magnum saunacub erkrath
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #1  
Alt 30.11.2015, 20:03
FC-Themenguard 02 FC-Themenguard 02 ist offline
Team Freiercafe
 
Registriert seit: 12.11.2011
Beiträge: 5.218
Dankeschöns: 2752
Standard Aplerbeck: Jenny, Ü30, Deutschland

Jenny

Alter: Ü30
Herkunft: Deutschland
Lange gelockte schwarze Haare
KF: 36
B-Cups
Ca. 1,70 m groß
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 30.11.2015, 20:06
FC-Themenguard 02 FC-Themenguard 02 ist offline
Team Freiercafe
 
Registriert seit: 12.11.2011
Beiträge: 5.218
Dankeschöns: 2752
Standard Aplerbeck: Jenny

Auszug aus Berichtethema vom 20.11.15:

Zitat:
Zitat von wolle Beitrag anzeigen

... Nein – es sollte Jenny sein – absoluter Vollblutprofi im besten Sinne. Das ging schon mit der Platzwahl los. Sie saß auf keinem Sofa sondern an der Bar direkt neben dem Getränkeautomat. So musste jeder regelmäßig an ihr vorbei, ein nettes Lächeln, ein Augenzwinkern, ein wenig Flirten oder ein netter Spruch inklusive. Alles sehr dezent, unaufdringlich und natürlich sehr clever. So kam sie mir sehr sympathisch rüber, ich zog einen Espresso und bat auf ein Sofa zum näheren Kennenlernen. Jenny ist klar Ü30, ich tippe auf 35 Jahre, 1,70 cm groß, schlank, KF 36, mit langen lockigen schwarz gefärbten Haaren, natürlich knackigen B-Cups und Kirschkernnippeln, ohne Tattoos oder Piercings und als einzige, bis auf einen 5 cm Ledergürtel, komplett nackt. Nach ein paar Sätzen war auch klar, sie ist deutsch, der Ruhrpottslang war unverkennbar. Sie ist in den letzten Jahren ziemlich in der NRW-Clubszene rumgekommen und verfügt somit über reichlich Erfahrung. In diesen Genuss kam ich dann. Im Gespräch die üblichen Themen zum Warmwerden: wer, wann, was, wie, warum, mit wem. Abchecken halt – die Chemie passt. Dann die Frage: „Was magst du denn gern?“ und nach ehrlicher Antwort wurden die Bedürfnisse kompetent, professionell, emphatisch und mit großer Illussion sowie technischer Perfektion bedient. Extrem service- und kundenorientiert – ein Pendant z. B. zu Jasmin in der LuLo oder Wendy bei Neby.

Herrliches Knutschen, gegenseitiges Abgreifen und schon lag ihr Handtuch auf dem Boden zwecks knieendem Blowjob. Weich, langsam, zärtlich, so wie es sein muss. „Schauen auch alle zu?“ Echte Profis betreiben Werbung und Marktforschung. Natürlich schauten alle zu. Ab auf´s Zimmer und die Werbung war nicht nur Werbung sondern Programm. Es folgte eine Hammerstunde, gewünscht war eine zärtlich geile GF6 – Knutsch – Blowjob – Session und diese wurde geboten. Mit großer Nähe, Illusion und perfekter Technik. Wir haben geknutscht, sie hat mit einer bewundernswerten Ausdauer echt variantenreich geblasen, ich habe sie eine halbe Ewigkeit abgeschleckt und geleckt, bis sie explodiert ist (so mindestens die Illusion) – und dieses unter einer endgeilen geil gehauchten Regie von ihr. Den Abschluss bildete dann wieder ein endgeiler Blowjob mit abschließender Flutung ihres Mandel-Rachenraums. Schön ausgekuschelt – ungefickt aber geil. Abgerechnet wurde eine überzogene gute Stunde incl. FT mit 100,- €

Eine echte Bereicherung für Aplerbeck.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 19.01.2016, 14:22
Benutzerbild von Winnetou Kowalski
Winnetou Kowalski Winnetou Kowalski ist offline
Tippen ist bääh ... aber
 
Registriert seit: 22.04.2010
Ort: Mitten in'n Pott
Beiträge: 1.804
Dankeschöns: 29508
Standard Aplerbeck: Jenny, Ü 30, Deutschland

.

Modifizierter Auszug aus meinem Bericht vom 19.01.16

Jetzt aber:
Ficken


Als ich nach 4-5 Zigaretten wieder runter komme, ist sie weg, aber ich komme mit Jenny ins Gespräch.
Als 15 - 20 Minuten später meine Nikotin-Reserven aufgebraucht sind, muss ich wieder hoch. Diesmal frage ich Jenny, ob sie mitkommt zum Rauchen. "Ja, gerne. Ich dachte schon, Du fragst nie."
Nach 1-2 Zigaretten beginnt sie vom Nebenplatz aus unter dem Bademantel meine Eier und meine Eichel zu bespielen. Als mein Herr und Gebieter nach oben schnellt, schlägt er mich fast ohnmächtig.
Zärtlich küssen wir uns, sie schmiegt sich an und ich streichele ihr die Muschi. In den nächsten 2, 3 Minuten kommen noch 6 - 7 Leute rauf. Jenny ist zum Blasen und Eierlecken übergegangen. Wir stoppen nicht, als sich die Anderen so in 1 - 1,5 m Entfernung uns gegenüber hinsetzen. Zu verbergen ist mittlerweile weder bei ihr, noch bei mir etwas. Die Anderen haben Raucherloge und werden immer unruhiger - bis sie ihre Mädels auffordern: "Boah, geil, das will ich auch." So wird da oben auf engstem Raum von allen geblaskraulwichst. Wenn wir jetzt zwischendurch auch noch die Mädels getauscht hätten, wäre es eine Orgie wie im echten Swingerclub geworden. Aber nein, hier verkehren nur anständige Leute. Pffft. Plötzlich stürzen alle nach unten: Schlüssel besorgen. Nur Jenny und ich bleiben noch und rauchen mit der jeweils freien Hand zu Ende. Aber dann suchen auch wir uns ein Kämmerchen.

Vorab: Es wird ein gutes, ja, fantastisches Zimmer.
... auch wenn gleich einige Irritationen hier entstehen könnten.

Wir harmonieren, drehen gemeinsam Pirouetten, sie hat Ahnung von dem, was sie tut.
Es fühlt sich toll an, wenn ihre blutgefüllten Schamlippen prall und steif abstehen bleiben, auch während mein Herr und Gebieter zeitweise nicht mehr in der Muschi ist, und nur noch die Zunge sie umspielt, und sie Dir dabei die Eier einsabbert und den Anus verwöhnt.

Mehr ->






Als wir nach einer Stunde unten am Spind stehen und ich frage: "Was bekommst Du jetzt?", beginnt sie nach der Einleitung: "Wir haben ja auf dem Zimmer nicht darüber gesprochen, weil das immer so abtönend ist und stört.", aufzuzählen: "1 Std = 80 €, Anal fingern aktiv/passiv je 25 €, Zungenanal aktiv/passiv je 25 €, Aufnahme 25 €, Eier/Schwanz abbinden 25 €" (Äährlich, ich weiß noch nicht mal, was sie abgebunden hat, da ich nur noch im Delirium (oder heißt das in dem Fall Geilirium?) war. Als sie Luft holte, um die Aufzählung fortzusetzen, stoppte ich sie, bevor sie die 250 € überschreitet.
"Ich will nicht Deine gesamte Preisliste hören, sondern nur, was Du von mir bekommst. Und wenn man das alles einzeln in Rechnung stellen will, sollte man schon vorher drüber gesprochen haben.
Vorschlag: Ich gebe Dir 120 €"
Antwort: "Gib mir 150 € und wir beide haken es als tolle Stunde ab. Es war schön, Dich kennenzulernen."

OK, ich gab mich geschlagen.
Allerdings war in Bruchteilen einer Sekunde der Charme und der Zauber der letzten Stunde verflogen.
Rasierklingenscharf ist sie an einem Mords-Theater vorbeigeschlittert. Aber ihr Service war wirklich blendend, exzessiv, einfühlsam, ausdauernd, kundenorientiert. Da will ich mal nicht so sein.

Aber es kann (und darf) nicht sein, dass ich ihr die Fingerkuppe oder Zungenspitze in den Arsch bohre, weil sie sie mir zitternd darbietet - und darum winselnd bittet - und ich mich darauf einlasse, weil ich sie noch geschmeidiger und geiler machen will ... um es anschließend "auf dem Deckel" zu haben.
Vielleicht liegt es auch daran, dass ich bisher nie (nur einmal im Blue Note für ZA - und dann nicht noch aufgeteilt in aktiv und passiv) für solche Extras bezahlen musste, wenn es sich so ergab. Als kostenpflichtiges Extra würde ich es nie buchen - so wichtig wäre es mir nicht. Darum habe ich auch keine wirkliche Ahnung, wie häufig das tatsächlich "aufgerufen" wird.

Noch zur Ergänzung:
AV hätte 50 € gekostet.
Für die genannten Services scheinen das die dort üblichen Preise zu sein, was die meisten Mädchen nehmen. Ob alle, weiß ich nicht.

Name: Jenny
Alter: Ü 30 Jahre
Herkunft: Deutschland
Größe: ca. 1,65 m, schlank
Haare: Lange, dunkle
Cups: B, formschön, griffig, tolle Nippel
Intimrasur: blank, sauber
ZK: sehr gut, innig
Nähe: kommt bei mir gut rüber.
Lecken: Macht echt Spaß
FO: variabel, patschig mit Einsauen
EL: Ja, großflächig und exquisit
Ficken -mit: eng, geil
Sprache: deutsch
Wiederholungsgefahr: 100 %, aber erst nach vorheriger Klärung: "Keine aufpreispflichtigen Extras!"
Dauer, Kosten: 1 Std - 80 € ++++ =150 €, kein Tipp (man soll nix übertreiben)







Da ich mich nicht entscheiden kann, hier auch noch das Original von 1931.





Hugh

.
__________________
Gruß
Winnetou Kowalski

Lieber breitbeinig als engstirnig

Mit einem Klick auf die Waage (rechts oben in JEDEM Beitrag) kann man sich bedanken - Versuch's mal.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 07.02.2016, 03:36
Ben66 Ben66 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 25.12.2015
Beiträge: 36
Dankeschöns: 467
Standard Reeperbahn-Deja Vu

Wer einmal auf der Reeperbahn sein Lehrgeld bezahlt hat, sollte eigentlich gewappnet sein für all die nachkobernden DL. Meine Erfahrung liegt schon Jahre zurück und das Mädel aus Spanien hatte einen Charme - unterstrichen von einem hammermäßigen Busen mit Traum Puffies - der es mir extrem schwer machte, nicht nachzulegen...

Jenny hat keine hammermäßige Brüste. Sie hat Charme. Der macht aber ihre ziemlich linke Nummer nicht wett, mit der sie Gäste im Nachgang die Börse leerzuräumen versucht.

Dank Freikarten fuhr ich beim Saunaclub vor, weil ich eh im Pott Freunde besucht hatte. Der Club macht von außen einen netten Eindruck. Und nach einer netten Begrüßung fand ich mich in einem Raum voller Girls wieder. Es ging auf Mitternacht zu. Lange wollte ich nicht bleiben. Aber mit dieser gähnenden Leere hatte ich nicht gerechnet. Karneval scheint auch in Dortmund den Mädels das Geschäft zu vermiesen.

Janny führte mich kurz durch den Club und nahm mich danach direkt in Beschlag. Es ist wirklich angenehm, sich ohne Verständigungsprobleme unterhalten zu können. Vielleicht hatte ich mich deshalb blenden lassen. Im Hinterkopf tobte jedenfalls das kleine Optik-Fick-Männchen und lamentierte, weil eine sehr große und sehr attraktive Dunkelhaarige ebenfalls alleine an der Bar saß. Aber irgendwie hatte ich Jenny schon zugesagt... und ließ mich bereitwillig abschleppen, nachdem sie mir 80 EUR für 60 Min. genannt hatte.

Die erste Enttäuschung waren diese ... Küsse?! Seit wann ist eine rührbesenartig rotierende Zunge erotisch? Mit ein wenig Geduld und Nachhilfe waren dann auch Lippen spürbar. Aber kaum, dass man sich ein wenig anderen Körperregionen gewidmet hatte, rotierte das Ding schon wieder beim nächsten Kuss.

Dann, als ich mich ein wenig ihrer Vulva widmen wollte, sprang sie auf und bat, sich kurz frisch machen zu dürfen... Okay. Etwas ungewöhnlich, aber manchmal meldet sich eben die Blase. Ich wartete also geduldig. Irgendwann kam sie zurück und kuschelte sich dann an.

Sie erklärte, auf zärtlichen Sex zu stehen und fragte mich aus, was ich mögen würde. Wahrheitsgemäß erklärte ich ihr, dass ich u.a. Blowjobs nicht so wow fände. Sie fand das seltsam und fragte, ob ich denn auf anal stünde. Auch darauf erklärte ich ihr, dass die Male, wo jemand das versucht hatte, es meistens wegen des ausgefahreren Kalibers zu eher schmerzhaften Abbrüchen geführt hätte.

Und jetzt, liebe Mitstreiter, Obacht: Jenny erklärt dann, sie fände anal total geil und sie würde dabei regelmäßig kommen. Das ist Punkt eins ihrer Strategie! Netten Gästen wie mir ist es nämlich reichlich egal, wie eine DL einlocht, so lange es für sie Spaß macht!

Sie befasste sich also zuerst oral mit dem kleinen Ben. Sicher war es ein angenehmes Gefühl, wie sie das Skrotum krault, am Schaft zutschelt und an der Eichel lutscht. Aber der erhoffte Effekt, den Masten zu stellen und Vollzeug setzen zu können, blieb wie angekündigt aus. Also wieder kuscheln. Angesichts der bereits ausgestreckten, nervös zuckenden Zunge war mir die Lust am Küssen etwas gegangen. Dafür befasste ich mich mit ihrem Körper, der dafür, dass sie bereits 39 ist, noch sehr ansehnlich ist.

Und sie weiß sehr genau, wie sie ihrem Gast die Illusion bereiten kann, ihr gefiele das, was man mit ihr macht. Und ihn verleiten, damit weiterzumachen... Allerdings kenne ich keine Frau, deren Anus stocksteif in Ruheposition bleibt, wenn akustisch das Herannahme eines Orgasmus intoniert wird...

Eigentlich hätte ich viel früher abbrechen sollen. Vermutlich spürte sie mein Abturnen. An der fehlenden Erektion konnte es nicht liegen... denn die hatte sich offenbar Landurlaub genommen und grollte noch wegen der sehr großen, sehr attraktiven Dunkelhaarigen an der Bar.

Jenny legte sich also ins Zeug, ich bat sie in die 69, weil ich dann schneller hochkomme und tatsächlich reichte es fürs Aufgummieren und revers aufsitzen.

Und jetzt kommt der zweite Hinweis! Wenn sich Jenny dann umdreht und bittet, ob man nicht mal anal ausprobieren könne, sagt laut: "Nein!"
Erstens, weil es wirklich bei ihr keinen großen Unterschied macht zwischen Pussy und Anus. Immerhin friemelte sie den halb eregierten Ben rein und fing gleich an, eine Phonstärke lauter zu stöhnen.
Zweitens, weil ihr damit genau in die Falle tappt, die Janny Euch ausgelegt hat...

Ich fand diese Anal-Einlage dann auch nicht so geistig erweiternd und der braune Zipfel beim Entkoppeln wirkte sich verheerend auf den Rest Lust aus, der zaghaft im hinteren Drittel meiner Lenden auf Erlösung gehofft hatte. Nach meiner inneren Uhr war ich jetzt schon über eine Stunde auf dem Zimmer und deshalb fragte ich Jenny nach der Zeit.

Und sie sagte dann, es seien bereits zwei Stunden.
Genau genommen waren es etwas über 1 1/2 Stunden.
Ich hatte aber keine Lust auf nölige Auseinandersetzungen und erklärte ihr, dass sie 160 bekäme.
Worauf sie anfing, was von Anal zu erzählen...
Ich erklärte ihr in aller Ruhe, dass sie Extrakosten schon vorab nennen muss.
Sie erwiederte, dass das doch beim Sex die ganze Illusion zerstören würde.
Dazu konnte ich kaum anders, als sie zu fragen, welche Illusion sie eigentlich meinen würde. "Und für nicht georderte Dienstleistungen, liebes Kind, braucht in diesem Rechtssystem kein Kunde zahlen. Laß Dir das von 'nem Juristen gesagt sein."
Um den bereits katastrophalen Abend nicht noch weiter in die Länge zu ziehen, rundete ich auf 200 auf, drückte ihr die Scheine in die Hand und verließ sichtbar ärgerlich das Zimmer.

Ich verstehe DL wie Jenny nicht. Sie verbrennt Kunden und trägt sicher nicht dazu bei, dass man mit gutem Gewissen den Saunaclub in Aplerbeck anderen Männern empfehlen kann. Eine miese Nummer gebucht zu haben und wider besseren Gefühls nicht schon früher abgebrochen zu haben... mein Problem. Dafür zahle ich gerne 160 EUR. Aber der Eindruck, auf eine linke Art noch eine "Extraleistung" zu berechnen, vergrellt wohl jedem Kunden die Lust auf den Laden. Und daran konnte auch nichts die sehr große und immer noch umwerfend attraktive Dunkelhaarige ändern, an der ich mich vorbeischlägelte um aus dem Laden zu gehen... und ganz sicher nie wieder betreten werde.

Wozu? In der Freude39 weiß ich zumindest, dass die DL ehrlich sind, küssen können, eine Stunde auch mal 70 Minuten haben kann und man gerne von sich aus einen üppigen Tip-on-Top gibt.

Trotzdem: Danke für die Freikarte! Immerhin eine Erfahrung reicher!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 07.02.2016, 17:38
Benutzerbild von leckschlumpf
leckschlumpf leckschlumpf ist offline
untot auf Durchreise
 
Registriert seit: 12.06.2010
Ort: Westfalen
Beiträge: 714
Dankeschöns: 8930
Standard keine Abzocke, nur ne Geldvernichtungsmaschine

Bens Meinung ist zu hart.
Jenny tut was für ihr (zu) vieles Geld.
Sie kann gefühlvoll kuscheln und blasen.

Ich ließ sie einfach machen, da ich schlapp war.
Ohne vorher nach den Preisen zu fragen...
30 min: 50 € Grundpreis
Aufnahme: +25 EUR
Arschlecken +25 EUR
Für ne knappe halbe Stunde n Hunni.
Und Aufnahme hatten wir nicht vereinbart, ergab sich so, ich hätte ihr Fickmäulchen wohl wegdrücken müssen...

Sonst wars ok.
Wer Kuschelsex mag und bereit ist, die Preise zu zahlen, wird zufrieden sein.

Übrigens zog sie übel über die türkischen Stecher her. Nur schnell rein, raus, ekelhaft.
Son echter Deutscher wie ich wär ihr viel lieber.
Für mich nie wieder.
__________________
"Ich geb dir gleich Erfahrungsberichte, du kleiner Wichser, sag mal tickst Du noch, Du perverses Vieh!"

- Eine SW auf die Frage, ob es im Netz Erfahrungsberichte über sie gibt.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 08.02.2016, 18:25
Premiumtester Premiumtester ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.04.2010
Beiträge: 2.271
Dankeschöns: 28559
Standard

Zitat:
Zitat von leckschlumpf Beitrag anzeigen
Bens Meinung ist zu hart.
Jenny tut was für ihr (zu) vieles Geld.

Übrigens zog sie übel über die türkischen Stecher her. Nur schnell rein, raus, ekelhaft.
Son echter Deutscher wie ich wär ihr viel lieber.
Für mich nie wieder.
Ist das die Jenny, die vor einigen Monaten noch in einem RTC gewerkelt hat? Dort soll es das Full Service Programm für 30 gegeben haben. Ob eine solche Dame der Reputation des Aplerbecker Saunsclubs gut tut, bezweifel ich aber.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 08.02.2016, 22:05
Benutzerbild von albundy69
albundy69 albundy69 ist offline
Womanizer
 
Registriert seit: 01.09.2009
Ort: In der verbotenen Stadt
Beiträge: 7.480
Dankeschöns: 46727
Standard

Ja, sie ist die Deutsche Jenny aus der Arabella, mit sehr viele hier ihre Erfahrung haben, über die es aber kaum Berichte gibt...wohl zu versaut und das neuerdings wieder in Mode kommende Schweigen der What happens in the Room....-Partei...
Hinsichtlich Reputation für den Laden sehe ich das zwiespältig. Eine Dame die über Zeithürden schubst und Extras dreist zu ihren Gunsten abrechnet sorgt für Gäste, die ihre Unzufriedenheit auf den Laden projizieren. Auf der anderen Seite sollten wir uns aber mal in Erinnerung rufen, dass viele der hier so gerne aus gewissen Locations hochgejubelten Stars solches Geschäftsgebahren als Markenzeichen haben, teilweise über Jahre ihre Fans melken und von denen auch noch mit Messern verteidigt werden. Sie ist servicetechnisch auf jeden Fall eine Ausnahmefrau und absolut schmerzfei ... sprich: Kompatibel zu jedermann. Und zum Abmelken gehören in jedem Falle 2.

Geändert von albundy69 (08.02.2016 um 22:17 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 08.02.2016, 22:42
Benutzerbild von Winnetou Kowalski
Winnetou Kowalski Winnetou Kowalski ist offline
Tippen ist bääh ... aber
 
Registriert seit: 22.04.2010
Ort: Mitten in'n Pott
Beiträge: 1.804
Dankeschöns: 29508
Standard

Zitat:
Zitat von Premiumtester Beitrag anzeigen
...Ob eine solche Dame der Reputation des Aplerbecker Saunsclubs gut tut, bezweifel ich aber.
Ich kannte sie vorher nicht; War aber begeistert.
Im RTC wäre ich aber nicht so in "die Vollen" gegangen und hätte mir einiges verkniffen.
... und haben wir nicht mal alle - mehr oder weniger - im RTC angefangen?

Nur ihre "heimliche" Aufpreisliste sollte man ihr abgewöhnen.
Ich z.B. würde nicht den Club meiden, sondern sie beim nächsten Mal voll vor die Wand fahren lassen (was ich eigentlich schon beim ersten Mal hätte machen sollen - hab ich aber nicht, richtiger: nur halb).


Zitat:
Zitat von albundy69 Beitrag anzeigen
... Sie ist servicetechnisch auf jeden Fall eine Ausnahmefrau und absolut schmerzfei ... sprich: Kompatibel zu jedermann. ...


Dazu kann ich nur wiederholen:
Zitat:
Zitat von Winnetou Kowalski Beitrag anzeigen
...
Vorab: Es wird ein gutes, ja, fantastisches Zimmer.
... auch wenn gleich einige Irritationen hier entstehen könnten.
...
Wiederholungsgefahr: 100 %, aber erst nach vorheriger Klärung: "Keine aufpreispflichtigen Extras!"....
.
__________________
Gruß
Winnetou Kowalski

Lieber breitbeinig als engstirnig

Mit einem Klick auf die Waage (rechts oben in JEDEM Beitrag) kann man sich bedanken - Versuch's mal.

Geändert von Winnetou Kowalski (08.02.2016 um 23:33 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 09.02.2016, 10:34
Ben66 Ben66 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 25.12.2015
Beiträge: 36
Dankeschöns: 467
Standard

Zitat:
Zitat von albundy69 Beitrag anzeigen
Und zum Abmelken gehören in jedem Falle 2.
Don't rub it in!

Natürlich gehört dazu immer ein Depp, der nicht aufpasst. Wahrscheinlich ein Grund, warum so selten über diese Nachkobernummer von Jenny berichtet wird: Wer outet sich schon gern als so'n Depp?!

Ich kann nicht mal behaupten, nicht vorgewarnt gewesen zu sein. Weil ich schon vorher den Bericht von Winnetou Kowalski gelesen hatte. Und genau aus dem Grund Jenny vorher nach dem Stundenpreis gefragt hatte.

Und ja: Es fällt auf das Renommee des Clubs zurück!

Naja... ist jetzt auch egal! Sitz jetzt mit'ner dicken Erkältung zuhause und hab so richtig viel Zeit mich darüber zu ärgern, nicht - wie eigentlich geplant - Christina abzupassen.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 09.02.2016, 16:10
Bergtester
Gast
 
Beiträge: n/a
Daumen hoch Aufpreis - Jenny

Ich für meinen Teil finde Jenny top. Sie kommt wohl mit jedem und allem gut klar. Das ihre Kunden plötzlich ein vielfaches im Vergleich zur Arabella zahlen gefällt Ihr natürlich.

In der Arabella gibt es 30 Euro inkl. aller Extras für die halbe Stunde.
In Aplerbeck mit 2 Extras 100 Euro, die kommt ja vor lachen nicht in den Schlaf.


Ihr müsst nur aus der Aufpreis - Jenny eine Festpreis - Jenny machen.

Geändert von Bergtester (10.02.2016 um 04:39 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:04 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de