freiercafe party im acagold
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #11  
Alt 17.01.2012, 19:46
Benutzerbild von Martinez
Martinez Martinez ist offline
Ursus maritimus libenter
 
Registriert seit: 24.02.2010
Beiträge: 220
Dankeschöns: 4348
Beitrag Quickie in Aplerbeck

Wollte mir nur auf die schnelle letztens auch mal ein eigenes Bild vom alten MBB (MausisBumsBunker) und den weiteren Änderungen nach der kurzen Extase Ära machen.

Dank der dortigen HappyHour bis 13:00 Uhr zu EUR 20 Eintritt ein preiswertes Vergnügen. Morgens sind ein paar belegte Brötchen vorhanden, ansonsten wenn ich es richtig verstanden habe, kein weiteres Essen. Getränke analog zur Freude oder Salome zur Selbstbedienung aus dem Kühlschrank, Kaffee aus dem Automaten. Im normalen Clubbetrieb wohl auch alkfrei dort...

Club schön renoviert, dunkler etwas puffigere Atmosphäre als in der Extase, auf jeden Fall aber ein Unterschied wie Tag und Nacht im Vergleich zum MBB. Jedoch fielen mir bereits jetzt kurz nach Neueröffnung, ein paar schwarze Schimmelflecken an der Decke in der Herrendusche auf, was besser im Keim erstickt gehört.

Außer mir war wohl nur ein weiterer Gast im Club anwesend, aber zu der frühen Stunde auch nur vier Mädels. Es würden aber noch fünf weitere Mädels alsbald ihren Dienst im Club am Besuchstag antreten, wie mir die Thekendame berichtete, so dass man wohl zu etwas späterer Zeit aus insgesamt 9 damen wählen durfte.

Noch etwas verschlafene Stimmung, eine Rum/Bul Dame, welche mit mir auch eine Clubführung im Groben veranstaltete, versuchte mich durch Schlafzimmerblicke auf ihre Couch zu beamen, jedoch wartete ich erst einmal ab, wer denn sonst noch so da ist.

Anwesend waren zudem zwei hübsche, junge blonde Damen. Nicht mit gesprochen, vermutlich die hier schon beschriebene Lithuania Fraktion. Sehr interessant für den nächsten Besuch.

Habe mich aber zu einem weiteren anwesenden Augensplitter gesellt:

Dara oder Daria (schlagt mich, weiß es nicht mehr genauer...)
Sehr schlankes, skinny Mädel mit kleiner Oberweite
hübscher dunklerer teint
Herkunft wie Sie mir sagte Halb Iran/ Halb Deutschland
Spricht muttersprachliches Deutsch
wohl vorher im Heaven´s Gate/Door ? (war ich noch nie) in Dorsten aktiv

Nettes Gespräch über dies und das zum Warmwerden, ein wenig Streicheln auf der Couch aber noch keine harte Sofa-Action

Auf dem Zimmer fragte Sie nett, wie lange ich denn gedenke mit Ihr das Zimmer zu besuchen, vorsichtig wie ich manchmal bin, nahm ich zunächst den Grundtarif für 30 EUR / 20 Min. War kein Problem für D.

Es folgte eine schöne Nummer mit gutem FO und dem Reverse CowGirl zum Abschluss. Ist ne Nette, kann mir eine Wiederholung gut vorstellen.

Fazit Aplerbecker Saunaclub:

Das kann was werden!

Günstige Preise in nettem Ambiente, gepaart mit ein paar durchaus attraktiven, jüngeren Ladies, ergeben für mich durchaus eine gute Alternative für die schnelle Nummer zwischendurch und vielleicht auch mehr.

Gruß
Martinez
__________________
I hated going to weddings. All the grandmas would poke me saying "You're next." They stopped that when I started doing it to them at funerals.

Geändert von Martinez (17.01.2012 um 19:57 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 22.01.2012, 01:42
Benutzerbild von Martinez
Martinez Martinez ist offline
Ursus maritimus libenter
 
Registriert seit: 24.02.2010
Beiträge: 220
Dankeschöns: 4348
Standard Zurück von der Dirty Bitch Party in Aplerbeck... War schon geil!

Wie zuvor berichtet hat es mir im Aplerbecker Saunaclub, ja auch bei meinem vorherigen Kurzbesuch gut gefallen, so dass ich den Club auch mal gerne zu Partybedingungen testen wollte:

Anlässlich der Party war eine deutlich höhere Anzahl von Damen anwesend als im normalen Clubbetrieb. Gute Mischung, einige mir in der Region schon vor zehn Jahren begegnete größtenteils für guten Service bekannte Milfs, aber auch jüngeres Gemüse.

Der Club war auch von männlichen Gästen gut besucht, jedoch keineswegs überfüllt. Auch unser Forum entsandte eine gar nicht so kleine Anzahl von Delegierten.... Schöne Grüße an die zeitgelcih anwesenden Kollegen.

Für günstige 30 EUR Eintritt erhielt man erstaunlich viel Gegenleistung: Sektempfang, Kleine Schnäpschen, Sämtliche Softdrinks, Krombacher Pils zur Selbstbedienung, zwischendurch gab es Pizza vom Bringdienst, die aber schnell vergriffen war.

Aber das absolute Highlight waren die Shows nebst Gangbang Runden von Sexy Susi!

Die Dame bot gleich dreimal am Abend Ihre Darbeitungen feil, jedesmal etwas Neues, absolute Quality Sauereien, so zum Beispiel sei die mittlere Show erwähnt, wo Susi eine Live Sex Show vom Feinsten mit ihrem männlichen Partner zeigte.

Hut ab auch vor dem Jungen, der bestimmt keine 22 mehr war, aber er hat Susi in den ungewöhnlichsten Positionen einmal hin und zurück durch den ganzen Club gefickt. Susi hat dabei schon mehrfach die Zuschauer mit einbezogen, in dem sie Schwänze von greifbaren Jungs in der näheren Umgebung der Reihe nach anblies, währendessen ihr Partner sie unentwegt weiter fickte! Habe ich in der Form noch nirgendwo gesehen....

Im Anschluss an die Shows wurde in einer Ecke des Aufenthaltsraum zum Gang Bang mit sexy Susi eingeladen.

Die erste Runde habe ich mir nur aus sicherer Entfernung angeschaut, ist ja eigentlich nicht so meins an einem Gang Bang teilzunehmen.

Nach der tollen wie oben beschriebenen mittleren Show wodurch man schon sehr aufgegeilt war, habe ich aber dann schon ein wenig mitgemacht, da auch die anderen Teilnehmer alle durchaus recht ruhig an die Sache gingen. Keiner hatte all zu spitze Ellenbogen, und Susi verteilte ihre aufmerksamkeiten gerecht. Zum Abschluss hat es aber bei mir nicht gereicht.

Daher habe ich mir am Tresen eine DL quasi Blitzgebucht.

Meine Blitzwahl war Oksana from Poland:

Blondiert, schlank, leider (schlecht) gemachte Hupen

Die Nummer mit Oksana war handwerklich o.k., erfolgsbringend, aber ohne viel Nähe und Illusion, da gibt es besseres, daher für mich nicht wiederholenswert.


Nach etwas Auschillen in der ganz gut temperierten Sauna, bin ich wieder ins Geschehen. Ein paar Worte mit Kollegen gewechselt und da wurde schon die dritte Show von Sexy Susi eingeläutet. Wieder nett anzusehen! Beim anschliessenden Gang Bang war ich erfolgreicher und konnte Susi`s Brüste etwas benetzen... Mal was anderes!

Fazit Party:

Ich fand es sehr amüsant, auch wenn ich mit Oksana nicht so harmoniert habe. Klasse Shows und Gute Stimmung.

Wenn ich Zeit haben sollte, werde ich bestimmt bei einer Neuaflage einer ähnlichen Party, dort wieder aufschlagen.

Gruß
Martinez
__________________
I hated going to weddings. All the grandmas would poke me saying "You're next." They stopped that when I started doing it to them at funerals.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 22.01.2012, 03:48
Benutzerbild von albundy69
albundy69 albundy69 ist gerade online
Womanizer
 
Registriert seit: 01.09.2009
Ort: In der verbotenen Stadt
Beiträge: 7.589
Dankeschöns: 49724
Cool Bumsbude re-Invented - Dirty Bitch Party in Aplerbeck

Auch ich konnte mich nach einem ungeplant turbulenten Samstagnachmittag überreden lassen, das Porniteusenspektakel in Aplerbeck anzusehen. Immerhin schaue ich seit 14 Tage dauernd auf die doch sehr ausgeprägten Damenglocken von Madame Susi. Gegen 21 Uhr sehe ich die Aplerbecker Bahnhofstraße so gut mit teilweise sehr fetten Karren gefüllt wie niemals zuvor.

Ich trete ein, werde von einer Dame begrüßt, die mit einem Schreibblock durch die Gegend rennt und wirkt wie die Eventmanagerin, neben ihr zu meiner Sicherheit: Ein Masseur, der als Security Guard umfunktioniert wurde und definitiv den voluminösesten Bizeps besitzt, der mir je unter die Augen gekommen ist.

Alles Neu

Mit Schaudern denke ich an die misslungene Raumgestaltung zu Extase Zeiten zurück und bin vollkommen von den Socken, was der Inneneinrichter nach der Neueröffnung geleistet hat. Im Stil eines roten Salons wurde hier in meinen Augen die alte Bumsbude in einer Weise neu erfunden, die meine Erwartungen deutlicher Topt, als ich für möglich gehalten hätte.

Erstaunlich, was man mit einfachen Mitteln wie einer gelungenen Tapete, perfekter Beleuchtung und wohldosiertem Einsatz von Stoffen erreichen kann. Der Laden präsentiert sich sehr gediegen. Mehr geht in meinen Augen nicht.

Pornostar oder Sternchen?

Im Vorfeld wurden Zweifel an der Seriosität des Angebotes laut. Ein Pornostar auf einer Puffparty? Nur zu oft erlebte ich solche Ankündigungen als Mogelpackung - Nicht so an diesem Abend.

Wie Martinez sehr zutreffend beschreibt hat das Showprogramm wohl jedem anwesenden Gast Spaß gemacht. Zu meiner Freude werde ich wie ein verlorener Sohn von meiner Lieblings Wundermösenträgerin und Stullenteilerin Adissa begrüßt, die nach einem Sabbat-Jahr knackiger aussieht denn je.

Adissa ist eine begnadete Stangentänzerin. Eine liebenswerte freundliche Optik-Bitch reinsten Wassers, vom Herrgott gesegnet mit einer Spalte, die mir noch als Rentner als Wichsvorlage dienen wird. Adissa präsentiert ihre Wundergrotte in einer Weise, bei der jeder Gast die Mandeln von der anderen Seite begutachten kann, hat dabei einen ordinären Blick drauf, der Zehnägel zum klappern bringt ... beim Smalltalk bleibt sie jedoch die kumpelhafte Kohlenpottpflanze mit Herz. Schön, dass sie wieder unter uns weilt.

Mitten im äußerst flirtwilligen Damenpulk fällt mir irgendwann auch der TopAct des Abends auf, die braun gebrannte Hammerbraut Sexy Susi, angereist aus Berlin. Noch bevor ich ihre Show begutachte fällt mir diese Dame sehr angenehm auf, denn sie plaudert mit jedem Gast ohne jeden Ansatz von Divengezicke in einer freundlich unterhaltsamen Art, die mir in der Form bei Porno Showacts nur selten untergekommen ist.

Bei den Showacts wird sie begleitet von ihrem grauhaarigen Partner, der sie wirklich nach Strich und Faden orgelt und mir nicht nur wegen seines witzigen Cockrings Respekt abverlangt. In aberwitziger Geschwindigkeit wechseln die Beiden die Positionen in der ihr der männliche Party sämtliche Löcher zutiefst behämmert. Dabei wird dauernder Augenkontakt zum Publikum gehalten und der eine oder andere Schwanz während der Show einverleibt.

Diese Shows wiederholen sich. Entgegen der Ankündigung, dass es eine Gangbang gibt finden glatt 3 dieser Massenpoppereien statt, bei jeder mit steigender Gästezahl, zufriedenstellender Abspritzquote und in Anbetracht des Eintrittspreises sehr faire empfundenen Dauer von 30 Minuten.

Sowohl Herr als auch Frau Sexy Susi: Respekt! Top-Shows mit einer Paar, der man den Spaß an dem was sie tuen ansieht, dies jedoch verbunden mit einer herzlichen offenen Art. Beide Daumen hoch!

Diese Shows waren jedoch nicht der einzige Punkt der Tagesordnung. Eine weiter Über Optikschuss zeigte eine Poledance-Darbietung erster Sahne, weitere Dinge habe ich nicht mitbekommen, schließlich war ich nur von 21:00 bis 01:00 Uhr da.

Ebenfalls nicht unerwähnt möchte ich den DJ lassen. Dieser spielt weder Rumänenleier, die man sonstwo zur automatischen Aktivierung des Tanzgens von Schwarzmeerdamen aus dem Hut zaubert, noch nervt er mit dieser neumodischen Form von RnB. Der DJ hat eine andere aber dafür umso perfektere Mischung drauf, die sich den Gästen anpasst, die Damen fahren drauf ab und nebenbei übernimmt er die Ankündigung der Showacts.

Quasi zu keiner Sekunde des Abends fühle ich Leerlauf, mit einer Verdienst der geschickten DJ-Wahl.

Gerade als ich den ersten Heißhunger mit Mars, Snicker-Und Bounty Minihappen überbrückt habe kommt der externe Pizzabäcker ... ich ziehe angegeilt von den visuellen Eindrücken des anregenden Showprogramms das Ficken vor.


Neben mir beweist Freude und Aplerbeck Urgestein Tanja, dass sie eine begnadete öffentliche Schwertschluckerin ist. Könnte man eigentlich auch mal wieder Buchen. Ich lasse wie immer Blicke entscheiden, beobachte meine Augenflirterin, wie sie inbrünstig einen Opa knutscht und setze mich mit dem sicheren Gefühl, bei solchen Vorzeichen keinen Flop erleben zu können zu

Andrea, 23 aus Rumänien

Recht neu in unseren Landen (offenbar vorher Hamminkeln) präsentiert sich mir diese locker flockige Pausbacke mit durchaus gelungenen Versuchen, sich in unserer Sprache zu unterhalten.


Schwarzes Haar, helläutiger Typ um die 160cm , feste 38er Konfektion mit geilen weichen makellosen Natur C-Titten würde ich diese Dame als Fickschlittenteeny mit ein wenig was dran bezeichnen.

Wie auch mein Vorgänger verplempern wir unsere wertvolle Zeit nicht mit gekünsteltem Smalltalk, sondern gehen zum Wesentlichen über. Andrea küsst atemberaubend. Wenn ich dieses Attribut verwende bedeutet das, dass ich sie kusstechnisch auf eine Stufe mit einer Elisa (Neby) in Topform stelle.

Ich als genügsamer Schmusekater würde die Nummer allein aufgrund dieser vollkommen weggetretenen Kusstechnik ohne jede Form von Berührungsangst beinahe als Anlass nehmen, aufs Ficken zu verzichten. Doch es kommt wie so oft anders.

Auf dem Zimmer dreht sie ihre Kussintensität auf, schlabbert sanft bis in die Mandelgegend, um sich dann vor mich zu knien und einen freihändigen Blasact hinzulegen, der es ebenso in sich hat. Eierleckfans kommen ebenfalls auf ihre Kosten. Andrea gibt sich mit Hingabe alle Mühe der Welt, mit dieser Technik dem Gast die Schädeldecke wegzupusten.

Die ganze Nummer wird sehr innig, denn sie reagiert auf meine Konter, mit denen ich ihre kitzeligen Stellen zu ergründen suche sehr realistisch krümmend und grinsend.

Gefickt wird letztendlich auch, dauernd angeheizt durch innige Küsse der obersten Innigkeitsliga endet es recht heftig und schweisstreibend ... und vor allem befriedigend.

Schmusekater die auf die Erfüllung von Girlfriendsexwünschen bei jungen flockigen Rumäninnen sind: Andrea ist eine der positiven Ausnahmeerscheinungen, die ich gen weiterempfehle. Außerordentlich geil mit Herzklopf Garantie.

Kleine Warnung: Stimmt vorher genau die Zeit ab. Die Dame drängt gern auf eine Stunde und wirkt überzeugend, wenn sie der ob dieser Küsse vernebelten Freierseele ihre Sicht der Zeitmessung einreden möchte. Der Hinweis auf meine exakte Zeitmessung überzeugt sie jedoch davon, bei mir eher auf zukünftige Dates zu hoffen ... ich gebe ihr 50 Euro für eine formidable Knutschmonsternummer, und ernte bis zu meinem Aufbruch schmachtende liebevoll anmutende Blicke.


Die Regenerationsphase nutze ich, um mir das bunte Treiben ein wenig anzuschauen, den einen und anderen Drink wegzuschütten und mich des Rahmenprogramms zu erfreuen.

Ergänzend ein paar Anregungen, die den Gesamteindruck sicherlich nicht schmälern:
Auf oberster Stelle meines Wunschzettels stehen eine 2. Toilette, Kleiderhaken am Duschbereich ... mehr fällt mir zur ansonsten perfekt neugestalteten Location nicht ein.
Als Stundenpreis rufen die Damen 100 Euro auf. Diesen Preis zahle ich nur dann gern, wenn der Service obere Liga ist.

Die Organisation des Events unter Party-Gesichtspunkten zeigt, dass hier Leute am Werk sind, die ihr Handwerk verstehen. Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass der Laden in dieser Konstellation das Zeug dazu hat, sich zu einem etablierten Top Fuck und Dance-Club zu entwickeln.

Entscheidend dafür, ob der Laden auch innerhalb der Woche das hält was er verspricht wird jedoch die Damenriege sein. Diese war an diesem Abend mehr als ansprechend. Schauen wir mal, ob dies auch innerhalb der Woche so bleibt.

Ich bin positiv überrascht und freue mich, dass diese Traditionslocation (übrigens mein erster Saunaclub überhaupt) neuen Wind bekommen hat.
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 22.01.2012, 11:13
Benutzerbild von Illusionsfetischist
Illusionsfetischist Illusionsfetischist ist offline
Team Freiercafe
 
Registriert seit: 01.09.2009
Ort: mal hier mal da
Beiträge: 555
Dankeschöns: 1237
Standard F F F F

Auch ich begab mich gestern nach Aplerbeck.... Mit Aplerbeck verband ich eigentlich immer die psychatrischen Anstalten - sind mittlerweile wohl geschlossen und nun über das gesamte Dortmunder Stadtgebiet verteilt. Gruppentreffen finden wohl 14 tägig in dem komischen gelben Amphitheater statt.

Gestern jedoch war nichts von all dem zu spüren, als ich den Eingang des Aplerbecker Saunaclub betrat - es herrschte Partystimmung pur.
Sexy Susi, die ich bis dato nicht kannte, wurde gerade von einem grauhaarigen in allen möglichen Stellungen quer durch den Club gefickt . Das hatte schon was von Hochleistungsficken der Champions League. Respekt !!

Geile Musik, tanzende Girls, viele Dreibeiner... wurde ja schon in den Vorberichten darüber berichtet ... Ich fand es geil!!

Ich traf auch auf einige FKs, die ich schon länger nicht mehr gesehen hatte.
Bisken Small Talk und shake hands...

Irgendwie wurde ich auch langsam geil... Also mal intensiv in die Runde geschaut und da fing auch meine Wünschelrute schon an auszuschlagen....


Nicole aus Tschechien...
Alter hab ich nicht gefragt...
bischen griffig,
kleine B Titten,
ca 170 groß...
geile Augen...

Sie bespielte mich im Partyraum und steckte mir auch ihre Zunge in den Hals - also ab nach oben und freies Zimmer suchen... Das ist wohl ein kleines Manko in dieser Location - nur durch Klopfen oder eingeklemmte Zewatücher in den Türen konnte man erkenne welches Zimmer frei ist .... wir landeten im Dachgeschoss in einem riesigen Zimmer, gemütlich dekoriert, aber leider viel, viel zu warm....

Klamotten runter und ab auf die Spielwiese. Hier wurde erstmal intensivst geknutscht und alle Öffnungen und Körperteile befummelt - so gefällt dem Illu das!! Es folgte gekonntes Freihandblasen mit DT Einlagen. Ich machte mich auf den Weg zu ihrer schön angefeuchteten rasierten Fotze und kostete mal davon...Lecker und sie liess mich gewähren und wurde auch immer nasser, irgenwann fing sie an sich bei meinen Leckeinlagen selber die Zauberknospe zu reiben und so kam es dass ihre Beine anfingen zu zittern... irgendwann schob sie meinen Kopp beiseite und wir machten ne kleine Pause... Irgendwie hatte ich keine rechte Lust auf ficken, also machten wir da weiter wo wir aufgehört hatten - diesmal in der 69er... ich wollte weiter ihre Fotze fressen, und ihren Arsch abgreifen, während sie mein Rohr bliess und wichste.

Sie presste mir ihre Fotze auf meinen Mund, das ich fast erstickte und kreiste dabei mit ihrem Arsch, bis wieder das Beine zittern einsetzte und ich auch so weit war meine Rotze in hohem Bogen über ihre Titten und meinen Bauch verteilen wollte. Sie machte uns noch sauber und es gab noch ein paar Schlabbereinlagen mit der Zunge, bevor wir uns auf den Weg nach unten machten.

Es erfolgte die Geldübergabe - faire € 50 wurden aufgerufen für mehr als 30 Minuten!!

Da sich mein Zeitfenster schloss, machte ich mich auf den Weg mich von den anwesenden FKs zu verabschieden und verliess die Location, in der immer noch gute Partystimmung herrschte und sich wohl Susi auf ihre nächste Gangbangeinlage vorbereitete.

Zur Überschrift: F F F F sollte heissen Feiern, Ficken, Fotze Fressen

Fazit: toller Abend, in schöner Atmosphäre mit toller Stimmung und gutgelaunten Gästen und Fotzen....
__________________
.... wir sind alle warm & brüderlich
- doch warme brüder sind wir nicht!




Das Journal zum Freiercafe: http://freierjournal.com
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 22.01.2012, 18:53
Benutzerbild von franzisco
franzisco franzisco ist offline
Mikroarsch Fetischist
 
Registriert seit: 15.10.2009
Ort: Märkischer Kongo
Beiträge: 623
Dankeschöns: 9593
Standard

Auch mich verschlug es nach einem kurzen Nebybesuch nach Aplerbeck. Wollte mir eigentlich nur ne Pizza und ein Freibier gönnen, doch ich verweilte ein wenig länger.

Das lag zum einen an die doch optisch bessere Damenriege gegenüber Neby. Zum anderen an die netten FKs ausm Forum denen man doch niergens entkommt. Der Club hat sich optisch richtig rausgemacht und man kann es auch der Mädels wegen länger aushalten.

An dem Tag waren sicherlich über 20 Girls am Start. Erfreulicherweise waren Rumäninnen in der Unterzahl, wenn überhaupt anwesend. Viele Litauerinnen und Polinnen. So war auch meine erste Buchung Roxana aus Polen. 160 cm sexy, blond, Hammer Arsch und geile Titten. Sie spricht gut deutsch und nach kurzem abklären des Service gehts auf Zimmer.

Kuscheln und ZKs werden als Einleitung abgerufen. Ihre Titten sind gemacht und ein wenig zu hart aber annehmbar. Arsch und Muschi sind 1A. Blasen OK. Muschi ist mit großen Lippen ausgestattet, die zum lecken einladen und sie steht auch drauf. Beim Poppen gibts wegen dem geilen Arsch nur Doggy, mal wieder passiv, bei dem Anblick pflicht und das Tütchen wird auch noch in der Doggy gefüllt. 50€ für die halbe Stunde werden überreicht. Roxana ist aber ein Wandervogel und hört dementsprechend nicht zur Crew.

Danach gibts auch Pizza und noch ein Bierchen. Viel schwallerei mit den Kollegen und die Mädels werden auch abgecheckt. Wegen den Räumlichkeiten komm ich zwangsläufig auch mal mit sexy Susi zusammen. Sie ist eine sympathische Frau die keine Berürungsängste kennt und kommt völlig natürlich rüber. Später las ich mir von ihr mal einen blasen, beim 2. Gangbang.

Adissa und ein noch unbekanntes Highlight sorgten zwischendurch für Unterhaltung an der Tanzstange, sehr geil. So bat ich auch Adissa zu später Stunde noch auf das Zimmer. Hier konnte ich aber nicht mehr abrotzen. War halt ein langer Tag.

Also die Preisgefüge sind doch recht unterschiedlich von den Mädels weitergegeben worden. Von Al's Mädel wurden 100€/ 1h angesagt. von Adissa 75€/ 1h und 50€/ halbe h. Von Tivoleins Info alle 20 min/ 30€. Mal sehen wo sich der Preis so einpendelt.

Beim herausgehen mit dem Hinweis verabschidet worden das am 25.02.2012 die nächste Party ist. Es soll auch wieder Gangbang geben, dann mit Kitty Core, wenn ichs recht verstanden habe. Soll jetzt jeden Monat eine Party geben.
__________________
Gruß Franzisco


Ein Leben ohne ficken ist möglich, aber völlig sinnlos ! !
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 23.01.2012, 09:55
Wutzi Wutzi ist offline
Wutz
 
Registriert seit: 10.03.2010
Ort: Raum SO
Beiträge: 94
Dankeschöns: 145
Frage Aplerbecker Saunaclub 21. Jan GangBang für 30 €

Bin zu der Party ca. 18:30 eingetroffen Es war gute Stimmung und es waren sehr viele nette Mädels da. Ich habe mich mit vielen kurz unterhalten und bekam die Info, sie seien nur an dem heutigen Tag hier.
Die Show von "Susi" und ihrem Partner war grandios besonders die akrobatische "Nummer" im Kopfstand.
Ich kenne Susi schon länger und muß sagen das sie bei der sogenannten Gang-Bang nur kurz agierte und für Ihre Verhältnisse bestenfalls im ersten Gang Standgas gefahren ist.
Wahrscheinlich war das auch vertraglich so vereinbart, weil die anderen Mädels wollen ja Geld verdienen. Obwohl "Susi" das gerne gewollt hätte, habe ich da nicht mitgemischt weil in dem Gedränge und mit extremem Zeitlimit macht das keinen Spaß.
Es war lediglich interessant bei dem Gewusel zuzuschauen.
Was mir besonders unangenehm aufgestossen ist, ist das mich kurz bevor ich ging ein blondes Mädel, die mir vorher nicht aufgefallen war als Trottel bezeichnete ohne erkennbaren Grund.
Lichtblick war ein Mädel namens
Janine
von der zu berichten nicht notwendig ist, weil sie wie sie sagte nur einmal und nie wieder hier sei, evtl vielleicht noch bei noch bei Events.
__________________
Mach eine gute Show dann haben mehrere Spaß!
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 25.01.2012, 06:41
Tivolein Tivolein ist offline
Frauenversteher
 
Registriert seit: 02.12.2009
Beiträge: 156
Dankeschöns: 1175
Standard Tolle Party mit späterer geiler Wiederholungsnummer

Nach den sehr guten Erlebnissen der letzten Party (Weihnachtsparty) trieb es mich mal wieder in die Aplerbecker Bahnhofstraße. Um 18.45 Uhr traf ich dort ein, gleichzeitig mit Forumskollegen Clubtester und Sandmann. Insgesamt waren so 45 Männer und 20 Frauen anwesend.
Um 19.30 Uhr trat dann Sexy Susi das erste Mal auf, nette Tanzshow und danach Gang-Bang. Selbst dabei zuzugucken machte schon hungrig und so freute ich mich auf die Pizza, die es dann um gegen 20.15 Uhr gab – lecker!!!
Sexy Susi trat insgesamt 3 mal auf mit jeweils anschließendem GB – 19.30 Uhr, 22 Uhr und 24 Uhr. Die zweite Show war für mich die Beste, lustiger akrobatischer Popp mit Ihrem Mann, Dr. Porno. Gleichzeitig wurde mit Ihm in allen möglichen Stellungen gepoppt und dabei bei anderen Gästen geblasen – war wirklich nett anzuschauen, mal was ganz anderes.
Zwischendurch gab es dann noch einige Tanzeinlagen von Adissa (ehemals ACA) und Munel, die wohl normalerweise im GT arbeitet – wirklich sehr graziös.

So langsam wollte ich mal eine Frau beglücken, nur welche? Letztes Mal war ich ja bei Nastia und Lea und die beiden waren auch heute wieder meine Favoritinnen.
Schließlich entschied ich mich für Lea, 21 Litauen, allerdings erst um 2.30 Uhr. Sie sah wirklich aus wie ein Engel, mit ihren wasserstoffblonden Löckchen. Ich hatte sie vorher schon mal angesprochen und mich quasi schon mal angemeldet für einen späteren Zeitpunkt. Als sie mich dann wieder zu der späten Zeit sah, entschuldigte sie sich bei mir, Ihr war es wohl peinlich mich nicht mehr angesprochen zu haben bzw. bisher mit mir kein Zimmer gemacht zu haben. Sie meinte nur, sie wäre so müde und hätte auch getrunken und würde jetzt nichts mehr machen. Ich war schon sehr enttäuscht, aber hatte natürlich Verständnis. Aber -- sie mochte mich wohl -- ich wollte gerade wieder gehen, da kuschelte sie sich an mich und meinte „komm, ich rauche noch eine und dann gehen wir“. – ich überglücklich!!!!!, denn ich wusste ja, was mich erwartete.
Wir setzten uns nach oben – dort gab es dann schon schöne ZKs und nette Fummelei.
Nach der einen Zigarettenlänge gingen wir dann aufs Zimmer – wow!!
Es war wieder eine Suuupernummer, trotz Müdigkeit – Illusion pur! Knutschen, Blasen, Lecken, Poppen. Sie geht wirklich sehr gut mit – einfach geil!!!
Nach 20 Minuten war es dann leider vorbei und ich bedankte mich nochmal bei Ihr und versprach beim nächsten Mal auch eher zu Ihr zu kommen.
Ich war natürlich wieder der Letzte und verließ ich den Club um 3.45 Uhr.

Fazit: eine tolle Party mit klasse Stimmung, schönen Tanzeinlagen, einer erotischen Susi und einer wirklich geilen GFSexnummer!!!!
Die nächste Party steigt am 25. Februar – natürlich wieder mit mir!!
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 28.01.2012, 13:39
gutelaune gutelaune ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.12.2011
Beiträge: 126
Dankeschöns: 2531
Standard

Auf Grund der doch recht positiven Berichterstattungen über den Saunaclub habe ich diesen dann gestern aufgesucht.

Das Ambiente ist sicherlich gut gemacht und alles soweit ordentlich und sauber.

Es war nur noch ein männlicher Begleiter vor Ort

Ich rief einige zeit vorher an und erkundigte mich nach Anzahl der Mädchen. Als Aussage erhielt ich 12 Mädchen, vor Ort waren dann jedoch nur ca. 6!?



Die Dame die ich mir ausgesucht hatte, machte leider gerade Feierabend! Schade....das war wirklich eine Granate.....

Dann halt eine andere gesucht und ab aufs Zimmer: War nicht wirklich gut!

Trotzdem werde ich dem Laden nochmals aufsuche, jeder hat eine zweite Chance verdient!! Aber nur zur Happy Hour Zeit.....
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 07.02.2012, 13:41
Benutzerbild von clubtester
clubtester clubtester ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.12.2009
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 210
Dankeschöns: 1690
Standard WOW, so geht Party......

Sorry ein verspäteter Bericht zur Dirty Bitchparty:

Ich kannte die Location noch aus Mausis Zeiten, hatte mir dann zwischenzeitlich das Extase mal angeschaut, doch zu meinem positiven Erstaunen stellte ich fest, was man durch ein paar Veränderungen alles erreichen kann, der Club wirkt jetzt viel freundlicher und schöner.

Das mit den Partys in Clubs ist ja immer so eine Sache, manche verlangen einfach höheren Eintritt ohne jeden Mehrwert, anders hier …..

Als ich so gegen 19 Uhr eintraf herrschte schon eine tolle Partystimmung mit einem extra für diesen Abend engagierten DJ, der meines Erachtens den Geschmack der Gäste traf.

Das Motto dieser Party war Programm Dirty Bitch Party, so zählte ich an diesem Abend in etwa 20 Bitches und als Showact SEXY SUSI, die Gangbangs und sexy SHOW und Tanzeinlagen und einen LIVE Fick zu ihrem Besten gab.

Die grandiose Show mit ihrem Partner Dr. Porno war bisher das interessanteste, was ich bis dato gesehen habe speziell die akrobatische "Nummer" im Kopfstand und das durch den Raum gepoppe.

Zwischendurch gab es immer wieder tolle Tabledanceeinlagen von Adissa megascharf und einer anderen Grazie.

dann noch einige Tanzeinlagen von Adissa (ehemals ACA) und Munel, die wohl normalerweise im GT arbeitet – wirklich sehr graziös.

Leider hatte ich in Sachen Erlebnis an diesem Abend kein Glück. Ich erwischte eine schlechte Nummer mit Ruby, die nach anfänglichem Geknutsche auf dem Sofa auf dem Zimmer sehr stark nach meinem Empfinden nachließ ---------- Ohne weiteres näher ausführen zu wollen, hätte ich mal lieber auf den Kollegen hören sollen. ….

Aber ich freue mich schon jetzt auf die nächste PARTY im Aplerbecker Saunaclub, die dann unter dem Motto NAKED COWGIRL PARTY am 25.02 stattfinden wird.

Fazit: Cooler Club, geile Partyatmosphere und abwechslungsreiches Showprogramm
Alles in Allem, sieht man mal von meiner persönliche Pleite ab, eine gelungene Mischung, die Lust auf mehr macht. Grosses Lob an den Veranstalter!



gruß CT
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 13.02.2012, 08:35
vflpoppen vflpoppen ist offline
Gutmensch
 
Registriert seit: 23.09.2009
Beiträge: 1.149
Dankeschöns: 5963
Standard Kurzbesuch in Aplerbeck - 2 mal gefickt

Dank eine gewonnenen Freikarte zog es mich nach vorheriger Foren-Verabredung mit einem, mir bis dato unbekannten Kollegen am Freitag, den 10.02.2012 gegen 13:30 Uhr in den Saunaclub Aplerbeck.

Ich erwartete auf Grund meiner Erfahrungen in der Vergangeneheit mit diesem Club um diese Zeit weder Partystimmung noch Überfüllung.

Bei meinem Eintreffen wartete der Kollege bereits auf mich und wir betraten gemeinsam den Club. Ich übergab meine Freikarte an die Dame an der Theke. Diese war etwas verwirrt, ließ sich aber von mir gerne erklären, wie diese Freikarte zu verstehen ist.
Sie akzeptierte meine Ausführungen und bat mich anschließend dem Kollegen zu erklären, wie das in Aplerbeck alles so funktioniert. Diesen Part habe ich gerne übernommen.

Also kurz umgekleidet und ab unter die Dusche. Doch was war das? Nur ein Seifenspender am Ende des relativ großen Duschraumes mit 7 oder 8 Duschplätzen.
Ein Kontrollblick in die Damendusche zeigte: hier war leider kein einziger Seifenspender o.Ä. zu erspähen.

Da wir zu dem Zeitpunkt nur zu dritt unter der Dusche waren, konnten wir uns irgendwie arrangieren. Dem 3. Gast fiel dann direkt der Duschkopf entgegen.
Am Eingang zur Herrendusche fällt auf Grund der Dauernässe auch schon der Putz von der Wand. Hier müsste also dringend mal wieder etwas Bauunterhaltung betrieben werden.
An anderer Stelle, nämlich an der Theke, würde der Club am Freitag jedoch enorm aufpoliert. Es wurden im laufenden Betrieb bei zeitweise offenstehenden Aussentüren und Minusgraden, chicke, beschriftete Spiegelfronten montiert.
Der Zeitpunkt unseres Besuchs war daher etwas ungünstig auf Grund der Baustellenatmosphäre.

Es gab noch ausreichend viele frische, belegte Brötchen und Hühnersuppe am Buffet um sich wenigstens innerlich aufzuwärmen.

Ich hatte nicht viel Zeit an diesem Tag und sah nach einem kurzen Gespräch mit dem Kollegen auch zu mit der Dame meine Begierde auf ein warmes Zimmer zu gelangen.

Andrea 23, Rumänien, sollte es sein, von der der Kollege albundy69 in seinem Partybericht so schwärmte.



Eine sehr nette junge Dame mit einem sehr offenen und einnehmenden Lächeln. 38er Konfektion und pralle C Hupen rundeten das Bild in meinen Augen ab.
Die Knutschereien auf der Couch waren Referenzklasse. Hier ließ sie sich auch gut Zeit. Dabei wurde mein SChwanz schonmal mit der Hand auf Betriebstemperatur gebracht.
Ich war es dann, der auf das Zimmer drängte.

Hier gab es eine schöne Fortsetzung der Knutschereien, wobei sie sich dann auch nach unten arbeitete und mir einen Klasse Blowjob verpasste.
Ich wollte mich revanchieren und sie lecken.
Was war das? Sie drückte die Knie zusammen und schaute mich mit ernstem Blick an und meinte: "Lecken nix gut".
Das legte bei mir dann den Schalter um im 20 Minuten Rahmen fertig zu werden. Sie bot mir als Wiedergutmachung noch aufpreispflichtige Zulagen an.
Dazu hatte ich jetzt erst recht keine Lust mehr. Gummiert, aufgesattelt und dann doch recht anständig geritten. Sie meinte ich solle nicht ins Gummi spritzen. Ich weiss nicht was sie noch vor hatte. Also tat ich es doch.
Sie war offensichtlich etwas enttäuscht, dass ich hier im 30 Euro Rahmen beendete.
AM Wertfach zog sie dann bei der Geldübergabe auch ein etwas schräges Gesicht.

Fazit Andrea: Ich weiss nicht genau was ich von ihr halten soll. Die Dienste, die ich von ihr genießen konnte, waren jedoch alle super ausgeführt. Sich von mir nicht Lecken zu lassen, war für mich aber an diesem Tag ein K.O. Kriterium für ein ausgedehnteres Zimmer.


Ganz anders bei meiner nächsten Buchung:

ALINA, 23 Jahre, Rumänien.



entgegen den meisten anderen Damen hatte sie ihren Prachtbody in ein rotes Kleidchen mit Glitzerappikationen gesteckt.

Ich mag es ja sehr gerne, wenn man der Fantasie noch etwas Raum lässt. Schon beim Küssen auf der Couch merkte ich, wie sie förmlich in meinen Armen dahinschmolz. Durch die Innigkeit ihrer Küsse, indem sie mich mit Ihren Beinen umwickelte, sie ich bei jeder Aktion hervorragend durch mich führen ließ, ließ sie in mir die Hoffnung auf ein extrem befriedigendes Zimmer keimen.

Nach ca. gut 5 Minuten bester Couchperformance bat ich ungeduldig aufs Zimmer.
Die Aktion auf dem Zimmer hat mich dann für allen Unbill der vergangenen Woche voll entschädigt. Mal zart mal hart, mal innig mal richtig versaut mit absolut stimmiger Chemie.
Obwohl ich nach ca. 25 Minuten fertig war, war ich auf Grund der schnell Wechselnden Aktionen nass geschwitzt. Bei ihr war übrigens auch das Lecken kein Problem.
Alina hat mir richtig Spaß gemacht. Ich muss sie unbedingt nochmal besuchen.

Nach dieser Nummer verabschiedete ich mich dann kurz winkender Weise vom Kollegen, der grade erste Annäherungsversuche an die DL seines Vertrauens machte, um dann mit dem Umweg über die Dusche den Heimweg anzutreten.

Fazit Alina: Hervorragender und überzeugender Rundumservice. Wiederholung garantiert.

Fazit Saunaclub Aplerbeck: Nach den Investitionen der Vergangenheit sollte man nun auch an die Instandhaltung denken (Duschen). Die Baustellenatmosphäre an dem Tag kann ich verzeihen - war ja eine Ausnahme.
Da der Club für mich günstig zu erreichen ist, wird er mir immer mal wieder einen Besuch wert sein.


Danke an hubert145 für die nette Gesellschaft. Mit ihm habe ich einen weiteren Schalke Fan kennengelernt, der echt brauchbar ist. Es gibt sie doch! Man findet sie allerdings vermehrt in Puffs und Clubs und seltener in Stadien

Geändert von vflpoppen (13.02.2012 um 08:53 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:40 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de