villa vertigo
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #11  
Alt 15.08.2017, 20:48
Benutzerbild von tommybabi
tommybabi tommybabi ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2009
Beiträge: 221
Dankeschöns: 3317
Standard

Also das Zimmer, d.h. die Aktion hat ca. 28 Minuten gedauert. Ich wollte sofort aufstehen, sie meinte, keine Eile- wir sind ja nicht auf der Flucht. Nach ca. 3 bis 5 Minuten lockeres Gespräch, ich sagte noch, die Zeit ist um, das Angebot doch im Zimmer zu duschen, sie habe dies deshalb extra ausgesucht. Die Dusche sei doch besser als die Gemeinschaftsdusche. Ich sagte noch einmal das ich kein Problem mit den Gemeinschaftsduschen habe - sie meinte wieder, das es doch schade wäre, wenn man den Service auf dem Zimmer nicht nutzen würde. Ich also eine Schnelldusche von nicht mal 2 Minuten - mit abtroknen 3 Minuten und dann hinunter zu den Spinden - 1 bis 2 Minuten - dann ist man bei den 40 Minuten.

Das Zimmer war toll mit viel Nähe, ich hatte aber keine Lust auf Diskussionen bzw. war so überrascht und berauscht vom guten Zimmer. Beim nächsten Mal wird mir das aber nicht mehr passieren, das war mir eine Lehre.

Tommy

Zitat:
Zitat von albundy69 Beitrag anzeigen
Sagen wir mal so...

Wenn es so war wie geschildert halte ich einen kleinen Wink der Theke, dass man seine Gäste nicht bescheissen soll für durchaus legitim und ich würde mich nicht wundern, wenn man sich vollkommen stressfrei einigt.

Was an der Geschichte seltsam ist:

Das Zimmer hat nach Zeitmessung des Autors weniger als 30 Min gedauert
Nach 40 Minuten war man an der Theke.

Wenn das so war handelt es sich um ein sehr ausgedehntes Duschen, bei dem zumindest ein kleines Trinkgeld in die Wasserkasse des Ladens angebracht wäre. Also ich wäre nach 11-12 Minuten Duschen komplett aufgeweicht. Im Ernst: In der Zeit füllt man ja ein komplettes Aquarium auf.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 17.08.2017, 19:45
Benutzerbild von carlos76
carlos76 carlos76 ist offline
Benutzt Erfahrene
 
Registriert seit: 07.02.2012
Beiträge: 449
Dankeschöns: 10775
Standard

Zitat:
Zitat von tommybabi Beitrag anzeigen
Beim nächsten Mal wird mir das aber nicht mehr passieren, das war mir eine Lehre.

Tommy
Und hoffentlich nicht nur Dir
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 22.09.2017, 21:17
Benutzerbild von moravia
moravia moravia ist offline
der Schüchterne
 
Registriert seit: 18.11.2009
Beiträge: 1.240
Dankeschöns: 19007
Standard

Da hatte ich ja ungeahntes Glück, dass ihrem Ansinnen auf ein Zimmer mit Dusche nicht entsprochen werden konnte, als ich neulich mit ihr war. Es war nämlich in dem Moment keine entsprechende Kemenate verfügbar. Habe ihr ohnehin sofort gesagt, dass ich unten zu duschen pflege. Sie meinte aber, dass sie das gerne oben habe.

Sie bemerkte, dass ich kein Newbie bin - auch nicht in der PSR. Auf einige ihrer Aussagen mit Fragecharakter antwortete ich recht gezielt und erwähnte dabei beiläufig die ein oder andere mir bekannte servicestarke DL vor Ort, um mein Faible für reifere Gespielinnen aufzuzeigen und gleichzeitig ihren Ehrgeiz (so gut wie die andere bin ich allemal) zu wecken.

Der Service in der ersten Viertelstunde war dann wirklich tadellos und geil. ZK, sehr guter und variantenreicher Blowjob - wirklich vom Feinsten. Bisweilen zuviel Handeinsatz, bis ich darum gebeten habe, diesen auf das Nötigste zu begrenzen, was dann auch weitestgehend geschah. Genervt hat mich allerdings der Hinweis nach 15 Minuten, dass wir nur noch wenige Minuten hätten. Sind die Küchenuhren auf dem Zimmer doch riesig und von der Luststatt aus gut einsehbar (und seit Bilge im Samya 2008 trage ich ja regelmäßig die "Puffzwiebel" am Handgelenk). Der anschließende GV in Missio wieder rassig, fordernd, lustvoll, knisternd.

Wie gesagt, von der fragwürdigen Zeitansage (dadurch entsteht bei mir immer ein Stimmungsbruch, sebst wenn ich mir das nicht anmerken lasse) abgesehen eine hervorragende Session und unter diesem Aspekt eine empfehlenswerte DL. Ich habe vielleicht ein wenig mehr Glück gehabt, kann aber den Unmut des FK verstehen, wenn der positive Gesamteindruck durch Szenen, wie ihm widerfahren, negativ beeinträchtigt wird. Aus Sicht einer DL den Versuch wert, aber letztlich eher auf den kurzfristigen pekuniären Erfolg ausgerichtet, einer Wiederholung oder langfristigen Bindung des Gastes aber nicht förderlich.

Wie sagte vor Kurzem eine neuberufene DL im Sharks, von ihrer bereits dort aktiven Freundin in diesem Punkt vorbildlich instruiert, zu mir: ".... ich weiss, ihr Männer tauscht euch aus und letztlich entscheidet der Service ...." - das ist wohl wahr, und es gibt einige mir gut bekannte DL Ü30+, nicht zuletzt in der PSR, die diesem Grundsatz folgen und seit Jahren sichtbaren Erfolg damit haben.
__________________
Euer Mora, bekannt aus dem im Dezember 2013 erloschenen Dauerbrenner "Blue Note - Ich bin wieder hier, in Biancas' Revier" bzw. "Schwaben kennen keine verbotenen Städte sondern nur gute Locations"

Geändert von moravia (23.09.2017 um 09:01 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 25.09.2017, 20:38
Benutzerbild von tommybabi
tommybabi tommybabi ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2009
Beiträge: 221
Dankeschöns: 3317
Daumen hoch

Zitat von Moravia:
Der Service in der ersten Viertelstunde war dann wirklich tadellos und geil. ZK, sehr guter und variantenreicher Blowjob - wirklich vom Feinsten.

Der anschließende GV in Missio wieder rassig, fordernd, lustvoll, knisternd.
__________________________________________________ ____________________
Miras Service war auch bei mir gut ja bisweilen sehr gut. Es gab nichts auszusetzen. Deshalb hat sie es eigentlich nicht nötig mit dem Trick der Duscherei auf dem Zimmer den Preis rauf zu drücken. Ich würde sie wieder buchen, aber mit einer klaren Ansage, dass cobern und drängeln zum Duschen auf dem Zimmer nicht akzeptiert werden. Auch nach dem Akt zieht sie die Verabschiedung sehr lange hinaus mit den Worten - hier wird keiner getrieben, alles in Ruhe - usw.. Wohl alles ausgerichtet um ins nächste Zeitfenster zu kommen und weitere 50 Euros zu kassieren. Ganz schlechte geschäftsgebarden.

Aber - hier alles richtig gemacht.

Tommy
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 20.12.2017, 17:27
Konrad Lingus Konrad Lingus ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 30.07.2017
Beiträge: 23
Dankeschöns: 692
Standard

Mirja
heute in der PSR.

Dank einer Freikarte heute Gelegenheit gehabt, die Residenz zu besuchen.
Nach dem Anlegen des Eisbärenfells eine blonde Frau mit Kurzhaarschnitt und aufregendem Kleid entdeckt, d.h. entdecken musste man sie nicht, sie fiel durch ihre kurzen Haare und durch ihr Kleid auf: Das ließ uneingeschränkte Sicht auf ihren Po und auf ihre Muschi zu – ohne Höschen oder so etwas.
So muss Clubkleidung aussehen!!!
Sie hat einen Klasse-Po! und eine Klasse Muschi- das fiel mir sofort auf.

Da ich erst einen Kaffee trinken wollte, dann mich noch duschen wollte, sie erst einmal aus dem Blick verloren. Ich sah sie dann im Speiseraum sitzen – bei einem älteren Herrn (bin ja auch ein älterer Herr). War schon sauer, dass ich bei ihr nicht zum Einsatz kommen würde, denn so viel Zeit hatte ich nicht.

Dann habe ich sie wieder gesehen, wie zum Kino ging und wieder aus dem Kino herauskam, sie „prallte sanft“ mit mir zusammen – also sie gebeten ins Kino zu gehen. Dort hatte sie ein 5-minütige Bewerbungsgespräch mit mir bzw. meinem Anhängsel. Es wurde geküsst, die Brüste wurden freigelegt, die Muschi war ja schon frei. Es erfolgte ein akzentfreies Französisch. Toll.

Dann Schlüssel – in die obere Etage – tolles Zimmer mit Dusche …

Dann wurde weiter geblasen, geknutscht, gerutscht, etwas Wintersport getrieben (Schlittenfahren), sie wurde schön feucht, sie wurde von mir geleckt (offensichtlich mag sie es etwas härter und fester), sie zwirbelte fest an meinen Brustwarzen herum, ich habe mich mit gleicher Härte an ihren Brüsten (max. Größe A) vergriffen, mit Hand und mit Zähnen… Ihre Muschi dann per Hand stimuliert, dabei hat sie sich selbst an den Brüsten gezwirbelt, habe ihr dann diese Aufgabe abgenommen – weiter per Hand die Muschi --- bis sie meine Hand wegdrückte und anfing zu zucken …

Ich erhielt ein tolles Blaskonzert mit Zahneinsatz und unter Zuhilfenahme ihrer Fingernägel an Schwanz und Eiern – dann wieder Wintersport (s.o.) mit Knutschen … und schließlich abspritzen auf meinen Bauch ..

Da waren knapp 40 Min rum (ich hatte 1 Std. gebucht), da das Bewerbungsgespräch im Kino zu einer „Festeinstellung“ geführt hat. Dann wurden ich, der Schwanz und die Eier noch schön gestreichelt – das Duschen erfolgte auf dem Zimmer – leider wollte sie nicht mitduschen, das würde dann die Zeit sprengen.

Während der Streichelei noch unterhalte über ihre „Vergangenheit“ und ihre Lehrzeit, die sie im Schieferhof absolvierte. Die Lehre hat sie mit Bravour beendet: Sie hat keine Hemmungen im öffentlichen Bereich sich „zur Schau“ zu stellen und im Kino ihre Vorzüge anzupreisen –

Ergebnis: Klassenummer.
Wiederholung ganz sicher. 10 von 10 möglichen Punkten.

Geändert von Konrad Lingus (21.12.2017 um 08:41 Uhr) Grund: sachliche Änderung
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 02.01.2018, 17:55
Konrad Lingus Konrad Lingus ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 30.07.2017
Beiträge: 23
Dankeschöns: 692
Standard Mirja und nicht Mira ?

Ich meine die Dame würde sich Mirja nennen, kann das mal jemand verifizieren und evtl. dann berichtigen?
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 02.01.2018, 18:26
johannis johannis ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2017
Beiträge: 16
Dankeschöns: 52
Standard

Auf der Seite der Parksauna ist sie als

Mira

verzeichnet.

https://www.parksauna-residenz.de/girls/
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 03.01.2018, 10:35
Konrad Lingus Konrad Lingus ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 30.07.2017
Beiträge: 23
Dankeschöns: 692
Standard Mira

Danke,
ich wußte noch gar nicht dass es so etwas wie einbe Anwesenheitsliste in der Residenz gibt.
Sehr hilfreich diese Liste.

Herr Lingus.
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 03.01.2018, 12:15
johannis johannis ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2017
Beiträge: 16
Dankeschöns: 52
Standard

Ja,
die Liste ist ein wenig versteckt und
auch erst vor einigen Monaten eingeführt worden.

Im Gegensatz zu anderen Anwesenheitslisten
stimmt sie meistens,
da sie mehrmals am Tag aktualisiert wird,
zumeist von der Cheffin selbst.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:19 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de