freiercafe party im acagold
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #411  
Alt 24.01.2017, 09:09
cuttyframm cuttyframm ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 29.08.2012
Ort: viersen
Beiträge: 1.521
Dankeschöns: 10689
Standard War jetzt am Montag den 23.01 auch mal wieder im PHG

Naja seit langer Zeit hab ich jetzt auch mal wieder einen Abstecher zum PHG gemacht.Das Lineup am Montag Abend gegen 18Uhr umfasste circa 15Mädels und ähnlich viele Gäste.

Als erstes traf ich auf Erika ne große schlanke Dame mit schwarzen Haaren Anfang 20 nach ihren Angaben aus Griechenland.Auf dem Zimmer blockte sie direkt Küsse meinerseits ab.Dann bot sie mir ne Massage an wobei sie sich neben mich hockte und mit einer Hand mir über den Rücken streichelte.

Nach 5min ging zum erstenmal ihr Handy und später noch zwei weitere male wo sie zwischen durch kurz danach schaute.Später nach nen kurzem anblasen bei dem die mir ständig ihren Speichel über den Schwanz sabberte der mir dann hierbei reichlich den Schwanz runter lief wurd dann kurz gummiert in der Doggie nach dem alles ordendlich mit Flutschi eingerieben war eingelocht.

Dann kurzes ficken in der Doggie beidseitig auf ein schnelles Ende ausgelegt fertig.Später traf ich dann auf Rebeka.Ne Polin Anfang 20.Im Barraum und zuvor schien die sehr an mir interessiert.Ich fragte auch wegen Küssen so wie ich sie verstand würde sie dies wohl machen.Später auf dem Zimmer gab es dann zwei Alibi Bussies blasen wollte sie zuerst mit Kondom.Ficken klappte nur in der Missio mit ihr bei allen anderen Stellungen stellte sie sich so ungeschickt an das dies mit ihr nicht wirklich möglich war.

Also kurzes schweißtreibendes rammeln unter künstlichem gestöhne in der Missio fertig.Im Anschluß hieß es dann von ihr das wir 40min auf dem Zimmer gewesen wären und sie 100€ bekommen würde.Okay 40min waren es nie und nimmer aber am Emfpang war auch niemand um dies mal überprüfen zulassen.

Später kam ich dann nochmal mit Kami ins Gespräch.Kami wirkte im Vorfeld schon richtig nett und dann später auf dem Zimmer änderte sich das auch nicht und zumindest mit ihr hatte ich dann auch für heute endlich mal ein Zimmer was das Geld auch wert war.Kami meinte im Vorfeld sie bietet Standardservice mit viel nähe.Okay ihren Standardservice fand ich doch recht überzeugend ausgiebiges schmusen ein anständiges Vorspiel mit zärtlichen leidenschaftlichen gegenseitigen Liebkosungen am ganzen Körper.Dann nen anständiges anblasen und ficken in Reiter Missio Doggie. (geht doch)

Anschliessend entlohnte ich Kami dann noch plus anständigen Tip den ich bei Damen wie ihr auch gern mal gebe.Später hab ich dann noch gut was gegessen erst untem beim Buffet und dann später Gambas.Später war ich dann nochmal beim Masseur wo ich soweit auch mit zufrieden war und dann hab ich mir noch das ein oder andere Bier gegönnt.

Irgendwann im Laufe des Abend traf ich dann noch auf Lassa so hieß die jedenfalls im H7.Die war mich den Tag über öfters am beobachten meinte auch sie kenne mich.Ich meinte klar wir waren im H7 schon auf dem Zimmer worauf sie mich an die Hand nahm und ins Pornokino schleifte.Ich fragte noch irritiert was sie von mir wolle.Naja so nahmen wir kurz im Pornokino platz Lassa rieb direkt über dem Handtuch meinen kleinen Freund und versuchte mir ein Zimmer aufzuschwatzen.

Naja Lassa würde mir optisch zwar sehr zusagen auch wenn die nun etwas pumeliger geworden ist.Aber ich hab das Zimmer aus der H7-Zeit mit ihr natürlich nicht vergessen und sie schnellst möglich freundlich abgewimmelt.Zur Erinnerung...
Zitat:
Zitat von cuttyframm Beitrag anzeigen

Später kam ich dann mit einer Lassa oder so hier ins Gespräch so rein Optisch sagte die mir schon zu.Nen kurzes Vorgespräch fand dann auf englisch statt wobei man sich gegenseitig hier vom englischem her nicht so gut verstand.Trotzdem kam es dann später zu einem Zimmergang mit ihr da sie auf mich doch recht symphatisch wirkte.Auf dem Zimmer dann nach ein zwei Bussis merkte sie dann an "I don't like kisses" ...okay.

Auf dem Zimmer wirkte die im weiteren Verlauf auch recht steif und distanziert.Mit den GV wollte es daher mit ihr egal in welcher Stellung auch nicht wirklich klappen.Sie baute sich soweit einfach in irgendeiner Position auf in der man dann einlochen durfte.Anfangs in der Doggie ganz vorne an der Bettkante.Um ein zu lochen hätte man sich auf diese knien müssen und hier auch keinen richtigen Halt gehabt.Zu dem da sie schon mit Halbmast gummierte war das so eigendlich nicht möglich.

Ich bat sie dann doch etwas weiter ins Bett reinzurücken.Erst reagierte sie gar nicht drauf dann verstand sie mich wohl nicht später wechselte sie dann in die Missio.Die Lust war bei mir auch schon langsam auf einem Tiefpunkt.Naja im weiteren Verlauf klappte es in der Missio auch nicht wirklich sie wirkte absolut distanziert und emotionslos.

Später ging sie dann über zu Französich mit was ehrlich gesagt bei ihr jetzt überraschend gut war.So brachten wir das ganze dann auch noch zu einem Ende.Naja so wirklich hitverdächtig war das ganze nicht wir gingen dann anschliessend wieder runter und ich entlohnte Lassa dann.
Lassa meinte noch wie toll es jetzt im Phg wäre und das ihr das H7 nicht gefallen würde.Klar ihr Service spricht sich in so einem Laden schnell rum und bei solchen Damen reicht dann manchmal auch nen Blick rüber zu irgendeinen Stammgast dessen Blick dann mehr sagt als Tausend Worte.

Naja im weiterem Verlauf des Abends kam ich dann noch mit nen Taxifahrer der hier zu Gast war ins Gespräch.Der meinte auch der käme nur zum saufen fressen und relaxen her und auf dem Zimmer würde der sich höchstens mal einen blasen lassen und heute wären auch nur Anfängerinnen da.Ja Erkia war wohl auch erst 2Tage da und bei so manch einer hat man auch mitbekommen das die noch nicht lange da war.

Naja Fazit zum fressen und saufen okay.Zimmertechnisch zunehmend auf nem absteigendem Ast.

Geändert von cuttyframm (24.01.2017 um 22:37 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #412  
Alt 04.02.2017, 14:51
Benutzerbild von Heilenhaus
Heilenhaus Heilenhaus ist offline
mal ne perfekte Illusion
 
Registriert seit: 17.01.2010
Ort: D-dorf
Beiträge: 540
Dankeschöns: 10785
Beitrag

.
Letzte Woche mal nach gefühlten Jahren das Happy Garden besuchen können. Freitags gegen 15 Uhr eingetroffen und den Eindruck gehabt das sich außer dem Empfang Tresen und die Vergrößerung der Umkleide nicht groß verändert hatte.

So ca. 20 Mädels auf 5 Gäste vorgefunden und sofort von zwei dunkelhäutige attackiert worden. War aller nicht so schlimm. Hatte schon heftigeres erlebt. Sofort das ausgiebige Mittagsbuffet aufgefallen. Sogar die Selbstbedienung mit Getränken im unteren Bereich gab es noch.

Positiv aufgefallen war mir die überaus angenehme Animationsversuche der Mädels die in keinster Weise als störend empfunden wurde. Eher im Gegenteil - überaus angenehm.

Das Abendessen war auch sehr gut nur leider ist mir zu spät aufgefallen das auch noch draußen gegrillt wurde. Ist mir glatt entgangen. Puh da musste ich jetzt auch noch ran.

Für einen Zimmergang konnte ich mich doch nicht hinreißen lassen obwohl zwei drei Kandidatinnen sich schon in die engere Auswahl platzieren konnten. Aber so ganz ohne Scout – na da hab ich wohl schon zu viel Erlebnisse gehabt um die Geldbörse gut dosiert zu wissen.

Mein Besuch wird positiv in Erinnerung bleiben auch wenn ich nach vier Stunden ohne Zimmer von Dannen zog.

.
__________________
Guter Sex ist, wenn die Nachbarn danach eine rauchen
.

Geändert von Heilenhaus (06.02.2017 um 10:16 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #413  
Alt 05.02.2017, 12:30
Root 69 Root 69 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 15.12.2009
Beiträge: 1.618
Dankeschöns: 0
Standard alles gut?

Hallo Leute,

gestern schwenkte ich mit dem samstäglichen Clubort noch kurzfristig um. Statt dem Samya Köln ging's dann ins Planet Happy Garden ins beschauliche Tonisvorst. Im Samya hatte ich die Befürchtung, dass auf der großen Leinwand nur das Spiel des 1.FC Köln gezeigt wird und nicht die Bundesliga-Konferenz. Also entschied ich mich für das PHG. Frauenmäßig vielleicht ein kleines Risiko, aber Essens- und Getraenketechnisch Null Risiko, da immer top.

Es sollte etwas anders kommen als erwartet. Nein, das Essen war wieder Top. Mittags gab es wieder Chinabueffett und abends bevorzuge ich meist die gebratenen Haehnchenteile. Leider lief das SKY Programm nicht richtig. Angeblich gibts Probleme mit der Internetverbindung und es gab einige Ruckler und Standbilder und das auch bei interessanten Szenen. Na ja, ich habe alle Tore gesehen, auch weil abends noch ständig die Zusammenfassung des Spieltages lief.

Frauenmäßig war ich sehr positiv ueberrascht mit einem wirklich guten Lineup von sicherlich gut 40 Girls, darunter einige echte Optikhighlights. Direkt in der Umkleide wurde ich von einer Ghanaerin empfangen, bis zur Dusche begleitet und immer wieder kam von ihr ein I wait for you. Es hat lange gedauert, bis sie merkte, dass ich anderes vor hatte. Und meine Wahl fiel recht schnell. Nach dem Fussball ging's auf Zimmer mit

Ivana
21
Rumänien
ca 1,65 m
längere Schwarze Haare als Pferdeschwanz
KF 34
a/b Cups
dunklerer Hauttyp
leicht taettowiert
knackiger Po

Bei uns passte es sofort und dass es ein Super Zimmer wurde, damit hatte ich in der Form nicht gerechnet. Sie war total locker drauf. Zungenküsse, Fingern, Eier lecken, alles kein Problem. Statt nur Optikfick hatte ich ein hübsches Girl mit echt gutem Service heraus gefischt. Ein echter Volltreffer. Und für mich demnaechst eine Wiederholung wert, obwohl ich im PHG noch eine andere Kandidatin ohne sie zu Poppen hinterlassen habe.

PHG, ich komme gerne wieder, bei dem derzeitigen lineup vielleicht schon bald. Und wieder wird von vielen die small Talk Frage kommen alles gut? Und die Ghanaerin wird bestimmt wieder auf mich warten.

Gruß Root 69
Mit Zitat antworten
  #414  
Alt 25.02.2017, 18:41
cassenoisette cassenoisette ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.05.2013
Beiträge: 118
Dankeschöns: 937
Daumen hoch The egg(s) and the chick

With a little delay, entschuldigung.
I was not too sure about the choice of wednesday(15/11/2016), particularly in the middle of the day, but i had an opportunity.

Bad pick for me at breakfast, a rotten egg, of course reported!

As expected, the club was little active during the day, to say the least.
I also recommend to come with something to read, FashionTV is corny and does fine for only 5 minutes.

The showers are modern and pleasant with this slate floor...

I found a girl very much to my taste, Jenny and even a second Rafaela, a 20-year-old Moldavian coming from Switzerland, but I did not try with her by laziness.
I regret to be honest.

Thank you to my colleagues of the day, it was not optimal but very nice nevertheless.
PHG to dig, even if from 22:00 it becomes jungleland(too busy).

And before 7 pm, and from 11 am, the blackettes lend themselves to emotional blackmail.
Mit Zitat antworten
  #415  
Alt 26.02.2017, 11:49
Root 69 Root 69 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 15.12.2009
Beiträge: 1.618
Dankeschöns: 0
Standard Ich war wieder da ...

Zitat:
Zitat von Root 69 Beitrag anzeigen
PHG, ich komme gerne wieder, bei dem derzeitigen lineup vielleicht schon bald. Und wieder wird von vielen die small Talk Frage kommen alles gut? Und die Ghanaerin wird bestimmt wieder auf mich warten.

Gruß Root 69
Hi Leute,

gestern war es wieder so weit. Ab ins PHG. Ein wieder fast perfekter Clubtag. Am Empfang traf ich bereits einen Forumkollegen, an der Dusche wurde ich von der liebenswerten Ghanaerin Lovett erwartet. Ja Winnetou, sie hat wirklich immer noch auf mich gewartet. Erstmal etwas gestärkt. Tolles Fruehstueck auch noch um 15 Uhr, zusätzlich bereits das Chinaessen. SKY läuft leider immer noch mit Problemen wie Rucklern und Stillstand. Hab aber dennoch keines der Bayerntore verpasst. Ivana vom letzten Mal war auch wieder da. Trug den gleichen schwarzen Einteiler wie vor drei Wochen. Tolle knackige Figur, die Tittchen hängen immer nen bischen raus, tolles Verhalten mir gegenueber, aber ich wollte lieber was neues probieren. Und mit geschätzt fast fuenfzig girls war auch von optischen Gesichtspunkten her ein sehr gutes Lineup anwesend. Schwer war die Auswahl für mich allerdings nicht. Nach der SKY-Buli-Konferenz lief mir ein echtes Optiksahneschnittchen über den Weg.

Raquel
24
Rumänien
ca. 1,67 m
dunkelblonde Haare zum Pferdeschwanz gebunden
KF 34
a Cups
leicht gebräunt, leicht taettowiert, ein oder zwei Piercings

Sie kam mir sofort bekannt vor, ich ihr auch. Da sie aber schon viel gewandert ist, wie ich auch, konnten wir/konnte ich es bis jetzt noch nicht hundertprozentig klären, ob, wann und wo es schonmal mit uns passierte. Ich glaube es könnte in der World gewesen sein. Markant ist ein grosser Schmetterling auf ihrer Schulter bzw. dem Rücken links.

Auf dem Zimmer gabs ein gutes aber nicht ganz komplettes Programm. ZK nur wenig, da sie etwas erkältet war. Lecken mag sie. Fingern auch. Das Franzoesisch war in Ordnung. Und angesichts ihres supergeilen Arsches und Mega-Fahrgestell war die doggy-Position ein absoluter Genuss. Insgesamt ein ordentlicher Optikfick mit Potential. Aufgrund ihrer hinreißenden Figur ist sie für mich ein Muss gewesen.

Wiederholung gut moeglich, aber Ivana ist es auch Wert und es sind bestimmt noch zwei oder drei andere gute Optionen für mich da. Und auch Lovett wird sicher auch demnächst immer noch auf mich warten. Mann gehts mir gut. Ich denke im April werde ich wieder vor Ort sein.

Ach ja, noch für Winnetou und Co.:
Eintritt durchgehend 60 €
halbe Stunde mit der Dame 50 €
kein Tip, man soll ja nichts übertreiben

und weil es zum Abschluss so schön passt:

Seid gut zu den Pferdchen, denn sie sind so tolle Geschoepfe.

Bis denne, Root 69

Geändert von Root 69 (26.02.2017 um 12:00 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #416  
Alt 27.02.2017, 18:42
Miko222 Miko222 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2015
Beiträge: 25
Dankeschöns: 1624
Daumen hoch Erstbesuch im PHG

Karnevalssonntag gegen 17.00 steuerte ich das PHG an. Dank Navi leicht zu finden und in der Tat weit näher an Kempen als an Tönisvorst gelegen.

Nach dem Check in sprach mich in der Umkleide eine dunkelhäutige Schönheit in weißem Bikini an, stellte sich als Unique vor, und bot mir eine Clubführung an, nachdem ich mich als Erstbesucher geoutet hatte. Ich vertröstete sie auf später und ging erst mal duschen.

Mittig der Umkleide geht es links Richtung Kino und Zimmern, rechts Richtung Dusche und weiter zu einem großen, hohen Raum, wo man auf der oberen Empore eine Sauna und die Daddelautomaten findet.
Über eine Treppe erreicht man die untere Ebene, wo es einige Sofas und gibt, frontseitig eine Selbstbedienungsbar für Getränke und darüber eine Riesenleinwand wo über Beamer Sky mit dem Spiel Schlacke 04 vs. Hopfenheim lief. Also erstmal einen Platz auf nem Sofa in Richtung Leinwand gesucht und bei einem Kaffee und einem Berliner das Spiel verfolgt.

Es dauerte nicht lange und Unique gesellte sich zu mir. Hübsch, nett, lustig, dabei nicht aufdringlich, ergab sich eine spaßige Unterhaltung.
Sie wollte mich überzeugen, dass das Programm im Kino "deutlich interessanter als das Fußballspiel sei, in jedem Falle könne man sich dort sehr viel näher kommen" (dabei hatte sie mir bereits mit geschickten Annäherungen und kleinen Spielchen unter dem Bademantel zu einem Riesenständer verholfen) und im Anschluss wolle sie mit mir "zu einem geheimnisvollen Ort gehen" (klare Sache, Zimmern). Irgendwie klang das doch überzeugend, und mit dem Halbzeitpfiff ging es Richtung Kino.
Dort lagen allerdings lediglich 3 ihrer Kolleginnen rum und sielten auf ihren Handys. Interessanterweise interessierten die sich genauso wenig wie ich für Leinwandpornos- ich mag es lieber live. Also bat ich Unique gleich den Schlüssel zum geheimnisvollen Ort zu besorgen, und kurze Zeit später betraten wir ein Zimmer, mit großer Liegewiese und schönem Ambiente.

Dann hatten wir eine halbe Stunde der Referenzklasse". ZK´s superb. Nachdem das Oberteil des Bikinis geöffnet ihren Brüsten die Freiheit gab, war ich schon mal hin und weg. Tolle, große Naturbrüste mit riesigen Vorhöfen, samtweiche Haut, die musste ich lutschen. Also sie auf den Rücken und losgelegt. Nachdem die Nippel auch standen dann langsam über den Bauchnabel abwärts, ihre Klit dabei schon feucht vom Fingern, zwischendurch mal wieder hoch zum Knutschen, und dann intensiv ihre Schamlippen geleckt und die Muschi geleckt bis sie zuckte.
Dann bat ich um Service und bekam einen Blowjob, tief und nass, bei dem ich mich schon recht zurückhalten musste. Darauf ging es noch in die 69er, denn ich wollte sie nochmal schmecken, bevor ich um den Conti bat.
Ich ließ sie dann aufsitzen, denn ich wollte diese geilen Titten beim Vögeln im Gesicht spüren. Einfach wunderbar. Es dauerte nicht allzu lange und ich kam heftig mit Gebrüll. Gute angelegte 50 Euronen + einen 10er Tipp für diese Performance.

Danach geduscht und ein wenig den Club weiter erkundet. Rechts vom Eingang geht es in die eigentliche Kontaktbar und von dort in den Außenbereich. Dort ist zunächst ein derzeit geheizter Raucherbereich, und von dort geht es weiter in den "Garden". Ein schöner Pool und jede Menge Holzhäuschen, die wohl mehr im Sommer als Zimmer gedacht sind.

Zum Relaxen habe ich mir dann bei dem ungarischen Masseur eine Rückenmassage gegönnt, auch empfehlenswert, 30 Minuten für 25 Euronen.

Im Anschluss dann Ausschau genommen und das Line up etwas näher betrachtet. Wirklich gut, viele, nach meinem Geschmack hübsche Mädels, da hat man wirklich die Qual der Wahl. Ich entschied mich dann für eine etwas griffige, dunkelhaarige Rumänin in dunklem Miederhöschen + Spitzenoberteil (..da mich Wäsche irgendwie schon anmacht), die sich als Amira vorstellte. Ich bin mir aber mit dem Namen nicht so ganz sicher. Sei es drum, die Geschichte ist schnell erzählt.

Nach kurzem Gespräch und einigen Berührungen kam die Frage nach dem Zimmer, und es war zufällig dann das gleiche wie zuvor mit Unique. Es ging auch recht gut los, ok, keine ZK´s, und sie ließ sich erstmal intensiv verwöhnen, allerdings mit unnötig viel, gespieltem Gestöhne. Mag ich nicht so. Dann wurde sie aktiv und blies meinen kleinen Herrn zu prächtiger Größe. Ich musste schon wieder aufpassen, dabei nicht zu kommen, und bat nun zu ficken.
Darauf folgte das, was ich gar nicht mag. Sie holte ihr Handy raus und meinte die Zeit wäre fast um (was nicht stimmte, wir waren max. bei 20 Minuten angelangt) und wollte auf eine Stunde verlängern. Der kleine Herr war daraufhin wieder wirklich klein, sie hat es dann auf meinen Wunsch hin schnell per Hand erledigt (was eigentlich recht gut war). Sie bot mir noch an gemeinsam zu duschen (?) was ich aber lieber allein erledigte.
50 Euronen, O Tipp, die Dame hat bei mir keine Chance zur Wiederholung.

Nach einem Saunagang habe ich mir dann noch 2 leckere Lammkoteletts vom Grill gegönnt, dazu frischen Salat und Pommes.

Fazit: Vom Line up ein wirklich interessanter Club. Die Besucher bis zum Abend waren überwiegend aus Holland und Belgien, am Abend überwiegten dann unsere südländischen Mitbürger. Essensangebot gut. Räumlichkeiten, Duschen etc. machen einen sauberen Eindruck.
Der Eintritt von Euro 60.00 mag im Sommer ok sein, wenn man das Außengelände mit Pool etc. ausgiebig nutzen kann und lange Zeit im Club verweilt. Für einen recht kurzen Besuch (ich blieb etwa 4 Stunden) zu dieser Jahreszeit erscheint mir der Eintritt nicht angemessen. Trotzdem mag ich nicht ausschließen, dort vor der wärmeren Jahreszeit wieder aufzuschlagen, denn Unique ist, wie ihr Name sagt, wirklich einzigartig und eine Wiederholung mit dann einem längeren Zimmer ein Muss!
Mit Zitat antworten
  #417  
Alt 28.02.2017, 06:49
Benutzerbild von aachen61
aachen61 aachen61 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.10.2009
Ort: Aachen
Beiträge: 1.049
Dankeschöns: 8196
Ausrufezeichen Gut Ding will Weile haben und Lovett wartet auch immer auf mich

Am Karnevalssamstag besuchte auch ich mal wieder den Happy Garden.
Gegen 14 Uhr erreichte ich das PHG in Oedt. Wie nicht anders zu erwarten, war es noch sehr ruhig. Nach dem Einchecken und clubfein-machen drehte ich eine Runde durch den Club. Es war noch von der Party am Freitag dekoriert. An vielen Stellen lagen Strohballen herum. Die Sitzgelegenheiten vor der Sauna waren aus diesem Grund auch entfernt worden.
Ich schätze mal, dass etwa 10 Mädels zu dieser Zeit schon anwesend waren.
Die schwarze Perle Lovett begrüßte auch mich mit dem bekannten Spruch! Aber so gerade im Club angekommen, brauche ich erst eine Weile, um mich zu aklimatisieren. Außerdem wollte ich zunächst relaxen und später erst auf Brautschau gehen!
Also erstmal lecker gefrühstückt und dann wurde auch schon der Beamer wegen der Bundesliga angestellt. So verbrachte ich die nächste Zeit mit Fußball gucken.
Das mittlerweile bereitgestellte chinesische Essen war auch lecker und als Abschluß gönnte ich mir 2 leckere Berliner!
Nach so viel Völlerei machte ich in der Halbzeitpause erneut eine Runde durch's Haus.
Dabei entdeckte ich Evelyn (mit Brille), die mich scheinbar auf dem Kieker hatte. Und das PHG-Urgestein Anja, eine blonde, deutsche MILF mit riesigen Silikontitten und einigen Tattoos. Einer ihrer Oberschenkel ziert das Konterfei der Marilyn Monroe!
Sollte ich es mit ihr probieren?
Aber sie war dann öfter in Terminen, wenn ich mal nach ihr Ausschau hielt.
So dauerte es bis deutlich nach Mitternacht, bis ich endlich zu Potte kam.
Meine Wahl fiel auf eine MILF aus RO. Ich meine, sie hätte sich als Jarina, Ü35 vorgestellt.
Da sie in RO aktiv Sport betreibt, hat sie eine tolle, stramme Figur. Viele, deutlich jüngere Mädels haben keinen so gepflegten und trainierten Körper. An der Theke bzw. auf der Couch wollte sie nicht küssen.
Trotzdem buchte ich sie und so verschwanden wir in eines der Zimmer im Keller.
Dort entpuppte sie sich als wahres Knutschmonster und auch sonst war es klasse mit ihr. Beim Lecken wurde sie schön feucht und meine Finger durften auf Entdeckungsreise gehen. Finger in Po war aber leider tabu.
Ohne Flutschi wurde dann gummiert in der Missio gepoppt, immer mit Blickkontakt und Knuscheinlagen. TOP!

Sie ist seit Rosenmontag wieder in RO in einem seriösen Beruf unterwegs und hatte 2 Wochen Urlaub genutzt, um sich im RotLicht etwas Geld dazu zu verdienen.
Eine baldige Rückkehr leider ausgeschlossen.
__________________
Wer unten liegt, hat nicht immer verloren!

Geändert von aachen61 (28.02.2017 um 15:43 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #418  
Alt 01.03.2017, 13:49
Benutzerbild von Raw
Raw Raw ist gerade online
Frauenheld
 
Registriert seit: 26.09.2015
Beiträge: 697
Dankeschöns: 27103
Standard Happy in Tönisvorst

Bevor mich bei tristem Dauerregen der Frühlingsblues ereilt, fahre ich am letzten Februarabend doch mal lieber für einen sorglosen Wellnessauffenthalt in den Planet Happy Garden.

Gegen 20 Uhr wird mir von einer sympathischen jungen Frau freundlich Einlass gewährt.

Am Wochenende kann in diesem Club schon mal ordentlich die Party abgehen, aber an so einem regnerischem Wochentagabend, kann man hier auch einfach mal ganz gepflegt die Seele baumeln lassen.

Es sind bei meinem Eintreffen zirka 25 Frauen anwesend und etwa genau so viele Männer, deren Anzahl sich im Verlauf des Abends noch steigern soll.

Für den heutigen Abend ist das schon ein stattliches Besucheraufkommen. Der Happygarden scheint mir durchaus so seine Fans zu haben, was ich auch verstehen kann.

Die besonderen Stärken des Clubs sind für mein Empfinden um diese Jahreszeit dabei das freundliche Personal und die gute Bewirtung.
So sind hier neben Softdrinks und leckeren Kaffeespezialitäten auch viel Biersorten und Biermixgetränke im Eintrittspreis enthalten.

Außerdem endet ja die Grillsaison in Tönisvorst nie. Somit steht hier auch Ende Februar der Grillmeister wacker an seiner Kohlenglut und bereitet dem Gast allerlei Fleisch- und Gemüsesorten frisch und seinen Wünschen entsprechend zu.
Ich entscheide mich für ein Nackensteak, gegrillte Paprika sowie Maiskolben und als Beilagen landen mehrere Sorten Salat, Pommes und Asianudeln auf meinem Teller.
Zum Nachtisch dann noch einen Mohnkuchen mit Cappuccino und ich fühle mich rundum happy.

Damit auch die Mädels hier keine Wetterdepressionen bekommen müssen, kümmere ich mich aber natürlich nicht nur ums Essen, sondern auch um's Fickvergnügen.

Die Kenianerin Unique bezirzt mich bereits beim Umkleiden und will mich alsdann schnurstracks ins Kino verschleppen. Aber ich bin ja so furchtbar schüchtern und winde mich deshalb erst mal erfolgreich aus ihren Fängen.
Um ein Haar wäre ich ihrem etwas hartnäckigen Afrocharme dann später doch noch erlegen - bin ich aber nicht.

Auch mit Nikita quatsche ich einige Zeit, allerdings mehr aus Neugier als aus Geilheit.
Denn Nikita scheint fast so viel durch diverse Clubs zu tingeln wie ich. Im Aca Gold, im Samya und in der Villa Vertigo habe ich sie zuvor schon mal getroffen. Und heute sehen wir uns eben mal im PHG. Nikita wirkt auch nett, aber so richtig der Geilheits-Funke springt bei uns beiden eben nicht über. Sowas soll's ja geben...

Stattdessen bandel ich dann doch lieber mit Amira (24, Ru) an.
Amira lerne ich im Raucherbereich vor dem Barraum kennen und wir unterhalten uns zunächst ein wenig.
Ihr Gesicht mit lebhaften braunen Augen und vollen Lippen finde ich hübsch.
Amira hat eine normale Figur mit weichen B-Cup-Brüsten.
Auch charakterlich wirkt sie eher weich und feminin auf mich. Sie ist eine dieser Frauen mit Mondlichtqualitäten: zunächst wirkt sie sanft und unaufdringlich, aber auf unergründlich subtile Weise scheint sie dann doch noch bis in den letzten Winkel. Ihr habt keine Ahnung wovon ich Rede? Macht auch nix...

Wenn es so wie heute kalt und regnerisch ist, dann ist mir meist eher nach romantischem Kuschelsex zumute. Für so was ist dann längst nicht jede Hure zu gebrauchen, aber mit Amira könnte das vielleicht was werden. Also vertraue ich meiner Intuition und wage einfach einen Versuch mir ihr, ohne vorher irgendwelche Serviceabsprachen zu treffen.

Auf dem Zimmer fangen wir mit Kuscheln im Stehen an, bevor ich ihr aus dem Oberteil helfe, sie sich auf's Bett stellt und mich eingehend ihre Brüste erkunden lässt.
Dann setzen wir unser Vorspiel liegend fort, wobei ihre bisher etwas flüchtigen Küsse sukzessive inniger werden und auch mit immer mehr Zugeneinsatz einhergehen.

Nach einer Weile lecke ich sie, worauf sie mit natürlich wirkendem Wohlwollen reagiert. Dabei knetet sie sich selbst die Titten, wenn ich das nicht grade übernehme.

Nach dem Lecken glotzt sie mich recht romantisch an und macht mir zwischendurch auch allerlei Komplimente.
Da kommt doch Stimmung auf! Aber schließlich ist der erste März ja auch Welttag des Komplimentes.

Nach weiterem Geknutsche und sanftem Fingern bitte ich um Gummierung.
Erst beim Montieren des roten Schlauches fragt mich Amira, ob sie mir einen Blasen soll. Aber da ich auf Franze mit Gummi jetzt auch verzichten kann, verweise ich nur darauf, dass mein Schwanz doch schon optimale Fickbereitschaft aufweist.

Beim Sex lasse ich sie erst lange auf dem Rücken liegen und ficke sie dabei, mit ihrem rechten Bein zwischen meinen, recht ausdauernd von der Seite.
Bei dieser Stellung kann ich weiter ihren gesamten Körper streicheln, ihr in die Augen schauen und sogar küssen und Möpse lecken ist so weiterhin möglich. Zudem ist das auch eine für uns beide recht entspannte Position.

Zum Finale lasse ich Amira dann reiten, wobei ich durch ihren gekonnten Hüftschwung nach kurzer Zeit das Gummi befülle.

Wir lassen die Stunde noch mit kuscheln, küssen und etwas AST ausklingen und sodann bekommt Amira am Spind 100 Euro für eine Stunde von mir.

Ich habe Amira weder sportlich viel abverlangt noch ist es servicetechnisch zu besonderen Sauereien gekommen.
Aber ich hatte mit ihr wirklich sehr stimmigen, ruhigen und beinahe schon romantischen Girlfriendsex.
Amira kann genießen, hat sich auf mich eingelassen und viel Nähe zugelassen.
Wir hatten besinnlichen Sex für Stimmungsficker, bei dem alles sehr organisch und passend ineinander überging.

Später im Club quatschen und fummeln wir noch ein ein wenig zusammen.
Ich glaube, für Amira war es auch ein recht entspanntes und harmonisches Zimmer.
Zwischen Amira und mir hat die Chemie wirklich gut gepasst und ich war mit dieser Buchung somit natürlich auch ganz happy.

Den Abend lasse ich dann noch mit einem Saunagang und einem Bier beim Skygucken ausklingen, bevor ich gegen halb zwölf den Heimweg antrete.

Am besten gefällt es mir im Happygarden im Sommer bei Poolwetter, aber auch im Winter hat dieser Club seinen Charme und so einige Qualitäten, die den Besuch als lohnend erscheinen lassen.

Ich war mit meinem gestrigen Aufenthalt zumindest recht zufrieden!


Raw
Mit Zitat antworten
  #419  
Alt 08.03.2017, 12:00
moskito32 moskito32 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.04.2010
Beiträge: 205
Dankeschöns: 3881
Daumen hoch Party vor der Party

Aufgrund von Karneval und meiner üblichen Nachkarnevalsgrippe komme ich leider erst jetzt dazu, diesen Bericht nachzuliefern: Am Tag vor Weiberfastnacht war der Druck bereits so groß, dass ich vor Karneval noch etwas Druckabbau betreiben wollte. Also verschlug es mich ins PHG, in dem ich schon seit geschätzten 2-3 Jahren nicht mehr gewesen bin, so dass ich neugierig war, wie die aktuelle Lage dort ist.

Eingecheckt habe ich gegen 20.30 Uhr. Anwesend waren zu dieser Zeit geschätzt vielleicht 20 Männer und etwa 25 CDL....direkt zu Beginn meines Besuchs fiel mein Auge auf die einzige barbusige CDL, die sich mir später als Mirella vorstellte....sehr schöne, stehende, feste, natürliche Titten in B-Cup Größe.... also Mirella direkt erst einmal auf Platz 1 meiner ToDo-Liste gesetzt!!!

Vor einem Zimmergang wollte ich mich allerdings stärken und das Wellnessangebot des PHG nutzen.

Das Buffet war - anders als noch bei meinem letzten Besuch - zweigeteilt: ein Teil war indoor im ehemaligen Swimmingpool aufgebaut, während der größere Teil outdoor in einem Zelt untergebracht war...dort drehte sich auch ein Dönerspieß ...alles schmackhafte Gerichte...ich hatte einen Zwiebelschmorbraten, Kartoffelsalat...sehr lecker!

Nachdem ich auch meinen Saunagang absolviert und anschließend auf einem der Sofas im ehemaligen Pool relaxt hatte, war es schließlich Zeit, mich dem eigentlichen Zweck meines Besuchs zu widmen...also drehte ich mal eine Runde durch den Club, um mir einen Überblick über die anwesenden CDL zu verschaffen....nicht schlecht, Herr Specht!!!

Ein ansehnliches LineUp....einige bekannte Gesichter aus anderen Clubs, mehrere CDL, die ich im Samya schon spannend fand

Aber leider keine topless

...außer eine: Mirella!!!

...und dabei bin ich ein Fan von WYSIWYG ...die anderen CDL sollten im eigenen Interesse mal überlegen, ob es nicht umsatzfördernder wäre, zumindest ab und an auch mal blank zu ziehen....ich für meinen Teil habe deshalb schließlich die von mir von Anfang an auf Platz 1 gesetzte

Mirella
23 Jahre, Ungarin, ca. 160 cm groß, dunkelhaarig,
sehr schöne Titten wie oben beschrieben,

gebucht ...eine sympathische CDL....zuerst Smalltalk auf Englisch auf einem der Sofas, wo ich schon mal ihre festen Titten abgreifen durfte *sabber* ...nach dem Wechsel ins Zimmer gab's gefühlvolle ZK, einen noch gefühlvolleren BJ ohne großen Handeinsatz, eine leckere, gutriechende Spalte, die ausdauernd geleckt werden wollte, wobei das Lecken von Mirella mit nicht übertriebenem Stöhnen quittiert wurde ...anschließendes Ficken in der Missio mit Wechsel in die Doggystellung, in der ich schließlich meinen aufgebauten Druck gut abbauen konnte

Fazit: eine Nummer die ich nicht bereut habe!

Wiederholungsfaktor: sicher 100%
Illusionsfaktor: ebenfalls 100%

Allein wegen Mirella sieht mich das PHG demnächst wohl ganz schnell wieder
Mit Zitat antworten
  #420  
Alt 08.03.2017, 20:29
wanderer55 wanderer55 ist offline
KF 34, was denn sonst?
 
Registriert seit: 19.08.2012
Ort: zwischen Lohmar und Vaals
Beiträge: 468
Dankeschöns: 14640
Standard alles was der Freier liebt - PHG

Aus Zeitmangel erst jetzt ein Bericht vom Besuch des PHG Ende Januar.

Schon eine Zeitlang her, dass ich zuletzt im PHG war. Einige Kollegen dagegen hatten innerhalb kurzer Zeit zwei Besuche dort getätigt und waren recht zufrieden.
Mit viel Überzeugungsarbeit konnten wir zwei uns gut bekannten und geschätzten Clubgängern zu deren Erstbesuch dort überreden. So waren samstags um 14:30 Uhr drei Parkplätze vor dem Club mehr belegt und kurz danach fünf Gäste mehr im Club. Der Empfang recht kühl, ein Lächeln der ED hätte uns sicherlich gefallen, aber wir waren ja wegen der Damen vor der Theke angereist. Leider hatten sich, für den PHG frühen Zeitpunkt, erst geschätzte 10 Frauen dort eingefunden. Einer der beiden Kollegen (nicht der Kollege der schon zeitnah berichtet hat) war etwas enttäuscht, hatte er doch mehr erwartet. So galt unsere Aufmerksamkeit erst einmal dem guten Frühstücksbuffet, das bereichert wurde durch mehrere Warmspeisen mit asiatischen Einschlag, lecker und scharf.

Der Mangel an Frauen bereitete den anderen Kollegen keine Sorge, war doch erst mal chillen angesagt. Die gute Auftrennung des Clubs in Relaxbereich und räumlich davon getrennten Barbereich fand bei den beiden Erstbesuchern positive Resonanz. Für mich ein wichtiger Punkt die lange Anreise dort hin in Kauf zu nehmen, kann man doch sehr gut am späteren Abend dort zwischen Partyzone im Barbereich und Chilling Area im umgebauten Schwimmbad, das nun Nachtcafe heißt, wählen.

Nach und nach trudelten weitere Mädels ein, durchaus figürlich mein Geschmack aber noch nicht unbedingt welche, die mich zu Begeisterungsstürmen hinreißen ließen. So nahm ich erst einmal die Dienste des ungarischen Masseurs in Anspruch. Sein Kurs ist 50460, wobei die 60 Minuten wirklich durchgängig gut waren. Kann ihn nur empfehlen.
Der Masseur hatte meine Geister wohl geweckt, denn nun wollte ich eine intensive Behandlung an der einzigen Stelle, die der Masseur (zum Glück) ausgelassen hat.

Hierzu schien mir Alexa die passende Gespielin zu sein. Ein Mädel, eher vom Typ Nachbarstochter, als eine Kandidatin von GNTM, aber durchaus reizvoll. Ausgestattet mit einer KF 34 und schönen A Cups bewogen mich zu einer Buchung. Ihre erst vor gut drei Wochen begonnene Kariere merkte man dem 21 jährigen blonden Mädel durch ihre Unerfahrenheit auf dem Zimmer sehr deutlich an. Selbst ihre Kusstechnik war stark verbesserungswürdig. Alle Defizite glich sie aber durch eine unglaubliche Nähe aus, Sympathie ihrerseits schließe ich mal bei einem so alten Sack wie mir aus, oder doch nicht ? Auf Wünsche wie etwas mehr Druck beim BJ ging sie ein, ich hatte sogar das Gefühl, sie nahm diese sogar dankbar an. Wer eine Pornonummer sucht dürfte enttäuscht werden. Sagen wir mal ein liebes Mädel bei der eine Wiederholungsbuchung bei etwas mehr Erfahrung durchaus sinnvoll sein kann.

Name : Alexa
Herkunft : Rumänien
Alter : 21
KF : 34 (was denn sonst)
Haare : dunkelblond
Größe : so ca 1,60 m
Verzierung an der Schulter
Brust : A Cups
Service :
ZK : gab es, muss aber noch dran gearbeitet werden
FO : nach Hinweis nicht schlecht
EL : auch
Fingern : wurde nicht verboten
GVM : mit viel Nähe
WHG : gerne um zu testen, ob sie dazu gelernt hat
Fazit : sehr nettes Mädel, gerne wieder


Gegen Abend waren dann doch für die Clubgröße ausreichend Mädels erschienen, verschiedene Geschmacksrichtungen dürften befriedigt werden. Das Essen war wie bei den Vorbesuchen wieder sehr gut. Der Grillmeister bietet so ziemlich alles an was auf dem Grill zubereitet werden kann und das in erstklassiger Fleischqualität.

Gegen 18 Uhr erschien dann auch wie erhofft einer in 2015 von mir in der PSR meist gebuchten Frauen, ihr Name dort Christina. Das kleine Persönchen mit der leichten Hakennase hat es mir angetan. Eine Stundenbuchung war dann selbstverständlich.

Alter : Anfang 30
KF : 32/34
Cupsize : A+
Größe : 1,52 m
Gewicht : 40 Kg
Herkunft : Rumänien
Haare : lang, glatt, schwarz
Sprache : Deutsch und Englisch

Service : GF6 fast perfekt.


Die Musik war in der Nacht zwar im Barbereich laut, aber zu ertragen. Tolle Mischung, viel House und wenig Manele, genau mein Geschmack.

Am frühen Morgen ging es heimwärts, die Verabschiedung der nun diensthabenden ED war um Klassen freundlicher wie die Begrüßung ihrer Kollegin am Nachmittag. Ansonsten unauffälliges aber freundliches Personal im Club.

Fazit
Alleine die weite Anreise hält mich von regelmäßigen Besuchen dort ab. Ein Club der eigentlich alles bietet was ich zum Wohlfühlen brauche.

Geändert von wanderer55 (08.03.2017 um 20:45 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
oedt, phg, planet happy garden, saunaclub, tönisvorst

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fun Garden Emmerich Honeyslab Saunaclubs allgemein (ohne Unterforum) 47 08.07.2013 15:12


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:16 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de