freiercafe party im acagold
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #1  
Alt 09.09.2014, 20:10
FC-Themenguard 02 FC-Themenguard 02 ist offline
Team Freiercafe
 
Registriert seit: 12.11.2011
Beiträge: 5.284
Dankeschöns: 3100
Standard Aplerbeck: Gina, Ü40, Deutschland

Gina

Alter: Ü40
Herkunft: Deutschland
Kurze blonde Haare
KF: 40
B/C-Cups
Diverse Tattoos
Ca. 1,70 m groß
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 09.09.2014, 20:13
FC-Themenguard 02 FC-Themenguard 02 ist offline
Team Freiercafe
 
Registriert seit: 12.11.2011
Beiträge: 5.284
Dankeschöns: 3100
Standard Aplerbeck: Gina

Auszug aus Berichtethema vom 02.09.14:

Zitat:
Zitat von wolle Beitrag anzeigen

... Nach der Qual der Wahl war dann Gina drin, ich hatte mal wieder Lust auf eine serviceorientierte, erfahrene und kundenfreundliche deutsche MILF-Dienstleisterin, eine Seltenheit in der aktuellen Clubszene. Gina ist eine alte Bekannte, die viel rumgekommen ist, aber ihre Basis in Aplerbeck hat. Sie ist um die Ü 40, 1,70 m groß, KF 40, mit kurzen blonden Haaren, Brille, knackigen B/C-cups, einigen Tatoos auf Brust, Beinen, Schulter und Intimbereich und nach näherem Kennenlernen findet man auch die beiden lustigen Ringe in den Schamlippen. Sie hängt immer mit Tatjana und Sandra ab, also leicht zu finden. Gina ist nicht unbedingt der Optikschuss, eher der Typ nette Nachbarin, aber dafür supernett und mit einer extrem hohen Zugewandheit und Servicequalität. Es gilt bei ihr in Reinkultur mein Credo: gehe zu MILFS – denn sie wissen, was sie tun.

Ich hatte ein furchtbar gute Zeit mit ihr, so dass ich auf besondere Details verzichte: auf dem Sofa ein langes intensives Gespräch und auf dem Zimmer: GF6 at its best. Nur ihr Küssen ist ein wenig komisch, ansonsten: volle Punktzahl. Sie ist superzärtlich und sehr empfänglich für orale Verwöhnungen, da geht sie voll mit, genießt und liefert ein grandioses Schauspiel. Für ihr Französisch gibt es nur einen Ausdruck: Wellnessblasen. Zärtlich, variantenreich, ultrageil, komplett freihändig, mal nur Zunge - mal komplett einsaugend, dann wieder kurz pornolike und immer kurz vor der Erlösung einhaltend. Fast Folter. Irre als sie säuselte:“Soll ich´s zu Ende bringen oder wollen wir ihn noch verstecken?“ Puh, natürlch verstecken. In mehreren Stellungen GF6, reitend, hockend, Missionar langsam, Stakatto, breitbeinig, in der Beinzange, mit einem oder beiden Beinen über der Schulte und schließlich Abschluss im heftigen doggie. Und für meine Verhältnisse als Schnellspritzer unendlich lang. Geil! Und für die knappe Stunde wurde dann noch ein Discounttarif aufgeufen.

Gina – eine Top-Servicekraft.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12.09.2014, 23:23
Benutzerbild von Manolito
Manolito Manolito ist offline
surft in silber
 
Registriert seit: 18.06.2012
Ort: Dortmund
Beiträge: 97
Dankeschöns: 182
Standard

... kann meinem Vorschreiber nur zustimmen! Eine Milf wie sie nicht besser sein kann. Empfehlung für den Club - einziger Nachteil - Gina ist nur sehr unregelmäßig dort anzutreffen. .. versucht euer Glück einfach vorher anrufen.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 17.12.2014, 07:08
Benutzerbild von amante
amante amante ist offline
Liebhaber
 
Registriert seit: 04.08.2012
Beiträge: 489
Dankeschöns: 9185
Standard Gestern nach einem harten Arbeitstag ….

Aus meinem Bericht http://freiercafe.org/showpost.php?p...&postcount=224

Gina

Sie hat kurze blonde Haare, ist ca. 180 cm groß (ohne heels), ein großer Teil dieses großen Körpers ist mit großen Tattoos versehen und …. Was weiter groß ist sind die Titten. Und das machte mich heute an. Feste sraffe große Titten.

Jetzt ist alles schnell erzählt:
  • Bestimmt so 20 Minuten auf der Couch gequatscht. Gut gequatscht. Eine DL, die nicht nur so dahinplappert, sondern auch zu einzelnen Themen eine eigene Meinung artikulieren kann.
  • Keinerlei sexuelle Couchaktion. Habe es auch nicht eingefordert. Allerdings vorher ZK, FO … etc. abgeklärt.
  • Zimmer insgesamt ok
  • Lecken gut. Sie stöhnt deutlich zu aufdringlich. Aber was Spaß machte waren ihre fleischigen Schamlippen, rechts und links jeweils mit einem kleinen Ring getackert, dazwischen leuchtendes, feuchtes nach Frau schmeckendes Rosa und ein dunkles Loch
  • Fingern in dem dunklen Loch ok. Das ist so groß, das sich ein Finger verliert, also auch gleich zwei und drei genommen
  • Dann Blasen. Das macht sie gut. Immer mit dem nötigen Druck, Eier und Damm werden mit einbezogen. Sie bringt geschickt ihre Titten zum Einsatz. Die streifen über den gesamten Körper, KleinAmante wird mal dazwischen geklemmt, eine Titte wird auch mal mit Handeinsatz von unten gegen den Sack gedrückt …. Echt gutes Vorgeplänkel
  • Als GV dann Reiter. Mehr wollte ich nicht. Ihre Titten stets vor Augen, in der Hand, zwischendurch Nippel gelutscht, schwingen lassen und einfach nur gekuckt. Echt ein Highlight. Brauchte ich auch, weil, siehe oben 3 Finger, ihr Fickstübchen ist schon es ist schon ziemlich geräumig. Aber dank meiner heutigen Tittenvorliebe war der Abschuß nur eine Frage der Zeit.
  • Ziemlich genau nach Ablauf einer halben Stunde abgeschossen.
  • Erstreinigung von ihr und Übergabe eines weiteren Kleenex zur gründlicheren Selbstreinigung.
  • Korrekt abgerechnet.
  • Das wars.

Fazit: Gina für ein ´normales´ Zimmer. Kein Topp, dass mir in Erinnerung bleiben wird und kein Flopp, da die Tittenspielereien einiges herausgerissen haben. Dazu nette deutsche Unterhaltung. Tja. Eben - nicht mehr und nicht weniger.

In diesem Sinne

Gut Stoß
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 17.03.2015, 08:15
FC-Themenguard 02 FC-Themenguard 02 ist offline
Team Freiercafe
 
Registriert seit: 12.11.2011
Beiträge: 5.284
Dankeschöns: 3100
Standard Aplerbeck: Gina

Auszug aus Berichtethema vom 12.03.15:

Zitat:
Zitat von wolle Beitrag anzeigen

... Angenehm ist auch die deutsche Gina, die ich regelmäßig buche. Sie ist für die Abteilung Gemütlichkeit zuständig. Eine supernette Gesprächspartnerin auf dem Sofa und auf dem Zimmer die allerbeste Freundin. Die Zimmer mit ihr sind regelrechte Wellnessszimmer, schöner gefühlvoller Sex mit hohem Wohlfühlfaktor. Darüber hinaus mit großem Illusionsfaktor und unbedingter Kundenorientiertheit. Wie ich vorletzte Woche erleben durfte beherrscht sie neben schönem GF6 auch die hohe Kunst der ausschließlichen oralen Verwöhnung. Einfach zum Genießen. Allerdings ohne Couchaction. Und natürlich nix für Optikfreaks und Sportficker.

Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 11.08.2015, 08:24
Germanicus Germanicus ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.01.2010
Beiträge: 451
Dankeschöns: 3862
Standard Nix mit Wellness.

Da wollte ich doch mal mir was Gutes antun: Nur genießen. Aber da wurde nichts draus.

Am Montag gegen 15.30 angekommen, Eintritt in Form einer Freikarte präsentiert, am Empfangstresen stand die Empfangsdame und Gina, die von meinen Vorschreibern hinreichend beschrieben wurde.

Sie gab mir dann auch die Clubführung, wohltuend endlich mal einwandfreies Deutsch (wann habe ich zuletzt mit einer Deutschen DL rumgemacht?) zu hören - habe nichts gegen DL mit Migrationshintergrund, aber es fiel schon auf.

Klamotten aus, Duschen, Handtuch umgelegt, Cola aus dem Kühlschrank geholt, auf einem Sofa Platziert und die Lage gecheckt. An einem Stehtisch mit Hockern: 3 Damen, auf den Sofas weiter 4 Damen (wenn ich das richtig gesehen habe), darunter natürlich Tatjana, die auch sofort mit mir ins Gespräch (????) kommen wollte. Aber ich wollte mal was anderes, Tatjana (jetzt Hungerhaken) wollte ich nicht.

Ich setzte mich dann auf die Couch neben Gina (eine Couch weiter saß Tatjana), Cola ausgetrunken, dann zu Gina rübergerutscht, lockeres Couchgespräch …

Ihre Hand nahm Kontakt zu meinem Anhängsel auf (dabei weiter geplaudert), mein Anhängsel blieb ein Anhängsel, war auch nett so, dann aber endlich die mündliche Begrüßung, schnell richtete er sich auf, na ja auf ihn ist halt doch Verlass.

Schnell geklärt, was ich wollte: Nur Handmassage und Blasen, )ich wollte mich ja nicht bei etwas warmen Außentemperaturen nicht verausgaben). Sie meinte, das könne sie hinkriegen – ab aufs Zimmer. Laken aufs Bett, sie weg zum Frischmachen, dann ging es knutschend weiter (dabei wollte ich doch gar nichts machen, aber was tut man nicht, wenn ein Kussmund einem in die Quere kommt?).

Dann schön geblasen, sie hockte seitlich neben mir, meine Hände hatte ich hinter meinem Kopf, sie massierte schön beim Blasen auch meinen Sack, so hätte es gemütlich weitergehen können.
Aber was macht sie? Sie rutscht mit der Muschi über meinen Schwanz! dabei kommen ihre Glocken meinem Mund immer näher, also ran an die Glocken, bin ja nicht da um so etwas entgehen zu lassen, also die Brustwarzen bearbeitet mit Händen und Mund, durch aus kräftiger, das schien ihr zu gefallen (und dabei wollte ich doch nur still genießen).

Weiter geblasen und massiert worden, dabei war Ihre Muschi so platziert, dass meine Hand an ihre Spalte heranreichen konnte, also musste ich testen, was da so alles war – und entdeckte die zwei Ringe, dann kuschelte sie neben mir – also wieder Küssen und meine Hand in ihrer Spalte, ihre Hand an meinem Schwanz, dann ihre Klitoris und die Schamlippen mit den Hand gerieben, dann hörte sie auf an meinem Schwanz zu reiben, ja was ist das denn??? Sie genoss die Manipulationen an ihrer Muschi!! Ja gibt es denn so was?!? Ich wollte doch nur genießen.

Nachdem sie zweimal mir einen Orgasmus vorgespielt hat (?), beorderte ich sie wieder an ihre alte Arbeitsstelle: Zwischen meine Beine, Hand an den Sack, Mund auf den Schwanz, so muss es sein.
So ging das ein paar Minuten: dann rutschte sie wieder hoch, wieder geknutscht, wieder Seitlage, wieder Hand an Ihrer Muschi, dann aber wollte meine Augen doch mehr: Muschi gucken … Und meine Zunge wollte auch mehr … schnell mal geleckt und Finger in die Muschi – sie ging ab (Blieb natürlich auf dem Laken liegen) aber sie zuckte erneut und stellte ihre Tätigkeiten an meinem Schwanz ein. Unglaublich! Wer ist denn zur Wellness-Massage gekommen? Sie oder ich?

Also erneut Kommando gegeben Blasen! Blasen! Massieren!

Nach genau einer Stunde abgespritzt.
Ich glaube wenn ich wirklich nur Wellness möchte, muss man meine Hände festbinden, sonst wird das nichts.

Alles in allem: Sehr schöne Nummer mit einer Frau, die weiß wie Schwänze funktionieren.


Bleibt noch hizuzufügen:
Außer mir nur ein Herr noch da, der am Daddelautomat mit Bademantel saß.
Die Damen in Dessous, Gina hatte nur was Durchsichtiges an, keinen Slip oder so was. Tatjana hatte untenrum nix an, eine andere Dame hatte einen Body an, mir vielen Löchern drin so dass ihre Muschi nicht verdeckt war ...

Geändert von Germanicus (11.08.2015 um 16:10 Uhr) Grund: Schreibfehler tw. berichtigt.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:24 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de