freiercafe party im acagold
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #1  
Alt 08.03.2015, 08:39
rangoon rangoon ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.10.2010
Beiträge: 142
Dankeschöns: 2213
Standard Aca: Putri, Ü30, Indonesien

- Putri, gebürtig aus Indonesien -

Name: Putri
Alter: ca. 35, sieht aber jünger aus
Herkunft: Indonesien
Größe: ca. 1,62 m, schlank und zierlich, KG 34
Haare: Lange, braune glatte Haare.
Cups: B, natur
ZK: absolutes Knutschmonster
Fingern: ja
Lecken: ja
FO: variabel und geil.
Ficken - mit: absolut geil. GF-Sex aber auch Prono-Style
Sprache: gutes Deutsch
Wiederholungsgefahr: 100%
Dauer, Kosten: 1/2 Std - 40 €, Plus Tipp

Putri hier schon einige Male beschrieben worden. Bei meinem Eintreffen habe ich Sie gar nicht gesehen. War wohl auf dem Zimmer. Putri ist eine absolute Bank. Im Nachhinein betrachtet hätte ich das erster Zimmer lieber mit Ihr gemacht. Sie kann Porno-Sex ist aber auf Wunsch auch sehr sanft, schmusig und man kann mit Ihr auch GF-Sex vom feinsten haben. Für den Einstandsex hätte ich genau das gebraucht. Bei der zweiten Nummer stand mir der Sinn jetzt wieder nach etwas härterem versauten Sex. Da wäre das Zimmer mit Adelina jetzt perfekt gewesen. Zum Ficken mit Putri gibt nichts neues zu berichten, wie immer geil und gut.

Gruß
rangoon
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 08.03.2015, 18:06
kalle56 kalle56 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.09.2009
Beiträge: 221
Dankeschöns: 6300
Daumen hoch Geiler Saunaabend - dank Putri

Zum ersten Mal abends im Aca:
Ich bin schier erschlagen von all den wunderschönen, absolut laufstegfähigen Girls. Ich habe mein Buch im Auto vergessen, aber bei den Aussichten wird´s eh ein kurzweiliger Abend.

Mit einer Cola bewaffnet latsche ich durch´s Aca, schaue auch oben mal rein, aber entscheiden kann ich mich nicht. Manche von den Models wirken arg kühr, beinahe unnahbar, als wollten sie sagen "Du kannst froh sein, wenn eine Schönheit wie ich sich herabläßt mit Dir altem Knopp zu...", andere wirken durchaus aufgeschlossen, nett und sexy.

Wie ich da so auf der schicken Clubcouch sitze, läuft ein asiatisches Mädel an mir vorbei, ruft "Hallo", grinst mich an - und steuert auf ein anderes Sofa zu. Halt, ist das nicht...? Jau, sie ist es, Putri, mit der ich schon etliche "freudige" Erlebnisse hatte. Ich springe auf, keine Spur mehr von Entscheidungsnöten.

Auf der Couch ist Putri ganz züchtig, so ganz anders als von der guten alten Freude gewohnt, aber so soll das hier wohl sein. Hoffentlich ändert sich das auf dem Zimmer!

Wir plaudern noch ein bißchen von den alten Zeiten, übers woher und wohin... und dann geht´s endlich ab in eine der Bumsbuden, äH schicken Räume. Und da - mit einem Male - ist Putri wieder ganz die alte - und ich erlebe eine wahnsinnige halbe Stunde, die mich die Welt vergessen läßt. Ich erlebe Sex in sanft und wild, Putri fühlt sich offensichtlich voll ein. Sie muss nicht fragen "willst Du doggy, oder..." es ist, als lägen nicht 2 Jahre zwischen unserer letzten Begegung. Einfach herrlich!!!
Putri hat die Gabe, sich auf ihren Gast einzustellen, und es kann sich eine Nummer ergeben, in der Alles ganz einfach geschieht und man vergessen kann, dass man hier eine Dienstleistung in Anspruch nimmt. Toll!!!

Am Spind ruft Putri dann 40 Ocken auf, das kann ich so nicht annehmen. Danke Putri!

So, nun gibt´s was zu Futtern, auch da habe ich keine Klagen. Dann ein kleines Verdauungspäuschen und ab in die Sauna.

Schöner saunen geht nicht: 3 von den Modellpüppchen haben sich vor der Panorama-Scheibe aufgereiht, drücken ihre kleinen Knackärsche vor die Scheibe. An der Stange tanzt eine weitere Schönheit, und mir wird heiß! Woran das wohl liegt?

Die vielen süßen Bienchen in knappen Dessous, teilweise oben ohne und mit wirklich tollen Titten lassen meinen kleinen Kumpel schon wieder ganz aufgeregt sein Köpfchen recken, aber nix da!
Besser als mit Putri kann´s eh nicht werden!

Den Rest des Abends relaxe ich, freue mich an all den Augenweiden, hole mir beinahe eine Cola-Vergiftung und fahre dann ganz entspannt und erholt nach Hause.

Also: Das Aca am Abend ist eine Wiederholung wert,. Und wenn Putri nicht da ist, findet sich bestimmt was Nettes.

Tschüss,
Kalle
__________________
Ob blond, ob schwarz, ob braun, ich liebe (fast) alle Fraun
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 14.03.2015, 18:11
mitanu mitanu ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.05.2013
Beiträge: 373
Dankeschöns: 11066
Standard

bisher beste Empfehlung für den Fickberg

nach der ersten Ernüchterung durch den Abgleich meiner Wunschliste mit der aktuellen AWL durch die ED in den Entdeckermodus geschaltet und die Abflug-halle betreten. Um die Mittagszeit war die Anzahl der Gäste und der DL noch sehr übersichtlich. Beim Getränkeziehen am Automaten huschte an mir eine kleine, süße Asiatin mit der gleichen durstigen Absicht an mir vorbei.
Da Asiatinnen i.a. in Klubs recht selten sind keimte ein schwacher Hoffnungs-
schimmer am Lusthorizont auf. Nach Inaugenscheinnahme ihrer äußerlichen Attribute verfestigte sich der der Eindruck das es sich hier nur um PUTRI handeln könne. Ja, genau diese Putri!
Bisher sie noch nie gesehen und gebucht, aber dafür umso mehr von ihr gele-sen und vor allem von einem FK gehört. Sie muß meine intensiv-beobachten-den und gierigen Augen gesehen haben, denn sie sprach mich sofort von wie-tem an. Sie stellte sich als Putri vor und wir gingen zu ihrem Sofa.

Dort machte sie keinen Druck wegen eines Zimmers sondern wir konnten uns
langsam und zwanglos kennenlernen. Und vor allem noch in einem hervorra-
gendem Deutsch, denn sie ist ja schon fast 15 Jahre hier. Langsam rutschten
unsere Körper immer dichter zusammen und sie ging schön auf Tuchfühlung.
Was für eine samtige Haut diese Frau hat, sie ist ja wahrhaft kein Teeny mehr.
Selten hatte ich soviel Genuß beim Streicheln - konnte gar nicht mehr aufhö-
ren. Einige kurze, aber saftige ZK wechselten die Besitzer und ich schickte sie Schlüsselholen.

Auf dem Zimmer wurden diese richtiggehend vertieft. Von allen bisher erleb-ten DL in allen mir bekannten Klubs hat sie so ziemlich mit die besten ZK
abgeliefert. Und das nicht nur beim Vorspiel - einfach Referenz.
Ich vermute mal, ihr liegt eher etwas an einem pornostyle-6, weniger als an
gf6. Aber ihre Art, Aussehen und die hohe Qualität ihrer Arbeit ließen mich sie einfach gewähren und wollte mich von ihr überraschen lassen, was ihr mehr als
gelang.
Anfangs war ihre Stöhnerei etwas überzogen, was sich im Laufe des Zimmers
aber deutlich verbesserte. Während des Vorspiels gab es keine Grenzen für
neugierige Finger und die entsprechenden Körperregionen reagierten authen-
tisch feucht.
Bevor ich mich mit meiner Zunge ihren südlichen Gefilden widmen konnte, hatte sich ihr Mund schon meinen besten Freund einverleibt und ein asiatisch, feucht-heißer Wirbelsturm blies über Eichel und Schaft. Auch die Kronjuwelen wurden nicht ausgelassen. Zum zweiten Mal erlebte ich das eine DL beim Blasen zwischendurch den Dödel anrotzte und dann schön naß weiter-bließ. Kurzzeitig wanderte ihre Zunge auch mal unaufgefordert noch wie-ter südlich - sie bot das volle Programm. dazu noch schön geiler dirty talk. Sie hatte es dermaßen drauf das ich schon fast die weiße Flagge hissen mußte.

Bevor es ein vorschnelles Ende geben würde sie in die Rückenlage gebracht und ihr süßes Heiligtum verwöhnt. Eine süße kleine und glattrasierte Schnecke welche sich gern oral verführen ließ. Zwischendurch zeigte P. mir was sie noch
mag - sie hob ihr Becken deutlich an damit meine Zunge sie noch weiter süd-
lich auch verwöhnen kann - ein Programm der Sonderklasse.

Schnell um die Spaßbremse gebeten und sie sattelte auf. Normaler-weise in dieser Stellung und mit Überzieher geht es ziemlich langsam bei mir voran. Ich wollte erstmal sie und ihre Küsse so genießen. Aber sie schaffte es das Niveau des Drucks meiner Nachkommen zu halten, ja sogar noch zu stei-gern. Selbige einigten sich mit ihrer Mumu ganz schnell hinter meinem Rücken über die Kapitaltionsbedingungen (bedingungslos) und nach 15 Minuten Zimmer war alles passiert. Das ist mir so zum ersten Mal pas-siert - Respekt Putri. Aber ich war ihr keinesfalls böse darüber. Es war natür-lich und ohne Zwang passiert und sie hatte mich verzaubert.
Nach dem Auszucken ließ sie ihn noch schön sich und wir knutschten bis ich von der Wolke wieder unten war. Unaufdringliches Reinigen des Arbeitsge-rätes war mir Schmuseeinheiten und AST verbunden. Einfach himmlisch, wie mit der besten Freundin, auf dem Höhepunkt der Beziehung könnte es nicht besser sein.
Ich drohte ihr für den Abend noch eine Wiederholung an, welche sie gern und lachend annahm. Leider sollte es nicht mehr dazu kommen, weil eine andere
DL sie mir geschickt ausgespannt hatte - aber das steht in einem anderen Be-richt.
Summa summmarum, eine DL und ein Zimmer der Topklasse mit Referenzni-
veau. In allen Positionen des velbertschen Nahkampfes muß ich ihr uneinge-
schränkt 100% incl. 100% WHF geben. Obwohl das Zimmer schon fast 2 Wochen zurückliegt, ich komme nicht aus dem Schwärmen hinaus -LKS???
Sie hat das Zeug zur CEF, deshalb jederzeit wieder mit ihr.
Danke nochmals für die Empfehlung an FK Janiek2000!!!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 27.04.2015, 20:11
FC-Themenguard 02 FC-Themenguard 02 ist offline
Team Freiercafe
 
Registriert seit: 12.11.2011
Beiträge: 5.298
Dankeschöns: 3110
Standard Aca: Putri

Auszug aus Berichtethema vom 18.04.15:

Zitat:
Zitat von kalle56 Beitrag anzeigen

... Putri ist da, aber beschäftigt , was nun?
10 Minuten kann ich noch warten, also bewaffne ich mich mit einer Cola und setze mich strategisch günstig auf eine freie Couch.
Und schon nach 5 Minuten betritt meine Angebetete den Raum , ich stürme auf sie zu, Umarmung und Putri meint, sie brauche ein paar Minuten, sich frisch zu machen - alles Klar.

Ich muss fast 10 Minuten warten, aber bei all den optischen Highligts vergeht die Zeit wie im Flug. Einige Mädels sehen ja dermaßen rassig aus, dass ich mich frage, ob ich denn nun alles richtig gemacht habe.

Aber keine Sorge, eine bessere Entscheidung konnte ich gar nicht treffen:
Die Sofazeit musste ich leider etwas abkürzen, aber im Aca geht es ja sowieso im Clubraum entsetzlich gesittet zu.

Auf der Bumsbude ging dann die Post ab, wie ich es nur bei ganz wenigen DLs je erlebt habe:
Wir fallen übereinander her, eine wilde Küsserei und Knutscherei geht los, dabei eine kleine Schlittenfahrt, drehen und winden, lecken, Blasen, Fingerspiele. Ichspüre, wie auch meine Kronjuwelen in dem Getümmel verwöhnt werde, drücke gleichzeitig Putri einen Finger in ihre zarte Rosette, während ich an ihrem Pfläumchen nuckele, dann drückt sie auch mir einen Finger gegen die Hinterpforte, bläst dabei mit einer Heftigkeit, dass ich um Gnade winsele. Ich bin kein Teenager mehr, "Petting" reicht mir nicht, ich will auch ficken.

Putri soll mich bereiten, ihre Idee dazu: rückwärts, "dann kannst Du schön an meinem Arsch spielen, das ist geil". Recht hat sie .

Kaum hat Putri sich mein Rohr reingeschoben, drücke ich ihr den Daumen in ihr kleines Ärschlein, und Putri hüpft los, wie von Sinnen. Es flutscht und quatscht in beiden Löchern, meine Latte stößt regelrecht gegen meinen Daumen, dazu dieser geile Anblick: Ach könnte das doch ewig so weiter gehen, aber die ganze Sache ist dermaßen außer Kontrolle geraten, dass ich keine Chance mehr habe, meine Ladung zurück zu halten.

Es gibt noch einen gemütlichen AST, und dann muss ich leider schon wieder los - aber ich komme wieder, denn davon will ich mehr.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 15.05.2015, 17:17
mitanu mitanu ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.05.2013
Beiträge: 373
Dankeschöns: 11066
Standard

...zu fast jeder Schandtat bereit

Das sie auf meiner Favoritinnenliste (nach unserem letzten Erlebnis) für die-sen Tag ganz oben stand war klar. Als sie noch warm und "besudelt" mit ih-rem Gast vom Zimmer kam, machten wir uns schon auf der Treppe klar. Ist vielleicht bei sensiblen Gemütern nicht so prickelnd, aber wir taten es auto-matisch.
Nachdem sie sich aufgebrezelt hatte kam sie zu mir auf´s Sofa und wir tausch-ten erst mal die latest news aus. Viel gab es nicht mehr zu bereden und sie holte den Schlüssel.

Da sie mich nicht mehr als Putri-Novize einstufte gab es diesmal als Entree keine saftigen ZK, sondern gleich MK (Muschiküsse). Welch ein Kopfkino und ich ließ mich auf ihren geplanten Pornostyle voll ein.
Es folgte eine Runde ZK mit Fummeleinlagen, ohne jegliche Berührungsäng-ste. Dabei drückte sie ihren Hintereingang keck gegen meine Fingerspitze, na wenn das mal ein guter Anfang ist.

Runter zu ihrem Heiligtum, um es mit einer Leckeinlage schön feucht zu
machen. Aber das Luder hatte anderes mit mir vor. Während sich meine Zunge in ihrer Spalte vergraben hatte drehte sie sich seitlich und zeitgleich
noch weiter südlich. Auf einmal hatte ich ihre Mokkastube vor mir. Da ich schon so rattig war übernahm ich gern diese neue Aufgabe währenddessen sie sich ihre Klit massierte. Sie liefert einfach eine grandiose Show ab, wenn nur nicht ihr übertriebenes Gestöhne wäre. Das einzige was mich bei ihr stört.

Nun übernahm sie die Führung und gab mir eines ihrer legendären Blaskon-zerte. Tief, versaut, absolut naß (mit anrotzen) und obwohl ich es nicht ve-rlangt hatte drückte sie meine Beine schön weit auseinander und testete mich mit ihrem Finger leicht an - eine Premiere. Da es nicht unangenehm war mit weiterem Beinspreizen ihr das Gefallen bekundet und der Finger verschwand spielerisch bis zum zweiten Glied im Hintereingang. Das war schon eine andere Erfahrung als beim Internisten zur Vorsorgeuntersuchung. Von ihr wür-de ich mich gern öfter untersuchen lassen.

Nun nahm die Sache für mich schon bedrohliche Ausmaße, denn mein Kameraden erteilten sich selbständig einen Marschbefehl. Also Notbremse ge-zogen, die Spassbremse angefordert und Putri begann ihren Ausritt.
Ich hatte mir ja vorgenommen, eingedenk des letzten Schnellschusses nach 15Minuten, diesmal mehr die Kontrolle zu behalten... Leider nur geringfügig. Diesmal sollte es vielleicht 5 Minuten länger gehen - und sie hatte mich wieder überrumpelt. So schnell konnte das noch keine bisher bewekstelligen. Sie schafft es einfach die richtigen Knöpfe zu drücken.
In Zukunft werde ich sie nur noch für das zweite oder dritte Zimmer buchen.

Zu den Nachsorgeritualien und AST gibt es auch nichts Neues zu berichten,
ebenso perfekt wie ganze bisherige Zimmer. Neuland war für mich die anale Orientierung an diesem Tag. Entweder hatte sie ihre Analphase oder wollte vielleicht ein Extra generieren oder, oder, oder...? Hauptsache beide hatten Spaß und es war geil.
Putri - jederzeit eine absolut sichere Bank und immer für eine (oder mehre-re!!!) WH-Buchungen gut. 100% in allen Punkten des velbertschen Nahkam-
pfes.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 16.05.2015, 16:56
rangoon rangoon ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.10.2010
Beiträge: 142
Dankeschöns: 2213
Daumen hoch

- Putri, Ü 30 - gebürtig aus Indonesien -

Name: Putri
Alter: ca. 35, sieht aber jünger aus
Herkunft: Indonesien
Größe: ca. 1,62 m, schlank und zierlich, KG 34
Haare: Lange, braune glatte Haare.
Cups: B, natur
ZK: absolutes Knutschmonster
Fingern: ja
Lecken: ja
FO: variabel und geil.
Ficken - mit: absolut geil. GF-Sex aber auch Prono-Style
Sprache: gutes Deutsch
Wiederholungsgefahr: 100%
Dauer, Kosten: 1 Std - 80 €, Plus Tipp

Ist hier auch schon einige Male beschrieben. Sieht für Ihr Alter sehr gut aus, ist eine ganz süße Maus und auf dem Zimmer auch versaute Maus. Sie ist eine absolute Top-Empfehlung und ist dementsprechend auch immer gut gebucht. Nachdem Sie frisch geduscht die Bildfläche wieder betreten hat, habe ich Sie mit einem lächeln an meine Seite gebeten. Wir hatte uns einiges zu erzählen und es entwickelte sich ein wirklich nettes Gespräch auf der Couch. Nach gut 15 Minuten habe ich sie einen Zimmerschlüssel holen lassen und wir begaben uns auf Zimmer 6. Zum Ficken mit ihr gibt nichts neues zu berichten, wie immer gut, geil und versaut.

Fazit: Wdh. 100 %. Putri, immer wieder gerne.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 15.02.2017, 22:05
Benutzerbild von atlantisfan
atlantisfan atlantisfan ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2010
Beiträge: 174
Dankeschöns: 3506
Standard

Hier wird ja kaum animiert und man bracht erst mal etwas Zeit um sich da anzupassen, Interviews eher kühl und zimmerorientiert.
Einige Sprinterinnen unterwegs, die vom Zimmer kommend grad mal 2-3 Minuten in der Abflughalle zu sehen sind, bis sie mit dem nächsten losdüsen.
War irgendwann mal total angefixt von der superhübschen Kate, musste dann zusehen, wie die in guten 30min 3 Zimmer machte.
Ich wurde mit busy abgefertigt, hatte dann aber keinen Bock auf Schlange stehen. Unter Kollegen wurde aber berichtet, dass der Service sich sehen lassen kann und auch 30min oder Std-Zimmer mgl sind.
Nun, abgehakt - heute nicht mehr.
Ebenso gut gebucht war auch die Putry/Indonesien.
Auch von ihr wurde ich vertröstet, aber auf weniger kühle Art und eben diese Art und Weise ließen die Vorfreude steigern und ich glaube ich hatte die 30min Wartem nur dieses Lächeln im Sinn

Wieder in der Abflughalle sah sie sich suchend um und nachdem sie mich erblickt hat, ließ sie sich auf einer der zahlreichen Mini-Couchen nieder und wir konnten noch etwas smalltalken.
Zimmerfrage kam von mir, ist ja auch nicht so üblich hier.

Im Zimmer gemeinsam das Laken ausgebreitet und sie schwingt sich auf mich, um nach einer Kussorgie zu fragen, was gewünscht ist.
Ich sag nur, mach einfach weiter, alles klasse. So werd ich am ganzen Körper von oben bis unten verwöhnt, das mir Hören und Sehen vergeht.
Nach ner Weile muss ich sie ausbremsen, sonst wärs schon geschehen.
Sie läßt sich gerne lecken und fingern, doch rutsch ich wieder hoch, man bekommt nicht genug von diesen Küssen.
Gummi montiert und in der Missio eingelocht. Sie genießt und geht gut mit und fordert auch immer wieder Küsse ein.
Tempo läßt sich gut steuern und sie ist immer mit dabei.
Beim Ritt gibt sie Gas und macht mich mit kreisenden Hüften schier verrückt.
Noch schnell in die Doggie, wow und schon ist es vorbei.
Kurzer AST, die Zeit ist um und sie macht recht früh Feierabend, sonst wär die Wiederholung Pflicht.

Name: Putri
Alter: Mitte 30, die man ihr nicht ansieht
Herkunft: Indonesien
Größe: ca. 1,60
Konfektion: zierliche und feste KF 34
Haare: braune glatte lange Haare.
Oberweite: B-Cup Natur
ZK: super, so wie ich das mag
Fingern: ja
Lecken: ja
FO: sehr variabel mit EL
Ficken - variantenreich, mal zärtlich, mal Pornostyle
Sprache: gutes Deutsch
Wiederholungsgefahr: 100%
1/2 Std - 40 € + Tip
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 16.08.2017, 15:18
br2016 br2016 ist offline
Gefühlsficker
 
Registriert seit: 29.09.2010
Beiträge: 628
Dankeschöns: 23072
Standard

Auszug aus Clubbericht:

Zitat:
Zitat von br2016 Beitrag anzeigen
Putri ist der indonesische P6-Profi, deren Ruf sich über die Clubgrenzen herumgesprochen hat. Sie strahlt Sympathie aus und verbrüdert sich mit Freiern gegen das neue Gesetz. Da kann man eigentlich nichts falsch machen.

Ich teile ihr noch mit, dass ich es gerne langsam mag, mit Zungenküssen und lasse sie ein schönes Zimmer auswählen. Sie überspringt die langsame Anheizphase und dreht gleich voll auf mit nassen, tiefen Zungenküssen und Begrabbeln am Körper. Was ich nicht so geil find: sie stöhnt übertrieben und macht so Zischlaute, was ich eher abtörnend finde. Auf meinen Hinweis stöhnt und zischt sie etwas leiser. Ok, ausblenden und weitermachen.

Beim Knutschen spielen wir uns gegenseitig an den Weichteilen, fingern kein Problem, geil. Franze ist 1a, nass und tief, aber auch hier wieder stöhnt sie mehr als ich. Beim Ficken geht sie natürlich genauso ab. Sie geht gut mit, aber bei der Illusion hat sie mich leider bereits abgehängt. Gummi runter und Höhepunkt durch Handeinsatz mit Gel/Öl während ich auch wieder an ihr rumfummel. Restliche Zeit gelabert bis die 30 Minuten voll sind.

Putri ist ein Service-Jackpot und sympathisch, aber mir hats nicht den Kick gegeben, weil zu viel Profi rüberkam.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 02.11.2017, 19:16
sm50 sm50 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.09.2010
Beiträge: 113
Dankeschöns: 1080
Standard

An einem Tag, als beruflich nichts los war, konnte ich es mir leisten, früh beim ACA aufzuschlagen. Es waren noch wenige Eisbären und wenige DL da. Mit 2 Damen kam ich ins Gespräch, darunter eine aus Indonesien. Sie gefiel mir spontan. Trotzdem wollte ich mich noch etwas umschauen.

Irgendwann mittags war nur eine einzige DL im großen Aufenthaltsraum. Es war die Indonesierin, die ich schon getroffen hatte, sie hieß Putri. Ich hatte mir gerade ein Getränk gezogen und sie war auf dem Weg, das Gleiche zu tun. Wir beschlossen, unsere Becher gemeinsam zu leeren. Also zusammen auf ihr Sofa. Wir quatschten noch etwas über wichtige Themen und fummelten hier und da. Dann die obligate Frage, ob wir aufs Zimmer sollten. Ja, sollten wir. Sie holte den Schlüssel für ein Zimmer, mit einer riesigen Liegefläche.

Nachdem wir uns nackig gemacht hatten, stellte sie sich aufs Bett, und ich stand weiter auf den Boden. Ich hatte da ihre schönen Brüste vor der Nase und konnte sie gleich zu Anfang an den Nippeln lutschen. Ab und zu ging sie ins Knie, und unsere Münder waren auf einer Ebene. Das nutzten wir zu ZK aus. Es sollten nicht die Einzigen bleiben.

Dann ging es in die Waagrechte. Sie knabberte an meinen Brustwarzen, ich an den Ihrigen. Irgendwann ging sie zum EL über. Dann das übliche Kernprogramm: Beginn mit französischem Aufwärmen, dann ab in die Missio. Dabei geschah das, was zu erwarten war. Durch mein Übergewicht wurde sie zerdrückt. Sie ist klein und leicht, ich vergleichsweise groß und übergewichtig.

Also musste sie arbeiten, ich unten und sie oben. Alle Stellungen in dieser Position sind leider für die Frau anstrengend. Also kein Wunder, dass sie recht bald anbot, die Angelegenheit mit Franze zu einem guten Ende zu bringen. Ich war natürlich einverstanden.

Nach dem Schuss, am Schluss noch ein paar nette Worte, es gab für sie Kohle und für mich noch ein Küsschen. Später sah ich sie noch mit einem anderen Gast auf dem Sofa in ersichtlich netter Konversation. Putri hat offenbar verstanden, was Service heißt. Es kommt eben immer darauf an, auf wen man dort trifft. Wenn ich diesen Thread lesen, habe ich einfach Glück gehabt, auf eine Frau zu treffen, die einem das Gefühl gibt, bei einer Freundin zu sein. So wie ich im ACA (und auch woanders) schon auf DLen getroffen bin, deren Arbeit man mit der Note 4- bewerten müsste.

Übrigens waren noch mehr Damen da, mit der ich mir ein Nümmerchen hätte vorstellen können. Seltsam für einen Tag, an dem wenig los war, wo ich an Tagen, an denen es brummte, unverrichteter Dinge zurückgefahren bin, weil die Damen entweder auf mich desinteressiert wirkten oder nicht mein Typ waren.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 04.01.2018, 18:56
FC-Themenguard 02 FC-Themenguard 02 ist offline
Team Freiercafe
 
Registriert seit: 12.11.2011
Beiträge: 5.298
Dankeschöns: 3110
Standard Aca: Putri

Auszug aus Berichtethema vom 25.12.17:

Zitat:
Zitat von Ftotal1 Beitrag anzeigen

... Es war putri, 37 jahre alt, die man ihr wirklich nicht ansieht. Eine tolle frau aus indonesien, die aber schon länger hier lebt und perfekt deutsch spricht. Es entstand überhaupt keine hektik und meine frage nach zk wurde bejaht. Ich bat sie dann um einen schlüssel und wir mussten nach oben in ein zimmer. Das zimmer hiess alaska, abee es war überhaupt nicht kalt in dem zimmer, sondern ein wahres feuerwerk wurde darin nun abgespult. Putri entblätterte sich und zum vorschein kamen wundervolle b-körbchen. Sie kam wie eine raubkatze auf mich zu und schmiegte sich dann an, es gab herrliche wilde zk und sie arbeitete sich langsam nach unten vor und brachte den kleinen dann in form. Dabei kam sie mir ihrem körper immer weiter in die position 69 und hielt mir ihre enge muschi zum lecken hin. Sie bliess langsam und hatte sichtlich spass an meinen aktivitäten, man konnte es auch später schmecken und sie liess sich nur zu gern über den berg schubsen. Dann sattelte sie auf, jedoch in der reverse-reiterstellung, was für ein geiler anblick ihres knackigen pos dabei. Nach einiger zeit bat sie um wechsel in ihre lieblingsstellung, doggy, die zufällig auch meine ist. Dort brachten wir die aktion zu ende. Danach redeten wir noch etwas und kuschelten bis die vorher vereinbarte halbe stunde um war. Auch später im hauptraum lächelte sie mich immer mal wieder an.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:12 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de