freiercafe party im acagold
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #1  
Alt 14.01.2018, 01:32
Benutzerbild von muschiliebkoser
muschiliebkoser muschiliebkoser ist offline
Vaginatarier!
 
Registriert seit: 17.08.2014
Ort: Am Fötzchen 6 in 86874 Tussenhausen
Beiträge: 935
Dankeschöns: 6215
Standard Finca: Nelly, 31, Rumänien

Nelly

Alter: 31 Jahre
Herkunftsland: Rumänien
KF: 34 - 36
BH: 75A
Größe: 163 cm
Gewicht: 55 kg
Augenfarbe: Braun
Sprachen: Rumänisch, wenig Deutsch
Besonderheit: großes Tattoo über dem knackigen Popo, gemalte Augenbraun



Einen kleinen Wehrmutstropfen gibt es allerdings, denn seit einigen Fina-Besuchen hat MLK mal wieder ein kleine supersüße Clubehefrau, sie ist im gemeinsamen Lager ein so ein heißer und wilder Feger, dass MLK manchmal des Nachts schweißgebadet aufwacht und eine dermaßen harte Latte vor sich hat, das diese schon schmerzt.
Die Krönung war der vergangene Mittwoch direkt nach dem Fest der Feste, Mia war wie berichtet bereits im Urlaub und somit absolut freie Bahn für meine süße Clubehefrau Nelly, sie hängt übrigens mit Mia und anderen in der Finca in einer Clique rum.

Der Ablauf ist schon irgendwie geil und irrwitzig, sobald MLK die heiligen Lusthallen der Finca betritt und die allerliebste Nelly ihn entdeckt kommt sie splitternackt mit ihrem wirklich endgeilen Ppöchen angeflogen, um mich in ihre Arme zu schließen, mich wild abzuknutschen und um mir zu versichern, dass ich ihr Schatz wäre und sie mich liebt.
Wenn ich dann frisch geduscht oben auf meiner Couch liege kommt sie angerauscht und ab geht die Lutzi, eine wirklich wilde Fahrt auf der Liebesachterbahn, der Mast wird gleich in strammste Habacht-Stellung gebracht und oftmals schaffen wir es kaum auf´s Zimmer, wo wir wild und ausgehungert übereinander herfallen.
So einen wilden und ungezügelten Sex habe ich vor vielen, vielen - jungen Jahren in der freien Wildbahn einmal mit einer wirklich heißen Braut erlebt, da sind wir dann am Wochenende kaum aus dem Bett gekommen. Obwohl jetzt etwas reifer und - ja ich weiß wo ich bin! - trotzdem ist dieses Verhältnis irgendwie komplett ausgeblendet und wir sind wild und gierig, sie auch! Sie hat auch ihren Spaß, dies muss sie mir nicht versichern, nein ich spüre es und sie lässt es mich spüren.

Ist das Zimmer zu Ende wird an Spind noch lange gestreichelt und geküsst, bevor wir uns von einander trennen können. Treffen wir uns danach irgendwo in Club werden weiter Zärtlichkeiten und Küsse ausgetauscht.

MLK war wieder mit Kaffee oben, diesmal auf der anderen Couch, weil irgend so ein aufmüpfiger Bauer den Thron des Prinzen eingenommen hatte und wollte eigentlich nur noch gemütlich seinen Abschlusskaffee trinken, auch in dem Glauben, dass Klein-MLK genug Action erlebt hätte.
Aber dann kam meine verrückte Nelly und in Nullkommanix hatte Klein-MLK unter den Liebesschwüren und ihren Blaskünsten, Linda Lovelace kann bei ihr nochmal in die Lehre gehen, alle Blutreserven in sich versammelt, mit Mühe und Not konnten wir eng umschlungen und nicht von einander lassend unten ein Zimmer erreichen, wo wir wie die Tiere übereinander herfielen und nach einer unbeschreibbaren Explosion tief in Nelly, die in einer kurzen Ohnmacht endete wachte ich wieder, schweißgebadet, wie in meinen neuen ungezügelten Träumen, in ihren Armen auf. Noch lange streichelten und liebkosten wir uns, wie dies Verliebte nun mal tun.
Engst umschlungen verließen wir das Zimmer und als ich sie tief küssend am Spind fragte was sie dann nun in Anbetracht der Zeit bekomme, muss ich positiv überrascht sagen, das mit ihrem Liebesgesäusel ist scheinbar doch kein Marketing-Gag.
Zwei Kollegen die unser Liebesspiel mehrfach zufällig mitbekoomen haben sahen uns fassungslos zu wie wir uns intensiv von einander verabschiedeten und werden sich ihren verblüfften Blicken zur Folge so ihre Gedanken gemacht haben.
__________________
MfG
MLK
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 14.01.2018, 01:39
Benutzerbild von muschiliebkoser
muschiliebkoser muschiliebkoser ist offline
Vaginatarier!
 
Registriert seit: 17.08.2014
Ort: Am Fötzchen 6 in 86874 Tussenhausen
Beiträge: 935
Dankeschöns: 6215
Idee Wenn Engel singen

MLK betritt die allerheiligste Fickhalle, geht zum Empfangstresen und schon kommt die splitternackte Nelly um die Ecke geschossen, fällt in seine Arme und knutscht ihn von oben bis unten, zum Äger der Empfangsdame, ab. Diese moniert, das ist erst einmal meiner, Nelly du musst warten. Was will man(n) mehr als Empfang erwarten?
Welche tollen Ehen würde es geben, wenn man(n) am Abend nach getaner Arbeit so empfangen würde? Doch was ist die Realität? Eine geifernde Alte, die einem die Fehler vorhält und eine endlose Liste aufzählt was noch dringend erledigt werden muss. Wer erkennt sich wieder und ... mach das Spaß?
Also die Eintritts-Formalien erledigt und ab zum Spind, schon höre ich sie wieder, meine verrückte Nelly, gerade mal die Lederjacke im Spind, schon hängt sie wieder im meinem Armen und kuschelt und knutscht wild drauf los; am Liebsten würde ich die Hose fallen lassen und Klein-MLK sofort mal wegstecken. Doch ich beruhige sie etwas und sage ihr, dass es um so länger dauert, wenn ich mich jetzt nicht ausziehen und duschen kann, dieses Argument erzielt Wirkung und sie lässt von mir ab.

Nelly kam leicht erschöpft zu mir auf die Couch.
So dauerte es nicht lange bis ihre Mumu wieder über meinem Mund schwebte und sie mich wegstießt, weil es ihr zu heiß wurde.

Die Zimmerfrage - während der Massage dachte ich an meine geilen Erlebnisse in dem kleinen, freundlichen Zimmer neben dem Massageraum, dort wollte ich mit meiner endgeilen Clubehefrau die ehelichen Pflichten vollziehen, also runter an die Empfangstheke, aber einer anderer Kollege hat vor mir diese Idee, also ein anderes Zimmer unten gebucht.
Kaum war die Tür zu ging es sehr wild Schlag auf Schlag, natürlich mit viel Oral. Jetzt sehe ich wieder einige leicht den Kopf schütteln, aber ich habe den Eindruck von Zimmer zu Zimmer werden wir besser und eingespielter - ganz wie in einer richtigen Partnerschaft und Nelly gefällt es - ebenso wie mir.
Irgendwann in der Missio komme ich ganz tief in ihr und sie gleichzeitig mit mir, diesmal ist es gefühlt der große Kleinetod, so intensiv und kräfteraubend hatte ich schon lange keinen Orgasmus mehr und Nelly behauptet ihr ginge es ebenso. Wir beide sind heiß und verschwitzt und kuscheln ganz eng, ebenso eng schlendern wir in Richtung Spind, nicht ohne uns nochmals mitten im Club intensiv lange zu küssen. Ganz nach dem Motto - seht her, das ist meiner! Am Spind verabreden wir uns, immer noch küssend, nach dem Frischmachen oben am Kino eine Runde zu schlafen, auch Nelly ist geschafft. So gehört das bei MLK!

Gesagt getan, zunächst knuddeln wir noch etwas auf einem der großen Sofas oben in dunkleren Bereich vor der Höhle, dann gehe ich rüber auf das andere und wir schauen uns zugewand in die Augen bis diese zufallen, dank autogenem Training sind solche Nickerchen bei mir zeitlich getaktet und nach spätestens 20 Minuten bin ich wieder wach.


Erfrischt und geschickt, um Nelly herum, unbemerkt die Bar erreicht, Kaffee geordert, mit den nächstenMädels angebandelt und schnell auf mein Lieblingssofa vor dem Kino, schon kam Nelly hochgestöckelt und nahm auf mir Platz. Es kam was kommen musste, da kannst du als Mann kaum anders, wenn eine nackte Frau auf dir sitzt, liegt oder dein bestes Stück verzaubert.
Nach gefühlten 1000 tiefen, nassen, innigen Küssen habe ich sie erst einmal hoch gezogen, um ihre Lippen zu küssen und sie richtig zu begrüßen, bei MLK weiß man(n) wohl was das heißt. Beim oralen beglücken ihrer saftigen Pflaume in aller Öffentlichkeit, kam schnell von ihr der Stop, hör auf ich komme.
Ergo durfte die Dame hinunterlaufen ohne "Fick-mich-Schuhe" und das Zimmer neben der Couch buchen, hinein gings und wild gings weiter! Wie man(n) sich bei MLK vorstellen kann mit viel oral und Nelly steht dem in keinster Weise nach, die kann sich gefühlt Klein-MLK plus den anhängenden Glocken in den Rachen schieben, da hörst du, ohne katholisch zu sein, die Engel singen.
Irgendwann schob sie sich Klein-MLK in ihre platschnasse Lusthöhle und ein wilder Ritt begann, ein paar Kampfstellungswechsel später, explodierte ich ganz tief in ihr, die Gefühle übermannten mich derart, ich erlebt seit langem wieder einmal den orgastischen kleinen Tod - himmlisch!!!
Als wir uns dann nach einer kleinen Ewigkeit trennten und sie den kleinen Mann zärtlich und ausgiebig reinigte, erblühte dieser, ob jener angenehmen Wohltaten einer zarten Frauenhand zu neuem Leben. Der Vorteil einer guten Ehefrau, sie hat ein Einsehen und schob den strammen Mercedes wieder in ihre Garage, wo dieser heftig hin und her rangierte, doch vor dem nächsten Höhepunkt brach ich ab, hatte ich doch, genau wie in der Vorwoche, noch ein zweites Vergnügen mit Nelly geplant und wollte die Reserven schonen.
__________________
MfG
MLK
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:32 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de