freiercafe party im acagold
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #481  
Alt 06.05.2018, 00:50
Benutzerbild von Winnetou Kowalski
Winnetou Kowalski Winnetou Kowalski ist offline
Tippen ist bääh ... aber
 
Registriert seit: 22.04.2010
Ort: Mitten in'n Pott
Beiträge: 1.852
Dankeschöns: 32266
Standard Happy im Happy Garden

.





Am Samstag, d. 05.05.18 war ich von ca. 13:30 bis ca. 19:30 Uhr im Planet Happy Garden (PHG).
Also - wissenderweise - weit vor dem Ansturm des fickenden Volkes.


Vorab muss ich noch einen loswerden. Ich komme an, parke direkt vor der Tür ein und lese das Schild (Mit Bildern): Nicht hier pinkeln, bitte den Eingang direkt gegenüber benutzen.
OK, nach der langen Fahrt passte das und ich ging zum Eingang und pinkelte dort vor die Tür ... ach nee, ich klingelte - trotz der Aufforderung, dort hin zu pinkeln.


Jetzt aber:

Bei traumhaftem Wetter nackt (als Einziger, die Anderen hatten entweder mehr Anstand - oder schämten sich einfach ) am Pool gelegen und die Eier in der Wärme geschaukelt. Zwischen den netten Gesprächen mit einigen Mädels noch ein gereichtes Eis geschnorrt und weiter bruzzeln lassen. Chillige Musik rundete das Ganze ab.
So kann man es sich gut gehen lassen.

Wermutstropfen: Zum Frühstück gab es zwar Rührei, aber keinen Speck und keine Butter mehr. Trotz 2 Erwähnungen der fehlenden Butter - gegenüber dem Personal - wurde es nicht abgestellt. Es gab auch keine Info, dass es nicht möglich sei. Vielleicht meinte man ja auch nur, ob meiner Freundlichkeit, dass ich jemandem ein Gespräch aufzwingen wollte.
Irgendwann hatte es sich erledigt.





Lineup:

14:00 Uhr:
Girls: ca. 5
Gäste: ca. 8

16:00 Uhr:
Girls: ca. 12
Gäste: ca. 25

Ab 17:30 Uhr ging es Schlag auf Schlag und beide Zahlen schwollen mächtig an.
Mein Herr und Gebieter auch.

Eintritt: 60 €
Täglich 11:00 - 5:00 Uhr

Die Girls rechnen pro 1/2 Stunde 50 Euronen ab.
Es gibt die Zwischenstufe von 45 Min. = 75 €
Natürlich zusätzlich Sonderwünsche





Ich ließ also meine Augen schweifen, auf dass mein Schweif verwöhnt werde.







Gequatscht habe ich noch mit Betty, keine ZK und mit
Narzissa - spricht sich mit "tsch", also Nartschissa und
Lucia - spricht sich auch mit "tsch", also Lutschia und einigen Anderen mit denen ich - wegen mangelnder Chemie oder bekloppten, überzogenen Forderungen nicht klar kam.
Leider waren von den noch wenigen Girls in meiner Kragenweite manche dauer-quatsch-belegt - wohl von Stammies, und sie hatten somit keine Chance meine Bekanntschaft zu machen.
Da haben sie eben Pech gehabt.


Ach so: Überwiegend Niederländer und arabische Niederländer dort.




Mir war dann nach:

Name: Timea
Also, gesprochen wie Tim - mit einem ea hintendran.
Alter: ca. 23 Jahre (?)
Herkunft: Rumänien
Größe: ca. 1,63 m, schlank, Knackarsch
Haare: Lange, dunkelblonde
Cups: B/C (?), schön in der Hand liegend,
Intimrasur: Blank, sauber, gepflegt
ZK: Nein, war mein Fehler, nicht vorher geklärt, ich bin ja auch ganz neu im Puff ... und ich wollte nicht ungefickt nach Hause.
Nähe: Trotzdem Ja,
Lecken: Nein, heute verzichtet
Franz: Gleich am Anfang abgeblockt, weil sie sofort ein Gummi aufziehen wollte. Überhaupt reagiert sie panisch auf Körperflüssigkeiten. ZK, Lusttropfen usw. Anschließend hat sie sich gleich die Hände desinfiziert. Gut, dass es anschließend war.
EL: Nein, natürlich nicht
Ficken -mit: Nein, sie wollte mir unbedingt eine Oelmassage verpassen. War für mich ohne ZK auch einfacher. Das hat sie gut und gefühlvoll gemacht - aber eigentlich war ich für etwas anderes da.
Sprache: englisch (+rum)
Wiederholungsgefahr: 49 % - keine ZK, Körperflüssigkeiten-Allergie, aber eigentlich ein sehr sympathisches, nettes Mädchen
Dauer, Kosten: 28 Min - 50 €, kein Tipp (man soll nix übertreiben)


Gut, ich hätte noch happyer sein können, aber dann hätte ich den Titel in die Tonne kloppen können.


Eigentlich wäre schon noch brutal für mich zu tun gewesen, tolle Weiber, auch mein Geschmack - die Anderen kann ich gut ausblenden.
Aber ich bin dann (musste!) gegen 19:30 Uhr abgedüst ... in den Besucherstrom, der noch reinwollte.

Allerdings komme ich auch wieder!



Hugh

.
__________________
Gruß
Winnetou Kowalski

Lieber breitbeinig als engstirnig

Mit einem Klick auf die Waage (rechts oben in JEDEM Beitrag) kann man sich bedanken - Versuch's mal.

Geändert von Winnetou Kowalski (06.05.2018 um 01:46 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #482  
Alt 22.05.2018, 19:16
Ho4 Ho4 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.07.2015
Beiträge: 174
Dankeschöns: 5623
Standard Happy Garden am Wochenende

Letztes Wochenende verschlug es mich Freitag am frühen Abend wieder mal in eine neue Location, das Happy Garden. Dieses liegt wirklich im Nirgendwo irgendwo zwischen Krefeld und Gladbach. Witzergerweise befinden sich hier im Nirgendwo direkt zwei Clubs nebeneinander. Neben dem mit 60€ preislich doch zur Edelkategorie gehörenden Garten, befindet sich direkt daneben der Billigclub bynight.
Wenn man es also einmal in diese gottverlassene Gegend geschafft hat, hat man die Wahl. Heute sollte es aber das Happy Garden sein.
Beim Eintritt sah ich schon, dass gut was los war. Ich bemerkte auch nach wenigen Minuten, dass der Club doch recht klein ist. Nun ich hatte vorher nicht viele Berichte gelesen, hatte es mir einfach was größer vorgestellt. Nach ein paar Minuten hatte ich auch schon alles erkundet und ich konnte mich den fleischlichen Gelüsten hingeben.
Schon in der Umkleide merkt man, wie klein der Club doch ist, denn ich hatte einen Spind im vorderen Bereich, der gleichzeitig als Durchgang zu einem Barraum des Clubs dient. Es gibt also keine abgetrennten Umkleidebereich. Jeder, also andere Besucher, weibliche Besucher, aber auch das Personal, muss da durch, wenn man denn nicht durch den Garten gehen will. Bei schlechtem Wetter und vollem Club kann es in dieser Durchgangsumkleide ganz schnell voll werden, denke ich mir. Aber Freitag war ja gutes Wetter und man konnte sich noch halbwegs in Ruhe umziehen. Doch ungewohnt ist es schon. Denn schon beim Umziehen wird Mann von den Mädels angesprochen.
Der angesprochene Barraubereich befindet sich sozusagen im Boden eingelassen eine Etage tiefer als der Rest des Raumes, wo sich eine Sauna und die Duschen befinden. Das macht echt was her und habe ich so noch nicht gesehen. Der Wellnessfaktor steht hier nicht im Vordergrund, soviel war schnell klar. Der Club ist auch nicht so groß, dass viel Platz für einen Saunabereich wäre. Die Innensauna liegt entsprechend hinter einigen Sitzmöglichkeiten. Draußen gibt es wohl auch noch eine Sauna.
Vom Eingang des Clubs rechts ist noch ein größerer Barbereich, wo auch schon am frühen Abend ein DJ auflegte und wo gut was los war. Auch dieser Raum ist allerdings recht klein, sodass der Eindruck vielleicht trügt. Am frühen Abend waren trotzdem bestimmt an die 30 Mädels und an die 50 Herren vor Ort. Gästetechnisch waren viele Holländer anwesend, was auf Grund der Grenznähe auch nicht verwundert.
Verbunden werden die zwei Bereiche durch den Garten mit Pool, der wirklich schön ist.
Das wars dann aber auch schon mit den Räumlichkeiten. Obwohl, das Kino gibt es noch. Dieses passt sich von den Platzverhältnissen her an und bietet 4 (!) Sitzmöglichkeiten. Also eher Autokino

Dann zu den fleischlichen Gelüsten: Es gab Hänhchen, Steak, Dönerfleisch usw. Alles sehr lecker. Zu anderen fleischlichen Gelüsten bin ich an diesem Abend nicht gekommen. Irgendwie passte es nicht. Im Barbereich mit DJ war es mir zu laut, im Kino zu voll, im Garten zu entspannt (frauentechnisch), im Saunabereich wurde ich teils so ungestüm (um es vorsichtig auszudrücken) von den Mädels angemacht, dass ich dankend ablehnte. Die optischen Highlights waren dann auch schnell weggebucht. Die Zeit, lange auf die richtige Dame zu warten, hatte ich nicht. Einen Schnellschuss wollte ich auch nicht riskieren. Insofern bleibt es bei meinem kulinarischen Bericht.
Ach, ein Tipp noch: Hier baggern die Mädels auch aktiv an und warten nicht, bis man zu Ihnen kommt. Das ist mir ja meistens lieber. In diesem engen Club könnte es manchem aber zu viel werden, denn Rückzugsmöglichkeiten und Ruhezonen gibt es kaum. Wer auf Party steht, ist hier Freitags Abend jedoch genau richtig.
Mit Zitat antworten
  #483  
Alt 24.05.2018, 10:06
Sam000005 Sam000005 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 26.10.2010
Beiträge: 22
Dankeschöns: 1563
Standard Zweitbesuch PHG

Es war Anfang Mai, Anfang der Woche, sommerliches Wetter. Ein schöner Spätnachmittag und eine lau warme Sommernacht ließen mich ins PHG aufbrechen. Nach den endlosen Landstraßen bin ich endlich gegen 17 Uhr angekommen. Deutlich mehr los als bei meinem letzten Besuch. 2 Gruppen Holländer machten es sich am Pool gemütlich mit jeweils einer riesen Flasche Alkohol, vermutlich Wodka. Ich erhaschte die letzten Sonnenstrahlen im winzigen Garten mit einem Bierchen. Ach ja, Frauen waren auch vor Ort, vielleicht um die 12. Diese hielten sich zur großen Mehrzahl bei den 2 Grüppchen auf. Somit konnte ich mich in Ruhe Sonnen.

Bald wurde auch der Grill angeschmissen. Essenszeit. Es hat alles geschmeckt. Nach und nach kamen mehr Gäste und auch ein paar Frauen. Beim Rundgang wurde ich eher schlecht angemacht, nach dem Motto: Hi wie heißt Du, Zimmer? Die anderen waren nicht nach meinem Geschmack. Ein interessantes Girl saß immer noch bei einer der Grüppchen. Neben Ihr war zu meinem Bedauern nur noch ein weiteres Mädel vor Ort – Isabella.

Isabella
Griechin
Ca. 170 cm
KF 34
A+ Körbchen
Braune lange Haare

So beschloss ich mit Ihr aufs Zimmer zu gehen. Erst ZK und das abtasten des großartigen schlanken Körpers. Dann ging es zu einem netten BJ leider ohne EL weiter, Sie ritt mich kurz bevor es in Doggy zu Ende ging. Alles in allen ein gutes Zimmer, allerdings ohne Highlights.

Nach dem Duschen schaute ich mich um und entschied gegen 21:30 Uhr nach Hause zu fahren. Montags und Dienstag sind eher schlechte Tage für Clubbesuche, aber dem Wetter ist dies leider egal.

Bis zum nächsten Mal!
Mit Zitat antworten
  #484  
Alt 10.06.2018, 12:26
azis azis ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.11.2017
Beiträge: 5
Dankeschöns: 290
Standard

Letzten Monat war ich nach über einem Jahr wieder in PHG. Ich habe in vielen Foren gelesen, dass sich die Clubstimmung im Vergleich zu vor einem Jahr verändert hat. Es würde weniger Mädels geben und der Dienst von den Mädchen wäre ein Ärger. Ich muss sagen, dass meine Erfahrung an diesem Tag in PHG sehr positiv war. Für mich sah es so aus, als hätte sich der Club nicht verändert.

Ich ging um ca. 5 Uhr in den Club. In dieser Zeit war es im Club ruhig. Ich wusste seit dem letzten Jahr, dass es nach 8 immer mehr los wird. Später am Abend war es viel mehr los. Ungefähr zwischen 30 und 40 Mädchen waren anwesend und auch mindestens 40 Leute. Es gab ein paar sehr gut aussehende deutsche Mädchen. Einer mit langen blonden Haaren, einem hübschen Gesicht und einem sehr schönen Arsch. Ihr Name weiß ich nicht. Mit ihrer Freundin habe ich eine Weile gesprochen. Ihr Name ist Mya / Mika und hat iranische Wurzeln. Auch ein sehr hübsches Mädchen. Sie hat blond gefärbte Haare, einen schlanken Körper und einige Tätowierungen. Einer von ihnen zwischen ihren Brüsten. Mit beiden Mädchen war ich nicht im Raum, weil ich dachte, ihr Service wäre nicht gut, aber nach dem Gespräch mit Mya / Mika war ich eigentlich neugierig auf sie und ihren Freund. Da ich schon heute früh ein Zimmer hatte und weil ich schon zu viel Bier und Whiskey Cola getrunken hatte, als ich mit Mya / Mika sprach, fühlte ich, dass ein zweites Zimmer nicht möglich war. Vielleicht versuche ich das nächste Mal, wenn ich PHG besuche, beide. Über Mya / Mika Ich lese in Foren, dass sie guten Service haben muss.

Melinda
Das Mädchen, mit dem ich in ein Zimmer ging, war Melinda. Ich habe mich an diesem Tag beim BBQ getroffen. Wir hatten ein kleines Gespräch zusammen, aber ich verließ sie und sagte ihr, dass ich mich ein bisschen umsehen möchte. Sie blieb freundlich und sagte "Auf Wiedersehen". An diesem Tag habe ich andere Mädchen mitgenommen und mit ihnen gesprochen, aber einige von ihnen blieben nicht so freundlich. Einer von ihnen hat sogar versucht, mich in die Eier zu treten. glücklicherweise, das hat nicht geklappt

Melinda blieb freundlich und später am Abend beschloss ich, ein Zimmer mit ihr zu haben. In diesem Moment konnte ich sie nicht finden. Wahrscheinlich war sie beschäftigt, aber ich beschloss, an der Bar auf sie zu warten. Hinter der Bar war eine süße kleine Ungarin, die ich auch vor einem Jahr kenne. Diese Barmaidis ist sehr freundlich und wenn sie auf der anderen Seite der Bar arbeiten würde, hätte ich sicher ein Zimmer mit ihr gemacht ...

Danach, als Melinda in die Bar kam. Ich zögerte nicht und bat sie, mich an der Bar zu begleiten. Wir hatten ein kleines Smalltalk und nachdem wir in ein Zimmer gegangen waren. Im Raum begann die Sitzung ein wenig langweilig. Notreally mit Funken. Ich beschloss, ihr etwas Vergnügen zu bereiten, und das drehte sich um die Funken. Es schien, dass sie es genoss und die Sitzung immer besser wurde. Nach einer Weile wollte sie, dass ich sie während des Sex gefickt habe, sie fing an, mich mit mehr Leidenschaft als vorher kontinuierlich zu küssen. Selbst als ich fertig war, wollte sie, dass ich weitermachte, also tat ich ein paar Minuten.

Melinda ist ein sehr nettes, schlankes Mädchen mit braun / rot, lockigen langen Haaren. Sie hat eine kleine Narbe an ihrem Vorderkopf, wahrscheinlich von einem kleinen Unfall in der Vergangenheit, aber es ist nicht störend. Wenn Sie sie auf die richtige Weise behandeln, können Sie eine erstaunliche Sitzung mit ihr haben Gefahr der Wiederholung ist sehr groß.

Nach den Zimmer lud ich Melinda ein, mit mir in der Bar zu trinken. Sie nahm mein Angebot an, obwohl sie keinen Alkohol trank, weil sie einen Redbull getrunken hatte. Wir plauderten etwa 15 Minuten und mussten wieder zur Arbeit gehen. Sehr nett von ihr, um ein wenig mehr Zeit an der Bar zu verbringen. Meistens machen die Mädchen das nicht, als du zum ersten Mal mit ihr im Raum warst.

Ich hatte eine tolle Zeit in PHG. Der Club hat sich für mich nicht verändert. Die meisten Dinge sind die gleichen, nur sind es jetzt viele neue Mädchen im Vergleich zu vor einem Jahr, aber die neuen Mädchen sehen so hübsch aus und haben den gleichen Service wie die Mädchen von vor einem Jahr. Wahrscheinlich werde ich PHG wieder öfter besuchen.
Mit Zitat antworten
  #485  
Alt 14.06.2018, 16:26
Benutzerbild von Harvey
Harvey Harvey ist offline
Einfach mal Dekadent sein
 
Registriert seit: 15.01.2017
Beiträge: 741
Dankeschöns: 24382
Standard PHG: 4 Happy Girls und Eine war beleidigt.

Mein Besuch im PHG am 13.06.2018
Zeit etwa von 18 bis 2 Uhr nachts

Da ich Urlaub fahre versuche ich mich kurz zu Fassen.
Hab mir gedacht, mache ich vielleicht noch so ein Zimmer im PHG!

Mehr ->
Um in Stimmung zu kommen habe ich mir noch den Film "Jazzclub – Der frühe Vogel fängt den Wurm" angeschaut. Hier ein kleiner rein zufällig gewählter ausschnitt"


"Aber Kuss iss Nix!"





Edit: Kurzfassungen.
Habs versucht, aber hat leider nicht geklappt!

Erstmal was Essen und dann weiterschauen

Um 18 Uhr sind noch nicht so wirklich viele DL zu sehen, vielleicht so 10 und später dann spätestens um 22 Uhr, so um die 30.
Männer übrigens auch nachts wohl nie mehr als 30/40. Was wenig ist fürs PHG ist da doch recht verhaltene Vögelfrequenz pro Mann.

Die etwas lautere Musik setzt übrigens schon um 19 Uhr ein, was ich für stark verfrüht halte, da kaum Männer da waren. besser wäre wohl ab 22 Uhr. War aber im Verlauf wenigstens nicht ganz so laut wie ich das beim letzten Mal hier hatte.

Gehe daher zunächst mal was Essen. Der Grill bietet wie gehabt allerhand schöne Variationen von Steak über Bauchfleisch, Würstchen, Hamburger, Hähnchenfleich etc..
Die Zeit lässt also ganz gut überbrücken bis weitere DL eintrudeln.
Ich habe mir nämlich vorgenommen hier nichts zu überstürzen und erstmal so meine Beobachtungen zu machen.

Einigen DL passt das natürlich nicht so ganz und ich werde doch recht stark animiert. Die DL aber heute durchweg bereit sich zu unterhalten. Ist halt einfach wenig los heute.

Morena

Da sticht besonders Morena hervor die heute meine ständige Begleiterin ist.
Ich möchte sie heute mal als meine Muse betrachten.
Zunächst findet sie mich ganz toll. Sie sich selber übrigens auch. Oh Ton, " Aus Rumänien kommen die hübschesten Frauen" und deutet dabei auf sich selber. Ist immerhin 1,75, sehr schlank, blondiert. Gesicht so durchschnitt, typ Gypsy. Seit eine Woche hier, vorher im Magnum. Einfach nicht 100 % mein Fall, aber auch nicht komplett ausgeschlossen ein Zimmer wegen möglicher Sympathie zu versuchen.
Zunächst vertröste ich Sie das ich ja erstmal angekommen bin.
Bei ihrem zweiten Versuch vertröste ich sie das ich mich erstmal umsehen wolle.
Nachdem ich nach 2 Stunden noch nix gevögelt hatte wird sie doch recht ungehalten und geht in den Beschimpfnungsmodus über.
So wie man das manchmal bei Bettlern auf der Straße hat wenn man ihnen den Euro nicht gibt.

Ein paar lustige Aussagen:
"Mein Penis muss sehr klein sein"
" Ich schaffe auf dem Zimmer wahrscheinlich nur 2 Minuten bevor ich komme" (Worauf ich erwidere, das ihr das wohl gefallen würde)

"Warum ich nicht eigentlich lieber nach Hause gehe und Fernseh gucke"
Die Idee erschien mir auf einmal gar nicht so schlecht.
Und frage ihre Stehnachbarin ob sie das auch für eine gute Idee hält, die aber etwas peinlich berührt reagiert.

Später nimmt auch nachdem ich Zimmer hatte trotzdem immer mal wieder Kontakt mit mir auf.

Ich bleibe jedenfalls doch, weil ich finde das der Abend doch recht lustig beginnt. Für mich ist das hier halt auch so ähnlich wie Fernsehen mit variablen und gleichzeitig Interaktiven Programm. Momentan halt ein bisschen Asi TV.

Hab dann doch mal angefangen zu Vögeln. Und Irgendwie habe ich einfach so weitergemacht und bin überraschenderweise bis ans Ende meiner Leistungsfähigkeit gekommen die Heute bei 4 Zimmern war.



Larrissa / Lara

Alter: 27 (sieht eher wie 22 aus)
Herkunft: Griechenland/ Rumänien?
ca 1,65 groß
KF: 36/38
A-Cups sehr schön
Gesicht: sehr hübsches Gesicht (eher wie rumänisch,Gypsy)
sehr schöne gebräunte haut
etwas Englisch, etwas Deutsch

Sympathie / verhalten: Ich kann keine emotionale Regung feststellen, Sie lächelt alles weg, auch wenn man sie als Betrügerin entlarvt.
Typische strassenbettlerverhalten mit gespielt freundlichen Wesen.
ZK: Nein
Französisch: FM, Standart 08/15
lecken: ja
Fingern: nein
Sex: Stellungen auf Kontaktvermeidung aufgebaut
Nähe: Nein
Zeit eingehalten: auch hier eher auf Zeit gedrängt, also das es schnell vorbei ist
Aufpreise: Vorher Lecken abgesprochen zu Normalpreis: Im Zimmer soll es Aufpreis kosten. Ich mache mich auf zum Ausgang und sage da ich gehe, dann war es doch ok. Emotional bleibt sie ganz normal "kack freundlich"

Larissa oder kurz Lara hat echt ein sehr hübsches Gesicht. Sie ist meist mit ihrer Freundin Isabel zusammen, die beide Griechinnen seien.
So findet das Gespräch zunächst auch mit beiden am "runden" Tisch und dann im Kino statt. Am liebsten hätten sie einen 3er was mir ja immer unökonomisch und nach Kontrollverlust daherkommt und ich daher immer ablehne.
Da mir beide gut gefallen einigen wir uns aber darauf das ich sie eventuell ja nacheinander knattern könnte.
So habe ich also auf einen Streich schon mein 2. Zimmer bereits abgesichert.

Zunächst mal aber Larissa dran, da sie die Erste war die mich ansprach.
Larissa hat stehts ein freundliches Lächeln zu bieten, so erscheint sie im ersten Moment auch wie eine nette und freundliche Person.
Dies bekommt im weiterehren Verlauf aber den faden Beigeschmack das dies halt ihre Einstudierte Mimik ist, die egal was passiert immer gleichbleibt.

Wir besprechen vor dem Zimmergang das ich sie auch lecken darf. Küssen möchte sie sowieso gar nicht. Das Ganze zu 50 EUR für 30 Minuten.

Auf dem Zimmer schlecke ich zunächst mal ihre sehr schönen Titten ab und will dann zum lecken übergehen.
Jetzt soll es auf einmal einen Aufpreis kosten. Mein Hinweis das wir das vor dem Zimmer abgesprochen haben wird einfach weggelächelt und ignoriert, und es wird auch einfach so getan als ob man nicht verstanden wird.
Spätestens dieses verhalten bringt mich doch leicht auf die Palme und ich mache mich auf dem Weg zu Tür. " Komm wir gehen" sag ich noch in etwas scharfen Ton zu Larissa.
Jetzt hat sie auf einmal verstanden.
Da ich mittlerweile auch bei sowas trotzdem erstaunlich geschillt bin, bleibe ich dann auch.

Ich lecke sie also. Wobei man sie nicht so tief lecken kann, da sie die Beine als Sperre Hilfe nimmt um möglichst nur so mit der Zunge ranzukommen.

So wird übrigens im Verlauf der gesamte weitere Sex.
Franze übrigens 0/18, und nicht weiter erwähnenswert.
In Missionar werden ebenfalls die Beine so gestellt da man nicht zu Tief und heftig zustoßen soll.
Sie würde gerne in Reiter gehen, fragt mich zweimal. Das lehne ich ab.

Stattdessen Weiß ich das ich mir in Doggy noch jede DL zurechtlegen konnte um einfach normalen Sex zu haben.
Auch hier versucht sie Stößen durch leichte nach vorne gerichtete Stellung quasi zu entweichen, ich folge ihr aber einfach so weit wie es geht. Das sieht sie dann tatsächlich irgendwann ein und bleibt doch auf einer Stelle stehen und fordert mich aber dazu auf mal endlich zu kommen.

Klappt dann auch irgendwie, da es so langsam auch in meinem Interesse liegt überhaupt kommen zu können.


50 EUR für 30 Minuten (eher so 20, da einfach permanent auf Zeit gedrängt wird)

Fazit: In allen Belangen ziemlich katastrophal, bleibt nur übrig das sie recht hübsch ist. Aber anschauen könnte ich mir auch ein schönes Bild.
Im weiteren Verlauf lächelt sie mich weiter an und will weitere Zimmer mit mir.
Ihr hat es ganz offensichtlich sehr gut gefallen.


Isabel / Isabella:

Alter: 21
Herkunft: Griechenland (Sie hat griechischen Dialekt)
ca 1,63 groß
KF: 23/34
A-Cups
sehr enge Muschi
Gesicht: Interessantes südländisches Gesicht
hellere haut
englisch, but


Sympathie / verhalten: Schien mir durchaus vorhanden. das Gespräch auch ruhig und vernünftig.
lange schwarze haare
ZK: Nein, Küsse auf dem Mund
Französisch: FM, ganz gute Technik
lecken: ja
Fingern: ja
Sex: Sehr gut, kann gut die Stellungen, positioniert sich vor Spiegel
Nähe: etwas
Zeit eingehalten: Ja. Sie startet auf ihrem Smartphone eine Stoppuhr.
Aufpreise: Nein. Fragt nur relativ häufig ob man nicht 1 Stunde bleiben will.


Ich frag mal nach wie es kommt das sich Rumänien für Griechinnen halten.

Da will sie mir sogar ihren Pass zeigen, was ich aber leider später vergessen habe nochmals zu fragen. Aber sie hat definitiv Kenntnisse der griechischen Sprache und auch sogar geographisch. Da ich ja schon mehrmals in Griechenland war, konnte ich da ein wenig was austesten.

Wir kommen noch darauf zu sprechen das ich nicht so oft hier im PHG bin.
Ich sage ihr einfach die Wahrheit und lege die Karten auf den Tisch.
Komme auf Diskussionen über Aufpreise zu sprechen. Das dies ein echter Stimmungstöter ist, das ich gefälligst auch wenn dann vorher von der DL wissen will was Sache ist.

Isabel wird dann doch recht kleinlaut und meint das so wenig Männer da seien und die Frauen dann daher versuchen würden über mehr Geld, doch noch Geld zu haben.
Da verwechselt sie nur denke ich Ross und Reiter, denn jeder der die Letzen Jahre beobachtet hat weiß, dass die höheren Preise zuerst da waren und dann in einigen Clubs die Männer wegblieben.

Ich weise Isabel also mal drauf hin, dass ich, wenn ich guten Service zu Normalpreis bekomme ich zu einigen DL auch gerne wiederkomme.

Sie tut jedenfalls bei mir so als ob sie das Kapiert und verspricht mir keine Aufpreise oder Diskussionen.

Das Zimmer beginnt zunächst damit das Isabel eine Stoppuhr startet.
Das sich sicherlich nicht verkehrt.

Auch der Service verläuft soweit wie abgesprochen mit Küssen auf den Mund.

Dann erkunde ich ihren Körper. Ihre Muschi gefällt mir sehr gut und ich siehe das entsprechend lange durch und sie wird auch sehr feucht. Fingern durfte ich sie dann auch.

FM ist soweit technisch ok, aber wird mir auch nicht in bleibender Erinnerung bleiben.
Der Sex wird sehr gut. Reiter macht sie schön langsam zum Teil in der Hocke.
Missionar ist auch gut, Und ich spüre ordentlich was.

Im Doggy positioniert sich Isabel zum Spiegel ausgerichtet, was von der Optik dann wirklich toll rüberkommt.
Für mich dann ein leichtes zu kommen!

50 EUR für 30 Minuten.

Fazit: Nur Küsse auf dem Mund, FM. Lecken und Fingern möglich. Sex sehr gut. Ich war soweit zufrieden mit dem Zimmer. Aber nichts für GF6-Freunde.

Corinna

Alter: 23
Herkunft: Rumänien
ca 1,70 groß
KF: 34/36
B-Cups
Gesicht: hübsches Gesicht ganz typisch rumänisch
schöne gebräunte haut
gutes Englisch, etwas Deutsch

Sympathie / Verhalten: Wir haben uns gut verstanden
lange schwarze haare
ZK: Nein, Küsse auf dem Mund
Französisch: Mit Gefühl, zärtlich und mit druck und guter Technik
lecken: ja
Fingern: nein
Sex: Gut, geht gut in die Stellungen
Nähe: etwas
Zeit eingehalten: Ja. keine Probleme
Aufpreise: Nein, auch nichts nachgefragt.

Nach einiger Pause komme ich noch mit Corinna ins Gespräch. Sie eine recht groß gewachsene DL mit absolut typisch rumänischen aussehen. Dazu recht schlank. Kommt freundlich und auch freudig rüber.
Auch Corinna erzähle ich das hier im Club immer so meine Probleme mit Diskussionen auf dem Zimmer habe usw., und wie das wohl mit uns aussehen würde. Sie verspricht mir das es alles Prima wird und sie sogar eine Überraschung für mich hätte.
Aha!

Das Zimmer war auch heute das von der Atmosphäre her beste.
Und das auch obwohl nur Küsse auf dem Mund möglich sind.
Sonst haben wir uns aber gut verstanden.

Lecken scheint ihr auch zu gefallen, wobei Sie Fingern nicht möchte.

Ihr Französisch ist echt gefühlvoll und mit schöner Technik. Ich spüre ordentlich was!

Sex auch gut in den 3 Stellungen Reiter, Missionar, Doggy und Abschluss.


50 EUR für 30 Minuten.

Fazit: Ein von der Atmosphäre her echt schönes Zimmer. Auch hier im Service gewissen Abstriche. Keine ZK.
Aber sonst war hier alles gut.

Zasha

Alter: 20
Herkunft: Rumänien
ca 1,70 groß
KF: 36
A/B-Cups sehr schön spitz
Gesicht: hübsches Gesicht ganz typisch rumänisch
schöne gebräunte haut
etwas Englisch

Sympathie / Verhalten: zunächst ok, am Ende mochte sie mich glaube ich nicht mehr so
lange schwarze haare
ZK: Nein, gar keine
Französisch: FM, etwas abspritzorientiert, bringt bei mir zum Glück nix
lecken: ja
Fingern: ja
Sex: mittel, Sie will mir teilweise zu oft selber wechseln, weil es ihr Zuviel wird
Nähe: nein
Zeit eingehalten. drängt schnelleren Abschluss und hat eine 8 Minuten anders gehende Uhr.
Aufpreise: Nein.

Ich habe vorher noch Corinna gefragt ob ihre Freundin Zasha auch gut sei. Was sie bejahte. Zugegeben, welche andere Antwort erwarte ich!

Zunächst verstand ich mich auch mit Zasha recht gut.
Küsse diesmal gar keine.

Aber lecken und Fingern möglich. Auch ihre Brüste sind echt wunderbar spitz zulaufend. Also Körper erkunden wirklich sehr schön.

Dann wurde es aber auch echt nicht mehr gut.
FM doch sehr abspitzorienitiert.
Reiter mir zu schnell und zu hart. Fürt bei mir eher zu schmerz als das ich dann kommen würde.
Also in Missionar gegangen. Das ist ihr nach einiger Zeit zu heiß!
Doggy ist ihr nach einiger Zeit auch zu heiß. Hä?
Wieder zurück in Missionar.
Das ganze irgendwie auch unter ständigen Zeitdruck.
Angeblich die Zeit fast vorbei nach ca 15 Minuten
Hab es irgendwie so noch leicht über 20 geschafft!

Nachdem mich Zasha fragt ob alles ok sei und ich ihr zu ihrem Erstaunen antworte, das es mir halt alles etwas hektisch war, fand sie mich danach glaube ich nicht mehr so Nett.

50 EUR für 30 MInuten

Fazit: Alles irgendwie auch nicht so das wahre. Lecken und Fingern echt gut und die Optik, aber sonst bleibt nicht viel hängen.

Gesamtfazit:

Ich hatte im PHG 4 Zimmer!

Es gab da sogar noch eine DL, ich glaube der Name war Iubi, die ich sogar auch noch gemacht hätte. Aber klein Harvey und auch Groß Harvey wollten langsam in die Haia.

Sonst hatte ich hier einen schönen Tag mit Hoch- und Tiefs. Wobei mir 2 Zimmer sogar recht gut gefallen haben und ich sogar wiederholen würde.
Etwas dickes Fell und absprachen vor dem Zimmer sind aber unabdingbar um im PHG sexuell auf seine Kosten kommen zu können !
Außerdem empfehle ich einen Wochentag fürs PHG, denn wenn es hier voll ist wie bei meinem letzten Besuch kann es schwer sein überhaupt mit den DL ins Gespräch zu kommen.

Geändert von Harvey (21.06.2018 um 06:40 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #486  
Alt 29.06.2018, 15:00
Benutzerbild von el Caesse
el Caesse el Caesse ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.02.2012
Beiträge: 168
Dankeschöns: 8468
Daumen hoch Rudelgucken im PHG

Eigentlich könnte die Überschrift auch lauten, die Schande von Kazan oder mein bester Fick im PHG .

Frohen Mutes wurde checkte ich rechtzeitig vor dem Start des großen Spiels ein. Auf dem Parkplatz erblickte ich über 20 Autos. Das gute Wetter hatte doch einige Kollegen zum Chillen eingeladen. Die Outdoorplätze zum Fußball sehen waren bereits besetzt. So begab ich mich zum Schwitzen ins Innere. Die Hitze ziemlich unerträglich und irgendwelche Insekten, die mir mit ihren Attacken zusetzen, dass ich auch 2 Tage danach noch etliche Stiche habe.

Das Spiel der Mannschaft ließ mich aber frösteln. Sehr zur lautstarken Freude einiger rumänischer Junghühner wurde dieses Spiel zum letzten Auftritt dieser seelenlosen Gurkentruppe. Wenigstens sparten sich die Holländer die Häme

Danach widmete ich mich mal den Damen. Es dürften in der Spitze so 25 Ladies gewesen sein. 2 Deutsche, 1 Dominikanerin, die anderen mehr oder weniger aus Rumänien. Dank FK Harvey wusste ich anhand seiner Berichte, wen ich nicht buchen werde. Ein Teil dieser Damen versuchte trotzdem ich Glück bei mir.

Was mir echt gut gefällt, dass die Damen sich auf einen ordentlichen Wortschatz geeinigt haben. Es wird nicht mehr billig animiert mit Sätzen wie, Schatzi komm ficken, nein die Damen haben es verfeinert. Sie sagen „Sex?“ Offensichtlich mit Erfolg. Denn ich habe es einige Male exakt so beobachtet. Zum Beispiel bei einem belgischen Kollegen. Das Mädel geht vorbei, guckt ihn an und sagt Sex und er willigt direkt ein. Nach 15 Minuten war er wieder da.

Brenda, die Dominikanerin versuchte mich charmant über die peinliche Schlappe hinweg zu trösten. Ich vertröste sie auf später, weil ich erst etwas essen möchte und zuvor eine Massage. Gute Massage könne sie auch und greift mit den Händen unter den Bademantel und lutscht an meinen Hals rum. Ihre Kussversuche wehre ich ab. Weil ich in der Tat noch nicht wollte. Ich habe mir eine 60 minütige Massage gegönnt. Danach fühlte ich mich deutlich besser.

Zur Stärkung an Grillbuffet. Wie immer reichhaltig und schmackhaft mit vorbildlicher Qualität. Kompliment an den Club.

Danach wieder auf die Pirsch. Die beiden deutschen Ladies waren ein drolliges Pärchen. Ein blonde leicht prollige mit etwas unglücklicher Figur und die andere passt genau in mein Beuteschema. Zwar gepimpte Wimpern, aber schöne leckere große Boobs, schwarze Haare und ein süßes Gesicht. Die Blonde war besonderes bei Südländern mit ihrer Art erfolgreich und war gut gebucht. Die Schwarzhaarige hat während meiner Anwesenheit kein Zimmer gemacht. Sie hat auch mit keinem Gast gesprochen. Entweder war sie mit der Blonden zusammen oder hat alleine gesessen. Naja egal.

Dann hatte mich Brenda am Wickel. Sie wollte unbedingt mit mir ins Kino. Ich zierte mich extra noch ein wenig. Sie flüsterte mir einige schweinische Dinge ins Ohr und zog mich mit sich. Im Kino waren wir selbstverständlich alleine. Ich dachte eh immer, da ist niemand.

Dann bekam ich ein 1a Vorprogramm aus längst vergangener Zeit geboten. Wirklich mit allem Zipp und Zapp, was man so machen kann. Beim leidenschaftlichem Knutschen legte ich ihre leicht behaarte Muschi frei und begann sie vorsichtig zu fingern. Sie sei ja so horny. Das war ich dann auch als wir uns dann auf ein Zimmer zurückzogen. Sie hatte mir eine maga Latte verpasst.
Die geile Show ging im Zimmer weiter. 5 Minuten stehend geknutscht. Dann bereitet sie das Bett vor. Streckt mir ihren Arsch entgegen . Ich greife zu, ziehen diesen auseinander und reibe meinen Schwanz daran. Dann rotze ich ihr auf die Muschi und fingere sie von hinten.

Ihr oralen Künste sind auch extraklasse. Ihre Zunge kreist großflächig auch tiefer. Mein Popo wird zärtlich mit einem Finger verwöhnt. Einfach nur geil. Dann rutscht sie zu mir hoch und wir knutschen wieder. Dann wird eingelocht und schonmal eine Runde gerammelt.

Geleckt werden will sie hoch und nach einiger Zeit explodiert sie und schreit mir spanische Worte entgegen. Bittet hechelnd um Pause.

Dann wieder eine Runde orales Vergnügen und ab in den 3 Stellungskampf.
Leider musste ich dann doch kommen. Tolle Milf, die weiß worauf es ankommt. Da können die jungen Hühner im PHG nicht mithalten.
Jederzeit wieder.

ZK: sehr schön und tief
Eierlecken: ja und wie
Franze: Variabel mit Zungenschlag
Fingern: erwünscht
Lecken: Da geht sie richtig ab
GV: 3 Stellungskampf
Illusion: Sehr hoch
Die Hypercare Phase war entsprechend.

Zu guter Letzt noch ein wenig Brasilien gegen Serbien geschaut. Das sah so schnell aus.

Eine wirklich angenehme Atmosphäre auch mit anderen Gästen. Eine Gruppe Belgier bot mit Wodka an, als wir ins Gespräch kamen. Ich habe dankend ablehnt. Eine Gruppe Holländer ließ sich ebenfalls Wodka servieren. Sie seien ja schließlich mit Wohnmobil da. Toller Abend
PHG gerne bald wieder.
Mit Zitat antworten
  #487  
Alt 01.07.2018, 22:44
0 0 7 0 0 7 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 02.02.2018
Beiträge: 58
Dankeschöns: 3786
Standard

Ich hatte während meines letzten Besuchs in PHG zwei total unterschiedliche Erlebnisse, die ich eigentlich nie erwartet hätte!
Angekommen um ca. 18 Uhr. Im Club noch nicht sehr voll, wie immer halt.
Duschen, essen, kurz entspannen und die "Sex?"-Fragen mit nein beantwortet, bis mich Maria ansprach. Sie kommt aus Russland, genauer aus St. Petersburg, wenn ich mich recht erinnere. Ihr Alter schätze ich auf Ende 20, ca 1.70, 36 KfG, schwarze Haare. An dem Abend lief sie im weißen Minikleid, später schwarze Unterwäsche.
Sie wirkte auf mich hochnäsig und arrogant. Ich liebe das
Sie rauchte ihre Zigaretten und erzählte mir ein paar Geschichten aus ihrem Leben und über die "Arbeit". Irgendwann sagte sie mir, dass sie sich gerne von mir ficken lassen würde, mit allem was dazu gehört.
Ich war einverstanden und sie holte den Schlüssel.
Im Zimmer angekommen fiel ihr ein, dass sie ins Bad muss
Ca. 5 Minuten später kam sie ohne ihr Kleidchen und ich bemerkte eine Kaiserschnittnarbe. Schnell stellte sich auch heraus, dass sie nicht die Partnerin für den Girlfriendsex ist, sondern es eher hart mag.
Ich habe sie, wie von ihr gewünscht, hart und schnell durchgefickt.
Manchmal dachte ich schon, dass sie vor Schmerzen stöht, aber sie verlangte, dass ich weiter mache und zwar möglichst heftig
Bei dem heißen Wetter war es recht anstrengend und schweißtreibend. Die halbe Stunde nutzte ich voll aus. Danach war ich erstmal platt, sie sah auch fertig aus.
50 4 30

Nach der Nummer mit Maria erholte ich mich draußen und beobachtete das Geschehen im Club.
Nach Mitternacht kam eine schlanke Rumänin zu mir und sprach mich "normal" an. Sie sah mich schon in einem anderen Club, aber ich konnte mich an sie nicht erinnern. Sie wusste genau mit wem ich dort ins Zimmer gehe und war überascht, mich im PHG zu sehen. Sie stellte sich als Nikola oder so ähnlich aus. Rumänin, Mitte 20, KfG ca. 36, braune Haare, keine Tattoos. Unterhalten haben wir uns auf Englisch.
Mit ihr war ich auch im Room. Sie fing mit ZK an und es wurde eine schöne GF6-Nummer!
100 4 60
Im PHG wollte sie nicht länger beleiben, weil ihr das Publikum in der Nacht nicht zusagt ...

Ich bin noch bis ca. 3 Uhr geblieben.

Geändert von 0 0 7 (01.07.2018 um 23:18 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #488  
Alt 02.07.2018, 04:13
Benutzerbild von The Daywalker
The Daywalker The Daywalker ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2017
Beiträge: 6
Dankeschöns: 373
Standard Samstag im Happy

Es ist Samstag nachmittag und der Wetterbericht kündigte einen sehr Warmen Tag an.

Das war die beste gelegenheit mal ins Happy zu fahren weil dort ein sehr schönes Ausengelände mit Pool vorhanden sein sollte.

So gegen 16.00 Uhr checkte ich im Club ein, sehr Nette begrüssung seitens der Thekendame.
Sie zeigte mir die geraümlichkeiten des Clubs. Und klärte mich über die Preise und inkl. Leisugen auf.

Ok ab unter die Dusche und erstmal Frisch gemacht. Dann erstmal in die Bar und ich gönnte mir erstmal einen O Saft mit eis da es jetzt schon mind. 25 Grad waren. Nun betrat ich den sehr grossen Garten ,mit sehr vielen Sitzgelegenheiten und einen Grossen Pool.

Es waren ca. jetzt schon 25 Damen anwesend von dennen ein paar Splitternackt sich auf den Liegen in der Sonne grillten.

Die meisten Männer waren damit beschäftigt auf einen Grossen Fernseher im Garten Fussball zu gucken. nach ca 10min erster Konntakt mit den Damen Flirten können Die. Aber nicht aufdringlich !

So ging das über längere Zeit , Flirten , Nackte Körper mit Sonnenmilch einkremmen, Massage.....
Also Langweilig wurde mir nicht.

Dann zum Späteren Abend waren es schon um die 50 Frauen anwesend, und eine Hübscher wie die andere. und die Stimmung steigerte sich nochmal als so gegen 22.00 Uhr der Dj eintraff.

Ich habe den Club so gegen 3 Uhr dann zufrieden und endsaftet verlassen, ja Zimmer habe ich auch gemacht ( Bericht volgt ).

Mein Fazit , Sehr schöner Club mit allem was mann zum Glücklich sein Braucht. Super nette Mitarbeiter, Gertänke sowie Essen besser geht nicht.

Einfach aus meiner sicht ein TOP Club ! Der seines gleichen sucht. Der eintrittspreis von 60 € sind gerechtvertigt.

Ich werde diesen Club zu meinen Favoriten im Kopf behalten und Natürlich des öffteren dort wieder eintreffen.
Mit Zitat antworten
  #489  
Alt 02.07.2018, 20:27
Benutzerbild von Pattaya
Pattaya Pattaya ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.08.2012
Beiträge: 383
Dankeschöns: 12788
Standard

Eintritt in die heiligen Hallen klein so wie die Villa Vertico
Aber ein blonder Engel erklärte mir freundlich und schnell alles wesentliche
Es war schon was los am späten Nachmittag
Einige räkelten sich am Pool oder waren auf Männerfang
Da ich so schön bin wurde ich natürlich auch angesprochen

Gefallen hat mir dann auch Schneewittchen Sie lief mit schönen frei umher Vorleben : DV
Da die Verständigung recht mühselig war lieber nicht !
Ich hatte dann ein Zimmer mit MELINDA 25 Romania sehr gesprächig mit hübschen Sommersprossen
M. ist symp. und das Zimmer war mehr mit Küssen und
Leider war es zu warm
Insgesamt
Der PHG ist sehr verwinkelt und was ich ein wenig vermisse ist ein Kino zum
Dann begann die DISCO TIME und es kamen die Massen !
Ich schaute den Mädels noch zu schon einige scharfe Teile
Mit Zitat antworten
  #490  
Alt 03.07.2018, 17:14
Thomas027 Thomas027 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.03.2017
Beiträge: 607
Dankeschöns: 19320
Standard Rebecca - rumänische Polin mit hohem Illusionsfaktor

Samstag, 30.06.18, abends.

Nach dem Besuch vom Saunaclub byNight, in Tönisvorst, Butzenstraße 43

bin ich rüber - gleich nebenan - ins Planet Happy Garden, Tönisvorst, Butzenstr. 41.

Ich mach jetzt keinen Vergleich zwischen diesen beiden Tür an Tür liegenden Adressen und sage, welche besser ist. Denn das geht nicht, weil beide Clubs haben ihre Eigenarten und Vorzüge:
- während ich im byNight z. B. echt preisgünstig bei einer tollen Massage und auch öffentlich vögelnd entsaftet wurde
- musste ich im Happy Garden ein paar Euro mehr auf den Tisch legen, hatte dafür jedoch ein klasse Zimmer, den Anblick von ner Menge Optikschüsse (viele Girls sind eine Augenweide), einen schönen Garten mit Pool und ein vielfältiges Angebot an leckerem Essen.


Nach einer netten Plauderei mit Pattaya und weiteren Kollegen habe ich mich auf die Suche nach einer Bettgenossin gemacht. Entschieden habe ich mich für REBECCA, sie hat mich zart angelächelt, sie spricht gutes Deutsch, wir unterhalten uns, was nicht nur mir sondern offensichtlich auch ihr gefällt, und so beschließen wir, händchenhaltend in eines der Gartenhäuschen zu verschwinden. Dort gibt es eine Klimaanlage, das ist im Sommer ideal.

REBECCA
- halb Polin, halb Rumänin (sie spricht beide Sprachen und gutes Deutsch)
- 25 Jahre
- 165 cm
- KF: gute 36
- C-Cub, voll und dick, natur
- lange glatte braune Haare, die Enden blondiert

Die Vorzüge dieses Freudenmädels:

- sie bläst toll, es wird nie langweilig, weil sie variiert die Lutscherei, sie schaut mich dabei lüstern an, auch beobachtet sie meine Reaktionen, ich kann sie dirigieren, oder sie auch einfach nur machen lassen und mich dem Genießen hingeben... ich stöhne und seufze vor Lust.

- ihre Möpse sind von der dickeren Sorte. Ich sag, dass ich an ihre Titten will, willig lässt sie mich ran und ich greif hinein ins Geilfleisch...

- nach dem Lecken ihrer leckeren Dose, nach nem bisschen Missiovögeln mit Küssen und nachdem sie mich geritten und mir ihre wackelnden Glocken zum ablecken und saugen ins Gesicht gehalten hat, kommt das Beste:
sie begibt sich in die Doggy, den Kopf runter auf die Matratze, Hohlkreuz und den festfleischigen Arsch mir entgegenreckend - und ich besteig sie. Sie jammert und stöhnt vortrefflich, ich fick sie hart, sie hebt ihren rechten Arm hoch, dreht ihren Kopf zu mir, schaut mich fordernd an, kriegt ein rotes Gesicht, macht ihre Augen weit auf, öffnet ihren Mund - und guckt mich in einer Mischung aus begeistert und gierig an, wie wenn sie ebenfalls gleich abspritzen wird...

Kurz gesagt: Rebecca beherrscht die Kunst des finalen Ficks.

Zwischendurch haben wir uns über die eine Hälfte ihrer Heimat, die polnische, unterhalten, da war ich schon öfter und kenne Orte, die auch sie kennt, und so habe ich eine wunderbare Stunde mit Rebecca verbracht.

100 €, plus Tip.


Fazit, meinen Geschmack betreffend:
es ist ein sehr schöner Club, die Atmosphäre mag ich, die vielen hübschen Girls auch, ich geh da wieder hin.

* * * * * * * *

Anschließend habe ich mich angezogen und bin weiter gezogen. Nach Velbert, ins Acapulco. Dort hat es die kleine GABRIELA geschafft, meinen jetzt doch schon recht müden Stachel erneut zum Leben zu erwecken. Über ihre Reanimierungsübungen berichte ich noch.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
oedt, phg, planet happy garden, saunaclub, tönisvorst

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fun Garden Emmerich Honeyslab Saunaclubs allgemein (ohne Unterforum) 47 08.07.2013 15:12


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:24 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de