freiercafe party im acagold
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #1931  
Alt 05.07.2018, 09:18
Sam000005 Sam000005 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 26.10.2010
Beiträge: 25
Dankeschöns: 1864
Standard Kurzer Stopp im Aca...

Da hab ich vergessen den Bericht hochzuladen. Mitte Juni Anfang der Woche war ich im Aca in Velbert. Ankunft gegen 15:30 mit ziemlich gut gefüllten Parkplatz für Anfang der Woche. Eintritt HH (bis 13 Uhr) 30, ansonsten 40 EUR. Die Räumlichkeiten hatte ich schon beschrieben, alles beim alten und die Toiletten würde sich über eine Renovierung freuen.

Es waren kappe Frauen im Hauptraum, ein paar bei der Arbeit und paar beim Rauchen. Also schätze ich 25-30 Frauen. Später gegen 18 Uhr vielleicht ca. 35 Frauen am Start. Sehr gut für Anfang der Woche. Ich würde Schätzchen 80% plus Rumäninnen. Weiterhin hatte ich keine Latinas gesichtet. Von KF34-40 alles dabei, wobei der Durchschnitt eher schlank ist.

Die Sauna war ein wenig heißer als beim letzten Mal, so das schneller geschwitzt werden konnte – 70-75 Grad. Die Sauna dermaßen gut positioniert, so dass mit optischen Highlights geschwitzt werden kann. In keinem anderen Club, habe ich dies gesehen – Top.

Im Hauptraum genoss ich das Treiben und schaute mich um. Nach einer ganzen Weile entdeckte ich Purti.

Alter: Mitte 30
KF34-36
Ca. 160 cm
Gute B Cups
Haarfarbe: brünett blond, Schulter lang
Tropisch Asiatische Aussehen

Sie weiß um Ihre Weiblichkeit und setzt diese gekonnt in Szene. Aca typisch ein kurzes Gespräch und ab aufs Zimmer. Auf dem Zimmer angekommen gab es intensive ZK und gegenseitiges abtasten. Im Stehen gabs einen guten BJ. Später wechselten wir aufs Bett und es ging mit dem BJ weiter. Danach ging im Reiter weiter um dann anschließend im Doggy zum Abschluss zu kommen. Noch kurz Zärtlichkeiten ausgetauscht und dann zur Umkleide: 40 Euro für eine knappe halbe Stunde. WHF 90% Es gibt im Aca viel Konkurrenz.

Nach erneuten Saunagang und der Abkühlphase im Hauptraum, wenn davon gesprochen werden kann, ging es gegen 18 Uhr weiter auf die Autobahn. Zusammenfassend: Ein kurzer aber guter Stopp.

Bis zum nächsten mal!
Mit Zitat antworten
  #1932  
Alt 06.07.2018, 16:02
Benutzerbild von Raw
Raw Raw ist offline
Frauenheld
 
Registriert seit: 26.09.2015
Beiträge: 730
Dankeschöns: 29218
Standard Feierabend-Clubbing: Donnerstagabend im Aca

Nach einem heißen und arbeitsreichen Tag möchte ich den Donnerstag in einem Club mit Pool ausklingen lassen.

Weil ich nur so zwei bis drei Stündchen zu bleiben gedenke, will ich jetzt aber auch weder ewig weit fahren, noch 50 Euro plus Eintritt zahlen müssen.
Mein internalisierter Puffberater schickt mich daraufhin ins Aca Velbert.

Gegen halb zehn komme ich an, löhne 30 Euro Happyhour-Eintritt, schmeiße mich in die Hurenbockkutte und möchte mich sodann sofort über's Buffet hermachen.
Leider wird das allerdings grade abgeräumt, weil bereits alles restlos weggefessen wurde.
Nur eine Obstschale mit Äpfeln und Birnen steht da noch rum.
Also bin ich heute mal zum Muschi-Verganertum verdammt und knabber etwas missmutig Äpfel und Birnen und schlürfe dazu einen Kakao aus dem Automaten.

Viel erwarte ich als Happyhour-Billigficker ja auch gar nicht, aber das Aca hat wochentags ja bis 3 Uhr geöffnet und da fände ich's schon sinnvoll, wenn man den Gästen nach 21 Uhr wenigstens noch einen Brotkorb und Kräuterbutter oder sowas zur Verfügung stellen würde.
Das sollte beim Discounter doch auch für unter drei Euro zu bekommen sein...

Für einen Donnerstagabend ist ganz gut was los.
So um die 40 Frauen und über 50 Männer sind im Club, würde ich mal grob schätzen.
Das Aca läuft gut, keine Frage!

Vielleicht habe ich von dem ganzen Obst ja jetzt 'nen Vitaminschock oder so' Scheiß.
Auf jeden Fall quatsche ich dann mal Maricella an.
Schnell meint sie, sie habe heute überhaupt gar keinen Bock zu arbeiten und würde ja auch sowieso gleich nach Hause fahren.
Als Nuttenversteher weiß ich natürlich, dass sie mir damit eigentlich sagen will: "Ich geh' nur mit jungen anspruchslosen Schnellspritzern und du häßlicher oller Sack hast mir beim letzten Mal schon echt zu viel Arbeit gemacht."
Ich wünsche ihr daraufhin noch einen schönen Feierabend, was wiederum so viel heißt wie: "Auf so' ne saufaule Servicegraupe wie dich kann ich auch echt gut verzichten!"

Ich lustwandle dann einige Zeit durch den Club, bevor mir eine attraktive junge Frau mit sportlichem Körper begegnet, die mich dazu auch noch sympathisch und interessiert anlächelt.
Das wirkt doch gleich um einiges vielversprechender!

Ich quatsche kurz mit ihr und sie stellt sich dabei als Raisa (22, Ru) vor.
Da die türkische Musik im Clubraum mittlerweile recht laut ist und ich Frauen anschreien gar nicht mal so supersexy finde, buche ich sie lieber schnell und verschwinde mit ihr auf dem Zimmer.

Dort gibt es ein wenig Vorspiel mit ganz passablen Küssen ohne Zungenschlag.
Mit einem Feuchttuch poliert mir Raisa sodann gewissenhaft den Ständer hygienisch-blitzeblank, bevor sie mir einen wirklich schönen Blowjob angedeihen lässt.
Sie bläst nicht zu fest aber schön tief und mit der gebührenden Muße.
Auch Augenkontakt hält sie dabei, was der Stimmung natürlich zuträglich ist.

Nach nicht allzu langer Zeit will sie dann aber zum Vögeln übergehen, wogegen ich jetzt auch nix einzuwenden habe.
Beim Sex in drei Stellungen bleibt Raisa weiterhin sympathisch und macht gut und recht ausdauernd mit.
Ihre Gangart ist dabei eher sportlich ohne dass sie dabei wirken würde, als ob sie mich bloß schnellstmöglich abreiten wolle.
Kuschelige Girlfriend-Stimmung vermittelt Raisa dabei allerdings eher weniger.

Als das Gummitütchen dann befüllt ist, drückt mir Raisa Reinigungstücher in die Hand und macht sich zum Gehen bereit.
Am Spind übergebe ich ihr dann 40 Euro für gut 20 Minuten.

Auch später kommt Raisa sympathisch rüber und lacht mich jedes Mal freundlich an, wenn ich ihr begegne.

Raisa hat lecker geblasen, der Sex mit ihr hat mir Spaß gemacht und auch ein wenig Geknutsche und Gefummel ging problemlos.
Da ich sie weder gebeten habe bis zum Ende der halben Stunde zu bleiben, noch versucht habe, sie für 20 Minuten mit nur 30 Euro zu entlohnen, ist aus meiner Sicht auch alles fair abgelaufen.

Für 40 Euro habe ich somit ein gutes - wenn auch nicht herausragendes - 20-Minuten-Zimmer bekommen.
Meine Erfahrungen mit Raisa entsprechen grundsätzlich ziemlich genau denen, die FK Harvey hier bereits beschrieben hat – Es wurde eben schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem...

Nach einer Dusche schwimme ich dann wie geplant einige Zeit im Indoorpool und relaxe im Außenbereich, wo es jetzt im Sommer auch nachts noch sehr angenehm ist.

Nach etwa einer Stunde gelingt es mir dann auch doch noch Christina (20, Ru) zu buchen, die bisher, wenn auch von diversen Typen, quasi dauergebucht war.

Zu Chis kann ich dabei ebenfalls eigentlich keinerlei neue Erkenntnisse liefern.
Wie zuvor Raisa bläst und knattert Christina einsatzfreudig und sehr gut.
Darüber hinaus bietet sie mir auch Zungenküsse und kuschelige „Girlfriendfeeling-Illusion“.

Es wird ausdauernd und druckvoll gevögelt.
Nach dem Finale beklagt sie, dass ihre Mumu nun in Flammen stünde und sie jetzt Feierabend mache.

Eigentlich könnte ich ihr ja mal verraten, dass sie - wenn sie nur das Vorspiel und den AST ausgedehnter und langsamer gestalten würde - locker auch ganz viele Kuschelopi-Stundenpatienten haben könnte und dass dieser Job für sie dann wahrscheinlich deutlich spaltenschonender wäre.
Aber ich bin ja nicht ihr Manager, da soll sie mal schön selbst drauf kommen...

Meinetwegen kann diese Erkenntnis aber auch gern noch auf sich warten lassen, denn bis auf weiteres ist Chis eine der wenigen Clubfrauen, bei denen ich auch beim zweiten oder dritten Zimmer stets mit einer CE davon komme.
Und wenn ihre Pussy cool bliebe, dafür aber mein Portemonnaie in Flammen stünde, wäre das ja auch irgendwie kacke...

Aber wie dem auch sei: 40 Euro plus Tip hat sich Chris auch heute redlich verdient!

Ich schwimme noch eine Runde im Indoor-Abklingbecken, bevor ich das Aca dann nach Mitternacht zufrieden verlasse.


Raw
Mit Zitat antworten
  #1933  
Alt 12.07.2018, 16:49
Krombacher Krombacher ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 22.02.2015
Ort: Im Herzen des Ruhrpotts
Beiträge: 11
Dankeschöns: 216
Standard

Hallo Freunde!

Nach langer langer Abwesenheit im Pay-Sex feierte ich am vergangenen Samstag mein Comeback!

Man war das nen Gefühl... allein die Fahrt dorthin...die Vorfreude...das Prickeln...die Gedanken an unglaubliche Nächte im Aca .... Freunde und Huren die ich kommen und gehen sah....alles lief wie in nem Film vor mir ab...

Vielleicht auch meinem Jack Daniels Suff geschuldet (keine Angst nen Kumpel ist gefahren)

Ca. gegen 21 Uhr den Berg erklommen und noch einen der wenigen oberen Parkplätze ergattert. Noch nen Jacky im Auto gesoffen und mit meinem Kumpel über alte und neue Zeiten gequatscht. Dann gings los zum Eingang ...

Nett begrüßt worden und den Bademantel und Handtuch abgeholt... zum Glück nen oberen Spint in der ersten Umkleide bekommen. Irgendwie hat sich hier nix geändert...als ob die Zeit stehen geblieben ist... nette Opas und viele Muselmanen, die denken sie wären Arnie oder Hulk

Dann gings zum ersten Rundgang...hatte eure Berichte im Kopf...aber WTF... wer ist hier wer usw... echt keine Ahnung...die Belegschaft floriert wie immer, da hat sich nix geändert... Roxana und Michaela kannte ich noch... sah beide von weitem...aber der Rest war mir echt kein Begriff...

Dann erstmal nach oben gegangen, hier hat sich ja in der Tat was getan. Kumpel und ich dann draußen erstmal zwei Bier gezischt, war ja noch echt warm und son bisschen Urlaubsfeeling kam auf.

Also dann... es sollte ja auch mal zur Sache gehen.... draußen sah ich auch Roxana, mit der ich vor Jahren schon immer sehr gut gefahren bin. Wieso also nicht? Etwas Blickkontakt gesucht und auch nach wenigen Momenten was zurück bekommen. Sie kannte mich tatsächlich noch. Hatten seiner Zeit auch regen Austausch über Whats App.... Die hatte mich sogar mal gefragt ob ich mit ihr nach Rumänien fliegen will....äääähmmm neeee Naja lange her....

Gequatscht und gequatscht und dann ab aufs Zimmer...

Ging mit Zungenküssen los und dabei erstmal schön ihren Körper abgetastet, der ist nach wie vor klasse. Dann ging sie in die Hocke und fing schön mit dem Blasen an. Danach ging es aufs Bett und es ging in der Missio los. Danach Doggy und zum Abschluss in die Reiter. Halbe Stunde voll gemacht und gut gekommen... da gibt es nix zu meckern, also 40 für 30 und nen Tip.


....

2. Teil kommt morgen... die Tipperei ist echt anstrengend
Mit Zitat antworten
  #1934  
Alt 12.07.2018, 20:48
Benutzerbild von el Caesse
el Caesse el Caesse ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.02.2012
Beiträge: 184
Dankeschöns: 9532
Standard Der Berg ruft

Ort:Acapulco leider nur in Velbert

Aufgrund meiner geringen Besuchsfrequenz dort, behandelte mich die ED wie einen Newbie. Die Frauen haben sich auf folgenden Grundtarif geeinigt. 30420, 40430, 80460 und dann beginnt das Spiel von vorne. Service mit der Dame direkt klären.

Lineup: erstes Halbfinale der WM stand an. Ausgedünntes LineUp. Ca 25 Ladies auf Männerfang.

3 Deutsche, Altstar Putri und dann Rumäninnen. Optisch eher mässiges LineUp. Das kenne ich besser.

Ich bin gegen 16 30 dort aufgelaufen. Es war gerade Schichtwechsel. Der beruflich stark engagierte Mitvierzieger verließ wichtig machend den Club. Mit Verweis auf wichtige Meetings wurde das ausbleibende Telefonat den Geschäftspartnern erläutert.

Die Frühstücktsrenter, nun lauernd auf das Abendmahl dominierten. Die Buchungsfrequenz sank gegen null.
Die 5 Liegen vor der Sauna ohne Kerle mit Handtüchern belegt. Meine Fresse Die Opis werden richtig flott, wenn man ihre Liege entert. Das ist meine Liege raunzte mich ein Oppa an. Den von mir geforderten Eigentumsnachweis konnte er nicht bringen. Freundlicherweise bot ich ihm an , das wir das doch mit der Clubführung klären könnten. Das war selbst ihm zu peinlich.

Gesext habe ich auch. Mit Elli 28 Lenze alt, 158 cm groß aus Moldawien mit türkischem Blut.

Sie begann in 3 M Entfernung in meine Richtung zu strippen. Oberteil weg und ihre Schlackerglocken bespielend. Rückwärts gerichtet verhalf sie mir den Slip runterziehend Einblick auf ihren Arsch und ihre glatte Spalte. Und scheiss auf Konventionen. Sie setzte sich mitten in der Abflughalle auf meinen Schoß und begann zu knutschen.

Selbstverständlich ging es aufs Zimmer. 60 Minuten super Spaß. Gute Zungeküsse, richtiges Franze mit Zungenschlag und Eier lecken. Sie lässt sich geil und feste fingern. Gv in Missio und Doggy. Ach ja. Sie bespielte vorzüglich tiefere Regionen.
Wiederholung na klar.

Meine eigentliche Favoritin. Eine braun gebrannte ca. 20 jährige barbusige Rumänin war für mich unerreichbar. Gegen 17 Uhr setzte sich ein Kollege zu ihr. Gegen 17.20 verschwanden sie ins Zimmer. Beim Toilettengang meinerseits um 20 Uhr verliess sie das Zimmer und für Getränkenachschub zu sorgen. Nach dem Halbfinale ging es heim.
Meinen Aufenthalt benote ich mit einer 2+.

Geändert von el Caesse (13.07.2018 um 17:42 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #1935  
Alt 14.07.2018, 13:26
Benutzerbild von Dr. Rainer Klimke
Dr. Rainer Klimke Dr. Rainer Klimke ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.09.2016
Ort: Zwischen den Gegnern von Worringen
Beiträge: 230
Dankeschöns: 15816
Standard Auch mich rief der Berg !!!

Einen Tag nach dem FK el Caesse fühlte auch ich mich vom Harkort-Berg
gerufen .

Das Acapulco Velbert gefällt mir fast noch besser als der Schwesterclub in
Ratingen.
Der Velberter Club hat durch seine Berglage eindeutig einen schöneren
Außenbereich.
Die Qualität des Services ist bei beiden Clubs auf Augenhöhe , verbunden mit dem unschlagbaren Preis - Leistungsverhältnisses.
Das Service Personal ist sehr freundlich und zuvorkommend , gleichzeitig zaubert das Küchenpersonal ein sehr leckeres Essen für den Speise - Bereich im großen Hauptraum.
Erstmal bekam ich von einer der sehr netten Ladies hinter der Bar einen sehr lecker schmeckenden Begrüßungscafe.
Die Kaffeefee war neu im Club und wurde gerade eingearbeitet , sie war natürlich freundlich und sehr hübsch ...
Ich stellte mir irgendwann in Gedanken die Frage, was wohl gewesen wäre , wenn ich sie vor der Theke getroffen hätte.

Klares JA , sofort gebucht .

Auf meinem Rundgang erblickte ich erstmal die schöne Selda , hatte einen kurzen Schnack mit der süßen Gabriella , sowie mit "Löwenmähne" Sabina.

PUTRI muss wohl einen kleinen "javanesischen Locksender " an meinem
Auto installiert haben ...
Da ich als Nichtraucher und auch sonst nicht auf "Javanse Jongens" stehe ,
freute ich mich auf ein Wiedersehen mit dem "Javanse Meisje",
ich zitiere meinen Vorberichterstatter , "Altstar PUTRI ".

Hatte ich bei unserem letzten Zusammentreffen noch einige Stunden auf
PUTRI gewartet , so stand sie jetzt schon nach einer knappen dreiviertel Stunde vor mir .
Die zarte Indioneserin ist als "Altstar" in allen Sex - Spielarten zu Hause und zeigte mir an diesem Tag , das sie das Pornoprogramm voll drauf hat .

War es beim letzten mal noch eher GF6 , in der Ouvertüre Brüste vor meinen Mund zum schlecken hinhalten , dabei gleichzeitig "Klein Doc - Fußmassage ".
Vorgestern ließ sie sich breitbeinig auf dem Bett stehend von hinten Schamlippen , Damm und ihre Rosette von meiner Zunge verwöhnen .

Dann warfen wir uns auf das Riesenbett ( 3 mal 3m) und ich leckte ihre
Venusmuschel nass , während sie ihre Klio selbst versorgte.
Irgendwann hatte meine javanesische Pornobraut genug , um sofort mit
Vollgas in den nassen DT zu gehen .
Mehrmals war ich kurz davor abzuschießen ...
Als PUTRI sich dann meine Lanze zum Ritt reinschob , war meine
Körpermitte von ihrem Speichel patschnass .
Sie tat alles um mich bei ihrem Ritt zu entsaften , doch ich war irgendwann so übererregt das sie absattelte und nochmal .
Zu meiner sexuellen Erbauung verwöhnte ich die übrigen zwei Löcher.

Die Zeit war fast um , meine rechte Hand verschaffte mir den erlösenden Abschuß , während die Linke Putris kleine feste Naturbrüste molk.

Vielen Danke , PUTRI , du heiße Pornobraut.

Bin gespannt , was bei der nächsten Begegnung passiert.

Verdiente Entlohnung am Schließfach , 40 4 30.

Wiederholung 100%.

Zum Äußeren von PUTRI :

Besonderheit : Angenehm charmante , freundliche DL . Spricht tadelloses Deutsch .

Alter: ca. 37, sieht aber jünger aus
Herkunft: Indonesien , Java
Größe: ca. 1,62 m, schlank und zierlich, KG 34
Haare: Lange, braune glatte Haare über die Brust
Cups: B, natur
ZK: kann absolutes Knutschmonster , aber auch leicht distanzierte Pornobraut.
Fingern: ja
Lecken: ja , geht selbst an ihre Clio.
Franze: DT nass , variabel und geil
EL : ja
Ficken: Alle Stellungenabsolut geil.
GF6 :Mal GF6 mit Porno Elementen Mittel bis Hoch >> aber auch !!!
>>Porno Style : Mittel bis Hoch
Sprache: gutes Deutsch
Wiederholungsgefahr: 100%
Dauer, Kosten: 1/2 Std - 40 €


Kurze Zeit huschte , während ich unter der Dusche war , ein Traumwesen nah an mir vorbei ... Emily .

Ich ließ eine bewundernde Bemerkung in Richtung eines anderen Gastes fallen .

Fand das aber im nachhinein albern und ging direkt zu Emily , die sich am Spiegel um die Ecke "zurechtmachte".

Ich machte ihr von Auge zu Auge ein ehrliches Kompliment wegen ihres hammerhaften Aussehens .
Als Antwort kam ein angenehm freundliches , "danke , das ist aber nett" und sie strich mir altem Kerl über die Haare .

Bei meinem nächsten Besuch werde ich Emily buchen !!!

Bisher habe ich es nicht gewagt sie anzusprechen .

Ich stärkte mich noch an dem sehr leckeren , frisch zubereiteten Abendessen
und fuhr zufrieden nach Hause.

Vielen Dank nochmal an das Service - Team vom Acapulco Velbert , ich komme gerne wieder .

So long , Doc .

Geändert von Dr. Rainer Klimke (14.07.2018 um 13:57 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #1936  
Alt 17.07.2018, 16:35
Pussylove Pussylove ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 24.02.2017
Beiträge: 9
Dankeschöns: 424
Standard

Freitag der 13. war es mal wieder soweit. Der Pussylover wollte ein paar Pussys loven :-)

Schon vor dem Ferienstau in Velbert angekommen hatte ich sowohl auf dem Parkplatz, als auch auf den Sofas die freie Auswahl.

Die Rahmenbedingungen waren wie immer. TEilweise Klos defekt, leichter Schmuddel und Knirschfaktor, die Sauna gerade mal 70 Grad und die Musikanlage rumpelt so vor sich hin.

Neben den Instandhaltungskosten spart der Betreiber ja wohl auch an der Werbung; jedenfalls finde ich in den Printmedien nur noch ANzeigen für das Gold in Düsseldorf. Naja egal.

Neben Bio Sauna Niveau, einer Massage(gute Sache) und Grillzeug ging es ja um die Damen.

Durch die Wetter trieben die sich meistens im Garten rum, aber man konnte immer mal wieder eine in dem Kontakthof abgreifen.

1. Jari aus der Dom Rep.
Wie schon in dem PErsonagramm beschrieben ein kleiner fester und knackiger SChokobody mit gutem Oralprogramm.

Konversation ist eher bescheiden, aber um die geht es mir ja auch nicht. Eine gute Durchschnittsnummer für 40 Euro. Wiederholung im "Notfall" ja.


2. Christine.
Zu ihr hab ich hier noch nichts gefunden. Vllt hab ich den Namen auch falsch verstanden oder sie hat ihn geändert.

Kommt angeblich aus der Karpatenecke Rumänien, super skinny und ca. 160cm gross. Brüste A --- aber eine wunderschöne Mumu. Die Zähne sind ein graus, aber wenigstens kann man sie so wiedererkennen.

Blasen sehr gefühlvoll, lecken sehr angenehm und ging dabei gut mit Sie spricht sehr gutes English und kommt wahnsinnig nett rüber. Also eine EMpfehlung und auf jeden Fall eine Wiederholung wert.

3. Lucy
Deutsche mit großem Tattoo auf dem Rücken, Vollprofi der versucht das Programm auszudehnen. Sie ist hier ja auch gut beschrieben. Sehr lange im Geschäft denke ich mal und mit allen Wassern gewaschen.
ABer dafür bietet sie auch das an was man möchte. Letzte mal war es eher Girlfriendmässig und dafür diesmal richtig hardcore versaut.

Naja, sonst wäre auch nix mehr gegangen bei mir.

Gegen 22.00 Uhr war immer noch nicht allzuviel los, aber da ich kaputt und fertig war, ging es heim auf die Couch.
Mit Zitat antworten
  #1937  
Alt 17.07.2018, 16:49
Benutzerbild von Mark Aroni
Mark Aroni Mark Aroni ist offline
Alles standfest
 
Registriert seit: 29.06.2012
Beiträge: 75
Dankeschöns: 2975
Standard

Am Tag nach der Luder Lounge letzte Woche besuchte ich das Aca in der Hoffnung das Zimmer mit Patrizia toppen zu können. Ein komplexer Plan.
Gegen 12.30 Uhr eingecheckt, war erwartungsgemäß wenig los und dies sollte sich auch bis ca. 16 Uhr, dem Zeitpunkt meiner Abreise nicht ändern.

Da ich in den letzten drei Jahren erst 3x im Aca war, waren mir die Damen fremd. Ich liess mir daher von einem FK in der Sauna JARI und CARO ans Herz legen.
Ok, dachte ich, probierst du es mal. Aber dann lief mir ELENA, 32, RO über den Weg.
ELENA ist in meiner pay6 Karriere mein zweites Zimmer gewesen, nun also ein Revivel...geil.
ELENA spricht mittlerweile sehr gut deutsch von von ihrer Optik ist sie genauso scharf wir vor 3 Jahren.
Sie hat sich körperlich etwas verändert und sich einen Mörderarsch wie Kim Kadeshian machen lassen, prall und super fest. Dazu hat sie eine echte Wespentallie und schöne natrürlich feste C-Cups.
Ich war damals schon hin und weg, aber diesmal war es nochmal ne Nummer besser.
Der Blow ist 1a. 69er hab ich versucht, aber bei dem Prachtarsch schwierig ohne nicht zu ersticken.
Doggy kniend und liegend fantastisch, aber auch nur mit entsprechend grossem Werkzeug machbar
Das Gummi gefüllt hab ich dann wie damals in der Missio mit ihren Füsschen in den Händen ... 40430 ... danke!
ELENA ist für mich echt ein Traum. Verstehe daher nicht, warum sie hier kaum erwähnt wird. ELENA ist zwischen den ganzen 0815 RUMS was Besonderes.
Das Zimmer mit Patria hat sie locker überboten und das war schon klasse.

Ein zweites Zimmer hat sich nicht mehr ergeben, da die anderen Optionen a) nur zweite Wahl waren und b) diese nur mit Rauchen und Quatschen beschäftigt waren...
ELENA macht dagegen Zimmer für Zimmer ... zu Recht.

Fazit: Volltreffer an einem sonst lauen Wochentag. Meine Top 3 wurden gesprengt. Ich muss dringend nochmal nach Verlbert.

Euer Mark
Mit Zitat antworten
  #1938  
Alt 18.07.2018, 19:04
br2016 br2016 ist offline
Ex-Gefühlsficker
 
Registriert seit: 29.09.2010
Beiträge: 628
Dankeschöns: 23103
Standard Aca diesmal ohne besondere Höhen oder Tiefen

Grilltag im Aca Velbert.

Gut genährt winke ich zu Chris, die eine Verwandlung von süßer hübscher Teenie zu Pornoschnecke durchgemacht hat. Ihre Freundin versucht sich einzuklinken und mit dem Angebot eines Trios ein paar Taler abzugreifen. Ich lehne Trio wie immer ab und verschwinde mit Chris im Zimmer. Service auf hohem Niveau, wobei ich nicht an meine Erwartung des überragenden Erstzimmers anknüpfen kann. Sie ließ allerdings auf die Frage nach ihrem Befinden durchklingen, dass heute nicht ihr bester Tag sei. Ist ja auch ok.
Bemerkenswert finde ich, wie feucht die Chris jedes mal beim Lecken wird. Wer darauf steht: hin zu ihr

Später dann bin ich zu Mary. Optik Romanian Teenie Next Door, normal/schlank gebaut, schwarze Haare, leicht hängende B-Brüste oben ohne. Anbahnung durch Blickkontakt und sympathisches Lachen. Service, naja wird eingehalten, aber beeindruckt mich ansonsten nicht. Mary wirkt irgendwie angestrengt und erbringt dabei keine Weltwunder. Eine ehrliche Haut aber nicht unbedingt ein Naturtalent im Bett.
Mit Zitat antworten
  #1939  
Alt 25.07.2018, 17:23
JordanBelfort JordanBelfort ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.10.2016
Beiträge: 139
Dankeschöns: 11097
Standard Alexandra überrollt

Letzten Freitag sehr gut im Scarpati in Wuppertal gegessen, seit vielen Jahrzehnten eines der besten Restaurants im Bergischen Land.
Auch die Flüssigkeitszufuhr war wie immer hochprozentig - lediglich mein Durchsetzungsvermögen lässt langsam aber sicher nach.
Schon wieder musste ich mich dem Wunsch des Fahrers unterordnen und statt nach Düsseldorf wurde erneut der Weg Richtung Velbert eingeschlagen,- dafür übernahm er den Eintritt.
Gegen 22:30 Uhr aufgeschlagen, umgezogen und bevor ich meine erste Zigarette im Außenbereich aufgeraucht hatte, verabschiedete sich mein Weggefährte mit einer Teizeitgeliebten Richtung Zimmer.
Bis dahin alles so wie beim letzten Mal.
Emily, Lilly, Hannah nicht gesichtet dafür aber ein engelsgleiches Wesen, das den Vorgenannten in Sachen Optik in nichts nachstand.
Kurzer Smalltalk und einem zeitlich befristeten Engagement stand nichts im Wege.

Name: Alexandra
Rumänin
Unter 160 cm ohne Puffstelzen
KF 32-34
Titten A-B natur
Schwarze Haare, dunkler Teint
Sehr attraktives Gesamtbild mit Hammer-Face
etwas Körperbemalung, kein Metall
Pflegezustand 1a mit Sternchen
Konversation in Deutsch

Ohne Serviceabsprache und ohne große Erwartungen ging es aufs Zimmer.
Ich machte mich ohne viel zu reden oder Absprachen zu treffen an Alexandras Körper geil und entgegen meiner allgemeinen Gewohnheit übernahm ich das Kommando, da ich ihr einen besonderen Service- Standard nicht abnahm und ich mir meine gute Stimmung nicht durch Leistungsverweigerung kaputt machen lassen wollte.
Alexandra hat eine samtweiche Haut, eine perfekt rasierte Muschi, sehr schöne Hände und Füße.
Also kümmerte ich mich um ihren Körper- ließ sie ab und an mal kurz blasen, um mich dann weiter an ihrem Körper aufzugeilen.
Zungenküsse nicht vehement eingefordert und von ihr auch nicht angeboten.
Nach einiger Zeit des Abschleckens ihres kompletten Körpers, gummiert und aufgesattelt.
Missio und in Doggy die Tüte gefüllt.
40430 abgedrückt.
Ob es ihr gefallen hat? Keine Ahnung- mir hat es gefallen und das ist entscheidend!
Ob sie etwas kann? Keine Ahnung- habe ihr keine Gelegenheit gegeben, ihr Können unter Beweis zu stellen! Gibt es hier Schwarmwissen?
Ob ich das Zimmer wiederholen würde? Vielleicht- es reizt mich schon zu erfahren, ob sie was drauf hat!
So ging es nach einem für mich untypischen Zimmer aber dennoch zufrieden kurz nach Mitternacht auf den Heimweg.
__________________
Ich kann allem widerstehen- nur der Versuchung nicht
Mit Zitat antworten
  #1940  
Alt 25.07.2018, 18:15
Benutzerbild von HalJam
HalJam HalJam ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.12.2009
Ort: RE und BO
Beiträge: 610
Dankeschöns: 2676
Standard

Nach unendlich langer Zeit war ich dann mal wieder auf dem Velberter Berg. Viel verändert hat sich nicht:

Positiv
+ der Garten und die Sonnenterasse sind schöner geworden
+ freundlicher Empfang
+ beim Durchgang zu den hinteren Zimmern hat man den Schreibfehler beseitigt; endlich Bettlaken statt Bettlacken

negativ
- an den alten erotischen Schwarzweissfotos nagt ganz schön der Zahn der Zeit
- einige Toiletten müffeln

nach einem kleinen Mittagsfrühstück hatte ich es eigentlich auf Melinda abgesehen, aber die attraktive Ungarin wurde mir vor der Nase weggebucht. Nach 30 min. wieder da, frühstückte sie dann selber erst mal. Als ich sie wieder in Arbeitsbereitschaft sah, bekam ich einen Korb. Sie erwarte in wenigen Minuten einen Langzeitgast... Mist!

Da ich ja überwiegend Blondficker bin, hatte ich es wirklich schwer. Alles schwarzhaarig. Die Eierchen wollten aber unbedingt Entsaftung. Da lief mir dann die wirklich bildhübsche

Rebecca, RO, ca. 20-22, bildhübsches Gesicht, B-Titties

in die Arme. Sie war mir vorher nicht aufgefallen, muss wohl gerade erst gekommen sein. Schnell, auch wegen nur rudimentärer Deutschkenntnisse, landeten wir auf dem Zimmer. Was soll ich sagen, Ihr Service ist sicherlich noch ausbaufähig, aber optisch ist sie schon ein Praliné. So habe ich sie mir zurechtgelegt, von vorne und von hinten gefickt und beim Anblick Ihres Teenie-Traum-Arsches spritzte ich bald ab.

Wiederholung dennoch unwahrscheinlich. (Ich glaube nicht, dass es die Rebecca ist, über die es hier einen Thread von 2014 gibt, daher habe ich es weder daruntergeschrieben, noch einen neuen aufgemacht.)

Melinda werde ich mir aber noch mal vorknöpfen.
__________________
"Isch sach ma: achtzisch Euro... damit iss dat aber schon jut bezahlt..."
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
acapulco, acapulco velbert, fkkacapulco.de, lisa, saunaclub, velbert, wellnessberg

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Babylon, Elsdorf Uncle Coffee Saunaclubs allgemein (ohne Unterforum) 805 Gestern 11:12
Samya: Berichtethema albundy69 Samya, Köln 2365 17.08.2018 19:52
TL: Berichtethema immi Köln, Bonn 70 02.03.2018 10:17
CLL: Berichtethema Honeyslab Archiv Laluna Moers Alt 262 16.09.2013 14:10
Sudbad: Berichtethema Loodar Saunaclubs allgemein (ohne Unterforum) 127 08.04.2012 09:10


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:31 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de