freiercafe party im acagold
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #341  
Alt 29.07.2018, 18:36
Benutzerbild von Harvey
Harvey Harvey ist gerade online
Einfach mal Dekadent sein
 
Registriert seit: 15.01.2017
Beiträge: 780
Dankeschöns: 26328
Standard Magnum am Samstag: Am besten einfach Party machen.

Mein Besuch im Magnum am Samstag den 28.07.2018
Zeit etwa zwischen 18 und 1:30

Erst nachts füllt sich der Club

Als ich um 18 Uhr ankam bekam ich von der Thekendame die Auskunft das aktuell etwa 20 DL da seien. Und so besonders viele habe ich anfangs auch nicht gesehen. Es hat sich tatsächlich bis ca 23/24 Uhr hingezogen bis ich wohl das vollständige Lineup gesehen habe von schätzungsweise 30 bis 40 DL.
Besonders einige DL die vielleicht auch nur am Wochenende erscheinen kamen erst sehr spät um ca 23 Uhr. Wie einige deutsche, sowie auch die wohl hübscheste Schokobraut die ich bisher gesehen habe.

Ein paar wenige Namen kann ich aufzählen. Mit einigen habe ich gesprochen, verkehrt, oder ich kannte sie vom meinem Besuch im Otokber 2017 bereits.

Ilaria,Bris,Martha,Melek,Nelly,Elissa,

Den Rest habe ich wieder vergessen oder aufgrund der Lautstärke ab ca. 22 Uhr gar nicht mehr richtig verstanden.

Warum einige DL erst so spät erscheinen hat einen klaren Grund.
Bis etwa 23 Uhr sind nämlich kaum Männer vor Ort, und man könnte meinen man hätte einen ruhigen Tag erwischt und der Club müsste bald mangels Besucher schließen!
Aber weit gefehlt. Zwischen 23 und 1 Uhr kommen richtige Scharen an jüngeren Männern die meist aus Benelux oder Frankreich kommen. Sodass wir dann doch einen richtigen Männerüberschuss haben.
Vor dem Magnum waren auch als ich den Club verließ fast nur Autos mit Niederländischen Kennzeichen.


Club teilweise gesperrt, aber stellt kein so großes Problem dar

Der CLub ist ja aufgrund eines Brandes noch teilweise gesperrt. Aber die wichtigsten Teile, wie die Bar mit Partyraum, das Restaurant, Duschen, Spinde und eben auch die meisten Zimmer, einige sogar auch Klimatisiert sind zu großen Teilen begehbar. Man kommt allerdings hinter der ersten Bar aktuell nicht mehr weiter. Darunter fällt dann auch der dortige Raucherbereich mit der Sauna.
Ja und der Pool ist ja leider auch noch nicht einsatzbereit.

Nach dem Essen nahm das Unheil seinen Lauf.

Zunächst hatte ich mich etwas gestärkt mit dem doch wirklich hervorragenden Rumpsteak und auch dem Buffet. Ich möchte hier auch nochmal mein ausdrückliches Lob an das Personal aussprechen. Insbesondere die stehts freundliche und zuvorkommende Bedienung!

Ja und dann fing ich mal an mich DL umzuschauen. Vorab kann ich sagen das das aber ein böser Fehler war. Ich glaube auch nicht das ich jetzt besonderes pech hatte. Sondern das es bei den DL hier Methode zu sein scheint mehr zu versprechen als dann eingehalten wird.

Melek

Alter: ca 28
Herkunft: Rumänien/Türkei
lange wasserstoff blonde Haare
KF: 36/38
A-Cups
Ca. 1,67 m groß
Konversation in deutsch und englisch.

Sympathie: erst ok und später guckt sie mich gar nicht mehr an.
ZK: Oma Küsse
FM: ok, aber auch wenig Variation
EL: Nein
lecken: ja
Fingern: ja
Sex: gut
Nähe: etwas
Aufpreise: Ja so ab 50 EUR

Melek kam mir irgendwie bekannt vor und nach einer Weile viel mir ein das ich sie schon mehrmals Im Samya gesehen habe. Ich glaube ist im Samya sogar die Bauchtänzerin. Sie ist auch wohl auch ganz neu im Magnum denn ihr Name ist auch der Theken kraft noch unbekannt.
Ich hatte sie zunächst gar nicht so im Blick, da ich mich schon auf andere DL festgelegt hatte. Da sie aber auf der Couch sehr anschmiegsam erschien und mir auch zusicherte das es auch zu 50 EUR bestimmt alles ganz toll wird mit Girlfriendsex usw. Und da sie auch einen Orgasmus haben wollte. Hab ich mich doch überreden lassen und ihr zugesagt das ich mein Bestes geben werde!

Der zugesagte Girlfriendsex waren dann etwas zurückhaltende Oma Küsse. nunja....

Gehen wir mal zu meinem Versprechen über: Ein Orgasmus für Melek.
Die Orgasmen der DL schreibe ich sonst aus diversen Gründen gar nicht mehr in den Bericht, aber da sie selber ja offenen Werbung damit betreibt und es hier gut in den Kontext passt, kann ich ja mal sagen, dass ich jedenfalls meinen Teil der Aufgabe zur vollsten Zufriedenheit der DL erfüllt habe.
Melek bescheinigt mir auch ein ausgesprochen guter Lecker zu sein. Das alleine soll mir Beweis genug sein denn wir wissen ja wie ehrlich alle DL sind.
Sie selbst führt noch an das Fingern ja normal auch Aufpreis kostet.
Jetzt natürlich zu spät.
Aber guten Mutes will Melek mir nun einen weiteren Aufpreis zu sage und schreibe 50 EUR andrehen. Was ja nicht viel Geld sei!
Ok ich glaube ihr das es für sie nicht viel ist und viele DL leider etwas den Bezug zu Geld verloren haben.

So reagiert sie von jetzt an auch etwas ungehalten das ich ihren Aufpreis für sehr teuer halte.
So ist jetzt der Rest des Zimmers auch etwas 08/15
Das Betrifft FM aber auch Sex. Alles irgendwie ok, aber auch etwas uninspiriert heruntergespult.
Ich komme dennoch nach einiger Zeit in Doggy.

50 EUR für 30 Min

Fazit:

Für Aufpreise geht sicherlich etwas mehr. Die sie aber ungerne vor dem Zimmer verrät. Prinzipiell wäre es dann nicht so mega schlecht für mich, wenn die Stimmung von vorne bis hinten gut bleiben würde und nicht eher immer weiter abflacht. Am Ende ist sogar die DL noch enttäuscht von mir da ich nur die 50 EUR Nummer wie ja bereits vorher von mir angekündigt, wähle
Alles etwas verkehrte Welt. Und leider kein Einzelfall, denn es ging ungefähr so weiter.


Elissa

Alter: ca 23
Herkunft: Rumänien
Mittelllange brünette Haare
KF: 34/36
A-Cups etwas formschwach (wohl von schwangerschaft)
Ca. 1,67 m groß
Konversation in englisch.

Sympathie: erst ok und später guckt sie mich gar nicht mehr an.
ZK: gar keine Küsse
FM: ok, keine so große variation
EL: Nein
lecken: ja
Fingern: ja
Sex: gut
Nähe: nein

Elissa begrüsst mich Freudestrahlend und da sie mir auch gefällt kläre ich bei ihr nur kurz ab, ob ich Küsse bekomme und ich sie auch lecken darf.
Da dies positiv beantwortet wird fackele ich diesmal nicht lange und gehe mit ihr aufs Zimmer.

Zunächst eine Enttäuschung für mich da die Brüste wohl aufgrund einer Schwangerschaft doch recht Formschwach sind.
Und dann behauptet sie auch noch das ich nur nach lecken gefragt hätte und nicht nach Küssen. Die somit sogar ganz ausfielen.
Eigentlich hätte ich wieder mal rausgehen sollen, aber Heute fehlte mir irgendwie die Energie dazu die Sache durchzuzieren.

Da ja Lecken auch möglich war, habe ich also hauptsächlich das gemacht. Was bleibt auch übrig. Das schien hier auch zu gefallen und auch Fingern war erlaubt!

Ihr FM wiederum auch nicht gerade ihre Stärke!

Sex wiederum ok in Missioanar und Doggy!

50 EUR für 30 Min.

Fazit!

Auch Elissa hat mich übrigens in CLub nicht ein einziges Mal mehr angeschaut. Halt so als ob sie auch nicht mehr mit mir gehen würde. Schon erstauntlich, denn dass kenne ich sonst gar nicht.
Was macht denn da der Durchschnitsgast im Magnum? Nach 30 Sekunden kommen? Gar keinen Sex haben sondern einfach wegen fortgeschrittener Trunkenheit auf dem Boden kotzen? Trinkgeld geben für nichts?


Martha:

Sympathie: gut, und blieb auch gut...
ZK: Nur Oma küsse
FM: ok nur wenig Variation
EL: Nein
lecken: ja
Fingern: Nein wegen microben
Sex: gut
Nähe: etwas
Aufpreise: ab 30 EUR möglich.

Nachts versuche ich es dann noch mit Martha, die wohl leider ihren Service schon an die anderen DL angepasst zu haben scheint. Wenn ich mir den Bericht aus dem März so ansehe.

ZK gibt es jedenfalls keine mehr, da ihr das nicht gefällt, sondern nur Mundschmatzer. Auch Fingern nicht mehr wegen möglichen microben.

Was bleibt sind recht gute Titten die ich etwas Knete und das lecken ihre Pussy. Obwohl sie so viel Reaktion nicht zeigt und wir das dann auch nach einiger Zeit abbrechen.

FM auch bei ihr zwar ok, aber auch nicht besonders Variantenreich.

Sex aber gut in Missionar und Doggy! Hier keine Probleme!

50 EUR für 30 EUR

Fazit:

Auch Martha ist für mich nicht wirklich wiederholenswert, aber ich bin schon erleichtert das wenigstens Sie mich noch im Club weiter freudig anlächelt und auch als ich nach Hause gehe mir noch zuwinkt.

Gesamtfazit: Besser einfach bei der Party mitmachen

Der Club selber ist echt Top.

Normalerweise reicht mir oft sogar ein Mindestmaß an Service um auch zufrieden zu sein.
Wenn man sich aber mit einem 50 EUR Zimmer eher so wie ein Gast 2. Klasse fühlt und dies auch zu spüren bekommt, dann hält sich das mit dem Spass auch bei mir in Grenzen.

Meine Empfehlung für jeden wo das Geld nicht total locker sitzt ist daher. Sich ein Beispiel an den jüngeren Gästen die ab 23 Uhr kommen nehmen.
"Bei der Party mitmachen und Saufen"

Geändert von Harvey (29.07.2018 um 23:03 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #342  
Alt 30.07.2018, 17:37
Baloo Baloo ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.09.2015
Ort: Westfalen
Beiträge: 103
Dankeschöns: 4635
Beitrag Erstbesuch im Magnum - Schön und gut, aber leider nicht das Meine...

Hallo zusammen,

ich hatte vor ein paar Tagen meinen Erstbesuch im Magnum-Saunaclub.

Vorab gesagt, aufgrund äußerst differierender Preis- und Leistungsvorstellungen zwischen mir und diversen DL habe ich mich bei meinen Besuch auf einem, der sommerlichen Hitze angemessenen, Anstrengungsniveau gehalten und auf eine Buchung verzichtet.

Nein, jetzt mal Butter bei die Fische, wenn die Mädels sich bei der anscheinend kartellähnlichen Absprache der Aufpreisliste noch kreativer und hochpreisiger zeigen, als man es sogar den Mädels im Oceans nachsagen kann (hier lege ich Referenzgrundlage jedoch nur die Berichte zu Grunde, da ich selbst keine Erfahrungen diesbezüglich habe), und das trotz der zu dem Zeitpunkt meines Besuchs (früher bis mittelspäter Abend) nur sehr spärlichen männlichen Kundschaft, dann können sie sich hierfür gerne ihre Nachfrager suchen, ich zumindest bin es nicht!

@Harvey: Danke für den Hinweis, dass erst wirklich in der späten Nacht die Puppen anfangen zu tanzen, da war ich anscheinend nicht ausdauernd genug und da ich noch einen Termin hatte, leider auch zeitlich begrenzt

Ansonsten kann ich zum Club sagen, dass dieser aufgrund des Brandes in der Wäscherei und der damit einhergehenden Spurensicherung leider nicht voll (Pornokino, Barraum, Buffetraum und Penthouse) zur Verfügung stand.
Gerade der Pool mit Liege wären geil gewesen. Auch die Sauna hätte mich interessiert. Aber sei es drum, das sind ja Dinge, da wird man am Anfang zwar drauf hingewiesen, dass nur ein begrenzter Teil zur Verfügung steht, aber wenn man noch nie dort war, kann man sich natürlich auch nicht vorstellen, was man unter „nur der halbe Club“ vorstellen kann.

Essen gab es gut, satt und reichlich und auch mit Markengetränken wurde nicht gespart.

Insgesamt möchte ich zu meinem Clubbesuch festhalten, dass er im Grunde nicht unbedingt negativ war und ich mir sicherlich vorstellen kann, wenn man alle Räumlichkeiten benutzen kann, der Club noch einmal richtig aufwarten kann. Ein nochmaliger Besuch kommt für mich jedoch trotzdem eher weniger in Frage. Der berühmte “Funke“ ist da einfach nicht übergesprungen und nur wegen des Essens und des Clubs wegen einen Besuch zu starten, lohnt sich für mich die Anfahrt leider nicht. Wenn die Mädels sich zumindest mal auf ein marktübliches Mindestmaß an Preis und Leistung einpendeln würden, sähe die Lage ggf. anders aus, denn optisch waren auch ein paar Leckerbissen dabei, aber so gehöre ich einfach nicht zum dem Angebot entsprechendem Nachfragerkreis.

Gruß

Baloo
Mit Zitat antworten
  #343  
Alt 05.08.2018, 00:18
josh2016 josh2016 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 26.06.2016
Beiträge: 29
Dankeschöns: 1902
Standard Erstbesuch im Magnum am Fr., 27.07.2018

Grund für dem Erstbesuch war Susi, die ich in den letzten Tagen vor der Schließung des Gallardos in Hamminkeln dort kennengelernt hatte. Sie hat dann im Magnum aufgeschlagen. Gegen ca. 18 Uhr eingetroffen, 60 € Eintritt bezahlt. Oben hat mir dann die nette Dame an der Badetuchausgabe meinen Spint und die Sanitäranlagen gezeigt. Sie wies mich daraufhin, dass wegen des Brandes in der Wäscherei nur wenige Badetücher zur Verfügung stehen und ich deshalb sparsam damit umgehen sollte.

In der Bar angekommen kam mir Susi freudestrahlend entgegen und begrüßte mich herzlich, Umarmung und Küsschen. Wir sind dann zum Rauchen auf den Balkon/Außengang und haben uns nett unterhalten. Anschließend ging es für 1,5 h auf's Zimmer. Wegen der Hitze war es gut, dass wir ein Zimmer mit Klimaanlage bekommen haben.

Susi:
  • Bulgarin
  • 2X (?) Jahre
  • Kupferrote längere Haare
  • Normale Figur mit ein wenig Babyspeck
  • Zahnfehlstellung
  • B-Cups leicht hängend
Service:
  • ZK: sehr gut
  • Blasen: gut
  • EL: ein wenig
  • Fingern: nicht gefragt
  • Insgesamt sehr schöner GFS.
  • Wiederholung sehr gerne.
Nach den Zimmer mit Susi wollte ich ein frische Badetuch haben. Nur widerwillig hat mir die Dame an der Ausgabe ein Handtuch (!) gegeben. Die Sache mit dem sparsamen Umgang mit den Badetücher war also ernst gemeint.

Nach der Dusche habe ich gegessen und nach einer potentiellen DL für ein zweites Zimmer Ausschau gehalten. Habe aber dann doch gegen ca. 21 Uhr den Club wieder verlassen.

Mein Eindruck vom Club:
  • Den "Sauna- und Nightclub der Superlative" - wie auf der Website geworben wird - habe ich nicht gesehen.
  • 60 € Eintritt sind für die gegenwärtigen Umstände im Magnum definitiv zu viel.
  • Line-Up: nur durchschnitt, nur 30% der 100 versprochenen Girls anwesend, keine wirklichen Optikkracher, vielleicht urlaubsbedingt so
  • Reichhaltiges Buffet
  • Softdrinks (Coke light) waren leider nur lauwarm, da halfen auch die Eiswürfel nicht viel
  • Badetuchversorgung: so 'was geht gar nicht
  • Zimmer (teilweise) klimatisiert
Zweitbesuch möglich, wegen Susi, sonst nur, wenn wieder Normalzustand.
Mit Zitat antworten
  #344  
Alt 18.08.2018, 15:38
mibley123 mibley123 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 24.09.2016
Beiträge: 64
Dankeschöns: 3562
Daumen runter enttäuscht

Gestern habe ich auch das Magnum besucht. Und auch ich bin schonb etwas enttäuscht.
Sorry, die offenen Worte, aber da ich nicht derjenige bin, dem die Euros egal sind, bewerte ich immer Preis gegen Leistung. Und das passt zur Zeit gar nicht.
Für 60 Euro Eintritt habe ich gewisse Erwartungen und die wurden wirklich nur zu kleinen Teilen erfüllt.
Ich führe das mal so aus:
Für 60 Euro erwarte ich ein eine gute Ausstattung. Mein Kumpel und ich bekamen alte Bademäntel und zerfetzte Handtücher. Die Duschen waren z. T. verkalkt, Duschgel fehlte manchmal und ich möchte eigentlich auch nicht wegen jedem Handtuch an den Eingang zurücklaufen müssen. An der Bar wackelte ein Stuhl und beim genaueren Hunsehen war da ein großes Loch im Parkett.
Für 60 Euro erwarte ich auch, dass man die Leistungen nutzen kann. Der Pool ist seit Monaten (oder noch länger) nicht nutzbar. Ein Teil des Clubs ist durch das Feuer gesperrt. (Ich weiß, das ist nicht zu ändern, trotzdem darf ich dann nicht den vollen Eintritt verlangen.) Das Penthouse ist toll, wird aber nicht wirklich betrieben. Trotz Live-Fußball lief kein Sky. Das Pornokino (ich denke, das soll es darstellen) wird von einem verpixelten (low Quality) Bildschirm bestrahlt .
Für 60 Euro erwarte ich auch mehr Weiblichkeit. Die auf allen Plakaten und im Internet angepriesenen 100 DL habe ich nicht wirklich erwartet. Aber als ich gegen 17 Uhr da war, waren gerade mal 13 (!!!) Damen zu sehen. Und als ich gegen 23 Uhr ging waren es vielleicht doppelt so viel. Auch die Qualität war wirklich sehr dürftig. Ja, es waren ein paar hübsche dabei. Aber der Großteil war wirklich eher unterdurchschnittlich. Ich weiß, hier ist auch der persönliche Geschmack der Träger der Kritik. Aber auch mein Kumpel war nicht begeisert und verlies sogar ungepoppt den Club.
Ja, auch positiv gibt es ein wenig anzumerken. Das Essen war wirklich megaklasse und auch das Personal ist freundlich und zuvorkommend.
Und nun als Fazit zum Club:
Der Eintrittspreis passt überhaupt nicht zum Leistungsspektrum. Wären Pool, Mädels und Clubinventar vorhanden, würde ich mich positiver äußern. Wenn ich aber nur die Hälfte der Leistungen anbieten kann, dann muss ich reagieren und in dieser Zeit auch nur die Hälfte des Eintritts verlangen.
Eigentlich hatten mein Begleiter und ich positive Erinnerungen und haben uns auf den Abend gefreut. So war es aber leider eine Enttäuschung.
Ach ja, gepoppt habe ich auch noch...
Mona, 26, ROM, C-Cups, schwarzer Zopf, hübsches Gesicht, toller Arsch und schöne Oberweite. Es war eine schöne durchweg gesetzeskonforme Nummer, die auch sauber und fair abgerechnet (50430) wurde.
Mona und das gute Essen haben mir den Tag etwas gerettet.
Für den halben Eintrittspreis würde ich wieder kommen oder auch wenn die Leistungen wieder voll ageboten können. Ansonsten gehe ich lieber in einen günstigeren Club in der Gegend und schiebe da eine Nummer mehr.

Hoffe, das war nicht zu hart, aber ich denke hier sollte man ehrlich seine Meinung äußern.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
a la carte, erkrath, wellness, wolfls wohnzimmer

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:01 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de