magnum saunacub erkrath
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #21  
Alt 16.11.2014, 21:36
Geröllheimer Geröllheimer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.10.2009
Beiträge: 441
Dankeschöns: 3773
Böse Die Fickfabrik

.......unnötig wie ein Kropf, unnötig wie Salafisten, unnötig wie die Neujahrsansprache der Kanzlerin......

....ich könnte das jetzt stundenlang fortführen. ;-)


Ich steuerte meinen scheckheftgepflegten Boliden galant auf den Parkplatz der rosafarbenen Fabrik in Pulheim bei Köln. Industriestrasse........mmmh.......passt! Von da aus 30 Meter zu Fuss zum Eingang. Klingeling....auf die Tür......im kleinen Eingangsbereich befindet sich ein Empfangstresen mit ner Empfangsdame. Die kassierte 60,-€ für nen dreistündigen Aufenthalt mit drei Nummern. Eine Nummer für 30,-€ wär auch gegangen. Das hätte ich im Nachhinein auch besser mal gemacht. ;-)

Die kleine Bude war rappelvoll. Merkwürdig. Sollte das einen Sinn haben? Wars da vielleicht gut?

Im Keller ist ne winzige Umkleide ohne Sitzgelegenheit. Dafür sind im Spind zwei Handtücher. Eins zum umbinden und eins zum abtrocknen. Geradeaus durch nen Flur gehts in einen Barraum, von dem man in die Dusche kommt. Auf diesem kurzen Weg wurde ich schon massiv von zwei Afromädels angebaggert. Ich duschte und wurde auf dem Rückweg von der hübscheren der Beiden abgefangen.

Ausser diversen Afrikanerinnen befanden sich haufenweise OstOlgas im Club. Da ich bekennender Olga- Ignorierer bin, hielt ich mich erstmal an die hübsche Schwarze. Die charmte munter drauflos und ich dachte im Unterbewustsein an leere Versprechungen. Aber die Frau war hübsch und ich dachte an eine abgespeckte LarifariNummer mit nem hübschen Mädel. Was will man für das kleine Geld grossartig erwarten?

Es kam aber anders. Im Zimmer entblätterte sich die Bella und ich freute mich erstmal. Grandiose Möpse, geile Figur. Hach! Aber: Küssen verboten, nicht an den Möpsen lecken. Dafür hatte sie nach 40 Sekunden nen Gummi in der Hand und wollte den über meinen noch schlaffen Pimmel ziehen. Ich lehnte das ab und sie fummelte ne Minute an mir rum und montierte das Ding an meinem Halbschlaffen.

So sollte ich sie im Doggy ficken. Ich lehnte ab und sie stieg auf. Nach 30 Sekunden sollte ich sie im Doggy ficken. Aber womit? Mein Pimmel verweigerte seinen Dienst und sagte: „Fuck you!“ Schokobella war darüber verwundert und versuchte ein Wixinfero. Ich war bedient, riss mir den Conti runter und beendete das Desaster.

Auf dem Weg zur Dusche kam die Nächste. Auch hübsch und sehr charmant. Aber ich wusste jetzt, wie hier der Hase läuft. Also interviewte ich sie vor dem Zimmergang. Ich stellte klar, dass ich unter Stress nicht vögeln kann und keinen Bedarf an Hektiknummern hätte. Sie schwindelte mir ein entspanntes Zimmer vor und ich willigte ein.

Ich hatte mir nen MotivierungsZehner mitgenommen und hoffte auf 10 Minuten halbwegs normalem Puffverhalten. Das war aber leider nur ein frommer Wunsch. The same procedure as mit der Ersten. Dann hatte sie ein Einsehen und wedelte mir mit Flutschieinsatz einen von der Palme. Das war besser als gar nichts! Es war wenig, aber für die Bude viel. ;-)


Die dritte Fiaskonummer schenkte ich mir und verliess den Pauschalclub Parasito.

Wer das Paradiso kennt, der findets überall gut.


Nächste Woche: Holiday in Cambodia. Malle ist für Warmduscher! Wenn schon Urlaub, dann richtig.
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 17.11.2014, 00:20
Dongle Dongle ist offline
Auslaufmodell
 
Registriert seit: 26.11.2013
Ort: mittig
Beiträge: 2.629
Dankeschöns: 8962
Daumen hoch Das absolute Wesentliche

Zitat:
Zitat von Geröllheimer Beitrag anzeigen
Ich stellte klar, dass ich unter Stress nicht vögeln kann und keinen Bedarf an Hektiknummern hätte.
Klarer Fall von "Verschleiß" bzw. Alter.
Klasse Bericht!
__________________
"Versteher" - das Unwort des Jahres 2014? "Wir leben in einer Zeit der Massenverblödung"
Gewonnen hat "Lügenpresse" !
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 29.06.2015, 03:34
Benutzerbild von VolkerM
VolkerM VolkerM ist offline
Ich lebe mein Leben
 
Registriert seit: 28.06.2015
Ort: Hells Kitchen
Beiträge: 57
Dankeschöns: 1267
Beitrag Meine Pay-Sex Entdeckungstour Teil 3 (Pauschalclub Paradiso Pulheim)

Teil 2
http://www.freiercafe.org/showthread...823#post219823


Da ich auf Grund meiner Mobilitätseinschränkung es genieße, einfach mit meinem Auto durch die Gegend zu fahren, genoss ich die Fährenüberfahrt nach Köln-Langel und irrte ein wenig im Kölner Süden rum. Irgendwie entwickelte ich mehr zu erleben und entschied mich nach einen Abstecher ins Paradiso Pulheim. Dort angekommen parkte ich hinter dem Haus und quälte mich mit meinem Gehstock bewaffnet ;-) nach vorne zum Eingang. Die Empfangsdame fragte nach meiner Verweildauer und ich erwiderte ihr mit vier Stunden (inkl. 3 Zimmergänge). Hier kostet eine Verlängerung richtig zusätzlich und nicht der Differenzbetrag zur nächsten Preiskategorie.

Was unmittelbar nach dem Eintritt in den Club dann passierte war schon eine Erfahrung und bestätigte eigentlich mein richtiges Verhalten gegenüber dem anderen Geschlecht. Ich habe kaum gezahlt erhaschten mich ca. 10 Augenpaare (ca. 10 Frauen) aus dem linken anliegenden 1. Kontaktraum (wo als Getränk die Billiggetränke ala Lidl/Aldi als Cola und Fanta ausgeschenkt werden. Original Getränke kosten extra) und stierten nach mir. Ab diesem Moment sollte jeder Mann verstehen, wie sich eine Frau fühlt, wenn sie als Ware betrachtet wird.

Dann zeigte mir ein junges Mädel, ich schätze gerade zwischen 18 und 20 Jahre, den Weg zur Umkleide und der Duschen. Dafür hieß es eine Treppe nach unten. Von der Umkleide zu den Duschen musste ich durch den 2. Kontaktraum. Auch hier saßen ca. 15 Frauen und meinten fast alle „komm Schatzi setzt dich“, ahhh nicht dieses Wort. Eben geduscht und ich stellte mich an die Bar des 2. Kontaktraumes um was zu Trinken. Ok Fehlanzeige, denn hier unten kosten die Getränke alles extra. Außerdem hatte ich das Gefühl, dass auf einmal der Raum sich mit weiteren Frauen gefüllt habe. Bin ich etwa in eine Vampiernest geraten. ;-)

-- Zensiert --

Ok ich wieder eine Etage höher um was zu trinken. Ich nahm das Getränk an mir und wollte mich weg drehen, da sprangen zwei Frauen (beide des afrikanischen Typs) auf und meinten jeweils „Schatzi kommst du zu mir“. Ahhh da war wieder das Wort „Schatzi“. Ich mag das nicht und gab zu verstehen, dass ich gerade erst eingetroffen bin und mich erstmal klimatisieren möchte. Da dieser Raum ziemlich beengt war, ging ich wieder runter und setzte mich auf einer kleinen Bank vor dem Kontaktraum (neben den Geldspielautomaten). Eine etwas reifere Frau fragte, ob sie sich zu mir setzen darf. Ich erwiderte, auf Grund der nicht aufdringlichen Art, mit gerne.

Wir führten ein angenehmes Gespräch, bis auf einmal die zwei Mädels von oben runter kamen und mir eine Scene machten. Zitat „ich dachte du wolltest deine Ruhe“. Hmm fühlte ich mich gerade etwa wie Zuhause. Das war ein absolutes No-Go und ich gab zu verstehen, dass wir definitiv nicht ins Zimmer gehen würden und hatte dementsprechend auch meine Ruhe vor den beiden.

Um diese Scene abzustreifen, entschied ich mich der Dame neben mir aufs Zimmer zu folgen. Oh, das war für mich noch keine gute Idee, da die Zimmer unter dem Dach waren und ich aus den Keller mehrere Etagen mich hoch kämpfen musste. Als ich oben war, taten mir die Beine weh und ich verlor die Kraft.

Da die drei Zimmer belegt waren, ließen wir uns auf der Couch vor der Türe erstmals nieder. Jetzt kamen mir die Gedanken; drei Zimmer und mittlerweile grob geschätzte 25 Frauen das kann noch was werden.

Als sich die erste Zimmertüre öffnete und das Pärchen den Raum verließ, huschte schnell eine ältere Dame (die gute Fee des Hauses)in den Raum und versprühte sehr großzügig den Lufterfrischer.

So jetzt war es soweit, wir haben uns hingelegt und dann kam die Realität wieder, es wurde ein Standartprogramm abgewickelt und das erste Mal hörte ich es offiziell, dass wir uns beeilen müssten, da das Zimmer in 15 min geräumt sein muss.

Bis zum nächsten Zimmergang hieß es dann wieder, sich vor den Raubtieren zu schützen. Normalerweise schreib ich sowas nicht, aber es war schon sehr extrem.

Die nächsten zwei Zimmergänge waren ein Abbild des ersten, obwohl ich beim dritten auf Grund jeglicher Unlust der Dame abgebrochen habe.

Zum Club ist zu sagen, dass dieser gut an den Extras verdient, für vieles muss man Zahlen. Von wegen Nutzung des Pools, dieses darf nur mit einer Frau im Einzelservice betreten werden. Nach den 4 Stunden war es mir dann auch egal, dass z. B. eine Verlängerung erheblich mehr kostet, denn für mich kommt dieses bestimmt nicht in Frage.

Fazit: Service sehr schlecht und Räumlichkeiten mittelmäßig = 0 Wiederholungsfaktor

Dieser Aufenthalt bestätigte mir wieder, dass dieses nicht mehr meine Welt ist und wollte mich komplett zurückziehen.



Bis dann auf einmal...


Teil 4
http://www.freiercafe.org/showthread...825#post219825
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 20.08.2015, 17:45
Benutzerbild von Samurai
Samurai Samurai ist offline
Ostblockmädels-Liebhaber
 
Registriert seit: 21.03.2010
Beiträge: 316
Dankeschöns: 835
Standard

Trotz der mir bekannten eher negativen Berichte habe ich dem Club einen Besuch abgestattet.

3 x Ficken in 4 Stunden für 70,- klingt ja ganz gut… die Realität war leider anders, soviel schon vorweg.

Mir wurde von der netten ansehnlichen, wohl deutschen Empfangsdame der Eintritt nebst Pfand (Autoschlüssel) kassiert und sofort kam eine gut genährte Afrikanerin, um mich „durch den Club zu führen“. Naja, sie dirigierte mich durch enge Gänge und eine ebensolche Treppe in den Keller, zeigte mir kurz wo die Dusche ist und die muffig riechende enge Umkleide.

Nachdem ich das Handtuch umgelegt hatte, wartete sie auch schon, um mich abzufangen. Erst Sex, dann duschen, war ihre Devise… OK, also nicht Duschen, und rein in das kleine Fickzimmer. Die Dame aus Afrika war recht nett, hatte eine prachtvollen Arsch und lockige Haare. Ich genoss eine gar nicht so schlechte Nummer mit Kondom-Französisch, kleiner 69er Einlage, und zum Abschluss Fick in Doggy-Position.

Dann ging ich duschen (die Dusche ist offen mit Blick auf die Bar im Untergeschoss). Alles eng, unten in der Bar muss man für Getränke bezahlen, oben gibt es diese umsonst (?). Unten soll wohl der VIP Bereich sein, wo sich auch das Schwimmbad befindet (Benutzung nur gegen Extra-Obolus zusammen mit einer Dame).

Damen waren übrigens genug da (ca. 10 – 15), würde sagen, ca. 40 % Afrika oder von dortiger Ursprungs-Herkunft und 60 % Bul.-Rom. Von hübsch bis grottig alles vorhanden. Mittendrin die Putzfrau, die einer ficken wollte, aber ihm wurde von einer anderen Frau erklärt, dass das nicht möglich wäre. Witzig.

Die Besucher ansonsten meist mit Migrationshintergrund, Türken, Albaner, keine Ahnung… wohl kleine Grüppchen… störte mich zwar nicht, ließ aber auch kein wirkliches Relax-Feeling aufkommen, zumal es viel zu eng dort ist und es überhaupt keine Rückzugsmöglichkeiten gibt. Es wurde mit der Zeit auch immer voller, gut besucht war der Club immerhin.
Essen habe ich nirgendwo rumstehen sehen, mag sein, dass ich es übersehen habe.

Dann kam schon die nächste Afrikanerin, die sich nicht abwimmeln ließ… also setzten wir uns in das „Wohnzimmer“ im oberen Geschoss und ich ließ mir eine Cola holen… diese trank ich, während sie ständig nervig unter meinem Handtuch an meinem Schwanz rumfummelte, ich mag das ja eigentlich, aber hatte keine Lust auf Sex mit dieser Dame… sie war zwar ganz nett, aber nicht mein Fall. OK, dann halt eine Massage auf dem Zimmer, die war ganz OK.

Die dritte Dame wollte ich mir aber selber aussuchen und wehrte alle weiteren Anmachversuche ab. Außerdem wollte ich hier schnell raus, aus vorgenannten nicht Aufkommens eines wirklichen Wohlfühl-Feelings (schöne Wortkombination).

Zimmer 3 war eine blonde Rumänin, die ich am Spielautomat ansprach, klein, irgendwie süßes Gesicht, aber etwas zu viele Pfunde auf den Rippen… wenn ich mich recht erinnere war der Name Sabrina. Wir mussten kurz vor dem Zimmer warten, besetzt. Als wir dann eintraten und die beiden Vorherficker rauskamen, kam mit heraus ein übler Geruchs-Schwall von Schweiß und irgendwas, so dass wir erstmal gelüftet haben. Ja, hier geht es rein-raus ohne Pause in den Zimmern, in doppelter Bedeutung. Ich ließ sie dann Blasen bis zum Schluss/Schuss (klar, mit Gummi) und befingerte dabei ihre großen Titten.

So, jetzt aber schnell in die Umkleide und weg… Besuchszeit ca. 1 Stunde 30 insgesamt, wenn überhaupt.

Fazit: Meist doch ganz nette Frauen, Stimmung insgesamt nicht schlecht, Service Richtung Laufhaus, aber die Location gefiel mir sowas von überhaupt nicht…du kommst als Fremder und wirst kein Freund dieses Hauses.

Generell ist dieses Pauschal-Ding eh nichts für mich, letztlich kann ich da auch ins Laufhaus gehen oder gar auf dem Strassenstrich gucken, da hat man mehr Auswahl und muß nicht im Voraus blechen.
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 04.09.2017, 23:44
19bonn69 19bonn69 ist offline
Piercingfan
 
Registriert seit: 26.11.2012
Beiträge: 92
Dankeschöns: 1942
Standard Paradiso in Pulheim

Letzte Woche war ich da in der Nähe und da ich noch etwas Zeit hatte dort mal vorgefahren.

Man muss sich vorher festlegen wie oft man poppen will.

3 mal Sex inclusive dem Eintritt lagen bei 70 Euro ....

Klar, Das meine Erwartung nicht hoch war ....

Der Laden besteht aus 2 kleinen Bars ,eine Raucher , eine Nichtraucher Bar .

Mir wurde eine Dame zur Seite gestellt die mir den Club zeigte , Was aber nur 1 Minute dauerte.

Im Nichtraucherbeteich sind Softdrinks( keine Markengetränke)und Kaffee kostenlos.

In der Raucherbar kostet eine Coke 4 Euro .

Beide Bars sind sehr sauber ,die Zimmer leider nicht so ....sie sind eher Baufällig.


Anwesend waren gegen 18 Uhr 14 Frauen und mit mir 3 Männer.

Bis auf zwei Ausnahmen waren die Frauen übergewichtig , vom Alter her Im Schnitt 30 Jahre ...

Das erste und dritte Zimmer waren grottenschlecht...
Da lohnt sich überhaupt nichts zu berichten ....

2 Zehn Minuten Nummern.

Das zweite Zimmer war dafür tadellos ...

Blonde Polin (die einzigste Blondine) mit Megahupen und Muschipircing.
Tadellose Zungenküsse,super Blowjob, nett, frisch rasierte Muschi.....

Da hat das spritzen Spass gemacht .
Das Girl ist ihr Geld wert ...
Da könnte sie auch in den bekannten Topclubs bestehen )
Und spricht sogar gut Deutsch.

Leider kann man nicht zwei mal mit der selben aufs Zimmer...sonst wäre sie auch meine dritte Nummer gewesen.

Wäre Blobdie nicht gewesen wäre das Geld verbrannt gewesen ....

Aber sie war wirklich gut .

Was auffällig war .....es würde ständig der Boden gewicht.

Ständige Zimmerfrage der Mädchen ist irgendwann auch nicht mehr schön....

Fazit:
Mann hat nichts verpasst wenn man nicht da war .
Wie gesagt ausser Blondie
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 09.02.2018, 16:08
Benutzerbild von alimbalim
alimbalim alimbalim ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.05.2010
Beiträge: 184
Dankeschöns: 1363
Standard Ein ungewöhnlich schöner Tag im Pauschalclub Pulheim

Eigentlich bin ich ja kein Pauschalclub-Liebhaber. Na ja, ich war aber mal in der Nähe und musste mal ausprobieren, ob sich die negativen Erfahrungen mit diesem Konzept bestätigen.

Dort angekommen... habe ich mich für ein Tagesticket entschieden. Somit durfte ich 8 Stunden lang im Club bleiben und hatte vier Freischüsse.

Im oberen Bereich war das Freibier (Billigbier vom Lidl oder Penny) zu haben. Diesen (im Glas serviert) durfte man- wieso auch immer- nicht mit in den unteren Bereich mitnehmen. Nun gut... unten haben dann die Getränke was gekostet. Na ja... egal. Ich schaute mich um: Es war ca. 15 Frauen da. Einige waren gut ansehlich. Zwar keine Optikschüsse... aber man konnte mit dem Angebot was anfangen.

Im unteren Barbereich waren Spielautomaten. Einige Mädels verspielten dort das hart verdiente Honorar. Da ist mir eine Frau aufgefallen, die ich wohl kenne. Ich sprach sie an und so wusste ich, dass es sich um Sylvia vom Club Extasia in Leverkusen handelte. Hier hieß sie Magda. Ich erinnerte mich an das gute Service und nahm mir vor, sie später für einen Zimmergang zu fragen.

Meine erste Nummer ging aber an Gülcan. Eine Dame mit jugaslawischen Wurzeln. Recht füllig aber ein schönes Lächeln. Im Zimmer gab sie den Ton an... was mir durchaus gefiel. Nach der Gummierung probierten wir einige Stellungen aus. Also für ein Pauschalclub war das echt eine gute Nummer. Ich würde sagen Schulnote: 2+

Die zweite Nummer sollte an die bulgarisch türkische Gül gehen. Na ja, da gibt es nicht viel zusagen. Im Zimmer hat sie das Nötigste gemacht. Sehr negativ aufgefallen ist sie damit, dass sie mitten in der Nummer ans Telefon gegangen ist und (angeblich) mit ihrer Mutter telefoniert hat, während sie sich meinem Penis annahm. Für Leute mit bestimmten Vorlieben mag das schon OK sein. Ich muss es nicht haben. AUCH deswegen die Schulnote: 5+


Die dritte Nummer ging an Magda. Sehr schönes Zimmer. Ich bekam alles was ich wollte. Wirklich empfehlenswert. Schulnote :1+

Dann gab es da noch die Anni. Hat wohl nach eigenen Angaben einige Wochen im Mondial gewerkelt. Sie kam mir auch bekannt vor. Im unteren Barbereich kamen wir uns näher. Sie ließ sich gerne streicheln. Im Zimmer gab es weitere Streicheleinheiten. Ich hatte das Gefühl, dass sie mich mag [HMMMM... hört sich komisch an... vielleicht wollte ich das glauben]. Sie meinte irgendwie, dass ich sehr lieb sei im Gegensatz zu den anderen Kunden hier. Na ja... auch das war ein schönes Zimmer. Ich würde ebenfalls sagen: Schulnote: 1-

Fazit: Ich hätte nicht gedacht, dass ich drei schöne Zimmer in einem Pauschalclub erleben würde. Vielleicht war es ein Glücksgriff. Die Damen küssen zwar nicht so wie es im Saunaclub meist der Fall ist. Jedoch unterscheidet sich (zu mindestens bei den drei Damen) der Service kaum. Also ein super Preis-Leistungsverhältnis. Was mir negativ auffällt ist, dass für einige Sachen überhöhte Preise verlangt werden. Für 0,04l Whisky 5,- €, für Coca-Cola in 0,33l Flaschen 4,-€, wenn man will, dass DL mit ins Sauna geht 20,-€, für extra Handtücher 2,-€ usw. Na ja, diesen Nachteil muss man halt mitnehmen. Ich werde auf jeden Fall nochmal hinfahren.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
paradiso pulheim, pauschalclub pulheim

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Partytreff Gelsenkirchen (Steinstraße) Honeyslab Pauschalclubs & Partytreffs 35 10.02.2018 14:24
Partytreff Dorsten finder Pauschalclubs & Partytreffs 131 12.12.2017 23:11
Partytreff Xanten moorish Pauschalclubs & Partytreffs 35 13.11.2017 19:21
PT Mettmann: Berichtethema Honeyslab Pauschalclubs & Partytreffs 47 14.10.2017 11:25
MG: Club69 Mönchengladbach - Druckerstraße 6 1A Kunde Pauschalclubs & Partytreffs 30 08.06.2015 22:01


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:44 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de