freiercafe party im acagold
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #261  
Alt 26.11.2017, 15:49
cityshark cityshark ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.10.2011
Ort: Bonn
Beiträge: 212
Dankeschöns: 2367
Standard Augen auf bei der Auswahl

Zitat:
Zitat von nowak Beitrag anzeigen
ROXY

Ihre Muschi hat sehr lange Schamlippen(Schamlappen,keine Knieschoner).Hätte ich gern dran rumgeschlabbert,
durfte ich aber nicht.
Hätte ich gern gefingert,
durfte ich aber nicht.
Warum bist Du denn mit ihr auf Zimmer gegangen wenn sie nicht geleckt und gefingert werden möchte ?

nicht nur Augen auf bei der Auswahl, sondern auch Mund auf machen !
Vorherige Absprache über Dienstleistungen im Zimmer sind wichtig für das gelingen eines schönen Abends

Und wenn die Frau nichts versteht oder verstehen will, dann besser weitergehen und stehen lassen.
Ich gehe meistens gegen 17-18 Uhr Fr./Sa. hin, dann ist die Musik nicht o laut. Und wenn es richtig voll wird gegen 24 Uhr dann gehe ich nach Haus.
Mit Zitat antworten
  #262  
Alt 27.11.2017, 10:54
Benutzerbild von moravia
moravia moravia ist offline
der Schüchterne
 
Registriert seit: 18.11.2009
Beiträge: 1.353
Dankeschöns: 23948
Standard Das edukative Forum .....

Zitat:
Zitat von Raw Beitrag anzeigen
..... schreit sie: „Haide! Strong!“ .... Ich kann zwar gar kein Rumänisch, aber ich glaube das sollte wohl heißen, dass sie mich liebt .....
Nun, was "strong" bedeutet, das war dem Hengst FK Raw sicher bewusst. Zu "Haide" hier ein kleiner Link (https://dero.dict.cc/?s=haide).

Die Französinnen unter den Rumäninnen müssten "vas-y" (siehe Link zu Telsev-Video https://www.youporn.com/watch/943879...n-girl-telsev/
ab Zeitpunkt 14:16 , damit ihr euch nicht den ganzen Film reinziehen müsst, ooh, noch einer, ab 15:50 aber auch gern 20 Sekunden vorher einsteigen https://fr.youporn.com/watch/9434873...asting-telsev/) oder "allez-y" gröhlen.
__________________
Euer Mora, bekannt aus dem im Dezember 2013 erloschenen Dauerbrenner "Blue Note - Ich bin wieder hier, in Biancas' Revier" bzw. "Schwaben kennen keine verbotenen Städte sondern nur gute Locations"

Geändert von moravia (27.11.2017 um 11:50 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #263  
Alt 05.12.2017, 21:19
br2016 br2016 ist offline
Gefühlsficker
 
Registriert seit: 29.09.2010
Beiträge: 543
Dankeschöns: 18111
Standard Mondial: We are the 1%

Da ich das Mondial trotz einiger Schwächen echt nicht schlecht finde, hab ich doch noch eine Freikarte mit 5+1 Besuchen zusammenbekommen (eigentlich sogar mehr, hab mich ein mal vergessen einzutragen).

Es gibt manche Abende, da reizen mich Rambazamba im Laden, ein geiles Buffet und die Option für 30€ ficken zu gehen, auch wenn letzteres dann nicht so bombig ist wie in Fick-orientierten Tagesclubs. Wenn man ein Hüngerchen verspürt, kann man im Mondial am Wochenende selbst um 2 Uhr nachts fleischige Hauptgerichte vorfinden. Und Party sowieso.

Wie bei jedem Besuch animieren die Ladies: von nonverbalen Fickgesten aus 3 Metern Entfernung, über dummdreistes Geseier, bis zu um Sympathie bemühten Gesprächen und ankuscheln ist alles vertreten.

Pamela

Herkunft: Rumänien
Alter: ca. 22
Größe: 1,70-1,75m
Körper: schlank, makellos
Oberweite: festes B
Haare: schicker Haarschnitt, schwarze Haare, Länge etwa bis zum Hals
Gesicht: Optikbombe

Pamelas Auftreten gehört zur sympathischen Sorte, wobei sie nicht so die riesigen Service-Versprechen macht. Optisch in meinen Augen herausragend, wirkt sie auf mich nicht wie die beste Wahl für meine GF6-Vorlieben. "Little bit kissing" sagt sie zu, natürlich nur "for you" Für 30€ probieren wir es mal.
Sie sagt, ihr Service sei gut, 99% ihrer Kunden kämen wieder. Da würd ich gern mal die Standardabweichung sehen

Nach etwas Smalltalk bei der Entkleidung und beim Loslegen im Bett fragt sie mich, ob ich verheiratet bin, was ich verneine. "But you will be, believe me" ordne ich als aufrichtig gemeintes Kompliment ein, was das einzige Highlight des Zimmers ist.

Pamela ist astrein gebaut, hat einen makellosen Körper und eine schöne kleine Muschi. Nach etwas Gestreichel streckt sie mir zu einem Duckface gespitzte Lippen zu. Ich halte das für einen Spaß von ihr und lache los, aber sie wundert sich und meint das wohl ernst: das sind ihre Küsse. Da verzichte ich lieber ganz.

Ich solle mich entspannen und die Augen schließen, worauf sie ein Gummi drauftüddelt und bläst. Joa, ist nicht ganz übel, aber hab auch schon mehr knisternde Erotik erlebt. Haide lass ficken. Ihre Titten und die Muschi sind geil, kleine Schamlippen, pornöse Optik. Sie wichst sich an der Muschi während wir von vorne ficken und stöhnt etwas zu viel. Ohne Knutschen und Kuscheln geht sie mehr ab als ich.

Fazit: Lief eigentlich wie erwartet. Optikfick mit Laufhaus-Service. Ich gehör zu den restlichen 1% Kundschaft, befürchte ich.
Mit Zitat antworten
  #264  
Alt 05.01.2018, 14:29
br2016 br2016 ist offline
Gefühlsficker
 
Registriert seit: 29.09.2010
Beiträge: 543
Dankeschöns: 18111
Standard Nichtfickbericht aus dem Mondial

Meine Lieblingsschnitten treffe ich nicht an, und so kann die verbliebene Kerntruppe im Mondial mal zeigen, was sie kann.

Die weibliche Belegschaft guckt nach Kundschaft, ein paar daddeln an den Automaten. Nach einer Futterrunde, Kaffee und 2 Stunden warmgucken sprech ich die eine oder andere Lady an. Bilanz meiner Anbandlungsgespräche:

Die kleine Blonde: keine Küsse
Fani: keine Küsse
Alexia: kisses on lips only, not with tongue
Denni: keine Küsse
Die große, skinny Blonde: ach ich brauch gar nicht fragen
Die Olle hinten am Spielautomaten: zockt noch immer

Jetzt wird mir erstmal das Service-Niveau im Mondial klar, wenn ich nicht die Bonbons erwische.

Viele Clubgänger dopen sich ja mit Chemie, und so greif auch ich zur Ibuprofen, um die Kopfschmerzen loszuwerden und einen Abend mit Speis, Trank und Gesang zu verbringen, aber ohne Weib. Ich glaube heute werde ich hier nicht handelseinig.

Ein paar Stunden später bin ich weiterhin ungefickt, habe mit einer Gruppe Arabern getanzt und eine allgemeine Aufbruchstimmung kegelt die Gästeschar zum Ladenschluss raus. Nur die Olle hinten am Spielautomaten sitzt immer noch da.
Mit Zitat antworten
  #265  
Alt 09.02.2018, 14:10
Benutzerbild von alimbalim
alimbalim alimbalim ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.05.2010
Beiträge: 184
Dankeschöns: 1392
Standard Karneval im Osmanenclub- Gelungener Tag im Mondial

Als ich gelesen habe, dass das Bier im Mondial umsonst ist an diesem Tag (alimbalim spart, wo er kann), habe ich mich entschlossen, zum Weiberfastnacht dahin zu gehen. Die Alternative wäre zwar gewesen in der Kölner Altstadt nach einer besoffenen Dame Ausschau zu halten.... aber ich denke, dass wäre teurer gewesen und hätte weniger Spaß gemacht.

So war ich schon gegen 13 Uhr da. Ca. 20 Frauen waren da. Im Laufe des Tages sollte sich die Zahl auf 60 Damen erhöhen. Der Laden war (für einen Osmanenclub) gut karnevalistisch beschmückt. Nachdem ich meinen Cafe getrunken hatte, schaute ich durch die Gegend. Es waren nicht wirklich viele neue Frauen da. Jedoch habe ich eine Dame erblickt.... und ich wusste so gar nicht, woher ich sie kenne. Nach einigen Saunagängen und wild hin und herlaufen... und Kölsch saufen..., sprach sie mich an und sagte, dass sie sich freue ein bekanntes Gesicht zu treffen, da es wohl ihr erster Tag hier war. Und schwups konnte ich mich an sie erinnern. Denn -viele die sie kennen, werden mir zustimmen- sie hat für eine Dame eine ungewöhnlich tiefe Stimme. Es handelte sich um die Emna, die unter anderem vor einiger Zeit im Samya gewerkelt hatte.
http://www.freiercafe.com/showthread...highlight=Emna

Nun ja... nach einem kurzen Quatschen im Aufenthaltsraum musste eine Buchung her. Also ab ins Zimmer. Da gab es zunächst eine Super-Knutscherei. Ihr Service hat sich nicht geändert. Sie ist wohl ein Knutschmonster geblieben. Zunächst im Stehen ... dann wohl auch beim Liegen. Ich ließ sie machen und sie knutschte weiter und fast überall auf meinem Körper. Na ja, mehr möchte ich nicht verraten. Ich denke einfach.... der Gentleman genießt und weiß, wann er zu schweigen hat. Auf jeden Fall... war das ein gelungenes Zimmer.

Ach ja... zu der Stimmung im Laden: wie immer alles hervorragend von den Chefs organisiert. Freibier gab es (zunächst Flaschenbier... so gegen 15 Uhr Kölsch vom Fass), gutes Essen, alles sauber. Nur passte die Karnevalsmusik nicht wirklich zu dem 80% osmanischem Publikum, so dass keine Stimmung aufkam. Aber was soll man denn auch zu Karneval sonst hören wollen.
Mit Zitat antworten
  #266  
Alt 22.02.2018, 11:57
Benutzerbild von Raw
Raw Raw ist offline
Frauenheld
 
Registriert seit: 26.09.2015
Beiträge: 690
Dankeschöns: 26236
Standard Mondial am Mittwochabend: Unverhofft kommt oft...

Da ich mir gestern im Aca die zweite Nummer gespart habe, denke ich mir, die könnte ich doch dafür mal heute im Mondial nachholen.

Eigentlich plane ich dabei, nur so 'nen flotten Osmanischen durchzuziehen: Anblasen – losknattern – feddich - 30 Euro übergeben...
Aber das wundersame an Puffbesuchen ist ja, man kann planen was man will, aber meist kommt es dann doch ganz anders.

Gegen 21 Uhr erreiche ich den Club und werde nett von einer schuckeligen afrodeutschen ED eingelassen – dass ich die ED hier nett und schuckelig finde, ist schon mal neu.

Altbekannt ist mir hingegen, dass der Laden auch unter der Woche brummt. Um die 50 Frauen und doppelt so viele Typen sind, vorsichtig geschätzt, anwesend.
Auch wie gehabt ist, dass die türkische Liveband mittwochs in ohrenbetäubender Lautstärke aufspielt.

Ich organisiere mir erst einmal ein Getränk und versuche mich im Gewusel zu orientieren.
Nachdem ich mehrere Runden durch den Club gedreht habe, beschließe ich mich zu Jessi (zirka 30 Jahre alt, Angola/Ägypten) zu gesellen.

Sie hat hellbraune Haut, eine schlank-sportliche Figur mit stehenden B/C-Cups (bei denen ich mir bis jetzt nicht sicher bin, ob das Sillis sind) und eine dunkelhaarige Mähne mit blondierten Highlights, dazu auffälliges aber nicht übertriebenes Makeup und große Ohrringe.
Vom Frauentyp ist sie optisch wirklich mal eine erfrischende Abwechslung und ich glaube, heute gleich zwei Länderpunkte mit nur einem Zimmergang gemacht zu haben. Das ich sowas noch erleben darf...

Da sie kein Wort versteht, obwohl ich sie schon aus voller Kehle anbrülle, nehme ich sie mit in eine etwas ruhigere Ecke des Clubs, wo man sich zumindest ansatzweise verständigen kann.

Jessi wirkt nett, entspannt und vertrauenswürdig, also antworte ich auf ihre Aufforderung, ich solle ihr einfach bescheid sagen, wenn ich mit ihr auf's Zimmer will, dass es von mir aus jetzt sofort losgehen kann.

Auf dem Zimmer geht es mit kuscheligem Vorspiel im Stehen los, bevor wir es uns auf dem Bett bequem machen.
Küssen scheint sie zunächst eher auszuweichen, aber nachdem ich sie eine viertel Stunde auf Drehzahl gebracht habe, liegt dann ein lupenreines Knutschmonster unter mir, was immer mehr tiefe Zungenküsse einfordert.
Mir gefällt so eine langsame Steigerung, auch wenn's natürlich Zeit kostet und Zeit im Puff Geld ist.

Nach langem Petting lecke ich sie ausgiebig. Jessi macht den Eindruck, dass es ihr gefällt und wird auch hierbei langsam aber sicher leidenschaftlicher, bis sie meinen Kopf stöhnend fest in ihre Spalte presst und eine Lache aus unserer beider Körperflüssigkeiten das Laken einsaut. Herrlich!

Dann verwöhnt mich Jessi mit einem ebenfalls leidenschaftlich präsentierten und ausgedehnten Blowjob, bevor, wohl schon beinahe in der dritten 20-Min.-CE, dann endlich auch mal eingelocht wird.

Beim Missionieren geht es weiterhin mit viel engumschlungenem Körperkontakt und ZK ordentlich ab. Das gefällt mir bestenes, sodass ich keinen Grund zum Stellungswechsel sehe und bis zum Finale einfach so weiter mache.

Die letzen Minuten quatschen wir noch sehr nett und dieser AST lässt diesen rundum gelungenen Zimmergang organisch ausklingen.

Da ich nur zwei Fuffies habe, gebe ich ihr die am Spind einfach, ohne Wechselgeld zu verlangen.
Da mir vollumfänglicher Oldschool-Saunaclub-Service geboten wurde, halte ich 100 Euro für eine Stunde allerdings auch für durchaus angemessen.

Jessi beherrscht die Kunst der lustvollen Koitusverzögerung und hat mir die beste GF6-Performance seit drei Monaten geboten. Wer hätte das gedacht, also ich schon mal nicht...
Jedenfalls echt prima Fickerei mit der Jessi!

Nach dieser Nummer brauche ich dringend eine Dusche und dann bediene ich mich am wie immer beeindruckend vielfältigen Buffet, was im Mondial auch nachts noch voll bestückt, frisch und lecker ist.

Gegen Mitternacht trete ich dann die Heimfahrt an.
Zu dieser Zeit kommen immer noch ständig neue Gäste, die Party ist in vollem Gange und es wird fleissig gezimmert.


Raw

Geändert von Raw (22.02.2018 um 13:26 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #267  
Alt 10.03.2018, 11:27
czz czz ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.09.2016
Beiträge: 140
Dankeschöns: 6636
Standard 100 Damen, 30 Shishas, 600 Spinde, nur ein Fick

Mann, Mondial. Kaum bin ich mal kurz weg und schon ist der Laden doppelt so groß. Ok, ich war sechs Monate nicht mehr da, aber jetzt: Umkleide verdreifacht, 8 neue Duschen dazu (leider wird das Wasser laufend kalt in den neuen), 600(!) neue Wertfächer, und die Bar renoviert. Die große Küche habe ich ja schon erlebt, mit dem grünschwarztönen erinnert sie mich an ein 80er-Jahre-Bundeswehr-Offizierskasino-im-Atombunker. Auch neu die Berliner Mauer vor dem Haus, die den Eingang wohl gegen Republikflucht schützen soll, und der stylische Empfangsbereich wird durch die Sicherheitschleuse mit Metalldetektor abgerundet. Flughafen-Feeling beim Club-Checkin, ich wurde nicht abgetastet aber andere. Viele Zimmer sind fertig renoviert mit neuer Digitaluhr, um die Minuten des 20-Minuten-Zimmers exakt einhalten zu können.

Drinnen ist´s ganz heimelig, die Shishas glühen, Musik eher normal, und die "Männer" sind entspannt. Klar, wo ist man als Mann entspannter als im Puff. Und es ist Toleranz da, man wird auch als Mitteleuropäer als zahlender Kunde akzeptiert. Man muss halt nur schauen, dass man das "Zusammenleben der Kulturen täglich neu aushandelt". Also besser den Blick scheu gegen Boden senken, wenn die drei südländischen 18jährigen gegenüber Schampus saufen ohne Ende und Damen die Fuffies in die Wäsche stecken, wohl um den Geschäftsabschluss ihres neuen Start-Ups aus dem Bereich der Bioinformationstechnologie (oder dem BTM-Einzelhandel?) zu feiern.

Styleguide für das Mondial
Richtig ankommen tut man erst, wenn man sich anpasst. Kultur ist: bunte Boxershort, am besten Muscleshirt dazu, Goldkettchen, Prophetenvollbart, bündelweise zusammengeknülltes Bargeld in der Tasche oder Strümpfe in den Leihsandalen. Also Minimum 2 von diesen Accesoires sind Pflicht. Auch T-Shirt mit 1%-MC-Logo geht, aber ich habe nicht ausprobiert, ob es von jedem MC geht oder es auch Ärger geben kann mit dem falschen.

Essen ist umfangreich und gut, fand es aber schon mal besser mit mehr Fleischauswahl, für die 30 Euro aber ein Schnäppchen. Wellness: es gibt 3 Liegen bei 600 Wertfächern und 25 glühenden Shisha-Pfeifen, also dürfte die Ausrichtung des Clubs klar sein.

Spaß beiseite, man kann sich wohlfühlen, denn man hat genug zu schauen auf die
(eher 100 als 70, schwer zu schätzen)
Bezaubernden Damen
aus allen Ecken der Welt äh aus allen Enden Rumäniens. Das ist die beste Damenauswahl, die ich dort je sah, überragend an der Anzahl und Auswahl - neu - auch mit vielen schlanken Damen. Und anders als gewohnt wurde ich auch animiert, und zwar am laufenden Band. Ich hab mir erst was auf meine Schönheit und mein neues Parfüm eingebildet, aber dann doch einsehen müssen, ich sehe einfach denke ich harmlos-nett-naiv aus, bin neu und alleine da und passe also in das Beuteschema der hungrigen Hyänen, weil die greifen auch keine Herde mit kräftigen böse schauenende Wasserbüffeln, die Shisha rauchen, an sondern nur den einsamen Wasserbüffel, der naiv und knuffig aussieht ohne aufgepumpte Oberarme. Wie immer schweife ich ab, sorry Jungs, zurück aus der afrikanischen Steppe in den Stadtteil Köln-Istanbul.

Christina
ca. 22 1,55m ROM dunkle Haare B KF 38 keine Tattoos
Christinas Wahl fiel auf mich und meine auf sie, da sie Ihre schöne weichen Rundungen so nett an mich ran kuschelte.
Zimmer war absolut gut, wirkliches Clubniveau mit Einsatz und Mühe.

ZK: Ganz gut, züngeln eher aussen, haben sich aber in echte gesteigert
Lecken: sie wurde sehr schnell warm, lobte mich für den gekonnten Einsatz (die Mädels sind dort generell unterleckt abder überfickt) , irgendwann stöhnte sie, presste die Beine zusammen; sie hatte was Spass denke ich
Fingern: durfte ich auch bischen
F: schön mit Ausdauer und viel Zungenschrubbeln, gut
Eierlecken: kamen auch mal dran
Augenkontakt: ja sehr
GV: Missio, schönes gestöhne, sehr weich auf ihr mit Ihren Beinen neben meinen Ohren, das macht mir nach dem guten BJ-Anwärmen richtig spaß und so blieb es auch dabei und ich habe mit kulturell angepasst und mal schnellabgespritzt
GF6-Faktor: so halb und halb
Porno-Faktor: kann sie auch denke ich
Illusionsfaktor Optik: Rezeptionistin oder Bedienung aus dem Schwarzmeerurlaub
Wiederholung: Ja, macht man überhaupt nix verkehrt mit der Lieben

Das Zimmer machten wir dann noch mit einer schönen Massaga voll, und 60440 ist voll in Ordnung.

OK; ich hab gute bezahlt, erkannt: das wird eng mit den Scheinen, also zum Automat. Und während ich da so stehe, meine Blöße nur notdürftig mit alten grauen Handtüchern bedeckt, rutscht mir vor Schock fast das Handtuch runter und alle Hoffnung und Frohsinn stirbt. Er frisst meine Karte nicht.

Also super, ist mein Ausflug in die rum.-Türk. Männderdisney eigentlich zuende. Ok, für ein Efes reichte mein Geld noch, nicht aber für dir mindestens 4 absoluten Oberkracher-Damen, die ich mir gönnen wollte. Pils statt Pfick, scheisse. 1) Die hübsche blonde Studentin; 2) die mit den langen Beinen, Knackarsch und dem Gesicht einer ehemaligen Praktikantin von mir (#meetoo ich weiss, man hat halt als Mann bei Frauen versaute Gedanken, ich lebe sie aber nur im Puff aus), 3) mein stämmiges quadratisches Leckpferdchen das mich auch wieder erkannte und 3) die Miss-100-Punkte-Arsch-mit-Stingstanga-und-roten-Haaren.

Also 4 Einträge in der To-Do-Liste für das nächste Mal in dem jetzt Großklub. Und wehmütige Erinnerungen an die kleine Küche früher mit den bunten Plastiktischgecken, hatte auch einen eigenen Charme.
__________________
--
Im Bademantel werde ich unwiderstehlich. Alle Frauen wollen nur das Eine von mir.

Geändert von czz (10.03.2018 um 11:31 Uhr) Grund: Satz war syntaktisch Mist
Mit Zitat antworten
  #268  
Alt 14.03.2018, 06:47
Benutzerbild von Hauslaeufer
Hauslaeufer Hauslaeufer ist offline
Heute mal in Puff?
 
Registriert seit: 31.01.2011
Ort: Immer unterwegs
Beiträge: 138
Dankeschöns: 2309
Standard Sonntagsabends im Mondial

Man sollte es nicht glauben, aber auch am Sonntag geht es im Mondial ganz schön ab. Schätzungsweise 100 FKs und sicherlich 50 CDLs vergnügen sich im Club. Sonntags ist Turkish Karaoketag und man muss sagen, schon geil, was der typischerweise mittelalterliche Türkenstecher so an Sangesleistung mit sich herumträgt. Ob Solo, Duo, Trio - alles sauber und leidenschaftlich. Zwischendurch auch mal Stephan mit einem Rap, aber sonst alles Mittelmeerferiengefühl. Der Moderator könnte wahrscheinlich auch im türkischen Fernsehen auftreten. Eintritt ist entweder 30E oder singen, für mich halt 30E.

Apropos mit sich herumtragen, die Kleiderordnung ist im Mondial vollständig aufgehoben, bis auf Straßenkleidung, Fordblaumann oder Müllmannorange wird eigentlich alles getragen, Fell (auch gern privat), Handtuch, Unterbüchs (auch gern in Kombi mit Handtuch oder Fell), Unterhemd, T-Shirt, Sporthose, alles geht.

Es geht fleissig die Treppe rauf und runter, nach oben tut sich mittlerweile ein mehrstöckiges Labyrinth auf. Die CDLs für mich von OK bis geht nicht, einige sehr attraktive Frauen dabei. Ich ging mit einer schlanken Soraya aufs Zimmer, schlank hingen nach Entfernung des BHs auch ihre Brüste nach unten, naja.

Ich hatte ihr durchaus eine Verlängerung in Aussicht gestellt, aber die Mädels im Mondial ziehen dies eigentlich kaum in Betracht, verfassungsgemäss wurde mit Gummi geblasen, im umgekehrten und Reiter gefickt. Rein mechanisch und ohne jegliches Gefühl, der Schwanz wurde stimuliert, der Kopf nicht. Habe fertig, 30E weg.

Essen war eigentlich auch nicht so doll, na gut, war schon fast 23:00 Uhr. Lauwarm, ohne das übliche Gulasch/Geschnetzelte in Sahnesoße, lieblos wie der Fick. Noch ein Efes für 3E, nochmal Spechten, ob noch ein Zimmergang ansteht, nee, ab durch die Mitte.

Rückkehr? Möglicherweise doch, der Club ist schon unique, die Atmosphäre war interessant, das Essen und Ficken schlecht, mal schauen.

HL

Disclaimer: Ich habe Sex immer nach "Maas"-gabe von Manuela, wer etwas anders liest, versteht oder behauptet, ist doof! Und jetzt Aussenminister, mir ist schlecht.
Mit Zitat antworten
  #269  
Alt 25.03.2018, 13:45
czz czz ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.09.2016
Beiträge: 140
Dankeschöns: 6636
Standard Man gönnt sich in der Woche was dank 30420

Nach dem sehr guten letztzen Mal an einem Donnerstag war ich mal Dinestags da; der Laden ist so billig da kann man sich auch mal in der Woche was gönnen, dachte ich mir.

Aber Anscheinend ist der Wochentag wichtig, ich war noch mal da um meine To-Do-Liste abzuarbeiten, aber so gut wie letztens war es bei weitem nicht was Damenanzahl, Damenschönheit und Essensqualität anging; die war mal nur mittelmässig; schöne alte Zeiten früher in der kleinen Küche mit den bunten Plastiktischdecken, war zwar alles viel zu eng und sah auch aus wie beim türkischen Schulfreund zu Hause, aber mit guter türkischen Hausmannskost.

Essen: Dieses mal nur noch 3 Fleischgerichte. Und das eine davon sah so aus wie kleine Würstchen und Kartoffel als Eintopf. Mhmm, deutsch dachte ich, aber die Würstchen schmeckten komisch und waren so fest, hatten auch so zwei Äderchen oben rausschauen, waren das Junghammelhoden oder Kaninchennieren? Ein paar sahen auch so aus wie abgetrennte Fingerglieder. Das war nix für mich.

Dafür die leckeren Frikadellen mit Kräutern und die Salate und Obst sowieso, also satt wird man auf jeden Fall aber überragend war es nicht. .

Aber ich wollte ja meine To-Do-Liste abarbeiten vom letzter Woche, sonst wäre ich gar nicht gekommen. Aber:

1) Die hübsche blonde Studentin - nicht da, hatte Praktikum und Pflichtvorlesung
2) die mit den langen Beinen, Knackarsch und dem Gesicht einer ehemaligen Praktikantin von mir (#meetoo ich weiss) - nicht da, hatte Berufsschule
3) mein stämmiges quadratisches Leckpferdchen - war da, aber laufend gebucht
4) die Miss-100-Punkte-Arsch-mit-Stringtanga-und-roten-Haaren - nicht da, war zum Haarefärben

Anscheinend ist der Wochentag wichtig und der Laden brummt erst ab Donnerstag? Ich war richtig enttäuscht und kurz davor, zum Samya weiter zu fahren. Wenn es mal 40 Damen waren und wenige Kerle (sogar eine der drei Liegen war zu haben). Die meisten Hübschen hatten Berufschule oder so (Schweinezyklus? Viele Männer -> Gute Geschäfte -> 100 Frauen -> schlechte Geschäfte, viel Animation siehe letztens -> weniger Frauen -> Gute Geschäfte und so weiter).

Zwischendurch bin ich noch mit einer Hochbank zusammengebrochen, beim Aufstehen sind die Sitzauflagen und die Rückenlehne mit mir zusammen abgestiegen, mein Handtuch fiel runter und entblösste meine Blöße (ok, meine clubtypische Unterhose) und sorgte für Grinsen bei den Damen. Die zweite in dem neuen Teil ist gemeingefährlich, die Auflagen liegen nur lose drauf.

Die erste Dame ließ mir einen Clubrundgang angedeihen. Meidet die obersten Zimmer, die sind teils nur wenig größer als das Bett, so 5m², und noch nicht angestrichen oder verspachtelt und zur Krönung noch mit Dachschrägen dazu. Dort fickst du wie ein Käfighuhn.

Irina
ca. 25 schöne Figur C stehend natur dunkle längere Haare Rom

Guter Saunaclubstandard ohne ZK, 60440

Lecken mag sie mit echten Stöhnen, Fingern nicht. Sie legt sich ein Kopfkissen unter damit ich besser lecken kann, nett von ihr aber das Kissen ist danach klatschnass von meiner Sabber und ihrer Muschi; Herrlich für den nächsten, der sein Haupt drauf bettet.
BJ gut aber nicht tief, Eiermassage, Ficken erst sie oben mit ganz guter Ausdauer, dann die Frage aller Fragen von ihr hier in dem Laden "Doggy?", ok; gut macht sie den, stöhnt dabei gespielt aber gut, Abschluss händisch.
Solide Nummer, war ok.

Malina(?)
ca. 24 KF 34/36 B weiche, blondierte Mittelange Haare, Rom
Guter Saunaclubstandard mit kurzen ZK, 60440

Sie ist einen Hauch verrückt aber positiv, gute witzige Stimmung auf dem Zimmer, und wir sind laufend am witzeln und sie vermittelt schon was GF-Nähe. Lediglich ein Noteinsatz in einem der Nachbarzimmer (draussen getrampel von der Security, wohl jemand einen Notknopf gedrückt) störte unsere Zweisamkeit. Schauspielerin wäre Sie auch ein wenig (ohne Ironie), und als Beweis stöhnt sie beim rausgehen noch einmal einen Orgasmus vor.

Beide Damen auf Saunaclubstandard und empfehlenswert.
__________________
--
Im Bademantel werde ich unwiderstehlich. Alle Frauen wollen nur das Eine von mir.
Mit Zitat antworten
  #270  
Alt 27.03.2018, 18:50
cityshark cityshark ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.10.2011
Ort: Bonn
Beiträge: 212
Dankeschöns: 2367
Standard Letzten Samstag Abend bis morgen

War seit langer Zeit wieder im mondial.
Insgesamt haben viele Frauen sich auch um ein Gespräch bemüht. Früher wurden nur Zeichen gegeben.
Habe zuerst Ruby, langes dunkelbraunes Haar, Körbchen A
Aus rum. Kennengelernt. Sie hat mich sogar geküsst, und mehr küsse auf Zimmer versprochen. Das hat sie auch mit zu gemacht. Habe dann ausgiebig ihre Muschis geleckt und wir haben dafür auf 40 min. Verlängert.
später habe ich in der sofaecke Denny kennengelernt.
SCHWARZES lockiges langes Haar, aus spanien/rum.
Sie ist so ein kleiner Camp und mag es an ihrer klit geleckt
Zu werden. Auf Zimmer habe ich sie 20 min. Geleckt und sie war selbst überrascht das sie zweimal gekommen ist.
Zum Schluss war ich mit Elisa, 173 cm, schlank, schulterlange glattes schwarzes Haar und Zahnspange.
Sie ist aus rum und 22 Jahre. Sie mag gerne unendlich lange geleckt werden und ihre Muschis gibt dann gerne ihre Säfte.
Habe sie 1 Std geleckt zuletzt in 69 wobei ich auch gekommen bin.
War ein schöner Abend 😁
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:40 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de