freiercafe party im acagold
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #31  
Alt 26.11.2017, 20:47
youngerolder youngerolder ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 01.11.2016
Beiträge: 15
Dankeschöns: 1339
Standard saunaclub49

Habe meinen Erstbesuch im saunaclub49 in Münster gehabt.
Da es noch nicht so viele Berichte davon im Forum gibt wollte ich das ein wenig ändern.
Aus ich heute um ca. 11:30 - 1/2 Stunde nach Öffnung - eintraf war es noch sehr ruhig. Nach einer freundlichen Begrüßung wurde mit der Club in kurzen Zügen erklärt und mit Bademantel und Spindschlüssel auf den Weg geschickt.
Wie schon in den Vorberichte sind die Spinde nicht mehr die Neusten, erfüllen aber Ihren Zweck. Die drei Duschen waren heute ausreichend, kein Andrang - kein Warten.
Da es noch sehr früh war konnte ich am Buffet erst einmal ein gutes Frühstück geniessen. Schon hierbei konnte ich ein erstes Gespräch mit einer Dom-Rep-Schönheit knüpfen, die ebenfalls im Bistro war.
Danach ging es zur Entspannung erst einmal in die Sauna. Diese ist OK, wenn auch sehr klein mit 4 Liege- / Sitzplätzen.
Nach einer kurzen Dusche diente mir dann der Pool zur Abkühlung.
Als ich danach gegen 13:00 wieder im Clubraum war es immer noch sehr ruhig. Die ca. 8-9 Frauen waren bis auf 2 [schlank] nicht mein Typ.
Also noch mal im Raucherwintergarten gewartet ob noch weitere DL eintreffen.
Da gesellte sich die Dom-Rep-Schönheit zu mir und wir führten unsere angenehme Unterhaltung von Bistro fort.
Mir war klar wo das Enden würde. Die gute Konversation und die Zärtlichkeiten von Ihr ohne Zeitdruck im Raucherraum haben mich überzeugt.
Ihr Name ist Nora eine schlanke junge Frau von 29 Jahren. Sie hat lange dunkle Haare, eine seidenweiche Haut und wirkt sehr gepflegt.
Das gebuchte Zimmer war ein Traum - Zärtliches Streichen - Küssen - alles andere genau so wie es sich ein Mann wünscht - leidenschaftlich wild in allen Stellungen - bis ich zum glücklichen Ende gekommen bin.
Ich kann nur sage - Danke Nora für die tolle Zeit - wir sehe uns bestimmt wieder.
Auch den Club kann ich im Großen und Ganzen mit guten Gewissen weiterempfehlen. Probiert es selber...... Ich wünsche Euch viel Spass
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 25.12.2017, 21:03
baertiger baertiger ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 15.04.2010
Ort: Münsterland
Beiträge: 7
Dankeschöns: 72
Standard

Hallo Gemeinde*
Berichtnachtrag*
Ich schreibe den Bericht erst heute weil ich einen Tag* nach meinem 1. Clubbesuch morgens einen schweren Arbeitsunfall hatte . 2 gebrochene Rippen , diverse* Schürfwunden* *und* offene Wunden etc. Nach dem Krankenhausaufenthalt war ich bis Freitag in der Reha .*
Ich hatte schon einige Wochen* mit dem Club 49 geliebäugelt*, weil er in der Nähe ist und auch gute bis sehrgute* Berichte hat. Da ich* aber nur ein kleines Budget habe , habe ich den Besuch immer wieder aufgeschoben.Die gewonnene* Freikarte* für Münsters Saunaclub 49* kam deshalb gerade recht. Ich bin Ende Oktober dann dort gewesen. Der Club wurde mir bei einem Rundgang gezeigt. Absolut sauber* mit Sauna und Schwimmingpool*-das kleine Buffet* hat auch leckere Speisen beinhaltet
Ich habe mir dann von den ca 12 anwesenden Mädels die Lara für meinen Zimmergang ausgewählt.Die* jungen Frauen waren aber alle vom Aussehen hübsch wie das Girl von nebenan.* Das Zimmer mit Lara war echt toll - und schreit nach Wiederholung*
*
Lara ist 21J , spricht gut Deutsch ,ist 162 cm groß ( ohne Schuhe ), hat*Blondes - Schulterlanges Haar und schöne Tiitchen von 75 B
Wenn Lara an Sylvester da ist, werde ich sie wieder besuchen.

Schöne restliche Weihnachtstage noch*wünscht*
baertiger
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 26.12.2017, 03:37
Benutzerbild von Winnetou Kowalski
Winnetou Kowalski Winnetou Kowalski ist offline
Tippen ist bääh ... aber
 
Registriert seit: 22.04.2010
Ort: Mitten in'n Pott
Beiträge: 1.853
Dankeschöns: 32127
Standard

Zitat:
Zitat von baertiger Beitrag anzeigen
Hallo Gemeinde*
Berichtnachtrag*
...

Danke für Deinen Bericht und Deine Entschuldigung.
Aber schreib' besser nicht so viel Privates, sonst bist Du auf der Arbeit und zu Hause zu leicht zu erkennen.
Das kannst Du noch selbst ändern - falls Du das möchtest, wenn Du unter dem Bericht unten auf "ändern" gehst (ich glaube: 1 Tag lang).

.
__________________
Gruß
Winnetou Kowalski

Lieber breitbeinig als engstirnig

Mit einem Klick auf die Waage (rechts oben in JEDEM Beitrag) kann man sich bedanken - Versuch's mal.
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 28.02.2018, 08:54
Benutzerbild von JPS
JPS JPS ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 21.02.2018
Beiträge: 25
Dankeschöns: 1369
Standard Naja.

bin vorgestern mal wieder im Saunaclub 49 gewesen. Ich war relativ oft dort, als der Club noch pauschal war und habe das Treiben damals sehr genossen. Vielleicht war diese Befangenheit auch mein Problem.

Jedenfalls fand ich die Atmosphäre insgesamt kühl und wenig sexy. Die Mädels hingen lustlos an Theke oder auf Sofas rum. Zwei hab ich gefragt, ob sie küssen. Das Ansinnen wurde abschlägig beschieden.

Nun war es ja nicht so, dass in dem Laden der Bär steppte. Es waren ca. 4-5 Kerle da und ca. 6-7 Mädels. Aber kaum jemand bewegte sich, jedenfalls nicht auf die Zimmer. Nur das Raucheraquarium war immer voll.

Naja. Irgendwie muss es doch mal was werden. Knutschen ist mir relativ wichtig und bin ich auch aus den RTC-Clubs und M-exclusiv gewohnt. - und ist meiner Meinung nach auch nicht sooo pervers. Außerdem hatte auch die eine oder andere diesen Service im Portfolio. Zumindest laut Setcart im Netz. Also bewege ich mich auf eine Grazie zu, nachdem sie sich aus dem Raucherkasten verabschiedet hatte. "Küssen? - Ok. Warum nicht." - Dann der übliche Smalltalk - ganz nett. Maya heißt die Gute und ist halb Russin und Rumänin. Interessant. Aber jetzt Zimmer.

Dort legt sie Beinkleid ab und BH und sich auf die Bettstatt. Sie weist mich noch darauf hin, dass sie sich das Bein verletzt hätte und ich doch bitte vorsichtig zu werke gehen möge. - Ok. Kein Problem. Will ja erstmal mit Küssen anfangen. Das geht so halbwegs. So richtig warm wird Maya nicht. Blasen zum Standardkurs nur mit - "Ach komm. Dann lass." Sie legt sich flach auf den Rücken und fängt an, sich die Clitoris zu reiben. Das fand ich schon wieder gut. Irgendwie ein bisschen autistisch. - Ungewohnt. Aber interessant. Da liegt sie lasziv und rubbelt sich in Laune. Der Atem geht schneller. Ich helfe mit Mund und Zunge, was sie offensichtlich zu schätzen weiß. Auch gegen`s Fingern hat sie nichts einzuwenden. Und so spüre ich an den Zuckungen in beiden Öffnungen, wie weit sie ist. Dann kommt sie im stillen Orgasmus.

Ich stülpe den bereitgelegten Pariser über und dringe von der Seite in sie. Dabei küssen wir uns relativ tief. Sie kommt ein zweites und ich mein erstes Mal. - 40 Minuten waren um. Das genügte mir. Hatte im Vorfeld auch nur 30 Minuten gebucht, mit Aussicht auf Verlängerung. Aber da war mir nicht nach. Im Spintraum wollte Maya 40,- € abrechnen. Ich gab ihr 50.

Nach dem Duschen setzte ich mich nochmal in den Showroom. War mir unsicher, ob ich es nochmal mit einer Dame versuchen sollte. Da schritt Evelyn die Empore herab. Sie war die unbestrittene Königin des Etablissements. Ich hatte mal das Glück mit Ihr vor Jahren. Sie war wirklich gut und leidenschaftlich. Aber dieses Mal hatte ich hatte terminlich keine Chance. Da hatten schon andere die Hose auf den Hacken.

Dann der Augenkontakt zu einer anderen Hübschen. Mit Wohlwollen, hätte man es durchaus Anflirten nennen können. Ich wollt schon hin, da dreht das Mädel ab und setzt sich erstmal ins Aquarium.

Vielleicht bin ich da überempfindlich gewesen. Keine Ahnung. Aber ich hatte keinen Bock mehr. Alles irgendwie zu lustlos. Da bin ich anderes gewöhnt. Jedenfalls bin ich weg und hab mir noch ´nen 4er Set im M-Exclusiv gegönnt. Aber das ist eine andere Geschichte.

Insgesamt möchte ich den Club und auch vor allem Maya nicht verreißen. Die Nummer mit ihr war ganz ok. Die Mädels sind ziemlich hübsch. Der Club ist sauber, aufgeräumt und das Essen gut. Die letzteren Punkte sind hier viel besser, als in meinen Lieblingsclubs. Aber diese Punkte haben für mich den niedrigsten Stellenwert. Das mögen andere anders halten.

Avanti popolo!

Nachtrag: Irgendwie beschäftigt mich mein Cluberlebnis noch. Früher hab ich den Club geliebt.

Zum Einen muss ich korrigieren, dass ich doch wohl noch von zwei Mädels mit Blicken animiert wurde. Aber die eine war so gar nicht mein Typ. Zumindest hatte ich an dem Tag keine Lust drauf. Das andere Mädel hatte mir bereits das Küssen abgesagt, aber ansonsten hätte sie wohl gerne wollen mögen und schaute einigermaßen hartnäckig.

Zum Anderen war ich um kurz vor 12.00 vielleicht etwas früh. Da waren noch nicht alle warm gelaufen.

Aber grundsätzlich herrschte in meiner Wahrnehmung eine "Nicht-Animierstimmung". Nach einiger Überlegung, bin ich auf ne mögliche Erklärung gekommen. Als der Laden noch pauschal war, war animieren grundsätzlich verpönt. War damals auch nicht nötig. Irgendwie ging da ganz selbstverständlich die Post auch ohne ab. - Dieses Nichtanimieren scheint hängen geblieben zu sein, bzw. hat sich in eine Art zur Schau gestellten Lustlosigkeit gewandelt. Das ist nicht gut. weder für den Club noch für die Mädels noch für die Freier. Vielleicht merken sie es ja mal oder man sagt es ihnen. - In jedem Fall werd ich dem Club wohl noch mal eine Chance geben. Der alten Zeiten willen. Wär zu schade drum.

Geändert von JPS (06.03.2018 um 16:21 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 17.03.2018, 22:11
Benutzerbild von JPS
JPS JPS ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 21.02.2018
Beiträge: 25
Dankeschöns: 1369
Standard mit Zunge!?

Vorgestern hatte ich mal wieder in Münster zu tun und hatte mir ein paar Stunden freischaufeln können. Ich wollt's doch noch mal im Saunaclub49 probieren und so bin ich flugs da hin.

Am Empfang hieß mich eine gutaussehende Dame freundlich willkommen.

"Na, da hast Du aber Glück gehabt. Du bist gerade noch in der 'Happy hour'. 25,- € bitte."

Ab 13:00 und nach 21:00 kostet der Eintritt 10,- € mehr.

"Die geb ich lieber den Mädels", grinste ich. Sie grinste zurück. `Na. Sie wird schon mal nicht Besitzerin des Etablissements sein.´, dachte ich.

Ich war fast fertig im Spintraum, da klingelte es. In der Folge lautes Scherzen mit der Empfangsdame. Die männliche Stimme griff den Raum. Da kam er auch schon in den Umkleideraum. Jovialer Typ, mittlere Größe und Statur, rosa Pausbacken und quirlig der Mann. `Jetzt nur nix sagen´, ermahnte ich mich. `Sonst hat man ihn schnell mal an der Backe.´ - In dem Moment kam ein Gast aus dem Clubraum hinzu und machte sich an seinem Schränkchen zu schaffen. Leichtfertig ließ er eine Bemerkung fallen und dann ging das los.

"Ja was denn! Ich bin Rentner. Und ich wohne um die Ecke. Frau ist tot und hier kann ich die 25,- € allemal verfressen. Das Geld kriege ich am Buffet doppelt rein.“ Er lachte lauthals.

So ging das weiter. Die Stimme verfolgte mich auf dem Weg unter die Dusche. Als ich fertig war, war von der Münsterraner Frohnatur nix mehr zu sehen noch zu hören. Ich nahm mir vor, Abstand zu halten von dem Kerl. Ich mag Distanzlosigkeit nicht. Mit wenigen Handgriffen war ich ausgehfertig. Tür auf und rein ins Rentnerparadies.

Im Schankraum, gleich rechts auf dem Sofa strahlte mich eine dunkelhäutige Schönheit an. Barbusig, mit prallen Brüsten. ´Geht schon mal gut los´, dachte ich, bestellte mir aber erstmal was zu trinken und peilte die Lage. 10 barbusige oder leicht bekleidete Mädels lungerten auf Sofas oder Barhockern rum und versuchten die Zeit tot zu schlagen. Insgesamt waren fast ebenso viele Eisbären zugegen. Irgendwie war wieder diese eigenartige Stimmung im Raum, die ich bereits in meinem letzten Bericht versucht hatte zu greifen. So eine Mischung aus Ratlosigkeit und Langeweile. - Merkwürdig.

Die Mädels, überwiegend südländischen Typs, warteten drauf, abgeschleppt zu werden, aber taten so, als ob nicht. Ich erinnerte mich an "black beauty" auf der Couch hinter mir. Drehte mich um und sprach sie an. - Sie strahlte übers ganze Gesicht. Und das schien mir echt. Also setzte ich mich hinzu und wir plauderten. Sofia war halb Nigerianerin und halb Ghanaerin und halb nackt. Knapp 1,70 m groß und volle, pralle Möpse, die mich ebenfalls anstrahlten. - Zwei Freunde mehr. - Ich war fasziniert von ihrer glatten Haut.

Alles fest und so eine feine Glätte. Süße 24 sei sie. Sofia erzählte mir von Nigeria, während ich Ihren Rücken streichelte. Eine Haut, die man gerne berührte. Sie hätte studiert, aber aus finanziellen Gründen abgebrochen.

"Money makes the world go round. You know?", lächelte sie mich an.
"Ja", sagte ich. "Wo wir bei dem Thema sind. Zimmer?"
"Aber ja doch. Gerne." Die Fröhlichkeit war echt.

Oben angekommen, plauderten wir munter weiter. "Wie viel Stunden?", fragte sie mich schließlich. "Mal sehen. 1/2 h mindestens. Vielleicht mehr. Küsst Du auch?" Sofia schüttelte verschämt lächelnd den Kopf. Ich ärgerte mich über meine Dusseligkeit. Das machte man doch vorher klar. Egal. Ich wollte das scheue Reh nicht noch mehr verschrecken und fragte, was Sie davon hielte, wenn ich sie massierte. Wieder dieses Strahlen.

Sie lag auf dem Bauch und ich streichelte und massierte ihre Kehrseite. Tolle Haut, feste Muskulatur. So arbeitet man gern. Mir fiel auf, dass sie auch auf feine Berührungen reagierte und ich spielte ein wenig mit dieser Klaviatur. Sie steigerte sich, wurde wie Wachs unter meinen Händen. Ich liebe diese Art von Response und ich trieb sie weiter in die Lust. Dann pustete ich ihre Muschi an. Sie hob das Becken, mir entgegen. Ihr Körper schrie nach Befriedigung. Aber noch nicht. Ich ließ ab, widmete mich wieder ihrem Nacken und arbeitete mich südwärts.

Sofia windete sich und stöhnte. Dann gab ich nach und strich mit der Zunge seitlich neben ihrer Vulva. Das machte sie wahnsinnig. Zumindest sprach dafür, dass sie mit beiden Händen ihre vollen, festen Backen spreizte. Jetzt gab es auch für mich kein Halten und ich schleckte sie aus, wie eine reife Frucht. Auch gegen´s fingern hatte sie nichts in ihrem Rausch, und so kam sie nach kurzer Zeit mit kleinen, spitzen Schreien.

Nach kurzer Pause ließ ich mir von ihr ein Kondom überziehen. Ein bisschen anblasen, dann fickten wir in unterschiedlichen Stellungen. Sie schien noch einige Male kleine Orgasmen zu haben. Küssen aber lief nicht. Schade. Damit wär´s perfekt gewesen. Aber zufrieden waren wir schließlich beide. Die Stunde war voll und schlug mit 70,- € zu Buche. Alles gut.

Nach der Dusche noch kurz einen Abstecher zum Indoorpool. Wassertemperatur für zu niedrig befunden. Aber ich gehöre ja auch zu den Weicheiern, die warm duschen.

Geld für ein weiteres Schäferstündchen hatte ich noch und wollte es auch auf den Tisch legen - Wo ich doch schon mal hier war.

Zurück im Meetingroom. Die Stimmung war fast unverändert. Ein bisschen mehr Schwung in den Laden hatte ein Eisbär gebracht, als er für die Mädels einen Haufen Schokolade und andere Süßigkeiten herschenkte. Der war beliebt. Der hatte den Bogen raus. Die Mädels pfiffen sich die Kalorien auf die Hüften als gäb´s kein Morgen und er sonnte sich in seiner Popularität. - Muss ich mir merken. Guter Trick und nicht so teuer.

Während ich an der Theke meinen Kaffee schlürfte, lief mir immer mal wieder Evelyn über den Weg. Evelyn ist schon lange im Club. Die Göttin war dort wohl kurz nach der Pauschalclub-Dämmerung aufgeschlagen. Ich hatte mal das Vergnügen mit ihr. Ist aber schon zwei, drei Jahre her. Evelyn ist der Star im Club, eine wirklich schöne Frau mit einem Traumbody. Als sich unsere Blicke kreuzten, schien sie zu überlegen wo sie mich hinstecken sollte. - Äh. Ich meine, sie schien sich dunkel an mich zu erinnern. - Aber sie war echt busy.

Ihr Wartezimmer war voll, wie bei einem Allgemeinmediziner zur Grippezeit. Sie jedoch blieb entspannt und locker. Bei all der Arbeit hatte sie garantiert mehr Spaß inne Backen als mein Hausarzt. - Sie ging die Empore hoch, blitzte mich mit ihren dunklen Augen an, zuckte bedauernd die Schultern und grinste. - Zumindest hat man bei ihr immer das Gefühl, dass man gemeint war, wenn sie einen ansah. Bei den verbliebenen Damen war ich mir da nie sicher."

Aber nutzte ja nix. Das Geld musste unter die Leute und so fiel mein Augenmerk auf Ella, die barbusig am anderen Ende der Theke rumlungerte und müßig mit ihren Freundinnen Faxen machte. Ich also auf sie zu und smalltalkte Puff. Dieses Mal wollte ich es schlauer anstellen.

"Küsst Du auch", fragte ich freundlich, nachdem man sich bekannt gemacht hatte.

Sie schaute mich prüfend an. Ella war so dieser südländische Typ. Wunderschön und smart, solange sie jung sind und den „Richtigen“ nicht gefunden haben. Aber wehe den Armen, die sich einfangen lassen. Die werden mit Haut und Haaren gefressen. Und die Grazien mutieren zu Megären. Und auch die Schönheit ist nur noch Erinnerung. Das waren so meine Gedanken während Ihrer Kunstpause.

"Küssen!? Mit Zunge!?", fragte sie, zeigte ihre spitze Zunge und hielt den Lappen zwischen Zeigefinger und Daumen. - Sie redete mit mir, als sei ich der rumänische Staatsbürger mit mangelnden Sprachkenntnissen.

"Ja", sagte ich, "so heißt der Muskel." Ich überlegte kurz, ob ich mich schämen soll wegen meiner sexuellen Neigung.

Sie zweifelte weiter und musterte mich durchdringend. `Als nächstes will sie noch meine Zähne untersuchen´, dachte ich.

"Kostet extra."
"Wieviel?"
"20,- €" Ein Haifischlächeln begleitete das abschließende Angebot.

`Küssen. Zungen, Lippen und Gaumen begegnen sich in zärtlichem, dann schnell auch in wildem Tanz und Kampf. Endorphine explodieren im Körper und tummeln sich in den Genitalien...´ Ein Blick in ihre Gesichtszüge erledigte diese Phantasie. Da hätte ich 2.000 zahlen können. Geiles Küssen wäre mit uns beiden nicht gegangen.

Ich lehnte bedauernd ab. Sie bedauerte ebenfalls. `Armer Kerl. Kann sich nicht mal 20,- € leisten´, guckte sie.

Ja. Schade. Aber mir reichte es jetzt. Die Luft war raus.

Wieder in Zivil, als ich von der Empfangsdame raus gelassen werden wollte, fragte sie mich mit herzlichem Lächeln, ob alles gut sei. Ich überlegte kurz, wie ich ihr die Sachverhalte darlegen sollte. Gab auf und entschied mich dann für ein wenig Überzeugendes:

"Jaja. alles gut." Sie zweifelte am Gehalt meiner Worte.
„Hast Du überhaupt ein Zimmer gehabt?“, fragte sie mütterlich besorgt.

„Hat er. Mit Sofia.“ In ihrem Rücken hatte sich ein volles Mädel hinter die Theke geschoben und kam mir zur Hilfe. Constanza (Name nachträglich gegoogelt) lächelte mich an. Sie hatte dieses Funkeln in den Augen, dass ich so mochte. Und richtig volle Brüste. Entblößt. Sie kämpften wacker mit der Schwerkraft.

Das wäre eine Frau für Herz und Schwanz. Darauf hätte ich die 70,- € setzen sollen. - Aber ich Dussel fall natürlich wieder auf Äußerlichkeiten rein. – Naja. Zu spät für heute. Gnädig drückte die Empfangsfrau den Summer und entließ mich ins Freie.

Geändert von JPS (18.03.2018 um 10:35 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 25.03.2018, 21:41
Beagle Boy Beagle Boy ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 09.02.2018
Ort: Entenhausen
Beiträge: 3
Dankeschöns: 117
Reden Volles Rohr am Rohrbusch!

Ich war Mitte März zuletzt im Saunaclub am Rohrbusch 49. Ich kam kurz vor 18:00 Uhr auf dem Parkplatz an; etwa ein Dutzend Autos waren schon geparkt.

Luisa und eine Kollegin machten den Empfang und die Theke. Ich beeilte mich mit dem Umziehen, denn für 18:00 Uhr war Erotik-Show im Kino angekündigt. Also schleunigst ab nach oben!

Die Show war dann zwar erotisch aber auch lustig: Cassandra räkelte sich nackt auf der Matratze vor der Leinwand und spielte an sich rum. Ich setzte mich dazu und massierte sie. Da sie enorm kitzlig ist, fing sie zu lachen, ich massierte stärker, und sie kreischte und tobte vor Lachen! Ich hatte echt Angst, dass sie sich totlacht und hörte wieder auf damit.

Für diesen Tag war FKK angekündigt. Die Mädels hielten sich aber nur teilweise dran: sie behielten ihre Höschen an, zeigten aber ihre Möpse. Da kriegte man allerhand zu sehen und die Auswahl fiel mir schwer.

Ella fiel mir auf, denn sie machte gelegentlich kleine, spontane Bauchtanzeinlagen, wenn es zur Musik passte. Sie hat ein hübsches Gesicht und eine gute Figur mit Miniaturbusen. 40/30 ist ihr Tarif, als ich sie aber dann aufs Zimmer geschleppt hatte, kamen die außertariflichen Zulagen: Küssen extra, Muschifingern extra, und so weiter. Da ich nix davon halte mit einem Mädel zu knutschen, dass den ganzen Tag Schwänze lutscht, ist mir die Küsserei sowieso egal. Ich sagte: “ich gebe Dir 50 Euro für eine geile halbe Stunde mit Muschifingern und -lecken”. Damit war sie einverstanden.

Dann gings los: erst mal in Zeitlupe den Slip runtergezogen, anschließend hab ich sie fast 10 Minuten Blasen lassen, dann missioniert. Dann das Kommando: umdrehen! Sie wollte sofort in die Doggy-Position, aber Doggy ist mir zu animalisch. So was machen Hunde und Pferde. Ich legte sie auf den Bauch und rammelte sie a tergo. Man liegt echt gut auf ihrem kleinen Arsch! Das Finale dann in Stellung 69! Nach der halben Stunde war ich schweißnaß. Den Fuffi hatte sie sich redlich verdient! Geldübergabe erfolgte auf dem Zimmer, ich hatte mein Portemonnaie mit nach oben genommen, da ich den Spindschlössern nicht so recht vertraue. Dann ab unter die Dusche!

Das Bistro war schon ziemlich leergefuttert, es reichte aber noch für ein paar heiße Würstchen mit Brötchen. Ketchup, Senf und Majo gab’s in einzelnen Miniportionen, kalte Getränke in Selbstbedienung an einem Saftautomaten. Kaffee musste man an der Theke ordern.

Um kurz nach 20:00 Uhr war ich dann wieder draußen. 80 Mäuse für ‘ne geile Nummer inklusive Speis’ und Trank werden im Münsterland nirgends unterboten.
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 13.06.2018, 20:34
Benutzerbild von leckschlumpf
leckschlumpf leckschlumpf ist offline
untot auf Durchreise
 
Registriert seit: 12.06.2010
Ort: Westfalen
Beiträge: 725
Dankeschöns: 9297
Standard WM und Ramadan lässt die Preise purzeln

https://www.saunaclub49.de/preise/

Eintritt
10 EUR!
Ab 21 Uhr Happy Hour: 5 EUR!

Mädels haben sich verständigt auf
1x40
2x60
3x80 und
4x100 EUR fürs Liebesspiel.

Angeblich keine Extrakosten!

Der Außenbereich und das Schwimmbecken müssten bei schönem Wetter traumhaft sein.
__________________
"Ich geb dir gleich Erfahrungsberichte, du kleiner Wichser, sag mal tickst Du noch, Du perverses Vieh!"

- Eine SW auf die Frage, ob es im Netz Erfahrungsberichte über sie gibt.
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 13.06.2018, 21:17
Benutzerbild von Ricky
Ricky Ricky ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.12.2009
Ort: Wo ist der Kick?
Beiträge: 787
Dankeschöns: 4500
Standard

Ramadan ist am 14.06. beendet, deswegen purzeln jetzt keine Preise mehr!

Wenn ich aus deinem Posting zitiere:

"Mädels haben sich verständigt auf
1x40
2x60
3x80 und
4x100 EUR fürs Liebesspiel.

Angeblich keine Extrakosten!"


Es stellt sich für mich die Frage:
- wie lange dauert ein Zimmer bei diesen Preisen?
- wie ist der Service den ich erwarten kann - z.B. ZK standardmäßig inklusive oder reines abmelken?
- kann ich da eine Hochzeitsnacht erwarten oder ist es rausgeschmissenes Geld?
__________________
Das Leben besteht aus lauter Spaßvögeln.
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 13.06.2018, 21:53
Benutzerbild von albundy69
albundy69 albundy69 ist gerade online
Womanizer
 
Registriert seit: 01.09.2009
Ort: In der verbotenen Stadt
Beiträge: 7.588
Dankeschöns: 49576
Standard

Ich habe mir vor ca 14 Tagen den Zweck der Maßnahme theoretisch erläutern lassen.

Mit Einführung des Prostituierten-Narrenfreiheitsgesetztes begannen die "Ladies", Kerle nach allen Regeln typisch rumänischen Gaunertums heimlich mit abzurechnenden Extras maßzunehmen. Dies führte zu einer schleichenden Vertreibung männlicher Gäste und Schaden für alle am System beteiligten Leute.

Daher wurde Bargeld auf dem Zimmer abgeschafft und eine Art Ersatzwährung der Art 1*, 2*, 3* usw. eingeführt.

Grobes Richtmaß pro x* = 20 Minuten.
Umfang des Service ist Sache zwischen männlichem und weiblichen Gast

Das heisst: Wenn man sich einigt, können Schweinereien mit mehreren Einheiten der Ersatzwährung abgegolten werden. Grobe, nicht verbindliche Angaben über den Grundservice einer jeden Dame kann man auf den Sedcards der Girls-Seite entnehmen. Keine dieser Angaben ist verbindlich bitte am Ort der Verkolbung individuell nachfragen.

In der Praxis bedeutet das: Willst Du ausschweifende skurille Extras buchen trete mit der Dame in die Verhandlung und zeige Dich wenig nachgiebig. Vollmützen, die mit Jetons um sich schmeissen zersetzen nämlich die Leistungsmoral auch bei diesem System.

Meines Wissens kann man Einheiten dieser Ersatzwährung übrigens einzeln für 20€ nachordern.

So zumindest die Theorie.

Wünschenswert wären Realberichte, anhand derer man das Abrechnungsverhalten einzelner Damen einschätzen kann. Ricky, fahr hin, hol Dir das 4er Ticket und schwing danach die Feder.
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 14.06.2018, 06:50
Supraleiter Supraleiter ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 17.04.2018
Beiträge: 1
Dankeschöns: 25
Standard

Ich werde heute mal vorbeifahren und hoffe einen schönen Bericht abliefern zu können. Ich kenne den Laden noch aus "120€ pro Tag incl." und hoffe dass die Damen nicht zu gierig geworden sind.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:08 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de