villa vertigo
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #11  
Alt 11.09.2011, 14:06
Benutzerbild von Tanja_Regensburg
Tanja_Regensburg Tanja_Regensburg ist offline
Kampfkuschelmaus
 
Registriert seit: 01.06.2010
Ort: Regensburg
Beiträge: 579
Dankeschöns: 2246
Standard

Hobbyhuren im Sinne von Hobby = ohne finanziellen Interessen gibt es, allerdings haben die normal nichts in einem Freierforum zu suchen, in dem es um bezahlte Zeit geht.

Wenn jemand Geld nimmt für sexuell motivierte Zeit, dann ist das kein Hobby mehr (man könnte wohl eher von Teilzeitgeliebte sprechen), und gehört wohl eher in den Bereich Escort.

Escorts sind nur auf Termin besuchbar, sind alleine in dem Apartment oder Hotelzimmer, sind nicht einfach spontan, und auf gut Glück besuchbar, bzw machen Haus- und Hotelbesuche, bzw Begleitungen über einen längeren Zeitraum....

da stimme ich "meinem Bokke" dann mal zu

zuviele Themen, sind oft sehr schwierig zu handeln...
wie wärs mit einer Unterabteilung bei Escort nach der Kontaktmöglichkeit
z.B.
Kaufmich.com, poppen.de, usw die alles zusammenfasst in einer Unterforumsgliederung.

Dort könnte man dann alle, die bei diesen Portalen kontaktiert werden einordnen.


LG Tanja
  #12  
Alt 11.09.2011, 14:16
Benutzerbild von Pornozunge
Pornozunge Pornozunge ist offline
???
 
Registriert seit: 06.11.2009
Ort: Köln
Beiträge: 3.014
Dankeschöns: 18115
Standard Fremdanbieterunterstützung ?

Zitat:
Zitat von Tanja_Regensburg Beitrag anzeigen
zuviele Themen, sind oft sehr schwierig zu handeln...
wie wärs mit einer Unterabteilung bei Escort nach der Kontaktmöglichkeit
z.B.
Kaufmich.com, poppen.de, usw die alles zusammenfasst in einer Unterforumsgliederung.

Dort könnte man dann alle, die bei diesen Portalen kontaktiert werden einordnen.


LG Tanja
Eine solche massive Unterstützung dieser Seiten würde ich persönlich nur sehr ungern sehen.
Da wäre mir eine vom FC veranstaltete Rent a Girl Seite viel lieber.
Diese dann in einer eigenen Rubrik einzustellen würd auch wohl keiner Frage mehr bedürfen.
__________________
Bruder vor Luder!
  #13  
Alt 11.09.2011, 14:29
Benutzerbild von Tanja_Regensburg
Tanja_Regensburg Tanja_Regensburg ist offline
Kampfkuschelmaus
 
Registriert seit: 01.06.2010
Ort: Regensburg
Beiträge: 579
Dankeschöns: 2246
Standard

Zitat:
Zitat von Pornozunge Beitrag anzeigen
Eine solche massive Unterstützung dieser Seiten würde ich persönlich nur sehr ungern sehen.
Da wäre mir eine vom FC veranstaltete Rent a Girl Seite viel lieber.
Diese dann in einer eigenen Rubrik einzustellen würd auch wohl keiner Frage mehr bedürfen.
Na ja, das passiert doch jetzt auch schon, weil ja meist ein Link zu kaufmich, poppen, börse, gesext usw dabeisteht...
Oft stehts auch schon in der headline....

Also von daher, alles was aus "Gelegenheitsportalen" (kostenlosen Kontaktportalen) steht, zusammen in einem "Topf", unterstützt doch ned mehr oder weniger, als dies bereits der Fall ist.

LG Tanja
  #14  
Alt 11.09.2011, 17:21
Benutzerbild von Macchiato
Macchiato Macchiato ist offline
Team Freiercafe
 
Registriert seit: 01.09.2009
Beiträge: 3.195
Dankeschöns: 7096
Standard

Ich greife nun die genannten Gegen-Argumente auf, anhand derer man die Einordnung in Kategorien rechtfertigen kann:

Zitat:
Zitat von user05 Beitrag anzeigen
Und es sind doch längst nicht alle Hobbyhuren Profis, auch wenn mittlerweile etliche Profis dort inserieren.
Für den Autor, Leser und für mich, der die Sortierung verantwortet ist es schier unmöglich, diese Unterscheidung zu treffen. Mir fallen zig Beispiele von Damen in großen Wohnungsetablissements ein, die ab und an ihr im bürgerlichen Leben erwirtschaftetes Einkommen aufbessern. Sie ficken gern und entsprechen nach meinem Empfinden eher einer Hobbydame als eine Beschaffungsprostituierten, die mangels Strassenstrich auf Fickportale ausweichen muss. Umgekehrt gibt’s viele Damen die bei Kaufmich auffindbar sind, jedoch seit Jahren als wirtschaftlich gut bestellte Pay6 Ikonen bekannt sind.

Zitat:
Zitat von Legio Beitrag anzeigen
Für mich wäre das Kriterium, ob sie alleine in einer Wohnung arbeitet oder eben mehrere Frauen dort arbeiten.
Die Truppe Litauischer Zeitarbeiterinnen, die in DO Brakel residieren und allein in eigenen angemieteten Appartements leben müsste ich demnach als Hobbyhuren bezeichnen?

Zitat:
Entscheidend für mich ist dabei, ob ich zu einer Adresse zwingend mit vorab angemeldetem Termin fahren muss oder dort einfach auf Verdacht während vorgegebener Öffnungszeiten anklingeln kann.
Auch da: Einen Topact bei den Termingirls kannst Du nur nach Absprache buchen oder versuch es mal mit einem Date bei Princess oder einer Leila in Duisburg. All diese Damen arbeiten nach Termin, teilweise nicht in Vollzeit und sind alles andere als gefühlte Hobbyistinnen.

Zitat:
Zitat von alan Beitrag anzeigen
Ich versuche es mal genauer zu definieren.
"Private Hure" = sie arbeitet alleine, entweder bei sich zu Hause oder sie bietet Haus-/Hotelbesuche bzw sonstige Treffen wie Auto oder Outdoor an. Ohne Vermittlung von Agenturen oder sonstigen "Mitlutschern"
Die Parkplatzladies wäre nach Deiner Definition demnach im Wohnungsbereich am besten aufgehoben, schließlich ruft man vorher eine Vermittlungszentrale an. Selbe Damen kann man mit Glück einzeln auch über HH Portale bekommen und spricht dann mit dem vollkommen uneigennützigen Fahrer. Wo sollen die noch mal einsortiert werden?

Separiere ich Kaufmich-Damen in den HH Bereich, weil sie eben dort inserieren muss ich die große Menge an Damen, die auch auf 20 anderen Portalen, über Agenturen oder gar in Saunaclubs anzutreffen sind (Fee Samya, Sandy Hof, Cindy Freude) in mehreren Rubriken führen, oder gar würfeln?

Mir fällt kein sicheres Einordnungs-Kriterium ein, das man nicht durch zig Gegenbeispiele ad absurdum führen kann, deshalb würde ich eine Vereinfachung der Struktur gutheissen.

Dabei stärken wir inhaltlich einen Bereich, statt ihn nach wenig nachvollziehbaren Kriterien zu zerflücken. Nebenbei vereinfachen wir das Lesen, erleichtern Autoren das Einsortieren von Beiträgen und verringern den Moderationsaufwand.
  #15  
Alt 11.09.2011, 18:10
Benutzerbild von tatwaffe
tatwaffe tatwaffe ist offline
Unbeugsam
 
Registriert seit: 10.10.2009
Beiträge: 1.460
Dankeschöns: 13016
Standard

Ich mach's kurz und schmerzlos:

Wegen fehlender, eindeutiger Diversifikationskriterien bzw. -möglichkeiten würde ich den ganzen Sumpf zum Einheitsbrei "Wohnungen" einsortieren......

Eine Differenzierung sollte hier nach geographischen Kriterien stattfinden.

Meiner Meinung nach ist es egal ob die Damen alleine, zu zweit oder zu dritt in einer Bude werkelt(n).

Kann ja auch sein, dass sich mehrere Damen über die Woche verteilt ein "Liebesnest" teilen.....

Arbeiten die dann alleine?
  #16  
Alt 11.09.2011, 19:29
Benutzerbild von Macchiato
Macchiato Macchiato ist offline
Team Freiercafe
 
Registriert seit: 01.09.2009
Beiträge: 3.195
Dankeschöns: 7096
Standard

Danke für die vielen Hinweise.

Ich habe die Erlebnisberichte unter Ergänzung des Ortes in die Regio-Themen geschoben, die allgemeinen Themen gepinnt und die Rubrik umbenannt in "Echte Hobbyhuren". Schaun wir mal, wie sich die Sache entwickelt.

Bei neuen Entdeckungen bitte ich, in der Themenüberschrift den Ort kenntlich zu machen.
  #17  
Alt 11.10.2011, 21:12
Timebandit Timebandit ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 17.09.2009
Ort: In einer Stadt mit Dom in der Nähe von Frechen
Beiträge: 1.086
Dankeschöns: 5791
Standard

Ich glaub schon, das es sog. "Hobbyhuren" gibt! Hobby ist evt. das falsche Wort:

z.B. auf dem früheren Straßenstrich war es nix ungewöhnliches, dass ein paar (junge) Damen auftauchten um sich ihr Wochenend-Taschengeld aufzubessern.
Die machten 1-2 Kunden und waren nicht mehr gesehen.

Es gab keine Wohnung, Tel. Nummer, keine geregelten Zeiten. Das einzige was es gab war das Wort, das sie bei Lust und Bedarf am WE mal etv. wieder auftaucht. Ich finde hierbei kann man nicht von Gewerbe reden.

Ob es daher ein "Hobby" ist , bleibt natürlich fraglich.
  #18  
Alt 04.10.2012, 04:19
cuttyframm cuttyframm ist offline
Sexkranker Expunker
 
Registriert seit: 29.08.2012
Ort: viersen
Beiträge: 1.524
Dankeschöns: 10689
Standard naja seh das mit der definition auch ehr als problematisch an

es gibt heute soviele frauen die ihre liebesdienst aus den unterschiedlichsten gründen und zum teil regelmäßig oder ehr gelegendlich anbieten.

als hobbyhure würd ich als ehstes noch eine dame bezeichnen die einen festen-job hat und nebenbei sich an und ab mal was dazu verdient.

naja vieleicht fäng bei manchen das so allerdings auch an und wird mehr und mehr vom hobby zum festen nebenverdienst.also dann keine hobbyhure mehr?ich würd das ganze jetzt allerdings erstmal so lassen wie es ist.klar findet man hier noch am ehsten damen die auf poppen.de ,kaufmich.com und der gleichen aktiv sind.ich würd die auch wohl am ehsten hier einsotieren.

allerdings ist mir auch bewusst das manche damen die auf girl-finden.de oder in alt eingesäßenen clubs arbeiten auch auf den seiten aktiv sind.um die wirklich genau ein zu sortieren müßte man schon gut über die hintergründe bescheid wissen und ich denke eine genau befragung der damen um die einzuordnen ist quatsch.

es gibt auch viele studentinen die nebenbei sich noch was dazu verdienen.allerdings arbeiten die jetzt alle auf sehr unterschiedliche art.solche damen könnte man jetzt auch noch ehr als hobbyhuren einstufen.der größte teil arbeitet im escort-bereich.ich hab aber auch mal eine in duisburg im vulkanhaus kennengelernt die dann anschließend von ihrem freund abgeholt worden ist.

es gibt jetzt auch damen die wiederrum eine ehr ausgesuchte kundschaft haben und sich nur ein paar feste stammkunden suchen und sonst keine dates anbieten.denke alles immer genau einzuordnen ist einfach unmöglich.

nachtrag:
@tanja regensburg
wie ich in dem beitrag konzert kontra klub, ein nicht ganz ernst geimeinter vergleich
erwähnt hatte
http://www.freiercafe.com/showthread.php?t=22118
hab auf festival ja öfter einige bekanntschaften gemacht und von einer sind wir also ein kumpel und ich jetzt auf einen kleinen gangbang eingeladen worden.

früher hatte diese dame auch mal ein profil bei poppen.de und so schon mal ohne bezahlung rumgevögelt.
wenn ich oder du die jetzt allerdings deswegen als hobbyhure bezeichnen würden.glaube ich würde die uns echt auf's dach steigen. mittlerweile ist ihr profil deaktiviert.aber es gibt schon hier und da welche die gezielt nach reinen sexpartnern suchen.nur ich kann mir nicht vorstellen das die sich als hobbyhuren bezeichnen würden.finde wenn man sich sowas dazu verdient kann man da schon ehr davon sprechen...aber wo ist die grenze? wann ist es eben nicht nur ein hobby?

Geändert von cuttyframm (04.10.2012 um 04:36 Uhr) Grund: nachtrag
  #19  
Alt 26.06.2017, 22:56
Benutzerbild von Macchiato
Macchiato Macchiato ist offline
Team Freiercafe
 
Registriert seit: 01.09.2009
Beiträge: 3.195
Dankeschöns: 7096
Standard

Ab dem 1. Juli müssen sich Sexworker als Prostituierte im Rahmen einer Anmeldung registrieren lassen. Hierzu gehören auch die sogenannten Hobbyhuren. Entscheidungskriterium für eine Einordnung ist das Anbieten sexueller Dienstleistungen gegen Entgelt.

Die Rubrik ist somit ein Relikt von gestern und kann geschlossen werden.
 

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:16 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de