villa vertigo
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #391  
Alt 25.08.2016, 14:15
Benutzerbild von Hurensohn007
Hurensohn007 Hurensohn007 ist gerade online
My World
 
Registriert seit: 07.05.2015
Beiträge: 66
Dankeschöns: 5760
Standard Badewetter in Tönisvorst

...gestern nach meinem Termin vormittags in D`dorf musste ich mich entscheiden, entweder zurück ins Office oder ein bißchen clubben, natürlich bei dem Wetter mit Pool Da ich das PHG noch als weißen Fleck auf meiner Pufflandkarte hatte, fiel mir die Entscheidung recht einfach. Bin gegen 13:30h, nach einer kleinen Irrfahrt ( Baustellen) auf den Parkplatz vorgefahren und hatte noch reichlich Auswahl an Schattenplätzen. Hmm, ist da nix los???

Beim Check In kam so gleich die Frage, ob ich schon mal hier war. Ich, nö, find mich aber schon zurecht. Okay, der Club ist schon verwinkelt, aber die wichtigen Dinge findet man schnell, zu mal der Pool ziemlich mittig platziert ist. Aussen wirkte alles recht "Rustikal", dachte so, mehrfach dunkelbraun gestrichene Holzmöbel war doch gestern. Aber egal, die Liegen waren mit schönen Auflagen versehen und auch frei.

Eisbären waren zu dieser Zeit in der Unterzahl, gesehen hab ich drei Holländer, drei Osmanen, drei ...irgendwas und ein Deutscher, dat war ich LineUp, so um die 12-15 Girls zu diesem Zeitpunkt. Gegen 20:00h bestimmt doppelt so viele, davon 2-3 Black Beauty.

Im sogenannten Nachtcafe (Selbstbedienung) hab ich mich erst mal mit Speisen und Getränken versorgt. Total warm in der Hütte, da sich oberhalb im Raum eine Indoor Sauna befindet. Für Girls mit kalten Füßen im Winter bestimmt nett Das Mittagsbuffet und abends auch das BBQ befand sich zwischen Nachtcafe und Pool unter Plexiglasabtrennungen, höllisch heiß darunter. Kompliment an den Grillmeister wegen durchhalten

Jetzt aber schnell ins Wasser, hatte zum Glück paar Zuschauerinnen, die sich nackisch auch am Pool sonnten. So konnte ich mir beim Bahnen ziehen, aber mit Sonnenbrille, die eine oder andere Spalte ansehen Als ich wieder auf meiner Liege lag, bekam ich, oh wen wundert es Besuch, ja von Joy, oder so, schon wesentlich brauner als ich, Herkunft Ghana, strahlendes Lächeln und sie sagte, hey Baby, your first Time her???, Ich, yes...Verständigung nur auf englisch oder Muttersprache möglich. Freunden von Black Beautys sei sie gegönnt, aber da stehe ich garnicht drauf, warum auch immer Sie war sehr bemüht mich um zustimmen, aber auch ihre Versprechen, only suck your Dick, and Deep,Deep,Deep, konnten mich nicht umstimmen. Also zog sie von dannen. Sorry Baby!

Aufgrund der wenigen Mitstecher fühlte ich mich wie auf dem Präsentierteller, denn es dauerte nicht lange, bis ich wieder Besuch kam (Äh, wieso immer ich...) Dieses mal war es ein völlig natürlich aussehendes Girl, also keine Tattoos, keine Krallen, kaum Lipstick, keine gefärbten Haare, einfach nett Sie setzte sich zu mir und stellte sich vor als: Evelin/Evelyn


Alter: 26 Jahre
Herkunft : Rumänien
Sprachen : recht gutes Deutsch ,Englisch
Figur: KF 34/36
Brüste : 75A-B
Größe : ca. 160cm
Haarfarbe : Braun
Auffälligkeiten : schwarze Brille, überhaupt nicht nuttig!

Nach einem netten Smalltalk bat ich sie, für uns ein passendes Zimmer zu suchen, da ich auf die Fickhütten im hinteren Gartenbereich keinen Bock hatte. Sie meinte, dass wir ja eines der neuen Zimmer neben dem PK nehmen könnten. Gesagt getan. Ihre Natürlichkeit setzte sich dann auf dem Zimmer fort, also nix weltmeisterschaftliches, küssen mit bißchen Zunge, blasen so lala, weil zu viel Handeinsatz, lecken und GV im Doggystyle war okay. Auch nach dem löhnen (50430) hatte sie im Laufe des Tages immer noch einen Blick für mich. Natürlichkeit halt

Zurück auf meiner Liege konnte ich noch die Abendsonne und entsprechend das BBQ genießen und überlegte schon, ob mir ein Folgebesuch für stolze 60€ Eintritt es noch mal wert sind. Schaun mer mal
__________________
...nur wer gegen den Strom schwimmt, gelangt zur Quelle!
Mit Zitat antworten
  #392  
Alt 28.08.2016, 22:57
Benutzerbild von Liebling
Liebling Liebling ist offline
Unter Segeln
 
Registriert seit: 10.12.2009
Ort: überall und nirgends
Beiträge: 1.724
Dankeschöns: 22359
Beitrag Moonshine Mucke im PHG

Noch ne Erstbestei.. erkundung. Da müßt ihr jetzt durch.

Schon länger bin ich neugierig aufs PHG, nur leider out of area. Doch manchmal wird die Neugier zu groß.
Zitat:
Zitat von Raw Beitrag anzeigen
die restlichen vier alle samt Afrikanerinnen.
Samstags 13 Uhr, der Club hat bereits 2h geöffnet. Die ED eröffnet mir, dass erst 3 girls ihren Dienst angetreten hätten. Mir verschlägts fast die Atmung. Ich verweise auf das Werbeschild an der Wand mit den 100 girls. Es würden auf jeden Fall noch welche kommen. Nun gut, ich bleibe. Eine Stunde später hat sich tatsächlich die Belegschaft verdoppelt.

Ich bekomme einen leichten Sommerbademantel auf einem Bügel, was den Vorteil hat, tatsächlich einen Bügel für den Spind zur Hand zu haben. Die Spinde sind ausreichend geräumig! Im vorbeigehen hält eine caribbean mujer inne und empfiehlt sich auf angenehme Weise. Auf der Suche nach den Duschen läuft mir Mimi in die Arme. Zwei der drei ladies schwarz – prozentualer Anteil ist temporär größer als im Babylon.

Nun gut, duschen erlaube ich mir noch. Es gibt einiges zu tun, also packen wirs an. Rundgang wird auf später verschoben, läuft ja nicht weg. Mimi wartet schon mit Schlüssel und Laken.

Auf dem Zimmer gibt’s dann Küsse, so mit Lippen, viel mehr ließ sich nicht entlocken. Lecken macht mir Spaß und hat ihr auch mehr pleasure than pain bereitet. So jedenfalls mein unmaßgeblicher Eindruck. OV ist nicht übel, sogar mein Beutel wird bedacht. Schlittenfahren mißhagt ihr. Illusion kommt nicht auf, sie wahrt ein gewisses Maß an Distanz. Poppen läßt sich Mimi gut in missio, seite, belly down; Eigeninitiative entwickelt sie nicht.
Als ich fertig bin, meint sie die Stunde sei gleich um und bietet an, es massierend zu überbrücken. Ich kenn jedoch den Zwischentarif und ziehe die Reißleine.

Irgendwie bin ich mehr unzufrieden als happy und kann noch nicht mal genau sagen woran es liegt. Mir kams vor als hätte sie zu lange im Laufhaus gearbeitet und konnte/wollte nicht aus ihrem einstudierten Korsett. Wenn alle Blackies so arbeiten würden, wär ich schon längst auf Rumäninnen.

Mimi, KEN, Anfang30
161 cm, KF34/36, B-Cup
riesige Wuschelmähne
Optik: adrette Afro mit knackigem body
erfahrene Services: K, CL, FO, EL, 69, GV
Wesen: professionell
Verständigung: english
40 min – 75 €

Zeit den Club, übrigens mein 50. , zu entdecken. In einem ausgetrockneten wie umgebauten Indoorpool findet man das Frühstücksbuffet. Lecker und abwechslungsreich. Außerdem kann man sich hier Softgetränke zapfen, am Kühlschrank an diversen Bieren bedienen (so wie es einst im Samya war) und verschiedene Kaffeespezialitäten ziehen. Softgetränke gekühlt, Bier lecker, Kaffee leider nur lauwarm, egal welche Sorte. Den holt man sich besser an der Theke im EG.
An eine überdimensionalen Leinwand wirft ein Beamer aktuelle Sportereignisse; anderntags vielleicht Pornos. Spielautomaten und eine Sauna komplettieren diese kleine Halle.

Verläßt man diese Halle am hinteren Ende gelangt man zu ca. 10 zusätzliche Fickhütten. Die machen einen wertigen und geräumigen Eindruck, nicht wie einfachen Dinger bsp.weise im GT. Hat man alle abgeschritten, beendet man die Runde am Outdoorpool. Dieser ist herrlich von Bäumen beschattet. Bei sengender Sonne und stehender Luft ein Segen. Um den Pool stehen ein paar Liegen, einige Pavillions, einen weiterer Flatscreen und eine 2. Sauna. Von diesem kleinen Areal gelangt man zum Einen zur Frühstückshalle zurück oder zum Kontaktbereich mit der Theke im EG.
Schön dezentral verwinkelt, gefällt mir richtig gut. Ein richtiges Kleinoedt.

Ich machs mir am Pool bequem, hier ists schön chillig. Leider wuseln die Servicekräfte noch gegen 15 Uhr mit lärmenden Reinigungsgeräten umher. Können die das nicht vor Cluberöffnung erledigen? Gegen 16 Uhr meint der DJ das Areal in Discolautstärke beschallen zu müssen. Gepflegte Unterhaltung nicht mehr möglich. Hörsturz vorm Flat wahrscheinlich. Keiner will das – um diese Zeit. Doch der DJ ist unerbittlich.

Ich habe das Glück einen bekannten wie unterhaltsamen FK zu treffen; komischerweise schon mehrfach unverabredet in gleicher Situation: Ich in einer neuen oder lang nicht mehr besuchten Location – er zuuuufällig auch seit laaangem mal wieder da. Danke dafür. So konnten wir Anekdoten austauschen und uns köstlich über andere Besucher beeumeln, als da waren Bademanteloffenträger mit Unnerbux oder Großkopferte, die Hochprozentiges im Eiskübel im Abo orderten. Einem mußte ein girls ihrem Lohn hinterherlaufen, weil nur der plötzlich verschwundene Kumpel das Geld verwahre. Scheints, wir sind die einzigen Normalen an diesem Tag.

Zum Abend hin hat sich das LineUp auf max. 40 Ladies gemausert. Allerdings rein optisch wenig, was einen weiten Weg rechtfertigt. Durchschnittliche Hausmannskost halt. Modelpopper und skinny Teenielover dürften es schwer haben. Otto Normal FK muß jedoch nicht ungepoppt bleiben.

Weitere Buchungen verkneife ich mir. Zum einen ist mir die Nummer mit Mimi aufs Gemüt geschlagen. Ihre karibische Freundin nehme ich in Sippenhaft. Weitere Farbtupfer an diesem Tage Fehlanzeige. Mit sonnenbaden, saunieren, viel Gebabbel und Nahrungsaufnahme verfliegt der Tag im Nu.

Apropos Verpflegung: Neben dem angesprochenen Frühstücksbuffet gibt’s am Abend ordentlich zu Mampfen. Selten solch auf den Punkt gegrilltes Steak genossen. Die werden nämlich nicht im Massen auf Vorrat gebruzzelt sondern max. 3-4 Stück. Das klappt, da die Fütterung den ganzen Abend über erfolgt. Kein Gedränge. Wer mal nicht warten will: Ein Fleischgericht ist beim Salatbuffet angerichtet. Daneben ist noch der Hähnchengrill und der Dönerspieß in Betrieb.

Fast wär ich doch noch aufs Zimmer – mit der deutschen Mina im transparenten Body; jung, schlank, hübsch. Sie machte zunächst einen cleveren Eindruck. Leider ist ihr 3. Satz die Zimmerfrage. Und das bei 2 Gelegenheiten. Mit anderen Opfern hat sie ne halbe Stunde verbracht, ohne Erfolg zu haben. Naja vielleicht besser so.

Der Mond ist längst aufgegangen und hängt wie eine Laterne am dunklen Firmament. Meine Ohren haben sich an den Schallpegel gewöhnt. Coole Atmosphäre unter freiem Himmel in einer lauen Sommernacht.

Liebling

Geändert von Liebling (29.08.2016 um 20:14 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #393  
Alt 03.09.2016, 01:43
antester antester ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.07.2012
Ort: fettfickarschshausen
Beiträge: 444
Dankeschöns: 4240
Standard Heute ein Doppel im phg

Komme gerade ausm phg.
Bin so um 16 Uhr angekommen...das Wetter geht ja noch so für'n Pool.
Es Waren auch einige fc-Kollegen anwesend...vom harten Kern.
Wurde dann von MATHILDA im barraum schön geil gemacht..ich kenne sie schon lange aber es kam noch nicht zum zimmergang..aber heute bekam ich auf der Couch schon nen mächtigen Ständer als sie mir ihre tollen naturtitten präsentierte ..top,top,top.
Da ich aber quasi gerade angekommen bin ..vertröstete ich sie erstmal auf später.
Doch sie ging mir nicht aus dem Sinn...ne halbe Stunde später saß sie alleine draußen und rauchte eine..unsere Blicke trafen sich und ich zu ihr hin um ihre zarten schön gebräunten ,weichen Schenkel zu streicheln.
Ich ging dann weiter und sagte ihr ich gehe erstmal ins pornokino...ich setzte mich gerade im pornokino hin da stand sie auch schon in der Tür vom selbigen..sie ist sehr klug..hat sofort verstanden was ich meinte...eine wellenlänge
Sie spielte erstmal supergefühlvoll mit Meinem Kameraden...welcher nat.sofort stand..da ich auch an ihren supertitten Kneten durfte.
Sodann ab in Zimmer Nr.3....und da gab es dann einen superblowjob...dT.vom allerfeinsten..wobei ich in der 69 er ihre frivole fleischmuschi lecken durfte..ich war dreimal kurz vorm abspritzen in ihr mündchen...doch ich riss mich mega zusammen und orderte schließlich das Gummi.
Dann wurde vom allerfeinsten geritten..was für ein tolles geiles Girl..mit einem supergeilen Körper mit fickarsch und gap..das war besser als jeder pornofilm..da Zimmer 3 schön verspiegelt ist konnte man alles geil sehen.
Danach löffelchenstellung..dann querlage der Frau mit angewinkeltem linken Bein ihrerseits , so das ich geil in die fleischmuschi reinficken konnte..dann schließlich Doggie und explosionsartiges absamen mit Gebrüll......absolute Weltklasse ...auch mit knutschen.wdh.100 Prozent natürlich!
Dann ..beim essen(frisch gegrillter Schweinebraten mit Sauerkraut)erblickte ich eine weitere Schönheit ..mir aber bis dato unbekannt...top gebräunter traumkörper mit hübschen Gesicht und langen schwarzen Haaren.
Sie war bis 21 Uhr ständig gebucht...ich wartete.
Dann kam sie in den barraum und ging eine rauchen..ich ergriff meine Chance und spurtete sofort hin.
Sie heißt GORGINIA..kommt aus ro und ist 20 Jahre.
Sie ist super nett..wie ich ja auch.
Nach kurzem Geplänkel orderte ich den Schlüssel und es ging in Zimmer Nr.12
Auch sehr schön verspiegelt , aber etwas klein..egal.
Es begann auch mit inniger Knutscherei und gf6,,,so wie ich es mag..dann hat sie sehr gut Dt.geblasen...und ich durfte wiederum ihre tolle muschi in der 69 er lecken.
Dann würde gummiert und geritten..erst normal Cowboy..dann Reverse..sie hat einen Mega fickarsch..ich war total platt vom selbigen..auch die titten sind Natur ..aber klasse B.(die von MTHILDA sind klasse C.)
Sodann drehte ich sie ohne kontaktverlust in ne geile Stellung ..sie lag auf dem Rücken mit angewinkelten Beinen ..der Kopf hing von der Bettkante herunter und ich fickte sie immer schneller bis zum superorgasmus ..sie hat eine tolle muschi..waaahnsinn.
Auch hier handelte es sich um eine weltklassenummer mit 100 prozentigen wiederholungsfaktor.
Danach kam sie im barraum zu mir auf die Couch und kuschelte noch ne halbe Stunde mit mir ..und sie machte für mich Bauchtanz..habe ich so selten erlebt..toll..toll..toll.
Dann sah ich noch einige andere mir unbekannte topgirls..superhübsch...usw.
Bin dann gegen Mitternacht total zufrieden abgeflogen und spiele mit dem Gedanken heute wieder ins phg. Zu fahren:
Es gibt dort immer was für mich zu tun
So tolle DT.blowjobs habe ich selten nacheinander gehabt....aber es gibt ne simple Erklärung dafür---ich habe meinen Intimbereich am Donnerstag glattrasiert...alle Haare Weg....auch die an den Eiern.

Ohne Frauen wäre das Leben sinnlos.

Geändert von antester (03.09.2016 um 03:51 Uhr) Grund: Optimierung
Mit Zitat antworten
  #394  
Alt 05.09.2016, 22:22
antester antester ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.07.2012
Ort: fettfickarschshausen
Beiträge: 444
Dankeschöns: 4240
Standard Phg.am Sonntag dem 04.09.

Da ich am Freitag noch einige topgirls ungepoppt im phg.zurückgelassen habe ..bin ich Sonntag mal wieder hin und habe weitere drei neue Girls abgearbeitet.
Kam um Ca.15 Uhr an und sah gleich zwei Damen vom Freitag ,welche ich schon auf der Hinfahrt geplant hatte.
Den Anfang sollte MICHAELA machen...Sie ist megahübsch...hat nen traumkörper...also ab in Zimmer Nr.3.
Dann begann es mit sehr gutem Blasen was sich während der Nummer noch steigerte , so wie die gesamte Nummer.
Knutschen ist nicht so ihr Ding gewesen ..aber evtl.beim nä.mal..sie ist sehr hübsch,hatte einen schwarzen spitzenbody an und hatte darunter supernaturtitten der c- Klasse..sowie superfickarsch mit gap.
Sie hat so 20 min.geblasen und ich ihr zeitweilig ihre riesenfleischmuschi geleckt ,was Ihr sehr gut gefiel
Danach wurde gummiert und leider nur in der Cowboy Reverse geritten..da ich einfach nicht den ficksaft halten konnte....auch schon beim Blasen bin mehrmals fast gekommen.
Habe dann volle pulle ins Kondom gerotzt und habe sehr entspannt das Zimmer mit ihr verlassen...sie kommt aus ro.,war 4 Monate im Urlaub und spricht nur englisch.
Zweite Nummer dann mit einer AURA.
Auch aus ro.spricht aber ganz gut Deutsch..hat auch wenig geknutscht ,aber toll geblasen und dann wurde in 4 Positionen geil gefickt.
Die dritte Nummer habe ich dann um 22 Uhr gemacht mit der Freundin von amina...namens ELLIE...serbischstämmige deutsche mit Silis der Größe E.
Haben uns sehr nett unterhalten im barbereich ,sie war lange im Magnum vorher.
Dann ab in Zimmer Nr.12 .
Knutschen ...Fehlanzeige..aber kein Problem für mich.
Sehr gutes Blasen und ficken in zwei Stellungen...habe dann im doggy abgespritzt.
Alle drei Nummern vom Sonntag waren / sind auf jeden Fall ne wdh.wert.
Aber es sind keine knutschmonster.

Geändert von antester (07.09.2016 um 03:03 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #395  
Alt 10.09.2016, 10:29
acafan acafan ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.10.2015
Beiträge: 526
Dankeschöns: 10938
Standard bin happy --- mein Erstbesuch

Gestern verschlug es mich um 16 Uhr in den Happy Garden .
Wetter gut alles Gut . Pooltime !

Die Location : Bungalowgebäude , großzügige Parkplätze die zur späten Stunde gerappelt voll waren .

Locationbeschreibung : etwas alles sehr verwinkelt auf den ersten Eindruck . Nach drei Runden hat man aber den Dreh schnell raus .

Es gibt zwei Haupträume : das Nachtcafe und einen anderen Barbereich .
Aussenanlage : Poolbereich , Wasserqualität supi . Zu wenig Liegen auf´Grund des Platzes .
Als Alternative gibt es noch einen Liegenbereich der nicht am Pool liegt .

Service Gastronomie und was Essen und Trinken betrifft : Service Gastro freundlich schnell nix zu bemängeln .

Trinken : es gibt auch Bier incl. 3 getrunken und die Sonne ...happy smiling

Essen : Grillbüffet und festes Büffet ....alles ok . Hatte erst gedacht dort gibt es auch a la carte ( wie in den anderen Clubs der Kette ) . War nicht so .

Gäste : Nachmittags schon ganz gut besucht ...zur späten Stunde ( bin gegen 22 Uhr Richtung Heimat ...die Nachtstunden sind einfach nix mehr für mich ) ......wurde es rappelvoll .
Tagsüber eher ruhiges Publikum , zur späten Stunde wird es jünger und lauter .
Ist bzw. war gestern eh nicht der ruhigste Club ( ist es immer so ? ) , super Musik (dj) Housemusic vom feinsten ...ein paar db runter hätte eine gechilltere Atmo geschaffen so like Ibiza Beach Club .

Line up : Nachmittags waren sicherlich schon an die 20 girls on stage . Später an die 60 +- .
Viele blackys ansonsten bunte Mischung , viele Gesichter die man sicherlich schon mal woanders gesehen hat .
Verhalten der Mädels ...sehr auf Zimmern bedacht , teilweise zu intensiv . Ok mit einem happy Gesichtsausdruck macht man ja auch einen positiven Eindruck .

Letzendlich entschied ich mich für ein girl : Vicky 21 Rum. , dunkel braune Haare bis zum Busen , glatt , zierliches unschuldiges Gesicht , Mädel von neben an , sehr gepflegt nicht overdress , keine Tatoos . Figur : 160 cm , 36 Konf. , B Cups fest ( so schöne Nippel ) .
Sie ist wohl erst seit zwei Wochen im business . Gestern zumindestens machte sie einen sehr ruhigen Eindruck ...noch nicht so das Mädel die permanent auf Tour ist , aber wohl auch schon mal gut gebucht ist ( kann ich verstehen ) . Kommunikation auf Englisch netter smalltalk der wird auch benötigt . Denke mal zur Zeit ist bei dem Mädel so einiges abhängig von der Chemie .
Nach 10 min wollte ich dann auch mit ihr aufs Zimmer .
Zimmer 2 ) 19:15 check in , Uhrenabgleich für gut befunden .

Liegend auf dem Bett die ersten Annäherungen , oh je das wird wohl nix , sehr still und zurückhaltend . Gut Zugesprochen .

Küssen hier Küssen da am Körper und schon fing sie an aktiv zu werden und sich küssend Richtung Südpol zu arbeiten . Angekommen gab es ein sehr gefühlvolles Auf und ab etwas zu soft teilweise .

Franz. bei ihr , lecker und sehr schön , leichtes Fingern war erlaubt ( ??? mehr ) .

Dreistellungskampf : immer noch etwas Verhalten wirkend und von ihr aus bitte behutsam zu sein ....fing es an eins der schönsten Erlebnisse zu werden die ich seit langer Zeit hatte .

Erst leicht und gefühlvoll was mit der Zeit schneller und intensiver wurde packte uns eine Exstase mit absoluter Hingabe und Nähe . Diesen Gesichtsausdruck von ihr ..werde ich wohl so schnell nicht wieder los werden . Stöhnend und Mund weit aufgerissen und mit einem Intensiven Blick ....mich hat es umgehauen . Während dessen fingen wir an zu Knutschen , richtig French mit Zunge . Yepp supi feeling . Wurde auch von ihr eingefordert Zeitweise .
Doggie war mega , hält auch gut dagegen .
Beim Ritt kam wieder diese unglaubliche Nähe zustande .

Vor allem angetan hat mich der Busen bzw. die Nippel 1 cm Durchmesser Knopfgröße lutschend werden die auch schön hart . Genuss pur .

Dann gab es auch zum Schluss volle 30 min. ausgenutzt paar Minuten kuscheln und happy Gesichter .

Fazit : für dieses Mädel würde ich den Happy Garden wieder besuchen .
Ein Mädel was am Anfang steht und sicherlich die ein oder andere Zeit benötigt um Herren mit hohen Ansprüchen zu beglücken und mit Sicherheit ist vieles bei ihr noch von der Chemie abhängig zu sein .
Die Zeit wird es zeigen ... kann richtig gut werden .


Fazit : Clubbesuch ein gelungener Erstbesuch ....man wird sich wiedersehen . Bei gutem Wetter definitiv und solange Vicky vor Ort sein sollte , sowieso .

Geändert von acafan (10.09.2016 um 20:21 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #396  
Alt 11.09.2016, 02:52
Benutzerbild von Winnetou Kowalski
Winnetou Kowalski Winnetou Kowalski ist offline
Tippen ist bääh ... aber
 
Registriert seit: 22.04.2010
Ort: Mitten in'n Pott
Beiträge: 1.722
Dankeschöns: 25814
Standard Fickwetter im PHG

.


Liebe Freunde des gepflegten Rumlümmelns, Mächtigkeits-Rammelns, LKS-Züchtens oder einfach Inanspruchnehmer von "betreutem Ficken".
Hier gab es alles, aber lest selbst:



Strahlender Sonnenschein.

25 °C.

Wolkenlos.

Tolles Wetter.

Eben
Fick-Wetter.

(Eigentlich ist ja immer Fick-Wetter, aber mir hat die aufbauende Einleitung so gut gefallen.)



Also auf zum Planet Happy Garden (PHG).

Gegen 14:00 Uhr das Ziel erreicht (am Freitag, den 09.09.16), mich beim Empfang noch mal über die Modalitäten aufklären lassen - und rein in die gute Stube.





Lineup:

15:00 Uhr:
Girls: ca. 11
Gäste: ca. 12
(davon 6 Belgier in Bandenbildung)

21:00 Uhr:
Girls: Über 60
Gäste: Über 90

Eintritt: 60 €
Täglich 11:00 - 5:00 Uhr

Die Girls rechnen pro 1/2 Stunde 50 Euronen ab.
Es gibt die Zwischenstufe von 45 Min. = 75 €
Natürlich zusätzlich Sonderwünsche



Keine Chance hatte ich, in Erfahrung zu bringen - trotz mehrerer Versuche bei der Empfangsdame - was ein 1,25-Std.-Zimmer oder ein 1,75-Std.-Zimmer oder ein 2,25 oder gar ein 5,75-Std.-Zimmer kosten würde.
Konstante Antwort: "Über 5 Minuten redet hier niemand, aber dann hat die nächste 1/2 Stunde angefangen."
"Nein, es gibt doch den 1/4-Std.-Takt - nach Deiner Erklärung: 3/4-Std = 75 €. Was also ist bei 1,25 Stunden?"
Konstante Antwort: "Über 5 Minuten redet hier niemand, aber dann hat die nächste 1/2 Stunde angefangen."
Die 2 weiteren Versuche endeten ebenso.
Da ich einsah, dass ich ein Korinthen-Kacker und Kleinlichkeitskrämer war, beließ ich es dabei und und ließ den "Versuch der guten Tat" für Euch gelten und bereitete mich fröhlich aufs Ficken vor.



Auch hier möchte ich mal eine Bitte an die FK richten:
Schreibt doch zukünftig mal wieder öfter die Eintritts- und Mädel-Kurse/Preise mit in Eure Berichte.
Das wird in letzter Zeit immer häufiger (von einigen) vernachlässigt ... und man klickt sich 'nen Wolf, um das in Erfahrung zu bringen. Es schadet auch nicht, wenn es in JEDEM Bericht bei JEDEM Girl steht (mit der entsprechenden Zeiteinheit/Gesamtzeit - und evtl. Aufpreisen.)






Damit die Girls nicht allzusehr von der Sonne oder meiner Schönheit geblendet wurden, und wohl auch, um Missverständnisse zu vermeiden, tackerte man mir ein unübersehbares Schild an den mir ausgehändigten leichten Sommer-Bademantel:







Also suchte ich nach dem Duschen zuerst das Allerwichtigste:






Wie jetzt? Gefakt?
Und watt is datt hier?
Mehr ->





Frühstück/Essen gut und vielseitig, Kaffeemaschine im Nachtcafe mal wieder zum Wochenende ausgefallen, aber erst nach Korinthen-Kacker-Hinweis mit dem Schild "defekt" versehen...

Schönes Außengelände, in einem Zelt sogar mein aus Magnum und Villa Vertigo bekanntes Lagerfeuer. Aber so kalt wurde es nicht.

Die Mucke vom DJ (ab 15:00 Uhr am Pool) gefiel mir gut; als ich mich dann zwischendurch mal (am Pool) unterhalten wollte, war es schon sehr fetzig. Abends war es dann wieder angebracht. Nachmittags wäre es etwas chilliger angemessener.



Dann sah ich ein Mädel, in dessen Nähe sich wieder
der berüchtigte Webfehler in den Club-Bademänteln bemerkbar machte - er spannte mächtig im Schritt.

Name: Mic(h)aela
Alter: ca. 25 Jahre (?)
Herkunft: eigene Angaben: 1/2 Rumänien, 1/2 Spanien, lebt in England (=3te Hälfte)
Größe: ca. 1,60 m, schlank, Knackarsch
Haare: kurze, schwarze
Cups: A, knackig,
Intimrasur: Blank, sauber, gepflegt
ZK: Nein - kaum, (aber vorher gesagt)
Nähe: Ja, soweit es ohne ZK geht.
Lecken: Hat zumindest mir viel Spaß gemacht:
große, fleischige Aufputzmuschi - auch in der 69er.
FO: variabel, mit geil grinsendem Blickkontakt
EL: ?
Ficken -mit: eng, geil, reitet besser und ausdauernder als Lucky Luke (wobei ich mit dem noch kein Zimmer hatte.)
Sprache: englisch, kein deutsch (+rum)
Wiederholungsgefahr: 85 %
Dauer, Kosten: 28 Min - 50 €, kein Tipp (man soll nix übertreiben)




Zwischenzeitlich einige Gespräche sowohl mit Freiercafe-Kollegen, anderen Gästen und auch bekannten Mädels (von woanders) geführt.
Profitieren konnte ich auch gut von den dortigen Kenntnissen eines FK, den ich aber leider vergessen habe zu fragen, ob ich ihn hier erwähnen darf. (Manche sind da ja "eigen" drin.)
Außer seinen Ratschlägen hatte ich auch ein Sponsoring in Betracht gezogen ... aber er ließ sich nix anmerken.

Ach ja, Afrika kann auch nicht so weit von Oedt weg sein:
Die 3-4 mächtigst-pigmentierten DL's kamen zu Fuß und mit dem Fahrrad zur Arbeit.




Mir war dann noch nach:


Name: Matilda
Alter: ca. 23 Jahre (?)
Herkunft: Rumänien
Größe: ca. 1,63 m, schlank, Knackarsch
Haare: Lange, dunkelblonde ... ins rötlich-blonde übergehend (?)
Cups: A/B, knackig,
Intimrasur: Blank, sauber, gepflegt
ZK: Toll, Knutschmonster - aber erst auf dem Zimmer
Nähe: Ja, gute Illusion.
Lecken: Hat zumindest mir viel Spaß gemacht:
große, fleischige Aufputzmuschi - auch in der 69er.
FO: variabel, aber zwischendurch viel Papier.
EL: ?
Ficken -mit: eng, geil
Sprache: etwas deutsch, etwas englisch (+rum)
Wiederholungsgefahr: 90 %
Dauer, Kosten: 32 Min - 50 €, kein Tipp (man soll nix übertreiben)



Eigentlich wäre schon noch brutal für mich zu tun gewesen, tolle Weiber, auch mein Geschmack - die Anderen kann ich gut ausblenden.
Aber ich bin dann gegen 23:30 Uhr abgedüst ... in den Besucherstrom, die alle noch reinwollten.

Allerdings komme ich auch wieder!



Hugh

.
__________________
Gruß
Winnetou Kowalski

Lieber breitbeinig als engstirnig

Mit einem Klick auf die Waage (rechts oben in JEDEM Beitrag) kann man sich bedanken - Versuch's mal.

Geändert von Winnetou Kowalski (12.09.2016 um 01:29 Uhr) Grund: Freitag und Hugh eingefügt, sowie einiges der deutschen Sprache angeglichen. :bigmotz:
Mit Zitat antworten
  #397  
Alt 13.09.2016, 23:02
Benutzerbild von jaja
jaja jaja ist offline
ganz lieb
 
Registriert seit: 20.09.2009
Ort: Rheinland
Beiträge: 796
Dankeschöns: 13201
Standard Erstbesuch im PHG - und gleich mal klassisch abgezockt von Rebecca

Am Sonntag mußte ich wegen Privatkram grob Richtung Niederrhein und da ich danach auch nix festes vor hatte, beschloß ich, mir diesen Club mal anzuschauen. Man meint ja immer, man müsste alles mal gesehen haben...

Bei der Anfahrt durch die Felder links und rechts fühle ich mich fast wie zuhause. Aus dem nichts taucht dann an der Straße ein großes Hinweisschild auf und man biegt direkt auf den Parkplatz ab. Der war am Sonntag um 16 Uhr noch sehr überschaubar gefüllt - stört mich nicht weiter.

Angeschellt, Empfangsdame: naja, hab ich schonmal freundlicher erlebt, aber deswegen mach ich mir auch nicht ins Hemd.
Nach Hinweis, daß ich noch nicht da gewesen sei, kann man in ihrem Gesicht "das auch noch" ablesen und sie weist mir mit der Hand Richtung Umkleidekabine. Dort wären dann auch die Duschen direkt und Getränke und Buffet zur Selbstbedienung.
Ich bedanke mich artig für die nette Auskunft - kann auch zickig sein wenn ich will.

Ich hab alles wichtige gefunden und mich dann eben mal selbst auf den Weg gemacht. Der Laden hat so einige Stolperfallen (Treppenstufen, Absätze etc.) - also vorsicht!
Hinter den Duschen gelangt man in einen großen Raum, in dem Fußball lief und der bis auf zwei Zuschauer auf Sofas leer war. Unten im Raum stand dann auch ein Buffet aufgebaut (hatte aber keinen Hunger) und eine Getränketheke, die allerdings unbesetzt war.
Weiter rumgelaufen, nach draußen, wieder nach drinnen zurück, und eine zweite Getränketheke entdeckt, die allerdings auch unbesetzt war.
Von meinem Stammclub bin ich zwar auch Selbstbedienung gewohnt, allerdings wäre das wohl hier nicht so gut gekommen. Also brav abgewartet und nach 3-4 Minuten kam dann auch jemand, die mir dann ein Getränk abfüllte.

Ansonsten war nicht viel gebacken - vielleicht 10 männliche Gäste und auch so 10-15 Mädels. Keine dabei, die mich unmittelbar vom Hocker gehauen hätte. Ein paar sogar mit einer arg gewöhnungsbedürftigen Animation (ein "nein danke" verhallt wie nicht gesagt).
Erst mal ein Plätzchen auf einem Sofa gesucht (gut - so sehr suchen mußte ich nicht, waren ja alle frei) und versucht, den Laden zu verstehen.
Nach einer gewissen Zeit kam dann auch eine andere Dame ("in zivil"), die ihren Platz hinter der Theke einnahm - von da an lief dann auch die Getränkeversorgung besser und -ich konnte es nicht glauben- diese Thekendame war sogar noch nett und konnte auch mal lächeln.
Zwischenzeitlich war auch im Außenbereich ein Buffet aufgebaut worden. Sah ich nur, hatte immer noch keinen richtigen Appetit.

Eher Appetit auf was anderes - aber das stellte sich als nicht so leicht raus...
Wie schon gesagt, keine dabei die mich gefesselt hätte.
Nur eine machte einen halbwegs netten und etwas interessierten Eindruck.
Ich saß sicher so 45 Minuten auf meinem Sofa, sie schräg gegenüber an der Theke. Zwischendurch drehte sie mal ne Runde, kam zurück, unterhielt sich etwas mit einer Kollegin usw.
Dazwischen und dabei immer wieder Augenkontakt zu mir, Einsatz von Gestik und Mimik - mehr aber nicht. Sie sprach mich nicht an, kam nicht zu mir, gar nix - nur so ganz unverbindlich aus der Entfernung.
Das gefiel mir, und wie gesagt zu dem Zeitpunkt war sie die einzige, mit der ich mir überhaupt ein Zimmer vorstellen konnte. Also ging ich mal zu ihr rüber.

Rebecca, Rumänin, sicher schon 30 oder noch ein Jährchen drüber, B-C Cup, dunkelblonde oder hellbraune Haare zum Pferdeschwanz zusammen gebunden, sie trug an dem Tag einen schwarzen Body.
Sie spricht für den Zweck ausreichend deutsch und war mir nicht unsympathisch. Ich vergaß, den Service abzufragen (bin ich einfach nicht gewohnt), rächte sich dann auch später, da keine Küsse.
Gut - ist schade, aber die Welt geht nicht unter davon.

Zimmer!
Geräumiges Zimmer mit Fenster. Sie fängt bei mir an mit streicheln, ich bei ihr genauso, zwischendurch leichte Körperküsse, unten rum wird erst nur "drumherum" gestreichelt (Vorfreude ist die schönste Freude), dann auch komplett. Dabei dreht sie sich unaufgefordert so zu mir, daß ich auch kann und dabei auch feststelle, daß sie schon angenehm feucht ist.
Geblasen hat sie gar nicht - fiel mir aber erst im nachhinein auf. Normalerweise fangen ja fast alle Mädels damit relativ flott an. Egal - ich brauchte es nicht unbedingt.
Schließlich ist genug gestreichelt und gekrault und nach Montage des Kondoms wird gefickt. Hat auch Spaß gemacht.
Zwischendurch kommt ein Hinweis von ihr, daß die halbe Stunde rum wäre - was auch durchaus hinkam.
Ich sage, daß wir dann auf eine Stunde verlängern. Sie: "ok. Aber ich muß es ja sagen."
Ich wußte gar nicht genau, ob die Damen hier überhaupt einen Stunden-Preis abrechnen oder ob das dann einfach 2x50 wird. Hätte ja fragen können - hab ich aber nicht. Bis hierhin alles gut.

Finale, Runterkommen ist auch problemlos drin. Wir kraulen uns noch ein wenig, sie erkennt richtigerweise "das gefällt Dir aber gut". Ja - das war auch so. Ich hab die Zeit wirklich genossen.
Irgendwann denke ich mir aber, die Stunde müsste jetzt auch rum sein und ich frage ja mal nach. Sie bejaht dies (ohne weiteren Kommentar) und ich sage, dann laß uns mal duschen gehen.

Am Schrank dann: "150 Euro".
Ich bin erstmal perplex, weiß erst gar nicht, was ich sagen soll. Dann nach ein paar Sekunden sage ich, daß das aber nicht sein könne für 1 Stunde.
Sie: "Wir waren 1 Stunde und 10 Minuten. Ich habe Dir vorher extra gesagt, daß die halbe Stunde rum ist."
Ich: "Ja das stimmt. Dann habe ich gesagt, wir machen 1 Stunde. Von mehr war nie die Rede. Außerdem hab ich selbst auch die Zeit genommen und es war genau 1 Stunde und 4 Minuten."
Sie: "Ist doch egal ob 4 oder 10 Minuten. Wir sind auf jeden Fall über die Stunde rüber."
Ich: "Und für 4 Minuten willst Du jetzt 50 Euro haben? Das ist nicht Dein Ernst."
Sie: "Sorry. Wir tragen unsere Zeiten genau ein. Und wir haben auch eine Security hier..."

Ich dachte kurz, zum Empfang zu gehen. Aber die haben ja alle nichts mehr mit der Preisgestaltung der Damen zu tun. Außerdem wirkte die ja auf mich von Anfang an schon so komisch, ja fast schon arrogant.
Und rein formal war Rebecca ja sogar im Recht.
Also beendete ich das ganze und gab ihr das Geld mit dem Hinweis, daß das nicht korrekt so wäre.
Sie daraufhin nur nochmal: "Sorry" und wollte mir tatächlich noch auf die Wange küssen. Ich zog weg und sagte ihr, sie solle abhauen.

Ich war echt wütend über sie, noch mehr über mich, daß mir das passiert war.
Aber kommt davon, wenn man sonst zu 99 % nur mit Mädels zu tun hat, die ihren Job "ehrlich" ausüben und mit denen ich nicht über 4 Minuten diskutieren muß. Dann wird man unvorsichtig. War mir eine Lehre!
Und das hat jetzt nichts mit "Stammclub-geblendet" o.ä. zu tun. Sowas hatte ich auch noch nicht woanders, nicht in Ratingen, nicht in der Finca, PSR...
Im Gegenteil: wenn ich sehe, daß ich wirklich 5 Minuten überzogen hab, geb ich sonst von mir aus einen Zehner oder so als "Trinkgeld" obendrauf und die Mädels sind dann meist sehr erfreut darüber.
Ich bin gewiß kein Zechpreller diesbezüglich - aber das hier kam mir wirklich als gezielte Abzocke vor!


Jetzt mit etwas Abstand lache ich eher drüber - wenngleich mir das nicht nochmal passieren wird. Aber ich nehm mir jetzt deshalb nicht nen Strick - hab das hier eigentlich nur geschrieben, um andere Kollegen vor Rebecca und ihrer doch so "exakten" Abrechnungsweise zu schützen.
Ansonsten wäre mir das wahrscheinlich keine Zeile wert gewesen.


An dem Sonntag abend hatte ich jedoch keinen Bock mehr.
Obwohl nach der Stunde (und 4 Minuten) doch erheblich mehr Mädels zu sehen waren, als zuvor.
Auch einige, die mich im Normalfall durchaus noch interessiert hätten.
Scheinbar noch so ein Club, in dem es erst abends richtig abgeht!


Ich war aber bedient, zog mich an und anschließend von dannen.
Passenderweise fragte beim Gehen auch niemand nach meiner Zufriedenheit, ich glaube, ich hab noch nicht mal ein "tschüss" oder ähnliches gehört.


PHG: insgesamt für mich ein eher seltsames und ungewohntes Erlebnis.
In Zukunft für mich: nein danke! Man muß eben doch nicht unbedingt alles mal gesehen haben.
__________________
Auch eine Enttäuschung, wenn sie nur endgültig ist, bedeutet einen Schritt vorwärts.

Max Planck
Mit Zitat antworten
  #398  
Alt 28.09.2016, 17:54
Dan Dan ist offline
P6 Rookie
 
Registriert seit: 23.02.2015
Beiträge: 344
Dankeschöns: 8667
Beitrag Ein Freitag Abend im Planet Happy-Garden

Ein Kollegen war zu Besuch und bei dem guten Wetter bot sich ein Besuch im Planet Happy-Garden in Tönisvorst an. Ankunft war um ca. 18:15 und wir wurden nach Entrichtung des Eintrittspreises (s.u.) mit Bademantel, Handtuch und Schrankschlüssel ausgestattet. Schnell noch Badeschlappen in passender Größe aus dem Regal gefischt und dann ab in die Umkleide.

Eintrittspreise:
Ganztägig 60€

Alle Softdrinks, Cafe, Bier und Essen ist im Eintrittspreise enthalten.


Nach dem Umziehen und Duschen ging es erst mal zur Bar. Ausgestattet mit einem Getränk haben wir dann erst mal eine Runde gedreht und das anwesende Lineup gecheckt. Die Anzahl der anwesenden Girls und Gäste war noch sehr überschaubar. Da das Buffet schon aufgebaut und der Grill gut gefüllt war, haben wir uns erst einmal am Grill-Buffet bedient und das gute Wetter genutzt, um draußen zu essen.

Nach und nach trafen immer mehr Girls ein bzw. habe ich neue Girls entdeckt. Zwischendurch gab es ein paar interessante Bundesliga-Spiele auf der Leinwand und den diversen TVs. Dabei gesellte sich dann auch Rebecca, mit der ich bereits bei meinem letzten Besuch ein Zimmer hatte, zu mir. Sie erkannte mich nicht mehr und da ich bereits mit ihr auf dem Zimmer war, wollte ich lieber ein neues Girl testen. Die Wahl fiel mir irgendwie schwer und so richtig konnte ich mich nicht entscheiden.

Aufgefallen war mir ein oben ohne Girl mit schönen Boobs. Später am Abend ergab sich eine Gelegenheit für einen Blickkontakt und sie gesellte sich zu mir aufs Sofa. Sie stellte sich als Raluca vor. Sie ist etwa Anfang-Mitte 20, hat schwarze lange Haare mit Stufenschnitt, ist ca.165 cm groß mit weiblicher Figur, schönen B/C Cups und erst ein paar Wochen/Monate im Club. Nach einem kurzen PST auf Englisch gingen wir zusammen aufs Zimmer.

Auf dem Zimmer starteten wir mit ZKs, welche leider etwas mau waren. Ich hatte doch auf deutlich bessere ZKs gehofft und wechselte daher recht schnell zu ihren schönen Boobs, welche ich mit Lecken und Saugen verwöhnen und genießen konnte. Leider ist sie sehr empfindlich an den Boobs und ich ging daher sehr sanft und behutsam vor. Nach einer Weile widmete sie sich mit einem schönen FO meinem Vollmast. Sie kramte recht zügig ein Gummi raus und zog es meinem Vollmast über. Ich wollte jedoch noch ein wenig mehr Zeit mit Vorspiel verbringen und so sattelte sie ohne einzulochen auf und wir schmusten noch ein wenig und tauschten intensive Blicke aus, während ich sie streichelte und an ihrer Muschi und den Boobs spielte. Nach einer Weile wurde dann richtig eingelocht und es folgt ein schöner langsamer Ritt, welcher das Gummi erfolgreich füllte. Obwohl sie mitbekommen hatte, dass ich bereits meine Ladung ins Gummi und in sie reingepumpt hatte, ritt sie, noch einer Pause, noch einige Zeit langsam weiter, bevor sie abstieg. Nach der Reinigung und Entsorgung des Gummis legte sie sich wieder zu mir und wir streichelten uns noch ein wenig, bevor wir nach ca. 25 Minuten das Zimmer verliessen.
Abrechnung 50€ (kein Tip) für ca. 25 Minuten.

Fazit: Das Zimmer mit Raluca war schön. Die ZKs waren leider eher mau, obwohl sie mir im PST gesagt hat, dass sie sehr gut ZK kann. Insgesamt eine entspannte Nummer ohne jegliche Hektik.

Nach dem Duschen drehte ich noch ein paar Runden im Club und bediente mich noch mal am Grill-Buffet. Da ich kein Girl mehr gesehen habe, mit welchem ich noch unbedingt aufs Zimmer wollte, haben wir uns gegen 23:00 umgezogen die Heimreise angetreten.

Fazit: Der Aussenbereich war bei dem schönen Tag/Abend optimal und das Grill-Buffet war lecken. Das Lineup war recht gut, jedoch ohne irgendwelche Highlights für mich.

Geändert von Dan (28.09.2016 um 20:34 Uhr) Grund: Tippfehler ;)
Mit Zitat antworten
  #399  
Alt 23.10.2016, 12:26
cassenoisette cassenoisette ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.05.2013
Beiträge: 109
Dankeschöns: 757
Daumen hoch PHG in october 2016.

In spite of the risk of repeating myself, here is my latest impressions of the club.


I arrived early, with fresh complexion and without excessive illusions.
The welcoming was a bit frustrating, full of amateurism, fault probably somewhat of the rapid recruitment.
I took my time to change myself because actually i had the time, the only urgency was perhaps to compose an attractive frühstück.
Meanwhile, some girls were already sharking me... Shoo!


The breakfast is beautiful, nothing new under the sun.
Showers and toilets are also cool, no worries.


I spent a good quiet day to relax and found a girl to my taste.
Unfortunately, i forgot a high sentimental value scarf in town, reason of my early return, before finishing my day in DV.


Note that the journey in transportation is a piece of cake, about an hour and ten minutes for each trip to/from Dusseldorf.


In terms of appreciation, the club is in my opinion the equivalent of Magnum or Oceans, so it's a good idea to go there.
The girls arrive gradually, but I suggest to get there on late afternoon, as it is clearly an "evening club".


See you soon Happy Garden, i like you.
Mit Zitat antworten
  #400  
Alt 29.10.2016, 16:42
Andy01 Andy01 ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.12.2014
Beiträge: 281
Dankeschöns: 4294
Standard Wenig Öde in Oedt- Matilda gefickt

Endlich wollte ich auch mal testen,was es mit dem Happy Garden am Niederrhein so auf sich hat. Deshalb machte ich einen Abstecher in die Pampa von Oedt. Am Freitagnachmittag gegen 16 Uhr war der Clubparkplatz noch ziemlich verwaist. Ich war mir allerdings bewusst, dass das PHG eher ein Abend- und Nachtclub ist.

Empfang

Freundlich und zuvorkommend. Wie man es von einem Premiumclub erwartet. Als Neuankömmling erhielt ich eine Clubführung in Kurzform von der Empfangsdame persönlich.

Ambiente

Das PGH ist ein recht familiärer Club. In der eher kleinen Hauptbar tobt abends die Party. Es gibt Saunen drinnen und draußen. Besonders gefielen mir die schöne, bei dem kühlen Wetter an diesem Tag weitgehend ungenutzte Außenanlage mit Pool und das große Nachtcafe mit einladenden Sofas, auf denen man bei dezent-chilliger Musik prima entspannen an. Aus den Kühlschranken bedient man sich hier selbst. Für Bierliebhaber gibt es eine große Auswahl von Budweiser bis Heineken. Zur Fußballzeit wird eine Riesenleinwand ausgerollt, die ähnlich groß ist wie die im Kino des Samya, wobei mir die gemütliche Atmösphäre im Nachtcafe noch besser gefällt.

Verpflegung

Bei meiner Ankunft war das Frühstücksbuffet noch aufgebaut, ergänzt durch einige wenige warme Speisen. Ab 17 Uhr wurde draußen gegrillt. Es gab eine große Auswahl an verschiedenen Fleischspezialitäten und Beilagen. Was ich probiert habe, schmeckte alles lecker.

Line-Up

Zunächst war der Planet noch ziemlich tot. Die ersten beiden Stunden waren etwas langweilig. Es gingen aber schon einige Girlies, die mehr oder weniger aggressiv animierten, auf Männerfang. Am penetrantesten war ein nerviger Black Beauty mit dem bezeichnenden Namen Love It, der mich mehrfach durch den halben Club verfolgte.

Im Laufe der Zeit sichtete ich - wie erwartet - immer mehr Mädels. Mit einigen von ihnen konnte man sich auch nett unterhalten. Zum Beispiel mit der hübschen Albanerin Alicia oder einer Rumänin, deren Name mich eher an ein sprudelndes Mineralwasser erinnerte ("Vio"). Etliche Mädels, mit denen ich sprach, haben übrigens vorher schon mal im Samya gearbeitet. Besonders gefiel mir, dass es im PGH für die Mädels keinen Dresscode gibt. Einige liefen oben ohne durch die Gegend, andere im gewohnten Dessous-Outfit, recht viele aber auch in kurzen Kleidern. Sexy!

Matilda

Als ich am Abend in Ficklaune kam und weder Alicia noch Vio in Sichtweite waren, erlag ich dem Charme von Matilda: Die 23 Jahre junge Rumänin versprühte einfach Lust und gute Laune. Ihre tolle, schlanke Figur und ihr zuckersüßes, überhaupt nicht nuttiges Babydoll-Face ließen mich schnell schwach werden. Im Zimmer wurde ich dann auch nicht enttäuscht. Ein Knutschmonster ist Matilda nicht unbedingt. Sie taute aber von Minute zu Minute mehr auf, wurde beim Lecken klitschnass und schien meine Zungenspiele wirklich zu genießen, bis sie plötzlich zuckte und bebte und ganz glücklich dreinschaute. Ihre Blaskünste waren auch nicht zu verachten. Und dieses zarte und wundervoll eng gebaute Geschöpf zu vögeln, war eine wahre Wonne. Dabei dirigierte mich Matilda auch ein bisschen, damit sie selbst auf ihre Kosten kam. Einzige kleine Minuspunkte: Überflüssiger Einsatz von Feuchttüchern und Flutschi (wofür überhaupt, so nass wie sie war?) und der abrupte Illusionsabbruch nach vollzogenem Akt. Da hatte Matilda es plötzlich recht eilig. Nachkuscheln scheint nicht so recht ihr Ding zu sein. Alles in allem aber eine schöne Nummer mit einer sehr sympathischen, gut gelaunten und ausgesprochen hübschen jungen Frau. Ich vergebe knappe .

Resumee

Im Happy Garden hat es mir gut gefallen. Schade nur, dass es dort tagsüber ein wenig öde ist. Klasse finde ich die Unterteilung in einen (lauten) Partyraum und das (chillige) Nachtcafe. So etwas fehlt mir zum Beispiel im Samya. In Sachen Mädels waren zumindest bei meinem Besuch genügend Optionen am Start. Wenn ich mal wieder in der Nähe bin, schaue ich gern noch mal vorbei.

Geändert von Andy01 (29.10.2016 um 17:30 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
oedt, phg, planet happy garden, saunaclub, tönisvorst

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fun Garden Emmerich Honeyslab Saunaclubs allgemein (ohne Unterforum) 47 08.07.2013 16:12


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:56 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de