freiercafe party im acagold
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #381  
Alt 05.03.2015, 07:52
zarack zarack ist offline
gesperrt, da gekauft
 
Registriert seit: 04.12.2009
Beiträge: 463
Dankeschöns: 0
Lächeln Finca

2 mal war ich jetzt an einem Freitag in der Finca...

Erstes mal habe ich Carina und Maira wieder gesehen.....

Ich dachte erst nach meinem letzten mal mit Maira sollte ich es wiederholen, allerdings kam dann im 2 ten Satz schon die Zimmerfrage.... sorry geht gar nicht, erst recht nicht wenn wir schon einmal waren und es ohnehin an diesem und auch an dem nächsten Freitag von der Anzahl der Gäste recht überschaubar war.
Carina hatte mich eher direkt ignoriert und ihre festen abgegrast... bis sie dann doch noch zu mir kam und mich mit ihrem doch sehr stark zugenommenen Pornogespiele anmachte...
Ok sie hat immerhin Satz Nummer 5 abgewartet, bis sie merkte es wirkt nicht.
Hat aber brav weitergemacht also landeten wir im Zimmer...
Hammer wie immer eine Klasse für sich diese Frau.

Bei meinem zweiten Freitag waren dann allerdings nicht nur wenige Gäste da, sondern auch weniger Damen wie beim ersten mal.
Carina und Maira waren beide nicht anwesend, was aber nicht viel ausmachte und ich doch zwei gute Zimmer hatte, allerdings scheinbar nicht in der gleichen Klasse wie Carina, da ich die Namen der holden vergessen habe.

Aber beide male waren es schöne Tage in der Finca...

Ich freue mich auf das nächste mal.
Mit Zitat antworten
  #382  
Alt 05.03.2015, 21:17
toothpick toothpick ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 04.04.2014
Beiträge: 98
Dankeschöns: 608
Standard heute mal Finca...

...weil ich gerade in der Gegend war und wegen Bob's Abschied vergangene Woche eine Überdosis Panthers hatte - so gedacht, probierste mal!

Kleinliche Auffälligkeiten meinerseits: Hauptraum finde ich etwas düster, dat farbige Armband nervte beim Verkehren, Animatioinsgehabe ist wohl üblich dort, Sauna habe ich nicht gefunden - war mir aber auch nicht so wichtig heute.

Fakten, Fakten, Fakten!

C1: Eine sehr süsse junge Ro nach London-Aufenthalt (Schulungsprogramm zwecks Umgang mit Kondomen?) mit guter Verständigung auf englisch. Aussehen etwas an achtziger Jahre Aerobic Video erinnernd, pinker Badeanzug. Nach Kaffe und Kippe zarte Küsse ohne Zunge und ab zum Lotterbett zum GF6.
Leider mit Hand Einsatz, kein EL. Wechsel zur Revange, sie spornt gut an und geht auch mit, Fingern nicht erwünscht. Naja, als Neukunde erwarte ich auch keine Hochzeitsnacht!
Dann im Doggy und dann Missio mit Abschluss.

Anschließend lief mir - viel zu früh - C2 über den Weg:
Skinny im neongrünen Bikini, markanter Gesichtserker, charmant es Lächeln, nicht gerade klein - also mein!

Am Zimmer kurze Wartezeit, weil die Ampel rot und grün zeigte - sie verschwand kurz, dann summte der Schnapper
(und ich dachte vorhin, hier kämen Vibratoren zum Einsatz, als ich das Geräusch ein paar mal vernommen hatte!) und als sie wieder kam, hatte ich den Fluss bereits in der Türe...

Toller Körper, sie gab sich auch alle Mühe, legte sich schwitzend ins Zeug, doch der Kleene blieb klein! Im Alter sollte Mann sich doch schonen. Trotzdem tolle halbe Stunde, optisch für mich ein muss und mental kam ich mehrmals...

Wie beide C's voll heißen, habe ich leider nicht mehr drauf, diese Info ist mir auf der A3 weg geflogen...

Beim Auschecken das Bändchen angesprochen - das darf man auch woanders tragen
__________________
So long,

TP
Mit Zitat antworten
  #383  
Alt 06.03.2015, 10:17
Benutzerbild von Rivera
Rivera Rivera ist offline
Frühstücksrentner
 
Registriert seit: 28.09.2009
Ort: Im P6-Bermudadreieck
Beiträge: 2.201
Dankeschöns: 43702
Standard Finca am Dessoustag (05.03.15)

Donnerstag ist Dessoustag, also mal eine Abwechslung zu den sonstigen manchmal ermüdenden FKK-Tagen.

Mitarbeiterin des Monats Silvia strapazierte diesmal nicht die Geduld der Gästeschar und verzichtete auf musikalische Aussetzer in Form von Howard Carpendale oder Gilbert Becaud. 80er und 90er-Mix in gedämpfter Lautstärke, nix zu meckern.

Wie üblich war der Club bereits zur Happy Hour recht gut besucht. Viele Stammgäste, die man auch insbesondere sonntags regelmäßig antrifft. Line-up aus meiner Sicht ganz okay, mit ca. 30 Dls in etwa die normale Sollstärke. Darunter auch wieder mal zwei Schokos (Daline und Shaida; Schreibweise ohne Gewähr); letztgenannte mit dem prallsten Arsch, den ich je in einem Club gesehen habe. Eigentlich müsste sich nun einer meiner geschätztesten Kollegen schnellstens Richtung Dierdorf aufmachen.

GT-Sandy war (hier als Cora) auch vor Ort, aber wie im GT schreckt mich ihre zwar nette, jedoch allzu offensive Buchungspolitik ab. Nach meinem Geschmack keine Must-Haves, am ehesten noch die tophübsche blonde Tschechin Monika. Schlechtes Timing, zum Abend hin war sie nicht mehr zu sehen.

Buchung 1: Tia – Rumänien

Tia ist jung, hat lange schwarze sehr schöne Haare, dunkle schöne Augen, überhaupt ein sehr hübsches Gesicht, schlank mit schönen Kurven.

Die süße Rumänin ist sehr sympathisch und macht beim Kennenlerngespräch keinen großen Zeitdruck. Im Zimmer werden sanfte Küsse ausgetauscht, gepaart mit Streicheleinheiten und gefolgt von einem ganz ordentlichen, aber mechanisch wirkenden Blaskonzert.

Leider wirkt alles irgendwie abgespult und ohne Esprit. Ich hätte gern Feuer mit Feuer bekämpft, konnte sie aber nicht aus der (Leidenschafts-)Reserve locken. Dennoch hat's zu einem ordentlichen Abschluss im Doggy gereicht, was weniger ihrem guten Service, sondern mehr meinem Samenstau geschuldet war.

Fazit: bis
Für den zärtlichen Einstieg geeignet, für mehr eher (noch) nicht. Tia ist eine liebe und süße Maus, die handwerklich noch zulegen sollte.

Kurzübersicht Tia

RO, 22
Lange glatte schwarze Haare, KF 36, A/B-Cups (fest)
Ca. 165 cm, größeres Tattool linke Körperseite, passables Deutsch


FO: Angenehm, jedoch recht eintönig
EL: Recht gefühlvoll, aber ohne Ausdauer
Augenkontakt: Ab und an
ZK: Zärtlich verspielt
Lecken: Ohne größere Regungen ihrerseits
Fingern: Nur oberflächlich
GV: Doggy und Reiter; etwas mehr Leidenschaft wäre wünschenswert
GF6-Faktor: Niedrig bis mittel
Porno-Faktor: Niedrig
Professionalitätsfaktor: 70%
Illusionsfaktor Optik: Sehr hübsche Schwarzmeer-Teenymaus
Illusionsfaktor Nähe: Hat sich (professionell) wohl ergeben


Buchung 2: Nicoletta – Rumänien

Eigentlich abseits meines Beuteschemas, dennoch mit interessanter Ausstrahlung, welche ein gutes Bauchgefühl implizierte. Nicoletta ist ein reiferes Schwarzmeergirl, eher der Typ nette Nachbarin. Etwaige Restzweifel wurden auf der Couch überzeugend beseitigt.

Was dann auf dem Zimmer folgte war eine richtig schöne Runde GF6 gepaart mit jeder Menge Leidenschaft und Geilheit: zärtliche Küsse (irgendwie jedoch unorthodox, die Zunge bleibt ab und an komplett im Hintergrund), und auch an anderen Stellen hat Nicoletta die richtigen Knöpfe schnell gefunden und viele schöne Dinge angestellt.

Auch in der Nachbetreuung kam sie immer wieder freudestrahlend zu mir und tauschte Zärtlichkeiten aus, was für eine Nachhaltigkeit sorgt.

Muss also nicht immer die Superoptik sein.

Fazit:
Nicoletta ist kein Optikfick, liefert jedoch auf dem Zimmer mit viel Leidenschaft und Können die gebuchte Leistung ab. Für seidenweiche Kuschelkater vielleicht nicht ganz das Wahre, aber für jene die gerne ein bisschen Action mögen goldrichtig.

Kurzübersicht Nicoletta

RO, 33
Längere glatte rote Haare, KF 36, A/B-Cups (fest),
Ca. 165 cm, passables Deutsch


FO: Feucht, variabel, saugstark
EL: Sehr gefühlvoll, geil mit Ausflügen in südlichere Regionen
Augenkontakt: Ja, geiler Hammerblick
ZK: Zärtlich, aber teilweise unorthodox
Lecken: N. geht voll mit und lässt es geschehen
Fingern: Kein Problem
GV: Gefühlvoll und härter, sie kann beides
GF6-Faktor: Mittel
Porno-Faktor: Niedrig bis mittel
Professionalitätsfaktor: 50%
Illusionsfaktor Optik: Typ nette Nachbarin Erdgeschoss
Illusionsfaktor Nähe: Gegenseitige Sympathie in hohem Maße vorhanden

Nach dem Abendbuffet setzt peu a peu eine Gästeflucht ein, der Club wirkt dann zeitweise fast wie ausgestorben. Liegt sicher nicht am Essen, obwohl die gebackenen Hähnchenkeulen und die „pikante“ Currywurst alles andere als pikant, sondern eher sehr fad und irgendwie nach nichts schmeckten. Lauwarme Pommes machten das Ganze auch nicht besser.

Der Ausblick auf den beleuchteten Außenbereich bewirkt jedenfalls schon mal Vorfreude auf eine schöne Freiluftsaison.
Mit Zitat antworten
  #384  
Alt 06.04.2015, 22:23
Benutzerbild von jaja
jaja jaja ist offline
ganz lieb
 
Registriert seit: 20.09.2009
Ort: Rheinland
Beiträge: 794
Dankeschöns: 13208
Lächeln Rumäninnen-Tag in der Finca

Ostermontag als Puffertag zwischen dem Familienprogramm-Sonntag und einer neuen stressigen Arbeitswoche, da mußte Entspannung her.
Da mein Stammclub geschlossen hatte, fiel mir nach ca. 1 Jahr mal wieder die Finca ein.

Zur Happy-Hour Zeit eingetroffen, etwas mürrischer Empfang - aber davon laß ich mich nicht stören. Für den Bademantel will man jetzt mal wieder 3 Euro zusätzlich haben, nachdem ich den bei meinen letzten beiden Besuchen ohne Aufpreis dazu bekommen hatte. Aber egal - ich mag nunmal das Handtuch um die Hüften nicht, alleine schon weil ich dann mit dem Schlüssel nicht weiß wohin.

Ich finde mich noch gut zurecht, hat sich augenscheinlich nichts verändert.
Wie immer erstmal zur Theke, was trinken, Lage checken. Die Thekenbedienungen war übrigens über die gesamte Besuchszeit stets freundlich und aufmerksam - das muß auch mal erwähnt werden!

Ich sehe nen ganzen Haufen Frauen (30? 40?) und weniger Männer. Dieses Zahlenverhältnis sollte sich übrigens auch über meine komplette Besuchszeit nicht ändern.
Manche Frauen kamen mal zur Kontaktaufnahme àla "wie heißt Du?", "was machst Du?", zogen aber auch ohne Groll wieder ab, nachdem ich höflich ablehnte. Keine einzige war irgendwie penetrant oder nervend!

Obwohl ich wie gesagt wohl 1 Jahr nicht mehr dort war, entdecke ich trotzdem noch ein paar bekannte Gesichter - und zwar in beiden Lagern, was ja auch dafür spricht, daß die Finca treue Stammgäste hat.
Das aufgebaute Frühstücksbuffet sah gut aus und konnte meiner Meinung nach durchaus mit einem Hotel-Buffet mithalten. Blieb übrigens auch bis in den späten Nachmittag hinein aufgebaut.
Obwohl ich eigentlich noch vom Sonntag pappsatt war, bediente ich mich dort mal - alleine schon wegen der angebotenen frisch zubereiteten Crepes. Aber alles andere was ich gegessen hab, fand ich auch sehr lecker.

Dann wurde es mal Zeit fürs erste Zimmer, dazu wählte ich Carolina aus.
Auch sie gehörte zu denen, die sich anfangs mal kurz vorgestellt hatten, seitdem lächelte sie mich immer nett an, wenn sich unsere Blicke trafen. Aber auch sie niemal aufdringlich.
Carolina ist nach eigenen Angaben 23 Jahre, seit 5 Monaten vor Ort, Rumänin, braune lange gelockte Haare, dezent geschminkt. Nicht zu sehr, das mag ich nämlich gar nicht.
Sie spricht ganz gut deutsch, angeblich hat sie das erst in den 5 Monaten hier gelernt. Man weiß natürlich nie, ob das alles stimmt, was man so erzählt bekommt - aber wenn ja, dann auf jeden Fall Respekt dafür!

Nette Küsse, Streicheln, Vorprogramm - Zimmer! Hier dann das saunaclub-typische Programm (ohne das jetzt wieder alles aufzuzählen), auf jeden Fall nichts zu meckern hieran.
Ein wenig nervt mich ihre dauernde Fragerei, ob ich nicht doch 1 Stunde bleiben möchte. Ich hab schon dreimal nein gesagt... Als sie irgendwann zwischen Blasen und Ficken wieder fragt, sage ich ihr dann mal ganz ehrlich, daß mich diese dauernde Fragerei nervt. Das versteht sie, ich bilde mir ein, daß sie daraufhin nicht mehr so innig küßt wie zuvor - aber das kann auch pure Einbildung sein.
Jedenfalls werden wir nach ziemlich genau 30 Minuten fertig, 50 Euro und alles ist gut. Auch danach lächelt sie mich noch im Vorbeigehen an, also sehr beleidigt ist sie wohl nicht.
Ich gebe zu, ich hatte schon deutlich bessere Erlebnisse, aber ich würde auch keinesfalls sagen, daß ich nie mehr mit Carolina aufs Zimmer gehen möchte.


Danach treffe ich dann noch einen FK, den ich schon ewig nicht mehr gesehen habe und wir tauschen uns ein wenig aus.
Er ist deutlich öfter in der Finca als ich und meint, die Damenanzahl heute wäre erheblich weniger als sonst. Ich kann´s ja nicht beurteilen, aber mir reicht es auf jeden Fall aus. Kommt vielleicht auch dadurch, daß ich aus meinem Stammclub sonst ja eh "nur" zwischen 10 und 15 gewohnt bin...

Auch wenn der Außenbereich nicht offiziell geöffnet ist, so kann man trotzdem jederzeit hinaus gehen und sich dort ein wenig setzen. Dies mache ich gerne, zu kalt wird mir nicht und die frische Luft tut gut.
Ansonsten suche ich auch ein paar Mal die Ruheliegen neben der Sauna auf und döse dort ein wenig vor mich hin. Relaxen pur!

Und neue Kräfte sammeln. Für Alina.
Sie bucht mich kurzerhand an der Theke und ich sage nicht nein.
Ich kannte noch eine andere Alina (blond) aus der Finca, mit der ich mehrere sehr gute Zimmer hatte. Ich hab jetzt nicht explizit gefragt, aber wenn es eine neue Alina gibt, scheint die damalige ja offensichtlich nicht mehr dort zu sein.
Die jetzige Alina jedenfalls ist ebenfalls Rumänin, 25 Jahre alt (oder hab ich das falsch verstanden, ich hätte sie jedenfalls jünger geschätzt), angeblich seit ca. 1 Monat vor Ort. Normale Figur, dafür ziemlich große Brüste, schwarze lange glatte Haare. Sitzt die ganze Zeit zwischen Spielautomat und Buffet.
Verständigung in einem Mix aus deutsch und englisch, geht alles.
Sehr innige Küsse, schnell kommt die Zimmerfrage von ihr. Sie macht insgesamt noch einen etwas unerfahrenen Eindruck, kommt aber sehr lieb rüber.
Im Zimmer merkt man dann nichts mehr von Unerfahrenheit, volles Programm, sehr lieb und nett. Mir gefällt es. Während des Zimmers überlege ich mir, das ist so gut, daß ich sie eigentlich nach angemessener Pause gleich nochmal buchen möchte.

Bis zum Spind: da sagt sie mir dann, daß sie 1 Stunde bezahlt haben möchte. Ich hab auch auf die Uhr geschaut, wir waren 35 Minuten.
Ich weiß, rein objektiv über 30 Minuten, in der Finca gibt es keine Zwischenschritte. Dennoch lehne ich es für mich selbst heutzutage ab (nachdem ich nicht erst seit gestern in Clubs unterwegs bin) für 35 Minuten 1 Stunde zu bezahlen. Dann hätte sie das im Zimmer sagen sollen und mir wenigstens die Gelegenheit geben sollen, mit Kuscheln o.ä. die Stunde voll zu machen. Das wäre dann was anderes gewesen, hat sie aber nicht.
Jedenfalls besteht sie auf den 100 Euro trotz nochmaliger Nachfrage meinerseits. Ich geb ihr das Geld, dadurch hat sich dann mein Vorhaben mit der Zweitbuchung aber erledigt. Schade eigentlich!


Komplett die Laune verderben lasse ich mir davon nicht.
Mittlerweile gibts Abend-Buffet. Für mein Dafürhalten ordentliche Auswahl mit 2 Fleischgerichten, Beilagen, Salat-Buffet, Suppe, Dessert...
Beim Essen höre ich, wie am Nebentisch sich 2 Gäste unterhalten "was besonderes ist das ja nicht heute".
Naja - kann ich so nicht teilen. Ich fands gut und lecker!


Ich weiß nicht, drittes Zimmer wagen oder nicht? Eine blonde (Rumänin natürlich, was sonst?) gefällt mir, erinnert mich vom Gesicht her ein wenig an eine andere Rumänin, die ich mal ziemlich gerne hatte...
Ich hab sie schon mal vertröstet, daß ich noch nicht wieder könne, aber später vielleicht. Sie sagte, wäre ok - ich solle dann einfach zu ihr rüber kommen, wenn ich soweit wäre.
Ach was soll´s - ich hatte jetzt schon eine braunhaarige und eine schwarzhaarige. Fehlt noch blond. Soviel vorweg: richtige Entscheidung!
Bald sitze ich mit Cleo, so nennt sie sich, auf einem Sofa. Richtig nett! Ohne Zimmer-Eile, zärtliche Küsse, Quatschen, Streicheln, Wohlfühlen.

Wie gesagt blond, Haare zum Pferdeschwanz zusammen gebunden, 23 Jahre, etwas kompaktere Figur, schöne weiche wohlgeformte Brüste.
Irgendwann gehen wir dann natürlich doch noch auf Zimmer und mir kommt eine Performance im durchaus oberen Saunaclub-Niveau zugute. Die ganze Zeit über voller Einsatz von ihr - und auch von mir.
Sie hat sich auch mal wieder -wie schon viele vor ihr- zum Ziel gesetzt, mich französisch zum Ende zu bringen, nachdem ich ihr gesagt habe, daß das noch keine geschafft hat. Arbeitet stark daran, ich muß ja auch zugeben, mir gefällt das durchaus, das Ziel erreicht sie dennoch nicht.
Ich weiß nicht warum, irgendwie blockiert da scheinbar irgendwas bei mir.

Aber egal, die Zeit verrinnt, ich ahne schon daß die halbe Stunde vorbei ist.
Blick zur Uhr, ist sie auch in Kürze. Aber es ist zu schön mit Cleo um aufzuhören, also gehen wir auf 1 Stunde.
Bis zur letzten Minute ausgeschöpft, DAS Erlebnis des Tages.
Grund wieder zu kommen - oder auch nicht, geht nur ans Portmonee.

Befriedigt und geschafft quittiere ich den Dienst, ziehe mich um und mache mich vom Acker. Cleo sitzt telefonierend im Vorraum, winkt mir zu, als ich gehe.


War ein schöner Tag, obwohl es mir "zuhause" im Stammclub immer noch besser gefällt. Einfach daher, daß man sich dort kennt, die Kabbeleien mit den Mädels, das Rumalbern, das Persönliche hat mir ein wenig gefehlt.
Klar, kann ja auch nicht in einem größeren Club wie der Finca.
Und ich will auch nicht jede Woche neue Mädels probieren, hoffen und bangen ob das paßt oder nicht, Service und Vorlieben abchecken, auf die Zeit aufpassen etc.
Aber so ab und an mal... auch wenn ich die letzte Zeit stark bosnisch fixiert war und auch immer noch bin, so haben es mir die Rumäninnen scheinbar doch auch immer noch angetan.
Und 27 Minuten bis nach Hause anstatt 1 Stunde hat ja auch was für sich .
__________________
Auch eine Enttäuschung, wenn sie nur endgültig ist, bedeutet einen Schritt vorwärts.

Max Planck
Mit Zitat antworten
  #385  
Alt 06.04.2015, 22:43
antester antester ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.07.2012
Ort: fettfickarschshausen
Beiträge: 451
Dankeschöns: 4263
Standard Finca am Ostermontag

Ich war heute auch im Rahmen einer 4 tägigen hessentour mit meinen Kollegen in der finca....es gibt dort auch deutsche , Tschechinnen und Ungarinnen neben den zahlreichen Rumäninnen.
War mit einer Deutschen Sandra aufm Zimmer und das war sehr solide.
Beim letzten Besuch war ich mit zwei Tschechinnen aufm Zimmer.(vor zwei Wochen) Samstags...auch mit sehr gutem Service.
Mit Zitat antworten
  #386  
Alt 19.04.2015, 10:05
Monteblanc Monteblanc ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 06.10.2014
Beiträge: 38
Dankeschöns: 1734
Standard Ein kurzer aber geiler Abstecher

Ein kurzer aber geiler Abstecher

Shadow brachte mich auf den Gedanken, mal an meinem Geburtstag der Finca in Dierdorf abzustatten. Die Idee fand ich gut und musste diese mal auszuprobieren, denn probieren geht über studieren. Gesagt getan und Dierdorf auf der A3 und zügig angefahren. Leichter Bieranzug, um sich schnell ausziehen zu können und bereit zu sein. Angekommen. Gefragt, ob der Eintritt zum Geburtstag kostenfrei ist. Die nette Dame am Empfang, lächelte und sagte klar und checkte den Ausweis. Cool dachte ich. Kostenfrei im Club, lecker Mädels und dann noch gute Zimmer - was für eine Wahnsinns-Aussicht an seinem Geburtstag, was geiles zu machen, dachte ich.
Nach dem Frühstück und einer guten Tasse startete ich meinen Tag in der Finca, die nicht stark besucht war. Lag wahrscheinlich an der Tatsache, dass es erst 12.00 Uhr war. Na gut. Warten wir ab. Und genau dies wurde dann auch noch belohnt. Ich erspähte Malwina und etwas später Sindy, die beide wieder einmal richtig scharf aussehen und einen auch richtig einzuheizen verstehen. Nun war die Frage beide zu gleich nehmen oder getrennt. Die Frage war schwer zu beantworten. Aber ich entschied mich für das klassische nacheinander. Das machte einen schärfer und die Vorfreude war dann größer. Sindy war die erste, die ich nach einem kurzen und sehr netten Talk ins Zimmer begleiten dürfte. Wir kennen uns und ich schätze sie sehr. Einfach eine tolle Fru, die ihr Geschäft und mich scharf zu machen versteht.
Obergeile Entscheidung von mir. Sie hatte richtig Lust einen Mann zu vernaschen und machte das. Das Blaskonzert zum Beginn der Nummer war schon der Hammer und man musste sich zurückhalten, um nicht gleich zum Finale zu kommen. Doch die blonde Sindy wurde immer besser und legte sich ins Zeug. Sie wollte Spaß und ich auch. Ideale Voraussetzung für einen guten Bumms, der sich auf 60 Min hinzog. Obergeiler Fick mit einem Super Finale in der Doggy-Position mit einem starken Organsmus. Das war ein Geburtstagsgeschenk der feinsten Sorte. Sindy, an dieser Stelle ein großes Lob für Dich - Du bist wirklich eine scharfe, blonde und nicht der Schwarzmeerflotte zugehörigige Braut.
Jetzt war eine echte Pause angesagt, die ich bruchte, denn dass forderte mich dann doch etwas. Entspannung war angesagt, aber dies ist in der Finca nicht ganz einfach, denn es kamen mehr Schönheiten in die Finca herein und zeigten (optisch), was sie zu bieten hatten. Das macht lange Sicht wieder geil und mich scharf. Aber ich wollte ein paar Stunden mir Zeit lassen, um meinen Tag richtig zu geniesen. Dann schnappte ich mir die blonde Malvina, die mit ihren blonden Haaren wieder sehr gut aussah und stark an dem Tag nachgefragt wurde. Man(n) weiß ja warum! Kurzer Talk und ab ins Pornokino, um sich noch schärfer zu machen. Sie zog mit und legte mit einem sehr guten Blaskonzert mit. Herrlich, dacht ich und überlegte kurzfristig, es dort zuende zu bringen. Aber Malwina kam mir zuvor und welchselte mit mir ins Zimmer, um weiter zu blasen. Dann folgten unterschiedliche Stellungen, die alle gut und ausdauernd war. Das Finale rette mich, sonst wäre ich geplatzt. Malwina, versteht ihr Geschäft, wenn auch anders als Sindy. Beide haben mir richtig Spaß gebracht an meinem Geburtstag. Besser ging es an diesem Ehentag nicht. Die beiden waren obergeil, super auf dem Zimmer und rattenscharf. Mir hat es gefallen. Dies war mein erster Geburtstag im Club und bestimmt nicht mein letzter dachte ich. Aber das hat noch Zeit. So und nun packe ich meine Sachen und fahre in Kürze, heute am Sonntag, in die Finca und freue mich.

Beste und geile Grüße

Montblanc

Geändert von Monteblanc (20.04.2015 um 21:26 Uhr) Grund: Korrekturen
Mit Zitat antworten
  #387  
Alt 19.04.2015, 16:28
shadow shadow ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.01.2010
Beiträge: 266
Dankeschöns: 10767
Standard 9 Jahres Party in der Finca Erotica

Die Finca hatte zur Geburtstags Party eingeladen und viele waren gekommen um dieses besondere Event zu erleben. Bei tollen Wetter wurde gleichzeitig die die Gartensaison eröffnet. Die Finca als Sommer Club für mich unschlagbar. Nette Gäste, schöne nackige Mädels, was will man mehr. Die Geschäftsleitung hatte für diesen Tag ein tolles Programm auf die Beine gestellt. Sicher nicht nach jedem Geschmack, aber für jeden etwas dabei.
Das Line Up war wie in der Finca immer, vom feinsten. Ca 50 Mädels waren am Start. Die Mädels hatten an diesem Tag in Kleidung zu erscheinen, und sie sahen hinreisend aus. Die Freunde von schöner Unterwäsche sind sicher auf ihre kosten gekommen.

Zum Essen:

Das Büffet, erste klasse es wurde über denn ganzen Tag 5 mal neu bestückt. Wer die Finca hungrig verlassen hat dem ist nicht zu helfen.
Die Verlosung :
war über den ganzen Tag verteilt damit auch späte Gäste die Chance auf einem Gewinn hatten. Und es gab tolle Geldpreise und Freikaten für die Finca zu gewinnen.
So gegen 19 Uhr wurde die Finca so voll, das alle Spinde besetzt waren und Kleidersäcke als Lösung herhalten mußte. Wer bis dahin nicht gevögelt hatte mußte zu teil lange Wartezeiten in kauf nehmen. Die Mädels waren nur noch laufen, da haben sich gestern ein paar Mädels eine goldene Muschi verdient.
Ich selber nach der Deviese der frühe Vogel fängt den Wurm, am Nachmittag Claudia zu einem Zimmergang gebeten.
Finca: Claudia, Mitte 20, Rumänien

Claudia

Alter: Mitte 20
Herkunft: Rumänien
Schulterlange blonde Haare
KF: 34/36
C-Cups
Ca. 1,65 m groß

Da ich mit Claudia schon einige Zimmer hatte, wußte ich was mich erwartete. Ein toller Körper mit hübschen Gesicht und ein Vollprofi im positiven Sinne. Korekte Abrechnung aber so richtige Nähe kam nicht auf, die Mädels wollten an diesem Tag Kohle verdienen, was ich auch verstehe.

Der Höhepunkt des Abends war sicher das Feuerwerk. Auch hier Spitzenklasse, ganz Dierdorf hatte sicher Spaß.

So gegen 24 Uhr, es wurde immer noch voller, habe ich die Finca verlassen.
Es waren auch einige FC anwesend sodaß es wirklich ein netter Tag war.

Ein Dankeschön an die Geschäftsleitung der Finca Erotica für dieses gelungene Event.

Gruß Shadow
Mit Zitat antworten
  #388  
Alt 20.04.2015, 22:09
Monteblanc Monteblanc ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 06.10.2014
Beiträge: 38
Dankeschöns: 1734
Standard Geiler Sonntag

Geiler Sonntag!

Da war er wieder, der Sonntag an dem man (Mann) in die Finca geht, weil es ein prima Frühlingstag wird und das Wetter obergeil ist. Sonne, blauer Himmel und nackte sowie geile Mädchen sind dann in der Finca zu finden. Also wie im letzten Bericht angekündigt, den Weg in meiner Kraftdroschke angetreten und mit hoher Fahrt über des Deutschen biebstes Kind nach dem Auto, der Autobahn, nach Dierdorf gebrettet. Die Ray Ban aus meiner Luftwaffenzeit auf und den Song Thunder von ACDC im Auto gehört. Obergeiler Sound und Dierdorf kam schnell näher und ich damit an die geilen Mädels, denn ich war rattenscharf auf den Club. Ankunft am Club, der gerade noch die Jahresfeierlichkeiten zum neujährigen Bestehen verkraften musste. Da ich wußte, dass es heirzu am Samstag super voll werden würde, habe ich mich für den Sonntag entscheiden, wo weniger los war. Aber es trotz allem war der Club gut besucht. Viele Leute gleich viele übsche Mädels am Start dachte ich und checkte ein, um gleich noch ein paar Zigarren mitzunehmen. Kurz frisch gemacht und ab in die Pool Position. Ready for Take off! All weopans clear for attack! Request for Mission to engage!
So ging ich erstmal frühstücken und freute mich auf eine horizontale Entspannung. Das Frühstück nach draußen gebracht und die Sonne des sich angekündigen Sommers mitgenommen. Herlich und dann kam auch schon die erste Schönheit aus der Schwarzmeerflotte mit voller Fahrt auf meine Position gefahren. Und gleich volle Breitseite. Alexa war der Name. 22 Jahre jung, schlank, guten Hintern, und die Muschi sah sehr vielversprechend aus. Die ließ nicht locker und legte los. Ein wenig Zurückhaltung lag der Sache zugrunde, doch im Kino kam sie etwas mehr zur Sache und küsste doch noch intensiver. Im Zimmer, ja der kleine und berühmte Wehrmutstropfen, lies es wieder ein wenig nach. Doch es ging. Durchschnitt mit dem Potential nach oben. Kommt noch, dache ich. Gefallen hat es in den üblichen Stellungen. Keine Klagen und die Muschi war auch ok. Guter Start für die erste Runde und Zeit für eine Siegerzigarre - alter Luftwaffenbrauch. Der Brauch will ja gepflegt sein. Auch in der Finca!
Nach ein paar Saunagängen, guten Gesprächen über die politische Großwetterlage und den üblichen Vorschlägen wie man alles besser machen könnte, sah ich eine unauffällige, aber schöne Frau, mit der ich schon das Vergnügen hatte. Die Blicke kreuzeten sich. Obergeil dachte ich und fing mich an zu fragen, wie es denn mit einem zweiten Zimmer aussieht. Diese Frage beantwortete ich mir sofort mit ja. Coole Ideen kommen immer nach dem ersten Zimmer. Ihr Spitzname, den ich ihr gab, da sie nicht mit dem Namen herausrücken wollte, ist Moneypenny. Das paßt zu ihr, finde ich. Sie spricht gutes Englisch und hat einen gesunden Humor, der machmal ganz schön die Lachmuskeln fordert. Ist auch cool. Busen ist klein und durchschnitlich. Der Hintern einfach klasse und die Figur auch sehr gut. 48 kg schwer und sehr lieb sowie gebildet. Erst etwas gegessen und dann ging es mit ihr ins Kino zum vorglühen.
Man(n), gleich eine Stunde gebucht. Heute musste ich echt Dampf (Treibstoff) ablassen und Moneypenny wußte (ahnte) es. Sie stieg dermaßen in den Nummer auf dem Zimmer ein, dass ich dachte ich komm da nicht mehr lebend raus. Sie küsste derart leidenschaftlich und klasse, dass ich ihr auch die komplette Steuerung bei diesem Liebsflug überließ. Der Autopilot war eingeschaltet und ich war auf der passiven Seite. Hammergeil! Blasen, Reiten und Küssen in kurzer Folge. Dann Doggy mit einem Wahnsinns Finale, bei dem ich nicht mehr konnte und in der Missionarstellung die volle Ladung abließ und dabei fast völlig die Kontraolle verlor. Super Moneypenny. Das war wie mit einem Nachbrenner durch die Schallmauer und zurück. Geiler Sex. Hat super Spaß gemacht und war der Hammer. Für Sonntag steht Du auf meinem Flugplan unter Priorität Nummer one! Völlig ausgepumpt an die Bar gegangen und sofort ein großes Wasser inhaliert. Danach die zweite Zigarre (kleine Ausführung) geraucht und einen schönen Abend gehabt. In der Finca ist es doch an solchen Tagen am schönsten und die Lebensfreude ist dann in vollen zügen da. Einfach ein toller Ort mit tollen vielen Girls und einem sehr guten Personal, was die Finca zu führen versteht. Besser geht es kaum. Am Sonntag komme ich wieder. Auch bei schlechtem Wetter!

Herzlich grüßt

Monteblanc
Mit Zitat antworten
  #389  
Alt 30.04.2015, 07:22
Zalando Zalando ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.12.2009
Beiträge: 790
Dankeschöns: 20887
Standard Save the last dance. ...

...es ist schon wieder eine gefühlte Ewigkeit her, dass mich der Weg zum "Pussyland" ins gelobte Land jenseits des laaaaaaangweiligen NRW führen sollte - und wenn ich mich Dank der Berichte orientieren will (http://freiercafe.org/showthread.php?t=15934) so sind es dann auch knapp 3 Jahre gewesen, dass beschriebene Raissa mich ganz schön geflashed hatte.

Nun waren zum Thema Raissa 3 Jahre vergangen und der Reiz war gleich Null/Zero/Niente - auch ein Zeichen für Halbwertzeiten im Business, denn wenn das Teenysein mal weg ist, sind es auch die Kunden - Vermerk für die ein oder andere temporär gehypte Dame!

Also in bester Gesellschaft und noch durch einen Spezial-Guest Besuch bereichert war ich also da, wo die teenyhafte Kami ihrem Job nachgeht und als Sie dann einmal durch den Raucherbereich ging genügte ein Blick in meine Expertenrunde zu wissen:

Pussy passt und ist auf der Liste.....bis dahin auch noch an 1 gesetzt, aber..... dann tauchte doch noch ein semi-tatoowiertes Girlie auf mit hübschem Gesicht, süssen Titties und nem Arsch: einfach nur WOW und ne 10.....auf: Cheyenne, so Ihr Name, 21, blond, B-Cups und eine ausgezeichnete Pole Tänzerin - aber offensichtlich etwas unnahbar.

Also erstmal ein wenig Infos aus dem Expertenteam eingeholt, das FC gab ja noch nichts her :-( und dann Cheyenne beim Tanz an der Stange volle Aufmerksamkeit Ihr und Ihrem makellosen Körper geschenkt, welche durch Blickkontakt erwidert wurden.

Das Eis war gebrochen und so sass ich kurz darauf neben Ihr und wenn Ihr auf ein Mädel mit Tattoos trefft, redet mit Ihr über Tattoos und zeigt Euer Interesse an der Körperkunst und Ihr seid fast am Ziel. Nun zeigte sich die zielstrebige Cheyenne bereits auf der Couch recht zimmerorientiert, womit ich jedoch umgehen kann und so tauschten wir auf der Couch bereits durch ein wenig Fummelei etwas Geilheit aus und da sich Ihre Hand bereits an meinem Würmchen befand, war es unumstritten: Zimmergang

In dem abgedunkelten Verließ ging es dann auch überfallartig zur Sache, denn dieser Arsch überzeugt durch Formvollendung, Griffigkeit und so wurde dieser auch abgegriffen.

Wie im blinden Verständnis wechselten wir die Positionen und Dank Ihrer Stangenkünste hält Cheyenne auch beim Abreiten länger als nur ein Teaser durch. Wenn es Abstriche gibt dann dass die ZK's intensiver sein könnten, aber in einer Wdh. würde ich das hinkriegen. Nassgeschwitzt war es eine intensive halbe Stunde und auch im Nachgang kreuzten sich unsere Wege noch des Öfteren - Sympathie scheinbar nicht ausgeschlossen.

Kurz gestärkt durch leckeres Gulasch wollte ich ja eigentlich keine 2. Nummer mehr machen, aber die heute etwas nachdenklich wirkende Kami stand da ja noch auf der Liste und kurzum muss diese ja auch abgearbeitet werden und das nun ohne Kenntnis von Cheyenne, die Ihre Ansprüche auf ein zweites Zimmer deutlich machte - und wie auch immer hat Sie dann doch den Zimmergang mit Kami mitbekommen.

Kami, was soll ich noch schreiben? Ja, man kann Sie hervorragend auf den Händen halten - weiß nicht, wie die Position heißt - aber irgendwie hatte ich doch lieber nochmal einen letzten Tanz mit Cheyenne getanzt und so war das Zimmer mit Kami okay, aber mehr auch nicht: abgearbeitet und so ging es dann nach vielen Stunden mit vielen nackten Spalten und in angenehmer Atmosphäre dann nachts auch wieder Heim. .....aber diesen Arsch have ich gedanklich mit in meine Träume eingeschlossen
Mit Zitat antworten
  #390  
Alt 02.05.2015, 15:54
shadow shadow ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.01.2010
Beiträge: 266
Dankeschöns: 10767
Standard Maistechen in der Finca

Hallo zusammen,
der 1 Mai Tag der Arbeit und ich vor der Frage welcher Club soll es heute sein, Residenz, Samya oder Finca. Das Wetter mittelprächtig mein Freund rief an und wir uns für die Finca entschieden. Das Lineup der letzten Wochen hat wohl wesendlich zu der Entscheidung beigetragen. Ich also ab nach Dierdorf und in der HH den Eintritt entrichtet.
So gegen 13 Uhr war es war noch ruhig im Club und erst einmal ein zünftiges Frühstück zur Stärkung zu mir genommen. Eine kluge Entscheidung ich sollte es später brauchen.
Ich saß mit Freunden zusammen als zwei blonde Mädels meine Aufmerksamkeit erregten. Sie hatten beide ganz groß Opikficker auf der Stirn geschrieben.Entgegen aller Warnungen hatte klein Shadow bereits mein handeln übernommen. Nach starken Anflierten der einen süßen Maus hatte ich schon die weiße Flage gehißt. Sie stellte sich als Monika vor aus Tschechien vor. Genau mein Geschmack eine Süße Maus und Vollprofi, daß muß man ihr lassen. Nach eigener Angabe seit 3 Monaten in der Finca, vorher lange in London tätig.

Monika

Herkunft: Tschechien,

Alter: 23 Jahre

Größe: 160 cm sag ich mal.

KG: 34

Harrfarbe: Blonde schulterlange Harre.

Tittenchengröße: B stehend. Sehr schön. Natur

Schlanke wunderschöne braungebrannte Figur, Sehr schönes Gesicht.

Sie hat ein großes vom Rücken zum Oberschenkel laufend Ranken Tattoo.
Auf dem Zimmer, durchschnittliche Club Performens ohne viel Illusion . Sie zieht ihr Ding durch, ihr kennt das sicher. Nach 5 Minuten schießt es einem durch den Kopf war das nötig. Aber Ok es war die Schuld von dem Schweineprister zwischen meinen Beinen. Sie hat ihr Geld verdient und den Schuß habe ich für das nächste Mädel aufgehoben.
Wiederholung eher nicht. Bei der Auswahl in der Finca.
Ein Kaffee und 3 Saunagänge später, mittlerweile waren ca. 50 Mädels am Start. Ein Freund machte mich auf ein Mädel aufmerksam die erst seit einigen Tagen in der Finca arbeitet.
Eine richtige Deutsche Frohnatur, aus dem geliebten Köln. Ich, ein Freund der Rheinischen Sprache und Lebensart. Das war wie Topf auf Deckel. Ich merkte schon das ist eine ganz Geile, die Chemie stimmte sofort. Sie stellte sich als Nancy vor.

Nancy

Herkunft: Köln

Sprache : Rheinisch

Ausstrahlung :Verrucht

Alter: 22 Jahre

Größe: 160 cm geschätzt

KG: 34 was sonst

Harrfarbe: schwarz Schulterlang.

Titten: C leicht hängend mit großen Warzen und Nippeln

Schlanke schöne Figur.

Wir knutschten schon im Raucher Abteil und da war er wieder der Schweineprister zwischen meinen Beinen, er wollte unbedingt auf das Zimmer und es der kleinen so richtig besorgen. Wiedersprechen Fehlanzeige. Sie war der Knaller überhaupt, Rattenscharf. Sie hat so richtig Bock aufs Ficken, ihr Service, Referenzklasse. Es gibt nicht so viele die das draufhaben. Für mich, Fick des Jahres bis jetzt. Ihr Gebläse und das Programm rund um die Welt, daß hatte schon was.
Schweißgebadet haben wir das Zimmer verlassen. Die Abrechnung war von Ihrer Seite Großzügig. Ein Extratip war Pflicht, wer mich kennt , das kommt bei mir selten vor.
Wiederholung: ich möchte sofort wieder zu Ihr.
Zum Abschluß, gab es noch ein Küssen. Wir sehen uns wieder, ganz sicher.
Übrigens, daß Essen war gut. Die Bedienung Nett und Zuvorkommend.
Ein Tag mit höhen und tiefen, wie das wirkliche Leben. Nur einen Schritt vom Paradies entfernt.

Bis dann sagt Shadow, ich wünsche euch einen schönen Monat Mai.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
a-3, christina, dea, dierdorf, erotica, finca, fkk, jay, melina, saunaclub

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:28 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de