freiercafe party im acagold
Home
Freiercafe - Das unabhängige deutsche Pay6-Forum
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
  #181  
Alt 27.03.2012, 17:15
kölner kölner ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.02.2011
Ort: Kölle am Ring !!
Beiträge: 168
Dankeschöns: 324
Standard Sonntag in der Finca!!

Hi war am sonntag mal wieder in der Finca !! Super geiles wetter war um 11 uhr da mi den üblichen sontag gästen !! Erst mal schön gefrühstückt Und danach einen saunagang Und etwas in den whirlpool !! Nach dem duschen eine cola Und Raus in die sonne Bestimmt bis spät nachmittag draussen gesessen MIT ein paar neuen mädels aus hamburg super sympathy Und gute unterhaltung zimmer keins sie Sind gegen 5 uhr heim Waren nur ein paar tage da Werden auf der party am 14 wieder da sein!! Gegen halb 6 was gegessen war diesmal sehr gut !! Dann mal nach nem mädel geschaut bin bei aneta hängen geblieben sie ist Ja bekannt sehr wildes bündel !! Etwas Zusammen gesessen was unterhaltung Und schon was rumfummeln !! Danach ab auf zimmer mein kleiner freund war schon sehr erfreut !! Auf zimmer wie immer super küsse MIT zunge sehr geiles plassen Und schön gefingert auch in po !! Und Dann schön geleckt die Ging ab wie sau hammer !! Danach gummi drauf Und in Allen stellungen gefickt Abschluss in doggi !! Nach nem super Abgang noch was Zusammen gelegen Und ab zum spint 50 euro !! Wie immer gelohnt !! Noch nen sauna gang Und ab nach hause !!! War ein schöner tag !!
Mit Zitat antworten
  #182  
Alt 04.04.2012, 17:48
Benutzerbild von raremedium
raremedium raremedium ist offline
LUSTHANSA
 
Registriert seit: 18.12.2009
Beiträge: 336
Dankeschöns: 3280
Reden Espressbesuch in der Finca auf Lusthansakosten

Zur Finca habe ich eigentlich ein recht gespaltenes Verhältnis. Nicht weil sie schlecht ist oder mir die Finca nicht gefällt. Nein, sie liegt - obwohl direkt an der A3, irgendwo im middle of nowhere für mich. Das liegt zum einen daran, dass die Verbindung Köln-Frankfurt auch über die A45 östlich zu fahren ist. In der Vergangenheit lag die World zu oft rein zufällig auf dem Weg. Und in den letzten 2-3 Jahren erlag ich dann dem Reiz der PSR. Die Ausfahrt Lohmar-Nord hat mich oft an einem Weiterkommen auf der A3 gehindert.


Von zwei FK´s, Rivera und Frankieboy, denen ich bei der Wahl quasi blind vertrauen würde, habe ich sehr gute Kritiken zu Kim gelesen. Zum anderen war ich gerade in Frankfurt, hatte ein dreistündiges Zeitfenster und noch bald verfallende Lusthansa-Meilen. Was lag also näher auf Lusthansakosten einen Tripp in die Finca zu tätigen?


Also wage ich einfach mein Glück, reserviere online einen E350CDI für umme bei Sixt und mache mich zeitig in Frankfurt vom Acker. Zum besseren Timing schalte ich meinen Fliegerchronographen ein.


Um wertvolle Zeit einzuholen, verlasse ich das Parkhaus per Kickdown in Richtung Autobahn. Das Navi laß ich Navi sein. Es geht erst mal eine ganze Weile über die Autobahn. Die Bahn ist gut frei. Über lange Phasen ist die Tachonadel nicht unter 200. Teilweise bremsen mich Holländer ein, die vermutlich auch in die Finca wollen.


51 Minuten


Nach dem Aussteigen höre ich noch Ausdehnungsgeräusche vom warmen Metall des Wagens. Ich passiere die Theke, die Umkleiden und die Dusche in absolutem Expresstempo. Einige der anderen Gäste quittieren das mit Kopfschütteln und glauben, ich wäre Pauschaltourist.


54 Minuten


Um etwas in Ruhe zu kommen genehmige ich mir noch ein Wasser und lege mich auf Lauer nach Kim. Beim Betrachten des Line-ups sehe ich noch 3 andere potenzielle Vakanzen: eine Rumänin mit einem verführerischen Schlafzimmerblick, eine Doppelgängerin der Aca-Heidi und einen bayuvarisch anmutenden Blashasen. Nicht schlecht! Hier rächt sich natürlich so ein Expresspausentrip. Der Rest ist allerdings eher typische Durchschnittsware mit leichter Tendenz zu etwas älteren DL´s. Die Finca ist gut besucht. Ich sehe viele zufriedene Gesichter und erlebe eine äußerst chillige Stimmung. Durch die verwinkelte Architektur verteilt sich drinnen alles. Sehr angenehm und nach der hektischen Autofahrt genau mein Ding.


1 Stunde


Kim sieht wie gemalt aus. Groß, dunkler Typ, kein Gramm Fett und zwei schlagende Argumente machen mich im ersten Moment sprachlos. Sie ist sehr wortgewand, spricht perfektes deutsch und ich hätte noch länger PST führen können, wenn ja wenn der Chrono nicht


1 Stunde 5 Minuten sagen würde


Wir landen schließlich auf dem Zimmer. Es gibt fordernde und tiefe ZK´s. So, als ob man die Freundin einige Zeit nicht gesehen hat und man einfach nur megageil aufeinander ist. Wow! Wir knutschen eine ganze Zeit, bis sich Kim dem kleinem Piloten widmet. Es gibt ein sehr abwechslungsreiches FO mit tollen Blicken, das von zart bis hart geht und mal schnell und dann wieder langsam-gefühlvoll performed wird. Meine Klöten werden ebenso bearbeitet. Ansätze von ZA gibbet auch. Mir knallen im Hirn so ziemlich alle Sicherungen durch. Das ist eigentlich der Moment das Mädel weiter performen zu lassen, die volle Ladung in Richtung Mandeln zu feuern und auf eine Stunde zu verlängern. Aber die Uhr sagt


1 Stunde 14 Minuten Shit


Trotzdem genieße ich diese Performance noch zwei Minuten bis ich Kim anfange zu lecken. Sie lässt sich voll fallen, stöhnt authentisch. Fingern ist immer drin. Ihre Klit lecke ich groß. Sie verliert gefühlt einen halben Liter Pussysaft, den ich am Anus verreibe und sanft meinen kleinen Finger bis zur Kuppe einloche. Wahnsinn!


1 Stunde 20 Minuten


Wir beginnen reiten. Ich sehe die Referenzgetunten D-Cup Titten vor mir, die ich mit Mund und Händen bearbeite. Mit letzteren auch den geilen Arsch und die Klit wieder. Kim reitet wie eine Göttin, bewegt sich mal vor, mal zurück, reitet alle Tempi durch. Geil. Und immer wieder dieser laszive Blickkontakt. Wir wechseln in die doggy. Sie hält toll gegen und ich gebe Feuer von hinten, befummel den Arsch und knalle sie durch.


1 Stunde 31 Minuten



Kim schlägt vor noch im Sessel zu ficken. Reiten reverse. Vor Geilheit habe ich schon Schaum vor dem Mund. Der Anblick ist 5***** wert und ihre tolle Performance mindestens auch. Sie beugt sich nach vorne. Mein stahlharter Pilot wird perfekt stimuliert. Dann nehme ich sie nach hinten zu mir. Sie setzt ihre Füße auf meine Oberschenkel und nun nehme ich sie mit 150 beats per minute durch. Mein Puls rast und ich kann ihren Atem spüren, der auch rennt. Meine linke Hand fasst ans Herz, spürt die tollen Sillies und ein Herz, das mit mindestens 160 Schlägen kaum langsamer pocht als meins.


1 Stunde 34 Minuten oder so


Mit ernormen krampfartigen Anfällen in meinem Pimmel spitze ich das Gummi voll. Kim lässt mich voll auszucken, streichelt mich ein wenig und wischt den Schweiß von meiner Stirn. Perfekte Säuberung, toller langer AST und mit viel Zärtlichkeit zum Schluß beenden wir eine Topnummer. Die Abrechnung läuft sehr großzügig zu meinen Gunsten. Ich tippe aber auch gut.


1 Stunde 42 Minuten


ZK: zärtlich, tief
FO: Referenzklasse
EL: Referenzklasse
Augenkontakt: non-stop, sehr lasziv
Illusion: mega-hoch
Wiederholung: 500%

Fazit Kim


Mit einer sehr außergewöhnlich guten Nummer katapultiert sich Kim direkt im meine All-time-favorite-Liste. Mit einer großen Portion Herz, Illusion und handwerklichem Können legt sie die bisher beste Nummer in 2012 hin und auch in 2011 fallen mir eigentlich nur drei Nummern ein, die vergleichbar waren.

Paulina http://freiercafe.com/showpost.php?p=67118&postcount=72
Carina http://freiercafe.com/showpost.php?p...&postcount=829
Antonia http://freiercafe.com/showpost.php?p...&postcount=858


Ich zische mir noch ein Bier, nutze Dusche und Pool zum Ausglühen und verlasse die Finca in einem ähnlichen fluchtartigem Tempo wie ich sie betreten habe.


1 Stunde 52 Minuten


Mit gut einer Stunde ist dieses mein bisher kürzester Clubbesuch, aber gleichzeitig auch einer der besten. Der Verkehr war auf dem Rückweg etwas ausgeprägter. Trotzdem erreiche ich Frankfurt problemlos und in time. Schon toll, wie man ein kleines Zeitfenster so gut nutzen kann.


2 Stunden 57 Minuten


Fazit Finca: Auch wenn es nur ein Kurztrip war, der unter rationalen Gesichtspunkten mehr als fragwürdig einzustufen ist, hat mit der Aufenthalt sehr gut gefallen. Die Finca zeigte sich als sehr saubere und detailverliebte Location, die Geschmack auf den Sommer macht. Kim kann man auf jeden Fall die Auszeichnung Topact geben und weitere 3 DL´s hatten eine atemberaubende Optik, die mir in Erinnerung bleiben wird. Ich freue mich auf weitere Besuche in der Finca bei gutem Wetter, die dann auf jeden Fall länger dauern.
__________________
Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben ... Den Rest habe ich einfach verpraßt.
George Best



LUSTHANSA AWARDS 2010
Mit Zitat antworten
  #183  
Alt 05.04.2012, 15:38
hierundda hierundda ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.02.2010
Beiträge: 756
Dankeschöns: 57
Beitrag Anja, eine nette Milf

Letze Woche war ich entgegen meiner Angewohnhjeit Freitag Nachmittags unterwegs. Da ich mich in Neuwied aufhielt kam für mich als Anlaufstelle nur die Finca Erotica in Dierdorf in Frage. Also habe ich mich aufgemacht und bin dort am späten Nachmittag eingetroffen. An der Theke nett empfangen worden und dann in der Umkleide neben der Theke zum Umziehen gegangen. Was mir hier immer gut gefällt ist, dass in den Spinden die desinfizierten Schuhe stehen und man dort auch ein Handtuch zum Abtrocknen nach den Duschen hat. Also erst mal umgezogen und geduscht. Danach in den Barraum und einen Kaffee getrunken.

Da ich erstmal relaxen wollte habe ich mich beim Whirlpoll auf die Liege gelegt. Als ich so dalag und die Katze die auf der anderen Lieg lag beobachtete kam Jacky aus dem Atrium in Berlin, sie hatte hier wohl Ihren ersten Tag. Sie war Blond, schulterlange Haare, B/C-Cups, 36 Figur, ca. 170 cm groß, zu mir. Wir unterhielten uns was über die Finca und dann kam die Frage nach dem Zimmer. Diese verneinte ich, da ich noch ruhe haben wollte. Dieses war Ihr irgendwie nicht recht, was ich auch verstehen konnte. Aber ich blieb standhaft und vertröstete Sie erstmal. Danach lag ich da und wurde nach kurzer Zeit von einer anderen DL angesprochen. Dieses wollte mich so streicheln wie Sie die Katze streichelte. Das lehnte ich dankend ab. Dann kam eine Dritte DL, dunkelhaarige Polin. Diese wurde von mir ebenfalls weggeschickt. Ich hatte schon den Hut auf, weil ich irgendwie keine Ruhe bekam. Aber was solls. Ich döste noch was vor mich hin und ging dann zur Theke um noch einen Kaffee zu bestellen. An der Theke wurde ich von Anja, blonde Haare, etwas älter, schöne große Brüste, ca. 165 bis 170 cm groß angesprochen. Wir unterhielten uns über dies und das während ich einen Kaffee trank. Ich hatte Ihr direkt gesagt, dass ich zurzeit keine Buchung wolle. Als ich mich dann verabschiedete um in die Sauna zu gehen versuchte sie nicht mich von einer Buchung zu überzeugen.

Also ging ich in die Sauna, danach was essen und nochmal relaxen. Dann sah ich mich nach Anja um, wurde aber nur von Jacky erspäht. Nach der netten Unterhaltung mit Anja wollte ich aber Anja haben. So kam es, dass ich Jacky ncohmal klar machte, dass ich keine Buchung mit Ihr wollte. Woraufhin sie mit den Worten „Alles klar abzog“. Danach war ihr auch alles Klar und sie behandelte mich den Rest des Abends wie Luft, was ich als sehr angenehm empfand. Nach gefühlten 4 Stunden, mittlerweile hatte ich zu Abend gegessen, sah ich Anja wieder. Sie kam zu mir und erzählte, dass Sie einen Gast hatte der Sie wohl 3 h gebucht hatte. Wir unterhielten uns was und ich stellte dann die Zimmerfrage.

Wir gingen den Schlüssel holen und ins Zimmer. Was ich hier erlebte war guter Standard, wobei Sie immer wieder versuchte Ihr Programm durchzuziehen. Somit war die Nummer, für mich, nichts besonderes. Ich war aufgrund des tollen Vorgesprächs etwas enttäuscht. Wobei das küssen, blasen und der Verkehr schon in Ordnung war. Sie stöhnte mir nur etwas zuviel. Aber sie baute auch das eine oder andere Element ein was ich Ihr vorher im Vorgespräch erzählt hatte.

Nach dem Zimmer noch was getrunken, etwas relaxt und dann nach Hause gefahren.
Mit Zitat antworten
  #184  
Alt 16.04.2012, 15:19
Benutzerbild von sam48
sam48 sam48 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 09.06.2010
Beiträge: 62
Dankeschöns: 178
Daumen hoch A3-Ab"stecher"

Bei einer Fahrt in den Norden, hatte ich mal wieder Gelegenheit, die A3 in Dierdorf zu verlassen.
Vor Ort am späten Nachmittag etwa 30 CDLs, aus der mir bekannten Stammbesatzung (vom letzten Jahr):
Bianca, Patrizia, Jeanette, Aneta, Kassandra, Malwina, Vanessa, Jacky, Anja(?) die kräftige mit der Brille?, auffallend viele „kräftige“ Frauen vor Ort, aber auch erstaunlich viele deutsche, mindestens acht.
Außer einer ausgedehnten Wiedersehensfeier mit meiner Lieblings-Lady habe ich noch gebucht:
Dana, RO
21J.
sehr schöne C-Cups
Lange schw. Haare
Ca. 160cm
34er KF
Service:ZK*,FO*.GV,
schöner Illusionsfaktor
WHF:ja
Schaden: 1CE
Nettes Anbahnungsgespräch auf Englisch, sie lacht gerne und ist sehr witzig, ein wenig crazy, aber das mag ich.
Ab ins Zimmer, schöne ZKs, abwechslungsreiches feuchtes FO, Reiter in der Hocke, Doggie, Missio, Druck auf eine schöne Art abgebaut.
Noch etwas SmallTalk, dann ab zur Zahlstelle.

2. Nummer war ein Wiederholungsfick

3. Nummer mit
Bianca, RO
24J.?
sehr schöne C-Cups
Lange blonde. Haare
Ca. 165cm
36er KF
Service:ZK*,FO*.GV,FT,
wenig Illusionsfaktor
WHF:ja, wenn gut drauf
Schaden: 3CE
Bianca hat mich bisher zwar immer gereizt, aber sie sieht oft so aus, als wenn sie nicht gut drauf ist. Bisher hatte ich nie Lust den Motivationstrainer zu machen, Animation bisher null.
Umso erstaunter war ich, dass sie sich in meiner Ruhephase zu mir legte. Ein nettes Gespräch führte dann auch zum Zimmergang. ZKs und FO waren so gut und intensiv, dass ich auf eine h verlängerte.
War vielleicht doch zu kurze Relaxphase, der Abschuss beim GV wollte nicht kommen, daher mit FT beendet.

4. Nummer mit
Enni, BG
24J.
Mini A-Cups mit tollen Nippeln
Halblange schwarze Haare (Cleopatra-Style)
175cm
34 KF
Service:ZK,FO*.GV,
wenig Illusionsfaktor
WHF:80%
Schaden: 1CE

Fazit des 1. Besuchs nach 5 Monaten: guter Service, LineUp durchwachsen, bei vielen Mädels hatte ich das Gefühl, lieber vorsichtig zu sein, da Abzockgefahr möglich.
Werde wieder einen Abstecher machen, wenn ich die A3 lang fahre, aber ich freu mich auch wieder aufs Sharks.
Da ist das LineUp besser und der Wellnessfaktor des Clubs wesentlich höher.
Mit Zitat antworten
  #185  
Alt 17.04.2012, 12:16
kölner kölner ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.02.2011
Ort: Kölle am Ring !!
Beiträge: 168
Dankeschöns: 324
Standard 6 Jahre finca erotica am samstag

Hi am Samstag war 6 Jahr Party in Finca ! War gegen 11 Uhr da . Vor der Tür großen treiben am schmücken !! Parkplätze zu dieser Zeit schnell besetzt !! Na rein in den laden gezahlt und zu umkleide. Nach duschen zur theke super schön aufgemacht mit viel liebe geschmückt Klasse draußen ein Riesen Zelt über den Schwimmbad Bereich gebaut Klasse war echt gemühtlich abends auch beheizt . Draussen noch ein paar Zelte als zusatzzimmer !! Nach dem Rundgang zum frühstück war wie immer !! Danach Sauna und whirpool mit ein paar bekannten !! Der laden war zu dieser Zeit schon gut besucht!! War so 15 Uhr !! Um halb vier Fußball da Gab es auch schon das erste mal Büffet !! Super Klasse mit einem grossen Kuchen Motto 6 jahre Finca !! Essen Hammer gab bis Feierabend 4 mal verschieden Büffes !! Mädels waren so bis zum Abend 70 Sag ich mal !! Um 18 Uhr ging das Programm los super Shows von Kitty core wAr am besten !! Um 22 Uhr erste mal Gang bang mit Loren Pink Hammer Frau hatt 3 Gang bangs gemacht war 3 mal dabei Klasse!! Die Verlosung leider ohne Gewinn an mich !! 1 bekannter hatt gewonnen . Die anderen unbekannt !! Zimmer heute keins war mir zu lange warte Zeit auf Zimmer !! Na war ne geile Party bin um 3 Uhr daraus !! Und ab nach Haus . Bis dann
Mit Zitat antworten
  #186  
Alt 18.04.2012, 06:59
milan milan ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.05.2010
Beiträge: 245
Dankeschöns: 417
Standard Sonja

Die Sonja die auf der HP gezeigt wird ist das die Sonja die früher mal blond war und vor 1 jahr dort gewerkelt hatte. War gestern leider nicht da.

ich aber und Dana aus Rumä genommen. Ein guter clubfick. Nichts auszusetzen. Wollte noch ein zweites Opfer aussuchen, aber dann im Spind das Handy kontrolliert und leider war was geschäftliches dazwischen gekommen
Mit Zitat antworten
  #187  
Alt 18.04.2012, 07:50
Benutzerbild von Rivera
Rivera Rivera ist offline
Frühstücksrentner
 
Registriert seit: 28.09.2009
Ort: Im P6-Bermudadreieck
Beiträge: 2.180
Dankeschöns: 42147
Standard Finca am Tag nach der Jahresparty (15.04.12)

Leider war ich bei der Jahresparty verhindert, so dass ich unbedingt noch die Gelegenheit nutzen wollte, die grandiose Kim vor ihrem längeren Urlaub (dem Vernehmen nach ab 18.04.) anzutreffen. Da Kim immer erst so ab ca. 17 Uhr vor Ort ist bin ich auf gut Glück hingefahren und es kam natürlich so, wie es kommen musste: Kim war unpässlich und nicht da.

Die Party hatte keine offensichtlichen Spuren hinterlassen, sieht man mal von dem Zelt rund um den Außenpool und den zusätzlichen kleineren Fickzelten ab. So berauschend waren die Außentemperaturen auch wieder nicht und so machte sich dieses Riesenzelt auch am Tag danach noch bezahlt. Im Grunde also ein ganz normaler Finca-Sonntag: ca. 25 Dls und etwas mehr Gäste, darunter wie üblich ein hoher Anteil Stammkundschaft. Auffällig war leider wieder einmal, dass weniger gebuchte Dls mit der Zeit immer aufdringlicher wurden.

Ersatz für Kim wurde erst nach einiger Zeit gefunden: Leyla, hübsche Marokkanerin, vor zwei Jahren schon mal im Club, zwischenzeitlich auch in der Schweiz tätig, bei der Party erstmals wieder vor Ort und künftig immer wieder sporadisch im Westerwald.

Leyla ist ein sympathisches Mädel, das auch sehr gerne lacht und überhaupt nicht auf einen Zimmergang drängt. Auch ansonsten alles im grünen Bereich: schöne ausgedehnte ZK, oralen Freuden ist sie keineswegs abgeneigt und im Stellungskampf mit Leidenschaft bei der Sache.

Fazit:
Leyla ist eine Empfehlung für schönen GF6; leistungsmäßig durchaus gehobener Clubstandard.

Kurzübersicht Leyla

MA, Mitte bis Ende 20
Ca. 165 cm, KF 36/38, B-Cups (fest), lange schwarzbraune Haare, zum Zopf gebunden
Perfektes Deutsch

FO: Ausgefeilt und variantenreich
EL: Ja, sehr zärtlich und ausdauernd
Augenkontakt: Immer wieder
ZK: Noch intensiver geht kaum
Lecken: Kurzes Vergnügen, aber ob ich wirklich so gut bin?
Fingern: Kein Problem
GV: Reiter und Missio, beides mit hoher Leidenschaft und Intensität
GF6-Faktor: Mittel bis hoch
Porno-Faktor: Niedrig
Illusionsfaktor Optik: Attraktive Orientalin mit interessanter Ausstrahlung
Illusionsfaktor Nähe: Ihre offene und sehr kommunikative Art suggeriert nicht nur, sondern bestätigt auch auf dem Zimmer große Nähe

Die obligatorische zweite Tagesbuchung gestaltete sich schon schwieriger, da das Line-up zusehends ausdünnte. Mir war jedoch bereits einige Zeit Zora aufgefallen, eine sehr großgewachsene Lady mit Hammerbody und verruchter Ausstrahlung. Auffällige rote Haare, zudem ausgestattet mit aufgemotzten tollen C-Cups, die sich in der haptischen Wahrnehmung als recht fest getunt herausstellten. Sie war oft gebucht und so musste ich sie nach einem Zimmergang abfangen und einen Treffpunkt vereinbaren.

Etwaige offene Servicefragen wurden sofort zerstreut, indem mir bereits an der Theke heftigste ZK verabreicht wurden. Darüber hinaus entpuppt sie sich als sehr offene und kontaktfreudige Lady ohne jegliche Allüren, die sie aufgrund ihrer Optik mit 1a-Pflegezustand sicher haben könnte. Zora dürfte vielleicht einigen als Anni aus dem LR bekannt sein, wo sie auch weiterhin im Wechsel sporadisch tätig sein möchte.

Ohne Aufwärmphase geht’s auf dem Zimmer direkt in den pornomäßigen Nahkampf. Selten so ein formidables FO erlebt. Saugintensiv, meist freihändig, ultratief, auf die Zunge schlagen, dabei immer ihren geilen Pornoblick im Visier. Fast schon selbstredend, dass sie auch vor ZA nicht halt macht. Auch beim Poppen blieb Zora nichts schuldig und mit entsprechender Dirty Talk-Untermalung wurde das Tütchen leider zu schnell gefüllt.

Fazit:
Die rote Zora überzeugte in allen Punkten. Ihr Service geht eindeutig in Richtung Porno. Eine meiner besten Buchungen im bisherigen Jahresverlauf. Neben Kim eine weitere Polin, die in der Finca für Furore sorgt.

Kurzübersicht Zora

PL, Ü30
KF 36, C-Cups (sehr fest getunt), mittellange glatte rote Haare, zum Zopf gebunden,
Bauchnabelpiercing, (Innen-)Unterarmtattoo,
Ca. 175 cm, sehr gutes Deutsch, Nichtraucherin


FO: Sehr variantenreich und lustvoll, von zart bis hart alles dabei, inkl. ordentlicher Portion Spucke; absolut pornolike
EL: Siehe FO
ZA: Auch im Programm enthalten, passt zu ihrem sonstigen Auftritt
Augenkontakt: Ja, immer wieder
ZK: Ab der ersten Sekunde megatief, sehr intensiv, fordernd und ausdauernd
Lecken: Hochgenuss bei dem Pflegezustand und ihrer Genussfähigkeit
Fingern: Überall problemlos, auch mit mehreren Fingern
GV: Nur Reiter; wegen Überdruck schnelles Ende
GF6-Faktor: Mittel bis hoch
Porno-Faktor: Mittel bis hoch
Illusionsfaktor Optik: Interessanter Hingucker mit Hammerbody
Illusionsfaktor Nähe: Trotz Pornorichtung extreme Nähe!


Fazit Finca:
Für einen mittelgroßen Club bietet die Finca einfach (fast) alles, was das Herz begehrt: ein stilvolles und gepflegtes Ambiente, netter Thekenservice, gutes Essen – und nicht zuletzt eine annehmbare Auswahl an Girls. Zwei sehr gute Nummern waren jedenfalls am Sonntag dabei.
Mit Zitat antworten
  #188  
Alt 19.04.2012, 20:03
Benutzerbild von Fry
Fry Fry ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.11.2009
Beiträge: 105
Dankeschöns: 1481
Standard Erstbesuch Finca

Bei der Verlosung hatte ich eine Freikarte für die Finca gewonnen, so stand der Erstbesuch in Dierdorf an.

Der Club ist von außen unscheinbar, von innen mag er aber zu gefallen: Ein Wellnessbereich mit einer geräumigen Sauna als Highlight, eine Rundtheke, Pornokino, diverse Sitzecken, ein Essbereich, alles, was das Herz begehrt, ist vorhanden, nur leider für meinen Geschmack viel zu dunkel. Im Sommer kann der Club eine weitere Trumpfkarte ausspielen, der Außenbereich mit Pool und Grillhütte lädt zum Sonnenbaden ein.

Das Line-Up war, wenn man Stammgästen glauben schenken darf, für Fincaverhältnisse nicht das Beste. Optisch ansprechend fand ich eine hübsche Blondine (Ruby?) mit diversen Tattoos, mein Bauchgefühl hielt mich dann aber von einer Buchung ab.

Stattdessen ging das einzige Zimmer an diesem Tag an Zora, einer rothaarigen Polin um die 30 mit durchtrainiertem, eingecremtem Body, Sillis und toller Ausstrahlung. Die Sympathie stimmte, einem Zimmergang stand nichts im Wege.

Der Service war top, angefangen vom Knutschen übers abwechslungsreiche Blasen bis hin zum engagierten GV. Da kann man darüber hinwegsehen, dass die Sillis nicht gerade gefühlsecht sind und auch das Zimmer viel zu dunkel war. Ich liebäugelte mit einer Zweitbuchung, aber zu dem Zeitpunkt war sie in ein Gespräch mit einem anderen Gast vertieft.

Fazit: Sowohl den Fincabesuch als auch das Zimmer mit Zora werde ich wiederholen, dann hoffentlich bei sonnigem Wetter.
__________________
Homefucking is killing prostitution

Geändert von Fry (20.04.2012 um 17:50 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #189  
Alt 23.04.2012, 11:24
letmein letmein ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.12.2011
Beiträge: 104
Dankeschöns: 368
Daumen hoch

Auch ich habe meinen Erstbesuch in der Fince am Freitag dank eines gewonnenen freien Eintritts aus dem Freiercafé hinter mich gebracht. Mein Fazit: Super. Ich habe mich total wohl gefühlt.

Ich habe 2 Girls genossen und hätte bestimmt noch weitere genommen, wenn ich noch Zeit gehabt hätte. Die beiden waren Evelina (Anfang 20, angeblich italienisch/türkisch, mit supernettem Gesicht) und Dana (Anfang 20, rumänisch, für meinen Geschmack die hübscheste im ganzen Laden). Der erste Service war OK - aber auch nicht mehr - der zweite war klasse mit ZK und allem was dazu gehört.

Mein Wiederholungsfaktor für die Finca: 100%!
Mit Zitat antworten
  #190  
Alt 24.04.2012, 21:21
Benutzerbild von atlantisfan
atlantisfan atlantisfan ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2010
Beiträge: 170
Dankeschöns: 3237
Lächeln Freitags in der Finca

Freitags in der Finca

Grade noch zur Happy-Hour in Dierdorf eingelaufen und grad noch einen Parkplatz ergattert.
Beim Betreten der heiligen Hallen, erstmal erstaunt.
Beim ersten Rundgang, Mädels wohin man kuckt, die um Männer buhlen und zwar im Verhältnis von 3:1.
Nach einem leckeren späten Frühstück gings dann wieder auf Suche.
Im Raucherbereich fündig geworden, Dea aus Muränien lächelte mich suess an, so setzte ich mich zu ihr auf die Couch.
Kurzes Interview mit der zierlichen Schönheit, sie wunderschön und ich ziemlich aufgegeilt, somit war der Zimmergang war besiegelt.

Dass es keine innigen ZK gibt, war mir bewusst. So ging sie mir, nachdem wir zusammen das Laken ausgebreitet hatten recht bald und forsch ans Gemächt.
Um etwas das Tempo rauszunehmen, wollte ich sie etwas verwöhnen, doch bevor ich meinen Kopf zwischen ihre Beine begeben konnte erntete ich ein " I don't like this "
Ebenso ging es bei späteren Fingerversuchen, während sie mit etwas viel Handeinsatz blies.
Durfte mich über mich selbst wundern, dass ich dem so lange standhielt, so ließ ich sie machen, bis ich um Gummierung bat.
Beim Reiten lässt sie mit geilen kreisenden Bewegungen die Mösenmuskeln spielen.
Dreh sie in die Missio, sonst hat sie mich gleich soweit.
Hier geht sie immer gut mit, ob zärtlich langsam und tief mit mehrmaligem Einführen oder heftige Penetration.
Doggie die Krönung, bei dem Knackarsch und auch hier geht sie gut mit, bis zum Abschuss nach ca 25min.

Dea ca 20 Ro, KF 32-34 A-Cup. lange braune Haare. Keine Tatoos in Erinnerung.

WDH: 50%, da die Nähe gefehlt hat, aber Optik und SEX schon geil waren.
Kostenfaktor........ 1 CE

Nun war Sauna, Smalltalk unter Kollegen und relaxen angesagt.
Beim Essen leistet mir meine Sparingsparterin Gesellschaft.

Dann wieder mit den Kollegen geklönt und Erfahrungen ausgetauscht.
So langsam füllte sich der Laden, doch immer noch mehr als doppelt soviel Mädels (um die 50).
Mir kam es so vor, dass deswegen auch mehr animiert wurde als sonst.
So wurde das ein oder andere Interview geführt und Objekte der Begierde gespeichert, doch leider lässt mich mein Namensgedächtnis ab und an im Stich.

Kim ca 30 Deutsch/Polin hinterließ einen nachhaltigen Eindruck und wir saßen ein paarmal beim neckischen Smalltalk zusammen.
Sie hatte kein Problem damit, dass ich sie vertröstete und ging mit gewohnter Schlagzahl weiter zimmern.

Kim ist eine richtige Draufgängerin, die nach kurzer schmusiger Kennenlernphase gleich von 0 auf 180 schaltet und auch mal eine öffentliche Blaseinlage forciert.
Nach dem Motto "wenn dann richtig" gibt es bei einem weiteren Smalltalk gleich eine Kussorgie, denn sie wusste gleich dass sie schon gewonnen hat.
Dem kann man sich kaum entziehen und dackelt brav hinterher zur Rezeption.

Im Zimmer gehts genau so weiter, keine Zeit verschwenden mit Schmusekrams, gleich in die vollen.
Während des Hardcore-Blasen schwingt sie sich in die 69 und will selbst genießen, während sie weiter mit Knüppel und Sack spielte.
Sie genießt und windet sich, stöhnt dabei heftig, aber nicht laut und übertrieben.
Meine Finger suchen und finden, stimulieren bis die Säfte fließen, doch beim Eintauchen gibt es ein Veto von ihr.
Wiederum siegessicher zieht sie bei leichten Anlaufschwierigkeiten meinerseits alle Register und macht den müden Krieger nahkampfbereit und kramt den Präser mit links aus dem Täschchen.
Ich lass sie aufsatteln und genieße ihre Reitkünste, doch lange halt ich das nicht aus.
Pack sie am Knackhintern und muss bremsen. Penetrier sie langsam, doch tief und heftig und wir finden unseren Rythmus. Sie setzt sich durch und wird schneller.
Stellungswechsel in die Missio, a tergo halte ich wohl keine 3 Stösse aus.
Hier kurzes Hardcoregerammel, drück sie in die Kissen und sie erwidert mit feuchten Küssen bis ich wieder Gas gebe.
Leider komm ich über den Gedanken an Stellungswechsel nicht hinaus und komme heftig.
Wieder Züngelei und kurzer Smalltalk, dann ist die Zeit leider vorbei.
Doggie wird aufs nächste Mal verschoben, doch da muss eine Strategie her und als erste Nummer klappt es bei mir mit ihr wohl nur als Langzeitbuchung.
Tolle Nummer mit toller Frau, gerne wieder.






Name:............... Kim
Nationalität:....... POLEN/D
Alter:.............. um die 30
Größe:.............. mit Schuhen locker über 1,80 m
Konfektion:......... 36
Gewicht:............
Haare:.............. lang, dunkel
Oberweite:.......... schön gemachte D-Cup
Intimbereich:....... rasiert
erhaltener Service.. ZK, FO, GVM, lecken, kein fingern
Besonderheiten:.....
Wiederholungsgefahr. 90%
Kostenfaktor........ 1 CE + Tip


Gesamtfazit:
Gute Stimmung und viele Mädels, die leider (oder auch gut) in der Überzahl waren.
Da war für jeden was dabei und wieder keinen Flop, deswegen hat es mich dorthin gezogen und man kommt gerne wieder
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
a-3, christina, dea, dierdorf, erotica, finca, fkk, jay, melina, saunaclub

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:26 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de