Einzelnen Beitrag anzeigen
  #432  
Alt 28.10.2017, 20:11
Benutzerbild von whorist
whorist whorist ist offline
pathologischer Popper
 
Registriert seit: 01.02.2015
Beiträge: 33
Dankeschöns: 2531
Unglücklich Erstbesuch in Aplerbeck

Heute führte mich mein Entdeckerdrang nach Dortmund zum Saunaclub Aplerbeck. Bereits die Anfahrt war eine Prüfung: diverse Baustellen in näherer Umgebung gaben meinem Navi (mit nicht gerade aktuellster Software) Rätsel auf.
Gegen 17.00Uhr bin ich dann endlich angekommen und habe mich bei der Empfangsdame sogleich als Newbie geoutet.
Daraufhin wurde eine Lady als Guide für mich abgestellt.
Der Laden erstreckt sich in einem älteren Haus über mehrere Etagen: Im Keller befinden sich Umkleide und Dusche. Erdgeschoß beinhaltet Bar/Aufenthaltsraum der Damen sowie Essraum. Bei meiner Ankunft kam der Caterer mit dem "Buffet": Hähnchengeschnetzeltes mit Reis und irgendwie vermutlich türkisches Knabbergebäck. Kaffeevollautomat zur Selbstbedienung ebenso wie ein Getränkekühlschrank mit Softdrinks.
Erste und zweite Etage beinhalten die Verrichtungszimmer, in der ersten gibt es noch eine Sauna.
Jetzt zu den Damen: Alle ziemlich bekleidet mit Etuikleid, Body und ähnlich unnützem Zeug... Die Figuren konnte man natürlich als Mann vom Fach trotzdem erahnen
Zu den Kursen: 30420, 50430 und 80460. 30/40/70 hätte marketingtechnisch mehr Sinn gemacht, aber Mathematik gehört wohl nicht zu den Kernkompetenzen der Betreiber.
Von den angeblich 16 Damen konnte ich auch ca. ein Dutzend betrachten:
drei fielen flach, da sie mit den Daddelmaschinen flirteten, weitere unterhielten sich angeregt miteinander, andere verschwanden in einem irgendwie "privaten Personalraum" im Keller und die verbliebenen 2,3, auf den Sofas flashten mich nicht so sehr...
Ein süßes Schnuckelchen war genau meine Kragenweite, süßes Gesicht, klein und zierlich aber an den richtigen Stellen kurvig - Leider eine von Denen, die im Kellerraum verschwanden...
Nach dem Anzünden meiner Streßzigarette wurde mir bedeutet, in der 2. Etage könne geraucht werden - also nach oben! Da saß ich nun in einer Ecke unter der Dachschräge und blies den Rauch aus einem offenen Dachfenster - allein!
In mir reifte ein Plan: Über kurz oder lang würde eines der Mädels zu mir kommen um eine zu rauchen. Das könne Sie dann vor dem Dachfenster stehend tun, während ich Ihr von hinten meinen Prügel rhythmisch einzuführen gedachte.
Mit breitem Grinsen paffte ich den Glimmstengel ab, aber niemand verirrte sich nach oben!
In aller Ruhe inspizierte ich die beiden oberen Stockwerke incl. Sauna. Alle Zimmer - in schwarz und rot gehalten - leer. Ich war, neben einem saunierenden Kollegen der einzige - Achtung - Grizzly, nicht Eisbär, da die extrem flauschigen Bademäntel aus Mikrofaser grau sind...
Insgesamt waren so gut 20 Minuten vergangen, ohne dass sich ein Mädel sehen ließ. Stellen die etwa nur Nichtraucherinnen ein??? Gut für frischen Atem, aber mein Plan wurde so durchkreuzt!
Nachdem ich nochmals im Aufenthaltsraum die Lage gecheckt hatte, beschloss ich ungefickt wieder zu verschwinden. Irgendwie wurde ich mit der Situation/den Damen nicht so richtig warm, obwohl so 2, 3 durchaus lecker anzusehen waren.
Fazit: Flauschige Bademäntel - in richtiger Größe!!! aber sonst recht desinteressiertes Personal trotz deutlichem Frauenüberschuß. Allzu geldgeil können die nicht sein, wo sie doch für die Daddelautomaten immer Nachschub brauchen...
Zur Tür geleitete mich dann wieder das Schnuckelchen, was sich als Anna entpuppte und bei früherem Kontakt Umsatz hätte generieren können

Also dann eben morgen früh ein frisches Girl aus der Venus oder der Arabella oder der Freude oder...
Wir leben in einer Oase der Glückseligen, die aus einer Riesenauswahl an Saunaclubs mit größtenteils willigem Personal wählen können.
Diese Wahl sollten wir mit Bedacht treffen, dann setzt sich Qualität durch!
__________________
I have the pussy, I make the rules -
I have a dick, I fuck the rules!
Mit Zitat antworten