Einzelnen Beitrag anzeigen
  #3  
Alt 20.06.2017, 20:44
FC-Themenguard 02 FC-Themenguard 02 ist offline
Team Freiercafe
 
Registriert seit: 12.11.2011
Beiträge: 5.269
Dankeschöns: 2971
Standard Finca: Hedy

Auszug aus Berichtethema vom 16.06.17:

Zitat:
Zitat von Monteblanc Beitrag anzeigen

... Aber es dauerte bis ich eine CDL mir ins Auge fiel, die sich breitbeinig an den Pool setze und ihre Pussy präsentierte. Rattenscharf gemacht und mit reichhaltigem Augenkontakt zwischen uns. Besser ging die Anmache nicht!

Nun begannen meine Systeme an warm zu laufen. Eine Frage an einen Clubfreund ergab, dass sie aus Ungran kommt und im Bett was zu bieten hatte. Der Name lautete Hedi. Es kam noch schärfer. Sie rieb sich die frisch rasierte Pussy und ging ein paar Minuten später an die Bar. Nun, dachte ich, jetzt hinterher oder die Bremsraketen zünden, um nicht sofort auf die geschickte Anmache einzugehen. Ich zündete die Hormonbremsraketen und verzögerte um rund fünf Minuten. Mehr ging nicht. Gute Entscheidung, wie sich später herausstellte, denn ich war geil.

Der Weg führte mich an die Bar. Position, gegenüberliegende Seite, wo sie Platzgenommen hatte. Lecker, dache ich. Diese Pussy muss geleckt und auch gefickt werden. Scharf war diese Vorstellung und diese wollte ich in die Tat umsetzen. Also ein Wasser bestellt, schnell bekommen und dann auf die ungarische Schönheit zu.

Da ich ziemlich geil war, machte ich es kurz.
"Hast Du Zeit und sprichtst Du deutsch?"
"Ja", war die Antwort.

Ein wenig gesprochen und die Leistungen bei ihr abgefragt. Sicher ist sicher.
Wir fanden uns im Kino wieder und dort gab sie schon einmal Vollgas und ließ das Blaskonzert aufspielen. Sehr guter Anfang, der sofort zu mehr Geilheit führte. Sehr gut gemacht und mit viel Gefühl war das Gebläse. Zum Start sollte dies sein, finde ich. Wir gingen auf das Zimmer.

Was nun folgte, war ein Volltreffer. Sehr guter Sex in allen Stellungen. Sie machte alles mit wollte auch intensiv geleckt werden. Dabei wurde sie richtig nass und kam sichtlich nach kurzer Zeit. Sie war nass wie ein Kieslaster; traumhaft beim lecken.

Wir verlängerten die halbe Stunde auf 60 Min. Sehr gute Entscheidung. Beim ficken guter Augenkontakt, sehr zärtlich, Illusion pur. Sie verseht das Geschäft einer Dirne und bot was für das Geld, was bei mir zu einem klasse Orgasmus führte. Überzogen wurde die Stunde leicht, weil wir uns noch ein wenig unterhalten haben, was kein Problem beim zahlen war. Sehr gute Leistung von Hedi, der Ungarin, die sehr gutes deutsch spricht.

Diese heißblütige Liebsdienerin steht auf meiner Vavoritenliste und wird in den nächsten Wochen mal wieder gebucht werden müssen.
Mit Zitat antworten