Einzelnen Beitrag anzeigen
  #2  
Alt 03.06.2017, 21:56
Benutzerbild von Elrond17
Elrond17 Elrond17 ist offline
Powerclubber
 
Registriert seit: 23.11.2016
Ort: Im Bergischen Land
Beiträge: 443
Dankeschöns: 19516
Standard Ceylan wiedergetroffen - echt happy!

Aus meinem Bericht vom 3.6.:

Zitat:
Zitat von Elrond17 Beitrag anzeigen
Hatte ich mir im Vorfeld überlegt, mit wem ich aufs Zimmer wollte, war es kurz nach Ankunft obsolet. Nach dem Duschen startete ich einen ersten Rundgang und sah... Ceylan. Mit der hatte ich gar nicht gerechnet, wähnte ich sie doch noch in Rumänien. Gut, sie sagte mir später, dass es nur ein kurzer Besuch in D sei, um die Kasse aufzufüllen. Dafür braucht es aber auch Buchungen, und davon hatte sie in den letzten 2 Tagen angeblich noch keine.
Nun, mich wird sie an diesem Abend für eine Stunde bekommen... und als Tagesjungfrau ist sie mir auch recht.

Ceylan ist ein süßes kleines Geschöpf, halb Türkin, halb Rumänin mit einem sehr hübschen orientalischen Gesicht und langen schwarzen Haaren mit Strähnchen. Dazu wunderbare C-Cups und einen herrlich griffigen, fraulichen Körper. Vor einigen Wochen hatte ich schon mal das Vergnügen mit ihr, und das war schon sehr schön. Genau das, was ich mir für diesen Abend gewünscht habe.

Aber erstmal hatten wir Hunger und stärkten uns an dem leckeren Grillbüffet. Das Essen finde ich dort wirklich gut und es gibt reichlich Auswahl an verschiedenen Dingen. Während des Essens unterhielten wir uns, was wir die letzten Wochen gemacht haben und ihre weiteren Pläne. Danach wurde noch eine Ziggi geraucht und, klar, ging es aufs Zimmer.

Es sollte eins im EG sein (Nr. 2), gut aufgeheizt durch das sonnige Wetter. Das Fenster stand auf und wir schalteten erstmal das Klimagerät ein. Nach dem Beziehen des Betts zogen wir uns aus und begannen mit wundervollen ZK und Fummelei.

Sie frug mich, ob ich sie massieren könne, was ich sehr gerne tat, nachdem sie noch Öl geholt hatte. Dieser Körper ist einfach wunderschön, so dass die Massage mir auch richtig Spaß machte. Nachdem das Öl einmassiert war, drehte ich sie um und begann, begleitet von weiteren ZK, sie zu verwöhnen: ihre wunderschönen C-Cups und ihre wohlschmeckende Muschi ("du magst meine Muschi?") mit Zunge und Fingern, bis sie am ganzen Leib zitterte und pitschnass wurde. Ein diebisches, sehr zufriedenes Grinsen von ihr, dann revanchierte sie sich mit sehr gefühlvollem Französisch, während sie sich so drehte, dass ich sie auch weiter verwöhnen konnte.
Wohl wegen der Hitze ließen wir die 69er aus.

Fast unmerklich gummierte sie den kleinen Herrn Elrond mit dem Mund, das macht sie richtig gut. Danach fickte sie mich in einer für mich ganz neuen Stellung: eine Art Reverse Cowgirl, wobei sie zwischen meinen gespreizten Beinen lag. Total angenehm und aufreizend. Weiter ging es in einer Art Löffelchen (habe ich auch nicht so oft), dann aber kurz in die Missio. Lieber war ihr aber dann, von hinten genommen zu werden, was wir dann recht ausgiebig taten. Immer wieder bremste ich mich ab, um nicht zu früh zu kommen. Sie hingegen genoss es so ungehemmt, dass sie wohl mehrfach kam. Auf meine Ansage, dass sie es gut gespielt hatte, reagierte sie total empört. Nunja, es kann ja tatsächlich sein... Zwischendurch mal eine kleine Pause, in der sie erstmals etwas Gel einsetzte.

Weiter ging es dann erst in der Mission, dann wieder im Doggy, ihrer Lieblingsstellung. Die Rache des Herauszögerns (und vielleicht des Flutschis) folgte: als ich abspritzen wollte, ging es nicht. Also wurde das Finale mit HE herbeigeführt, während ich ihre wunderschönen Brüste vor mir hatte. Als ich dann auf ihre Beine abspritzte, meinte sie nur trocken: "das macht doch nichts". Einfach nur süß, die Kleine.

Nach dem Säubern folgte noch ein wenig AST und vollkommen fertig und durchgeschwitzt, aber glücklich verließen wir das Zimmer zur Geldübergabe (100460 + Tip) und zum Duschen.
Mit Zitat antworten