Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1147  
Alt 02.03.2018, 08:35
Benutzerbild von Rivera
Rivera Rivera ist offline
Frühstücksrentner
 
Registriert seit: 28.09.2009
Ort: Im P6-Bermudadreieck
Beiträge: 2.180
Dankeschöns: 42147
Standard PSR am 01.03.18

So alle paar Wochen müssen einfach die Durbuscher Höhen angesteuert werden, gestern war’s mal wieder soweit.

Eigentlich alles wie immer. Alles steht und fällt natürlich mit der Damenbesetzung, die sich nach meinem Dafürhalten derzeit z. T. recht ansehnlich darstellt. Trotzdem stets eine Momentaufnahme, dafür habe ich in der Vergangenheit zuviele Ups und Downs miterlebt.

Zitat:
Zitat von der Beitrag anzeigen

...dann mit lavinia(sie heisst dort irgendwas wie alessia) ein halbes stündchen im zimmerchen gezimmert.
Finca-Lavinia nennt sich hier Roxy.

Zitat:
Zitat von der Beitrag anzeigen

nun wollte ich mich mit isabella in zeit und .... zimmer.... verlieren. wunderbare stunde mit liebvollen und anspruchsvollen erotischen spielen, man kann nahtlos an ihre zeit in der finca anknüpfen. sie ist der seriöse gegenpart zur eher flippigen lavinia, deshalb gabs geniesserischen GF6 und schön viel nähe. nachdem die hinterlassenschaften beseitigt wurden noch ausgekuschelt und vorbei, schade, schade.
Isabella ist optisch zweifellos eine klare Bereicherung. Stets topless unterwegs und gut gebucht, was jedoch bei jungen hübschen Neuzugängen gang und gebe ist. Mich hat sie seinerzeit bei der einzigen Buchung in der Finca nicht so geflasht, dass ich sie nun wieder hätte buchen müssen; in jungen Jahren bereits sehr professionell, das sind keine rosigen Aussichten. Fans bzw. Longtimer mögen das naturgemäß anders sehen.

Buchung 1: Mona - Brasilien

X-te Wiederholung mit Mona. Spricht für sich, denn es gibt vielleicht nur eine Handvoll Dls, mit denen ich bislang in zweistelliger Buchungsanzahl gezimmert habe.


Buchung 2: Alexia – Bulgarien/Türkei

Bildhübsches Gesicht, markante Nase, gute Figur, so die Erkennungsmerkmale von Alexia, 31-jährige Bulga-Türkin, seit rd. sechs Wochen im Club.

Lustige Plaudertasche auf der Couch, Quasselstrippe auf dem Zimmer, zumindest zunächst. Leider bezog sich das Geplappere ihrerseits zumeist auf unerquickliche Inhalte wie vorgesehene Buchungsdauer, eventuelle Extras usw. Das sah schon schwer nach Koberei bzw. Zeitschinderei aus, ein Machtwort musste her.

Die in Relation zu ihrem Body unterrepräsentierten und zudem hängenden Minititten wirkten sich ebenfalls nicht gerade stimulationsfördernd aus; ein klassischer Fall für die plastische Chirurgie. Nun denn, auch da musste ich nun durch.

Zum Glück wurde es im Folgenden entschieden besser. Recht gute ZK, wegen fehlender Ausdauer jedoch noch ausbaufähig. Klares Highlight das formidable Gebläse, das Vergleiche mit den Großen der Szene nicht zu scheuen braucht. Auch beim Abschlusspoppen keinerlei Rumgezicke, Alexia zeigte vollen Einsatz, auch ohne übertriebenes Gestöhne.

Punktlandung in Minute 29. Irgendwie hatte ich immer noch ein leicht ungutes Gefühl hinsichtlich der Abrechnung, war aber alles im grünen Bereich, also 50430.

Fazit:
Nach Anfangsirritationen recht ordentliche Nummer. Für eine Wiederholung wird’s jedoch nicht reichen.

Kurzübersicht Alexia

BG/TR, 31
Lange glatte mittelblonde Haare, KF 36/38, A-Cups (leicht hängend)
Ca. 170 cm, passables Deutsch


OV: Eher langsames Tempo, mitteltief mit Variationen, guter Zungeneinsatz
EL: Gefühlvoll und ausdauernd
Augenkontakt: Ja, geiler Luderblick
ZK: Gut, jedoch nicht sehr ausdauernd, kein Knutschmonster
Lecken: Wir hatten beide unseren Spaß
Fingern: Nicht probiert
GV: Reiter und Doggy; A. präsentiert sich sehr ambitioniert
GF6-Faktor: Niedrig
Porno-Faktor: Niedrig
Professionalitätsfaktor: 80%
Optik: Attraktive Bulga-Türkin
Nähe: Später klar gegeben


Zitat:
Zitat von der Beitrag anzeigen

...gerade aus der dusche das traten zwei richtig junge, kölsche grazien ihren premieren dienst in der resi an, eine blond, schlank und wirklich ein hingucker, leider war das sitztuch ihr ständiger, umwickelnder begleiter, die blonde wurde danach direkt gebucht.
Müsste sich um Nala handeln, erster PSR-Tag am 28.02., superschlanke deutsche Hinguckerblondine, ca. Mitte/Ende 20. Vor knapp zwei Wochen war sie im Magnum bereits im (alkoholisierten) Partymodus, als ich sie ansprach. Gestern schlug sie erst gegen 19 Uhr auf, da waren meine Ressourcen schon aufgebraucht, also wieder schlechtes Timing. Ich gehe allerdings nicht davon aus, dass sie länger in Lohmar verweilt.

Aktuell ganz gute Voraussetzungen in der Residenz, hoffentlich bleibt es so.
Mit Zitat antworten