Einzelnen Beitrag anzeigen
  #940  
Alt 14.08.2013, 06:57
Benutzerbild von freedom
freedom freedom ist offline
Ceo of my own life
 
Registriert seit: 27.11.2009
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 10
Dankeschöns: 197
Standard Tag der Alpträume

Tag der Alpträume


Mann sollte öfter mal auf die Anwesenheitsliste schauen bevor
man sich auf dem Weg zu Neby macht. Mein größter, wie sich später
herausstelle mein zweitgrößter Alptraum wurde wahr, 10 Eisbären
5 Mädels da Lolita von einem holländischen Kollegen stundenlang belegt war.
Danke dafür

Diese Situation ist nichts für mich. Frisch geduscht und ab an die Theke schöpfte ich Hoffnung doch noch zum Zuge zu kommen.

Nach einer halben Stunde viel meine Wahl auf Wendy.

Das wirklich schöne an Wendy ist, das man sich gut mit Ihr
Unterhalten und seine Vorlieben äußern kann. Sie schafft
es auf dem Zimmer, wie keine Zweite, eine perfekte Show abzuliefern.
Alles was besprochen wurde, wurde auch perfekt umgesetzt, Sie macht alles mit
ist belastbar, einfach gelungen. Eben eine Frau und Spielzeug.
Dazu die faire Abrechnungen, schöner
kann ein Abend bei Neby nicht beginnen.

Wiederholung : jederzeit, immer eine sichere Bank

Nach dem Duschen wieder zurück zur Theke ein Wasser schlürfen,
als Neby zu mir sagte „Du gehst jetzt mal mit Nora auf Zimmer“

Nora – vor 2 Jahren hatte ich mit Ihr das schlimmste Zimmer
meines ganzen Lebens- seit dem Plagen mich Horrorvorstellungen von Ihr,
psychisch labil, verrückt, ein leichter Hang zum Wahnsinn – mein Größter Alptraum.

Vor meinem geistigen Auge lief der Horror ab:
Ich sah mich für einem Moment in einer dunklen Gasse, Licht flackerte, düstere Stimmung und Nora kam hinter mir her mit Ihren Irren Augen und rief, du kannst nicht weglaufen, ich kriege dich, du gehörst mir – AHHHHHH

Neby zarte Stimme riss mich aus diesem Alptraum. Nora stand vor mir, blickte mir in die Augen, Angst stieg bei mir hoch aber em entkommen ? unmöglich.
Neby’s Aussage das Sie sich geändert hätte, beruhigte mich nicht wirklich, da
Neby dabei auch noch sehr merkwürdig gelacht hat.

Nach einer kurzen Coachaktion sind wir auf das Zimmer 1.

Und Nora legte gleich los, ZK, Knutschen Körperküsse, Blasen
aber Hallo, das war nicht die Nora die ich im Hinterkopf hatte.
Keine Scheu mehr, kein abwesend an die Decke starren und starr wie ein Brett liegend, nein - jetzt ist Nora voll mit dabei, Aktion pur.

Küssen, streicheln, lecken lassen, blasen, fingern - alles kein Thema.
Klasse Abschluss und eine faire Bezahlung runden das jetzt wirklich
positive Bild von Nora ab. Sie hat sich zum Positiven geändert und
Ich würde Sie wieder buchen.

Manchmal hat Neby recht und MANN muss sich seinen Dämonen
stellen.

Auf zum nächsten MAL (wenn Celina wieder auf der Anwesenheitsliste steht)
Mit Zitat antworten